Pimp my Domino

  • Hallo zusammen


    Ich möchte euch gerne in diesem Thread an meinem ersten richtigen Umbauprojekt teilhaben lassen. Und zwar habe ich vor, einen Liliput Domino (3-Leiter Digital) zu verschönern. Folgende Arbeiten sind geplant:
    - Verschönerung der Inneneinrichtung
    - Ersatz der gesamten Beleuchtung (die Innenbeleuchtung ist mir zu gelb, die Spitzenbeleuchtung hat einen Blaustich und die Schlussbeleuchtung ist falsch positioniert).
    - Einbau von Norm-Kupplungsschächten
    - Entfernung des Motors im Steuerwagen (und als Folge in diesem Bereich Selbstbau der Inneneinrichtung)


    Ich habe mir also jede Menge vorgenommen. Bitte erwartet jedoch keine grossen Fortschritte: Mein Zeitbudget ist derzeit etwas beschränkt, da jede Menge Prüfungen anstehen...


    Der Startschuss des Projektes ist dieses Wochenende mit der Verschönerung der Inneneinrichtung des INOVA-Zwischenwagens erfolgt. Hier ein paar Bilder:



    Ich bin im Grossen und Ganzen zufrieden. Nur die WC-Wand müsste eigentlich Weiss anstatt Hellgrau und die Wand zum Wagenübergang Hellgelb anstatt Gelb sein. Eventuell werde ich dies noch nachbessern. Aber schlussendlich wird man die Inneneinrichtung ja dann doch nicht mehr so gut sehen...


    Anregungen sind natürlich jederzeit wilkommen!


    Gruss Julian

  • Ja, da wünsche ich Dir gutes Gelingen und viel Geduld, wenn's mal nicht auf Anhieb klappt. Das tut es nämlich nie.... ;)

    Gruss Roger


    92 von 121 grünen Ae 6/6


    Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

  • Gratuliere Dir zum ersten Umbauschritt, es sieht bereits genial aus! Die Sitze sehen nämlich genau wie das Original aus, und die Preiser Figuren passen auch sehr gut in den Zug! Weiter so :thumbsup:

    Freundliche Grüsse aus dem Berner Seeland von Dominik


    Sammelt und fährt H0 / H0m...von SBB über BLS und MOB bis zur RhB!

  • Vielen Dank @Gurti und @11465 Oerlikon!


    Ja, ich musste auch scbon erfahren, dass sich Moba-Projekte selten ohne Schwierigkeiten realisieren lassen...


    Auch das Bemalen dieses Zwischenwagens verlief nicht ganz wie geplant (und das war jetzt noch ein simpler Arbeitsschritt): Zuerst wollte ich die Sitze im Liliput-Hellblau belassen. Doch später entschied ich, dass mir dieses einfach zu weit von der Wirklichkeit entfernt ist. Also habe ich auch die Sitze bemalt (natürlich hatte ich die Kopfstützen bereits grau bemalt, wodurch dieser Arbeitsschritt nun halt noch ein zweites Mal anfiel...).


    Gruss Julian

  • Hallo Julian


    ähnliche Gedanken zum Domino hatte ich ebenfalls schon, und der Trieb- und Steuerwagen sind bei mir schon längere Zeit zerlegt. Das erste, das ich gemacht habe, war der Ausbau des Motors beim Steuerwagen. Durch das entschwärzte Fenster gibt es aber noch keine freie Sicht auf eine ergänzte Inneneinrichtung:



    Als Drehgestell passt auch das entsprechende Liliput-Wien Drehgestell des alten NPZ-Steuerwagens. Es wird im ebay immer wieder angeboten und kann einfach eingesteckt werden. Ich habe mir so das Abschneiden des Getriebes beim Domino-Teil erspart. Das NPZ-Gestell hat etwas weniger Details, möglicherweise wurden beim Umbau NPZ zu Domino auch die Drehgestelle geändert.


    Für die Leiterbahnen des Innenbeleuchtungs-Prints muss auch noch eine Lösung gefunden werden, damit die seitlichen Stecker-Buchsen entfernt werden können (diese habe ich auch noch nicht gefunden, wahrscheinlich werde ich im Steuerwagen einen Funktionsdecoder einbauen, das vereinfacht dann das ganze etwas...).


    Dir wünsche ich nun gutes Gelingen beim Verschönern des Dominos.


    Viele Grüsse
    Peter

  • Hallo Peter


    Vielen Dank für deinen Kommentar!


    Ich musste auch bereits feststellen, dass die Sicht beim Entfernen des Motors leider nicht frei wird. Deshalb habe ich mich nun zu einer radikalen Methode entschieden: Ich werde sämtliche Platinen, die ich im Domino finde, herausrupfen und das Ganze ganz altmodisch mit Kabeln verdrahten. Schliesslich will ich ja sowieso die Innenbeleuchtung durch neue, warmweisse LED-Platinen sowie die Front- und Schlusslichter durch bereits an Kabeln und Widerstand angelöteten LED ersetzen (beides von http://modellbahnbau-gruner.ch). Somit bliebe sowieso nur noch wenig auf den Platinen übrig, dass ich noch gebrauchen könnte.


    Ebenfalls plane ich im Steuerwagen einen Funktionsdecoder einzusetzen. Ich habe auch keine andere Wahl, denn bei den geplanten NEM-Schächten werde ich dann nur noch zweipolige, stromführende Kupplungen einstecken können. Die stromführenden Kupplungen (Viessmann auf Basis Fleischmann Profi Kupplung) werde ich bei komplettem Zug einerseits für die Innenbeleuchtung des Zwischenwagens gebrauchen und anderseits damit sämtliche Verbraucher von beiden Schleifern Strom abnehmen können.


    Zum Drehgestell: Ich plante zuerst, das motorlose Drehgestell des Domino ABt zweimal zu verwenden. Dort ist einfach das Problem, dass man es nicht einstecken kann und es ohne Anpassungen zu tief kommt. Deshalb disponiere ich nun um und mache mich auf die Suche nach einem Liliput Wien Drehgestell vom NPZ - Danke für den Tipp! Ich habe mich übrigens schon gefragt, ob das momentan im Domino ABt auf Führerstandseite eingebaute Drehgestell überhaupt richtig ist. Denn es ist identisch mit dem Motordrehgestell des RBDe und ich kann mir fast nicht vorstellen, dass in 1:1 ein Drehgestell mit Motor gleich aussehen kann wie ohne... Ich weiss es aber nicht und das ist ja auch nur ein Detail, was mich in Modell nicht stören wird!


    Auch dir wünsche ich gutes Gelingen bei deinem Domino-Projekt!


    Gruss Julian

  • Hallo DOMINO-Pimper


    Ich hatte auch schon die Idee bei meinem DOMINO den einen Motor zu entfernen, denn die beiden Motoren laufen nicht identisch. Ich habe aber das Teil deswegen noch nicht mal aufgeschraubt. Ich stelle mir aber die Frage, ob es nicht möglich ist beim Drehgestellt einfach ein paar Zahnräder zu entfernen und damit ein passendes Laufdrehgestell zu haben?


    Gruss
    Teddy
    _________________
    Übersicht über die Digitalzentralen

  • Hallo Teddy


    das ist kein Problem: der Motor "sitzt" in einer Schale aus Guss, die Teil des Drehgestells ist. Du kannst die obere Abdeckung entfernen (sind glaub ich 4 Schrauben) und danach den Motor einfach wegnehmen. Was aber bleibt, ist die "Gussschale" sowie die auf meinem Foto sichtbare Halterung für das Getriebe. Rein lauftechnisch sollte das aber problemlos gehen (und sonst ggf. die Ritzel an den Achsen entfernen, dann wird das Getriebe nicht mehr "mitgenommen"). Und noch ein Tipp: ich würde dabei auch gleich die Haftreifenachse des ABt auf den Triebwagen wechseln.


    Viele Grüsse
    Peter

  • Beim Flirt ist es so, das ein Motor alleine zu Schwach ist und der Zug dann gern durch die Kurven schleicht. Ist dies beim Domino auch so?

    Fahre und Sammle SBB, BLS, SOB und DB in AC, bevorzugt von Märklin und Hag.


    NORDSEE IST MORDSEE!

  • Mein Domino fährt momentan genau so herum: Den Motor im ABt habe ich ausgebaut, aber alle Zahnräder belassen. Diese drehen bis jetzt absolut problemlos und ohne grossen Widerstand mit. Das NPZ-Drehgestell werde ich mir aber trotzdem noch beschaffen, da ich im ehemaligen Bereich des Motors bekanntlich eine Inneneinrichtung einbauen möchte.


    Auch Traktionsprobleme habe ich keine. Zwar ist mein Domino aktuell nur zweiteilig unterwegs, doch den viel zu steilen Gleiswendel schafft er mühelos.


    Gruss Julian

  • Und wieso hat der Flirt zwei Motoren? Ich habe Loks, die ziehen mir mit zwei angetriebenen Achsen einen 3m Zug über eine 2.5%-Rampe. Der Flirt wie auch der Domino ist gerade mal 85cm lang und hat 1/10 des Gewichtes.

    Aber HALLO, ihr seid aber auch nie zufrieden, ich bin mit 2 Motoren sehr zufrieden! :hail: Ohäh, der 333.Beitrag, also Schnapszahl. :beer:

    Ich habe eigentlich nichts gegen Anwälte, aber einen mag ich gar nicht, aber irren ist menschlich!




    Grüsse


    Fredy

  • Da muss ich Malcantone recht geben! Bei welchem Hersteller gibt es für diesen hervorragenden Preis zwei Motoren? Das schafft wirklich nur Liliput! Ich bin auch ein Besitzer von einem Domino und einem Flirt, dank den zwei Motoren kann man S-Bahn Geschwindigkeiten fahren, die der Realität entsprechen. Mit diesen zwei Motoren kann man aus dem Stand ganz schön anziehen! :thumbsup:
    Die Motoren hat Liliput beim FLIRT einfach viel besser eingebaut!

    Freundliche Grüsse aus dem Berner Seeland von Dominik


    Sammelt und fährt H0 / H0m...von SBB über BLS und MOB bis zur RhB!

  • Da muss ich Malcantone recht geben! Bei welchem Hersteller gibt es für diesen hervorragenden Preis zwei Motoren? Das schafft wirklich nur Liliput! Ich bin auch ein Besitzer von einem Domino und einem Flirt, dank den zwei Motoren kann man S-Bahn Geschwindigkeiten fahren, die der Realität entsprechen. Mit diesen zwei Motoren kann man aus dem Stand ganz schön anziehen!
    Die Motoren hat Liliput beim FLIRT einfach viel besser eingebaut!


    äähm ja Gurti96, für diesen Preis erhälst sicherlich bei keinem anderen Hersteller zwei Motoren aber dieser Preis kommt auch nur durch die Qualität der Motoren zustande. Eine kleine Info für alle Mitleser hier, dieser Domino welcher von Julian (eisenbahnfans.ch) umgebaut wird, ist mein ehemaliges Modell. Kurz gesagt ist dieser Domino ein richtiges Montagsmodell. Als ich ihn das erste mal bei mir auf der Anlage hatte, fuhr er gerade mal 5 Minuten und schon war der Motor im Abt kaputt. Nachdem ich mehrere Monate auf das Modell wartete und den Domino mit einem neuen Motor im Abt zurück erhielt fuhr dieser für ca. 2 Monate wieder ohne Probleme bis er eines Tages keinen Wank mehr machte -> Elektrikproblem! Ich natürlich dann am :chainsaw: :assault: :rocket: :minigun: :cursing: :sniper: :dash:


    Nach dem Umbau wird dieser Domino sicherlich besser fahren als je zuvor!

    Gruess Jan


    Wer andern eine Grube gräbt, der hat ein Grubengrabgerät!

  • Kurz und knapp gesagt: der Domino hat bei mir den Probebetrieb gut bestanden und hatte nie das kleinste Problem mit den Motoren, aus diesem Grunde kann ich nichts Schlechtes über die Motoren oder über den Domino sagen :thumbsup:

    Freundliche Grüsse aus dem Berner Seeland von Dominik


    Sammelt und fährt H0 / H0m...von SBB über BLS und MOB bis zur RhB!