Es entsteht eine neue Modellbahnanlage im Schwarzenburgerland...

  • Sieht gut aus, Dominik. Und bald werden auf der Anlage auch noch eine Kastenbrücke und eine Fischbauchbrücke zu sehen sein, gell!? ;)


    Gruss Roger


    91 von 121 grünen Ae 6/6


    Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

  • Vielen Dank für Dein Kompliment, Roger! :)


    Genau, schon bald werden die Brücken im Schwarzenburgerland eintreffen und dann auf der H0 Anlage einen kleinen Taleinschnitt überspannen. Doch zuerst müssen diese eingepasst und montiert werden, dies werde ich selbstverständlich hier dokumentieren :)


    Die einspurige Kastenbrücke wird dann höchstwahrscheinlich auf dem zukünftigen H0m Abschnitt eingesetzt.


    Aus diesem Grund möchte ich einen grossen Dank an Dich richten, Roger, dass ich Deine Brücken übernehmen kann und diese ein "zweites Leben" auf einer anderen Anlage eingehaucht bekommen. :) Ich hoffe, dass es den Brücken auch im Bernbiet gefallen wird ;)

    Freundliche Grüsse aus dem Schwarzenburgerland von Dominik


    Sammelt und fährt H0 / H0m...von SBB über BLS und MOB bis zur RhB!

  • Dominik brauchst du noch einen passenden Kran zum Einbau der Brücke? Mein LTM 1750 muss noch warten bis zum Einbau meiner Brücke. Ich muss sagen Kompliment für die Anlage. Hoffe meine Anlage ist irgendwann auch so weit...

  • Das tönt also sehr interessant, Mättu! :) Hast Du Dir einen Herpa Kran gekauft (kenne diesen Typ im Modell nicht...) ;)


    Dir wird dann bestimmt dass zukünftige Zement-und Schotterwerk gefallen, dort werden die Güter mit der Bahn und Lastwagen angeliefert und umgeladen.


    Erste Gedanken zur Gestaltung habe ich mir bereits gemacht, die Betreiberin wird wahrscheinlich Holcim.


    AWM und Herpa hätten da ja passende Lastwagen im Angebot, die Güterwagen sind da rarer...kaufe mir von Roco einen Zementwagen (gibt leider nur eine Betriebsnummer...)


    Die restlichen Wagen (Hubkipper, Zementwagen Uacs) werden von der SBB und BLS sein, vereinzelt auch Jura Cement (würde sich auch als Werksbetreiberin eignen..) ;)

    Freundliche Grüsse aus dem Schwarzenburgerland von Dominik


    Sammelt und fährt H0 / H0m...von SBB über BLS und MOB bis zur RhB!

  • Da hast du leider falsch geraten..
    Der LR 1600 würde mir ja schon gefallen.. Nur müsste ich aber meine MAN-Flotte in grösserem Ausmass erweitern, und dazu fehlt mir momentan der Platz.. Zumal ich dann wohl ausziehen müsste... Es hat schliesslich beim Kauf des WSI LTM 1750 genug Kommentare gegeben...
    Wobei ich das Modell bewusst zum umbauen gekauft habe. Er weist diverse "Fehler" auf, was aber dem Dasein als give-away Modell zuzuschreiben ist. So verpasse ich ihm irgendwann einen voll teleskopierbaren Mast, einen neuen Haken, sowie eine Ballastaufnahme. Evtl auch eine


    Bei den Lkw's würde ich Herpa vorziehen, ich kann dir heute Abend sonst noch ein Foto meines Zementtransporter senden..

  • Vielen Dank für den angehängten Link, dies ist ein stattlicher Kran! Ja mit dem Platz ist es immer das Gleiche, erlebte ich bei meiner alten Anlage ;)


    Herpa macht wirklich coole Fahrzeuge, ich bin auf AWM gestossen, da diese gerade drei neue Holcim Lastwagen herausgebracht haben.


    Ich wünsche Dir viel Spass bei Deinem Umbauprojekt :)

    Freundliche Grüsse aus dem Schwarzenburgerland von Dominik


    Sammelt und fährt H0 / H0m...von SBB über BLS und MOB bis zur RhB!

  • Und hier noch ein Beweisfoto, dass der Knick weg ist beim Abgang in den Schattenbahnhof ;)


    Ich habe nun einen Einschnitt in die Holzplatte gemacht, gut sichtbar unter der Lok :)


    (Übrigens ist dies der erste Einsatz meiner neu gekauften HAG SBB Re 4/4 II 11239 "Porrentruy" mit einem Stahlzug auf der Rampe vom Schattenbahnhof in den HB).

  • Ohne Knick wirst Du bestimmt weniger Ärger haben als mit. Das war eine nützliche Korrektur.

    Gruss Roger


    91 von 121 grünen Ae 6/6


    Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

  • Ja, das denke ich auch! :thumbsup:

    Freundliche Grüsse aus dem Schwarzenburgerland von Dominik


    Sammelt und fährt H0 / H0m...von SBB über BLS und MOB bis zur RhB!

  • Nach einem Börsen -und Fototag standen nun heute noch zwei Stunden Anlagenbau an, dies hat sich sehr gelohnt! :) Nun kann ich mit allen Lokomotiven ohne Einschränkungen den Schattenbahnhof befahren, die Einfahrweiche ist bereits montiert.


    Bis anhin fehlte etwas von der geraden Zulaufstrecke und die Kurve, welche ich auch mit Gewindestangen an der Anlagenunterseite fixiert habe. Die Strecke läuft zum Glück ohne Knick aus :) Nun müssen im Schattenbahnhof noch zahlreiche Geleise ausgelegt und verschraubt werden, resp. noch welche gekauft werden ;)

  • Hallo zusammen!


    Nun geht es wieder weiter im Schwarzenburgerland mit den Arbeiten an meiner MoBa! :)


    Heute konnte ich den ersten Abschnitt der erhöhten Fahrbahn fertig stellen und feierlich einweihen, mit einer Parallelfahrt von zwei HAG Loks ;) (Ae 6/6 Payerne und Re 4/4 Porrentruy).


    Nun habe ich bereits vom Wendelausgang weg wieder an Höhe verloren, da es ja nun für die Züge talwärts gehen muss. Die Fahrbahn wurde mit 10mm Holz gebaut sowie mit M8 Gewindestangen.


    Morgen geht es gleich weiter, da ist die Kurve dran, dann geht es an den Einbau der Brücke von Roger. :)


    Unten noch ein paar Bilder der Eröffnungsfahrt ;)

  • Lieber Dominik, es ist immer wieder eine Freude Neues von Deiner Anlage zu hören. Auf den Brückeneinbau bin ich gespannt. Vergiss die Pfeiler mit den Widerlagern nicht... sonst schimpft Oski wieder - und ich natürlich auch ;):D

    Gruss Roger


    91 von 121 grünen Ae 6/6


    Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

  • Hoi Roger


    Das gefällt mir, dass die Beiträge den Lesern gefallen! :thumbsup:


    Auf jeden Fall werde ich die Brückenpfeiler mit den Widerlagern nicht vergessen, habe bereits erste Gedanken darüber gemacht.


    Wahrscheinlich werde ich die Brückenpfeiler aus Holz machen und diese dann mit Noch Mauern überziehen (nicht diese aus Karton...) ;)


    Gerne darfst Du und Oski dann die Brücke nach Schwarzenburg technisch abnehmen kommen :D

    Freundliche Grüsse aus dem Schwarzenburgerland von Dominik


    Sammelt und fährt H0 / H0m...von SBB über BLS und MOB bis zur RhB!

  • Hoi Dominik


    Cool, es geht schön vorwärts mit deiner Anlage. Das ist eine interessannte Konstruktion mit der Strecke auf den Gewindestangen. Wirst du das noch weiter verstreben oder ist das schon schon so stabil genug, falls du mal beim rumturnen um die Anlage dagegenschlägst? Bloss nicht, dass deine schönen Loks dann runrerfallen.


    Auf den Einbau der Brücken bin ich auch gespannt. Ich freue mich auf weitere Berichte.


    Martin

  • Das ist eine interessannte Konstruktion mit der Strecke auf den Gewindestangen. Wirst du das noch weiter verstreben oder ist das schon schon so stabil genug,...

    Genau diese Frage habe ich mir beim Betrachten der Fotos auch gestellt, es sieht aber so aus, als ob die feste Verbindung mit der Gleiswendel für ausreichende Stabilität in der Längsrichtung sorgt. Das ist gerade eine spannende Phase im Anlagenbau :thumbup:

    Gruss, Michael




    Das Überflüssige ist eine sehr notwendige Sache :D

  • Zitat

    Wahrscheinlich werde ich die Brückenpfeiler aus Holz machen und diese
    dann mit Noch Mauern überziehen (nicht diese aus Karton...) ;)

    Ich würde dir da den Tipp geben, 3mm Sperrholz auf zuschneiden, danach mit Gips überziehen, wenn der Gips leicht angezogen hat, mittels einer Reisnadel die Steinstruckturen einritzen. Danach trocknen lassen und mittels verschiedenen Farbtönen lackieren. Dies kannst du sogar alles Fernab der Anlage erstellen. Danach die eigentliche Holzkonstruktion damit verkleiden. Sieht 1000 mal besser aus als das gekaufte Faller und Noch Material.

  • Genau diese Frage habe ich mir beim Betrachten der Fotos auch gestellt, es sieht aber so aus, als ob die feste Verbindung mit der Gleiswendel für ausreichende Stabilität in der Längsrichtung sorgt. Das ist gerade eine spannende Phase im Anlagenbau :thumbup:


    Mir kommt das so vor, wie wenn (ausser diejenigen vorne beim Wendel) die Gewindestangen jeweils zu einem Metallträger des Untergestells fluchten, also nicht nur im Plattenholz halten. Ansonsten würde ich zu dickeren und breiteren Unterlagsscheiben raten, damit Querkräfte gut abgefangen werden.

    Gruss

    Peter


    No matter how much you polish a turd - it's still a turd

  • Vielen Dank für eure interessanten Tipps und Kommentare! :)


    Die Konstruktion ist wirklich schon sehr stabil, beim anschlagen sind keine Bewegungen feststellbar. Zwischen dem Übergang Gleiswendel - Strecke schraube ich unten noch ein Holzplättchen zur besseren Verbindung an.


    Unten sind die linken Gewindestangen unterhalb der 16 mm Grundplatte befestigt, zusätzlich durch die Winkeleisen des Anlagenrahmens gesichert.


    Unterhalb sowie oberhalb der Platte habe ich den Gewindestangen eine Unterlagsscheibe und eine Mutter angeschraubt. Aus diesem Grund stufe ich die Stabilität als gut ein. :)

    Freundliche Grüsse aus dem Schwarzenburgerland von Dominik


    Sammelt und fährt H0 / H0m...von SBB über BLS und MOB bis zur RhB!

  • Ciao Dominik,
    Holz, auch Sperrholz guter Qualität (Birke) neigt mit der Zeit zum Durchhängen. Aber dann kannst Du noch immer einen Eisenwinkel drunterschrauben. Im Moment wird es stabil genug sein, auch wenn mir 10mm Dicke etwas knapp erscheinen. :huh:


    Die Pfeiler würde ich aus einer Holzkonstruktion machen, wie Du es planst. Auch würde ich Michels Empfehlung zu Herzen nehmen und die Steine selbst aus Gips anfertigen. Allerdings würde ich die Gipsplatten mit Steinstruktur selber giessen und auf das Holz kleben. So hatte ich es damals mit meinen Spörle-Formen gemacht.
    Nun werden alle ausrufen: "Spörle-Formen gibt es nicht mehr!" Das ist richtig. Aber wenn Beat sein Angebot wahr macht, können Silikonkopien dieser Formen für verdiente Forumisten zum Selbstkostenpreis bezogen werden. Vielleicht dazu mehr an der Börse in Oftringen (die für MoBa-Forumisten aus verschiedenen Gründen - dies ist zum Beispiel einer davon - ein Muss sind ;) )

    Gruss Roger


    91 von 121 grünen Ae 6/6


    Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

  • Hoi Dominik,


    Ich möchte da bei der Aussage von Roger wegen dem Durchhängen des Sperrholzes noch nachdoppeln. Ich empfehle den Eisenwinkel oder ein
    Sperrholzstreifen (hochkant) von Anfang an einzubauen. Jetzt während der Rohbauphase wird es sicherlich viel einfacher gehen. :)


    Gruss
    Albert