Ein neues Hobby muss her...

  • Moin Moin


    Nun, die Tage werden Länger, die Aufenthalte in den Häfen ebenso und die Mädels und Kneipen sind auch nicht mehr das was sie mal waren... und für die Modellbahn fehlt der Platz (ausser ich Charter den Frachtraum an :rofl: )


    ... Da muss ein neues Hobby her! Schiffsmodellbau in guter alter Tradition, Standmodelle aus Holz, auf Spieren, Spanten und Tampen genau! Schliesslich kennt der Seemann sein Schiff ;)


    Das es das Vorbild nicht als Modell gibt ist natürlich klar... Also ist Umbau angesagt, es wird ein ähnliches Modell bestellt und Natürlich umgebaut. Doch erst mal muss das Paket zum Schiff...




    Grüessli


    Michel

    Fahre und Sammle SBB, BLS, SOB und DB in AC, bevorzugt von Märklin und Hag.


    NORDSEE IST MORDSEE!

  • Es ist Dir aber schon klar, dass wir hier Bilder Deiner Umbauten sehen möchten, wenn es dann mal soweit ist, gell! :thumbup:

    Gruss Roger


    95 von 121 grünen Ae 6/6


    Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

  • Es ist Dir aber schon klar, dass wir hier Bilder Deiner Umbauten sehen möchten, wenn es dann mal soweit ist, gell! :thumbup:


    Genau darum habe ich es angekündigt ;)

    Fahre und Sammle SBB, BLS, SOB und DB in AC, bevorzugt von Märklin und Hag.


    NORDSEE IST MORDSEE!

  • Nun, nach dem der Bausatz schon eine weile da ist, habe ich endlich Zeit mich ihm zu zuzuwenden. Tja, aus dem nachbsu der Undine wird nix, da die Linien komplett anderst sind und der Rumpf leider ein massiver Holzblock ist, kann ich den nicht einfach verlängern und umbauen :evil: Desswegen habe ich mich, auch weil Materealbeschaffung schwierig ist, dazu entschieden das Orginalmodell des Bausatzes, die Flying Fisch zu bauen.


    Aber erst mal ein paar Bilder der Baustelle:


    Die Bilder sind leider zu Gross und das I Pad weigert sich diese zu verkleinern, also bitte ich um etwas Geduld ;)



    Lasst euch aber gesagt sein, es ist nicht ganz einfach so ein Modell zu bauen, zumal hier alles in bewegung ist :D



    Grüessli und Gutes Neues


    Michel

    Fahre und Sammle SBB, BLS, SOB und DB in AC, bevorzugt von Märklin und Hag.


    NORDSEE IST MORDSEE!

  • Hallo Silver, du alte "Teerjacke"

    auch ich bin alter Fahrensmann, nur einmal kurz zur See auf SS CRISTALLINA (1 Karibikschnupperreise unter HAPAG Flagge),

    dafür von 1950 - 60 auf dem Rhein.

    Auch an Land gegangen, auch umfunktioniert, jetzt Pensionär.

    Auch Besitzer einer Modellschiffwerft, Massstab 1:170, Karton, ca. 70 Schiffe von Stapel gelassen.


    Wünsche Dir mit dem Gruss der alten Schlepper Kapitäne des Rheins:


    Nach 3 Glockenschlägen auf der Brücke

    In Gottes Namen Allzeit gute Fahrt


    2 Mal editiert, zuletzt von traumbahn77 () aus folgendem Grund: Korrektur Text

  • Hallo Fahrensleute

    In diesem Träd ist es ruhig geworden.

    Der Ex Seebär SILVER lässt auch nichts mehr von sich hören; ist da eine Flaute eingetreten,

    das geplante Schiff eventuell ein Windjammer der irgendwo in der Karibik, eben dieser Flaute auf See dahin dümpelt ???

    Die Crew per Re - Boote an Land gegangen ??

    Auch ich wandte mich dem Modellschiffbau zu.

    Durch Zufall, beim warten im Hbf. Basel , entdeckte ich ein Blechmodell in einem Schaufenster, es war die URI, als Läckerlidose des Läckerlihuus, also im Rumpf mit diesen gefüllt.

    Ich kaufte mir den Dampfer, genoss die Läckerli und ging ans Werk.

    Ich motzte das schöne Schiff etwas maritim auf und, da das Original mit ihrem Schwesterschiff UNTERWALDEN 1906 in Auftrag gegeben wurde, kaufte ich die Blechdose dazu und, auf meiner Werft, wurde daraus etwas schönes.

                    


    Um auch in Karton dabei zu sein, entdeckte ich noch die STADT ZÜRICH



    Also, SILVER, Leinen los und Stappellauf !


    jack


  • Hoi Jack


    das wird die Ruhe vor dem Sturm sein. Sobald es bei der Rorschach ein wenig weiter gegangen ist, werde ich hier ein Bildli einstellen.


    Gruss Barni

  • Hallo Barni

    Die Dornier Flugzeugwerke am Bodensee bauten für den Zubringerdienst der Besatzungen und Passagiere zu den schwimmenden Flugzeugen, einige Motorboote.

    Eines davon war die ALTENRHEIN, welche nach dem 2.Weltkrieg an den Schiffsbetrieb Rheineck - Rorschach ging.

    Als sie ausgemustert wurde, verschwand sie in einer Werkhalle in den Dauerschlaf. Da das Dach diese Gebäudes nicht mehr dicht war, holte der Besitzer den Dachdecker. Dieser sah das "Wrack" in der Halle und machte den Tauschhandel, Dachreparatur gegen Motorschiff.

    In fachkundiger Bootsbauerarbeit wurde daraus ein Bijou. Die ALTENRHEIN fuhr eine Zeit auf dem Vierwaldstättersee, dann auf dem Rhein bis nach Kembs am Grand Canal d'Alsace. Nach langer, untätiger Liegezeit an Land, kauften die Flugzeugwerke das Schiff vor kurzem zurück. Nun wird es wieder in den Originalzustand zurück restauriert und dann als Museums - Exemplar, fahrend betreut.


    I

    Ich war sehr traurig als es stillgelegt wurde, umso glücklicher bin ich, dass es dereinst wieder aufkreuzen kann.

    Der TOM war viele Jahre mein Schiff. Heute fährt er weiter im Oldtimer - Club Bodensee, Heimathafen Arbon.

    jack

  • ...ich oute mich auch als versteckter Seebär (See-Bear...)


    Allerdings sind meine Vorbilder nicht ganz so friedlicher Natur... Hier ein Bild eines RC-Modells (Revell-Bausatz, etwas umgebaut und diverse Verfeinerungen aus Messing:


    ...hab ich das schon mal gezeigt? Na egal. Neben RC-Schiffen gönne ich mir auch ab und zu ein Holzschiff aus Nelsons Zeiten.


    Und hier noch ein Beispiel aus der Rubrik "Manchmal geht es mit dem Sugarbear ganz schön durch"... die Transportkiste der Korvette von vorne:



    Bleibt gesund und sucht keine Rechtschreibefehler... ich mache keine, ich setze neue Normen....


    Markus

  • Hallo Markus

    Wie sagt man doch im Volksmund red äso wie dir de Schnabel gwachse isch.

    Könnte man auch für das Beiträge schreiben gäbig anwenden ?!


    Dein Royal Navy , nehme mal an Mine Sweeper präsentiert prima !

    Ich konnte, auf Grund eines einmonatigen Lehrgang bei der Marineschule Neustadt in Holstein,

    Fachthemas: Mann über Bord, Wasser im Schiff, Feuer im Schiff, einige Institutionen und Schiffe besuchen.

    (Siehe die Mützenbänder)

    Diese Disziplinen wurden mir auf dem Tender WERRA 1zu1 vorgeführt.


    Auch ich kaufte mir einen Revell - Bausatz Minensucher, dazu noch einen vom Marine Bugsierschlepper.

       

    Gruss

    jack

  • Ay Ay Sir! damned hell !


    Wollte keines Fall der Royal Navy despektierlich begegnen !!!


    Frage: Demzufolge schwimmfähig, mit Maschine so circa 20 Knoten ?


    In welchen Gewässern dampf der, wenn an Steuerbord Sympathie Flagge CH angeschlagen ???


    jack

  • Jo, Jack, lassen wir das mal durchgehen... aber war schon gaaaanz hart am Wind... :P


    Natürlich ist sie schwimmfähig, badewannenerprobt - und manchmal an irgendwelchen Weihern oder am ETH-Tümpel, aber ganz selten. Irgendwie verliere ich das Interesse, sobald ein Modell fertig ist... Es kommt dann sofort ein neues Projekt auf die Werft... und bleibt dann erst mal liegen... Irgendwann wird dann periodisch passend ein Flottenzerstörer der RN vom Stapel laufen... irgendwann....


    Dass mit der Sympathieflagge hat man mir mal gesagt, mache man unter Hobbyschiffern so (Gastgewässer)... für schnelle Umrüstung habe ich auch noch andere Flaggen in der Kiste....

  • Okay !

    Erläuterung: Es ist in der Gross - Schifffahrt (Berufsschifffahrt ) traditionell und Seerechtsmässig verankert, dass ein Schiff, das in andern nationalen Gewässern fährt oder liegt, am Mast an Steuerbord die Nationale dieses Landes gesetzt hat, bis es die Grenze wieder verlässt.

    Wenn ich von Mast spreche, ist das, mal laienhaft ausgedrückt, eine senkrechte Stange mit einer Rah (kleine bis segeltragende Querstange). Das heisst, in voraus Fahrtrichtung gesehen rechts an der Rah (Steuerbord ) die Nationale des Gastlandes, links an der Rah (Backbord) die Reedereiflagge.

    Das Pendant dazu wäre ein Flaggenstock, an dem nur ein Flagge gesetzt werden kann, also z.B.am Heck die Nationale des Schiffs (Heimathafen) oder am Bug (Gösch) z.B. ein Stander des Heimathafen.

    Dass Freizeitskipper, Hobby Böötler aller Art und was sich sonst noch auf einem maritimen fahrbaren Untersatz auf dem Wasser bewegt,

    diese Regeln übernommen haben, ist sehr sympathisch, gehört zum guten Ton (Seemannschaft) ist aber nicht vorgeschrieben.

    Z.B. Flaggenordnung auf dem Rhein (Schweizerschiff) : An der Gösch Stander Stadt Basel , am Mast Steuerbord Frankreich auf Talfahrt im Grande Canal d'Alsace, an Backbord Schweizer Reederei AG , am Heck Schweizerflagge.


    schöne Abig und Gruess jack

    3 Mal editiert, zuletzt von traumbahn77 () aus folgendem Grund: Korrigenda

  • Das Hobby finde ich echt gut, ich liebe den Schiffsmodellbau. Aber besonders in dieser Coronazeit, die wir haben, versuche ich immer neue Hobbys zu finden.


    Am Ende habe ich mich entschieden ein Hausboot für die Familie zu mieten, wobei ich über die Hilfe von https://www.ferien-auf-dem-was…utschland/mecklenburg.htm einen Hausboot Anbieter gefunden habe, wo man ein Hausboot auch führerscheinfrei mieten kann.Es hängt auch von der Lage in dem Bundesland ab, einige Anbieter dürfen Hausboot Fährten anbieten, aber nur für Familien.


    Am Ende kann ich sagen, dass ich wieder ein altes Hobby gefunden habe, dass ich gleich wie den Schiffsmodellbau liebe und das ist reisen, besonders wenn man so ein Angebot für Hausboote und in der Natur findet!


    Habt ihr auch schon was Ähnliches in der letzten Zeit gemacht oder habe ich einem eine gute Idee für einen Kurzurlaub gegeben! :)

    Der Geburtstag ist kein Verfallsdatum, sondern ein Mindesthaltbarkeitsdatum.

  • Hallo mononoke

    Weiche nach Holland aus. Dort klappt das für Bootsführer, die keine sind. Ich meine Bootsführer auf Papier. Aber die Sprache beherrschen wäre ein Vorteil.

    Herzliche Grüsse

    Oski

    signatur_egos.jpg

    ...auch Nichtraucher können süchtig sein nach Zündhölzern!