SBB Bombardier Doppelstöcker

  • Gemäss verschiedener Berichte in der Presse war der SBB bereits ab 2013 bekannt, dass es zu grossen zeitlichen Lieferverzögerungen kommen wird. Das es einen Point of no return gibt ist auch einleuchtend. Es bleibt für beide Seiten nur noch in den sauren Apfel zu beissen und alle anstehenden Probleme zu lösen.


    Ich frage mich nur wie in Zukunft solche Projekte überhaupt noch abgewickelt werden sollen. Der Nachwuchs fehlt über die ganze Bandbreite des dafür benötigten technischen Personals und mit dem Wegfall der Geburtenstarken Jahrgänge in den nächsten 10 Jahren verschärft sich das Problem noch mehr.

  • Ich frage mich nur wie in Zukunft solche Projekte überhaupt noch abgewickelt werden sollen.

    So wie früher, vor der 1. Bahn- und vor der 1. Unternehmensreform?
    Geht natürlich nicht, man soll ja bekanntlich vorwärts schauen und nicht zurück... [bekannter Leitsatz von Besserwissern aller Art :phat:]

  • Gestern wurde bei 10vor10 ein neuer Bericht über den FV-Dosto gesendet. Ist leider noch nicht online, aber wer Replay hat kann ihn anschauen.


    Unglaublich, was da Meyer wieder von sich gegeben hat. Ausreden und Schönrederei.


    Der Bericht ist meiner Meinung nicht schlecht geraten, wird aber leider nicht viel bringen.

    Beste Grüsse aus dem Moba-Keller

    und natürlich:

    IC 2000 forever :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

  • Genau die selben drei Gedanken kamen mir auch!8|:thumbsup:

    Gruss Roger


    86 von 121 grünen Ae 6/6


    Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

  • In Frankreich nennt man die nicht ganz unähnlich aussehenden ersten Dieseltriebwagen der "neuen" Generation aus diesem Grund "Aspirateurs" (Staubsauger), nachdem besonders im Süden die Kupplungsabdeckungen fehlerhaften Kupplungsvorgängen zum Opfer gefallen sind.


    E Gruess


    Hänsu

    Ich halte Genauigkeit für poetisch


    (Robert Walser)

  • Wenn jetzt noch ein kreativer Forumist Haifischzähne um die "Maul-Löcher" anordnen könnte, würden sich die Bilder nächstes Jahr am 1. April als Favoriten eignen.

    Herzliche Grüsse

    Oski

    signatur_egos.jpg

    ...auch Nichtraucher können süchtig sein nach Zündhölzern!

  • Nein, die Staubsauger sind von Alstom (La Rochelle). Die lange und schmerzhafte Inbetriebnahme und Ertüchtigungsphase hatten sie mit den Twindexxen gemeinsam. Mittlerweile fahren sie schon als „Gebrauchtwagen“ in Rumänien.

    E Gruess


    Hänsu

    Ich halte Genauigkeit für poetisch


    (Robert Walser)

  • Wissenschaft per Smartphone betreibt der Blick. Ursprünglich stand im Titel es sei wissenschaftlich bewiesen, dass der Zug rüttelt. Auch wenn heute Sensoren in Smartphones recht gut und leistungsfähig sind, um Wissenschaft zu betreiben müssen Messgeräte kalibriert sein, sonst sind die Ergebnisse nicht zuverlässig.

  • Salü Namensvetter,:)

    Ich kann mich da deiner geäußerten Meinung nur voll und ganz anschließen! Und bei Printmedien,wie etwa dem"Blick" steh ich äußerst kritisch gegenüber!

    Denn,was diese Zeitung da betreibt, ist mit Verlaub gesagt"Kaffeesatzleserei" und hat mit fundierten wissenschaftlichen ,überprüfbaren,hieb- und

    stichfesten und aussagekräftigen Ergebnissen rein gar nichts zu tun!

    Freu mich schon jetz auf deine Antwort!

    LG

    Erwin(Nick:Vt 798)

  • Salü@all,:)

    habe mir gerade die Nachrichtensendung"10 vor 10" angeschaut,wo es um den PannenDOSTOZug von Bombardier gegangen ist.

    Dieser Pannenzug erinnert mich in fataler Weise an die Pannen beim neuen ICE 4 der Deutschen Bahn AG! Die Probleme des

    PannenDOSTO von Bombardier sind fast zur Gänze ident mit den ICE 4 der Deutschen Bahn AG!

    LG

    Erwin(Vt 798)

  • müssen Messgeräte kalibriert sein, sonst sind die Ergebnisse nicht zuverlässig.

    Erwin, das ist wohl wahr. Für mich allerdings völlig wurscht. Wissenschaftlich auswerten sollen das die Heinis, die Abhilfe schaffen sollen/müssen/werden.


    Mir als Otto normalo reicht die Info "das Ding wackelt mehr als Vergleichskomposition namens IC2000". Wenn ein neues Fahrzeug mehr wackelt als die alten Sächsitrams plus Anhänger (im Vergleich zum Cobra, obwohl auch jenes Fahrzeug fragwürdig ist), dann runzle ich die Stirn.


    Der Rest ist übliches Blick-Niveau. Unerwähnenswert ...

    Gruss

    Peter


    No matter how much you polish a turd - it's still a turd

  • Natürlich sehen alle Züge irgendwie nicht so schön aus, wenn die Klappe vorne offen ist.

    Gibt es eigentlich einen Grund die Klappe offen zu lassen?

    Also ausser man will zwei Züge zusammen kuppeln...


    Gruss

    Teddy

  • Gibt es eigentlich einen Grund die Klappe offen zu lassen?

    Also ausser man will zwei Züge zusammen kuppeln...


    Gruss

    Teddy

    Eigentlich nicht. Aber der Hauptgrund liegt meistens darin, dass die Klappe aufgrund einer Störung nicht mehr geschlossen werden kann:D:D:D. Bei ETR610ern sieht man das des öffteren. Bei den Twinnies noch nicht, da sie meistens noch nicht gekuppelt werden.

    Beste Grüsse aus dem Moba-Keller

    und natürlich:

    IC 2000 forever :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

  • Ein Beitrag der Rundschau zum Pannenzug, als das er im Volksmund bekannt ist. Grosse Zuversicht kommt im Moment nicht auf. Es geht sehr langsam voran. Ich entnehme dem Beitrag, dass die SBB vermutlich in der Anfangsphase mit vielen Reparaturen und einem erhöhten Unterhaltsbedarf konfrontiert sein wird. Bei dem heute schon vorhandenen Mangel an gut ausgebildetem Personal wird das in Zukunft alles andere als besser werden. Die Zeit mit hoher Ausfallrate bedingt durch Personalmangel steht bereits vor der Tür.