Umgemalte Loks (Toblerone-, Käse- und andere Fantasie-Loks)

  • Salü,Eisenbahnfans ch,:)

    es tut mir echt leid,daß ich die Weinfest-Werbelok für eine Käsewerbelok gehalten habe! Hoffe,ihr seid mir deswegen nicht böse!

    Da habt ihr bei mir eine große Wissenslücke geschlossen,danke Euch herzlich dafür!

    LG

    Erwin(Nick:Vt 798)

  • Abschliessend ist es natürlich OK, wenn der Auftraggeber damit zufrieden ist. Ich habe schon befürchtet, ich sei der Einzige, der unscharf sieht.

  • Neuestes Modell von Holger:


       


    Ein weiteres Modell (auf das ich mich speziell gefreut habe) aus der Serie der Transportunternehmen (die Duperrex und die Interspan Tschopp habe ich bereits vorgestellt).

  • :rolleyes:

    (Wenn man mit Roland als Beifahrer auf der Autobahn unterwegs ist, kann man von diesen ‚Transportfirmen-(Loks)‘ ein Liedchen singen...:phat:

    Gruss Roger


    84 von 121 grünen Ae 6/6


    Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

  • Hallo, allerseits...


    Ich möchte noch einmal kurz auf die "Fete des Vignerons"-Lok zurückkommen.


    Zunächst ist doch ohnehin nur entscheiden, dass sie Roland gefällt ! Ich finde sie sooo schlecht, wie hier beschrieben wurde, nun auch wieder nicht.


    Ok, die Schrift hätte man sicher ermitteln und korrekt vektorisieren können (siehe anliegendes PDF), aber aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass die Erstellung der Zeichnung nach Fotovorlage unheimlich schwierig und vor allen Dingen sehr aufwändig ist, insbesondere, wenn man sich die einzelnen Elemente erst aus dem Netz heraussuchen und anschliessend skalieren und zusammenfügen muss, um ein homogenes und scharf gezeichnetes Motiv zu erhalten.


    Müsste man diese Arbeit z.B. einem gewerblichen Grafiker mit angemessenem Lohn honorieren, wäre die Lok ohnehin kaum noch zu bezahlen.


    Vor diesem Hintergrund betrachtet, ist es m.E. ein vertretbarer Kompromiß und somit letztendlich eine schöne Lok geworden !


    Grüße aus Hamburg

    Holger

  • Naja: wenn man eine solche Lok hobbymässig in Eigenarbeit umsetzen möchte, dann darf einem der Aufwand für das Zeichnen der Grafik schon etwas Zeit und Arbeit wert sein. Wenn die erforderliche Geduld fehlt muss man eben mit dem jämmerlichen Ergebnis zufrieden sein.

    In einem geb ich Dir natürlich Recht, Holger: wenn der Besitzer mit dem Ergebnis zufrieden ist, wird alle Kritik obsolet.:)

    Gruss Roger


    84 von 121 grünen Ae 6/6


    Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.