"Moulin St. Pierre" - eine fiktive Mühle

  • Seit es so kleine SMD-LEDs gibt, stehen einem für solche Aussenlampen unbegrenzte Möglichkeiten zur Verfügung.:D


    Welche Grundfarbe wird Deine Ziegelfassade schlussendlich aufweisen? Gelbliche Ziegel, mit braunroten Kontrasten (Bögen, Pfeiler) wie in der Schweiz vielfach üblich? Oder alles braunrot, wie man es eher in Deuschland antrifft?

    Bei meiner Ziegelfabrik wählte ich die hellere Variante, was die Fassade gleich ‚schweizerischer‘ aussehen liess.


    Gruss Roger


    92 von 121 grünen Ae 6/6


    Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

  • Die Grundfarbe soll weiss oder ggfs. ein sehr helles grau-weiss mit Ziegelsteinmauern sein.

    Vorlage ist hierbei auch wieder die Coop Mühle an der Limmat.


    Die Energiezentrale wird wie der Getreideturm ziegelrot lackiert.

    Gruss Urs

    __________________________________________________________________________________

    34 Tank-SCC / 4 Kasten-SCC und noch viele Nummernvarianten möglich :D:whistling:

    Wer mehr über diese Materie wissen möchte: www.containercars.ch

  • Aufregung beim Werkchef der Mühle.

    Die Laderampe ist blockiert!

    Nichts geht mehr beim Verladen!

    Auch ich konnte dem Monster nicht widerstehen :D

    In meiner Epoche war die Lok teilweise schon für die Entmagnetisierungsfahrten unterwegs.

    Eine Horde Fans haben es fertig gebracht die Lok auf's Mühlegelände zu bringen.

    Gruss Urs

    __________________________________________________________________________________

    34 Tank-SCC / 4 Kasten-SCC und noch viele Nummernvarianten möglich :D:whistling:

    Wer mehr über diese Materie wissen möchte: www.containercars.ch

  • Anhand der Lok kann man jetzt relativ gut auf die Länge des Mühlen-Haupttrakts schliessen: Ca 35m Fassadenlänge!:thumbsup:

    Gruss Roger


    92 von 121 grünen Ae 6/6


    Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

  • ... wenn ich mir vorstelle, dass diese Lok quasi über den Escher-Wyss-Platz geschleppt wurde - :thumbsup:

  • Ach, deswegen gab’s in Wipkingen letztens so einen langen Rückstau!:D

    Gruss Roger


    92 von 121 grünen Ae 6/6


    Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

  • Nach mehr als 10 Jahren 8| konnte endlich der Gleisbau mit dem Werkstattgleis auf dem Mühlen-Modul abgeschlossen werden.

    Da kann ich mit der Verkablung ja nur schneller sein :crylaugh:


    Das Loch oben in der Mitte ist für den Motor und das grosse Rad der Dampfmaschine.

    Die Stelle ging, wie könnte es anders sein, bei einer Querverstrebung durch :facepalm:

    Gruss Urs

    __________________________________________________________________________________

    34 Tank-SCC / 4 Kasten-SCC und noch viele Nummernvarianten möglich :D:whistling:

    Wer mehr über diese Materie wissen möchte: www.containercars.ch

  • Hihihi, ja, das kenne ich: Mr Murphy ist allgegenwärtig:whistling::evil:

    Gruss Roger


    92 von 121 grünen Ae 6/6


    Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

  • Der Startschuss für die Verkablung und Weichensteuerungen ist heute gegeben worden.

    Erster Servo ist eingebaut und getestet - funktioniert einwandfrei ^^


    Heute hat's für mehr nicht gereicht. Es soll in den nächsten Tagen weitergehen. 10 Jahre dauert's sicher nicht mehr ;)

    Gruss Urs

    __________________________________________________________________________________

    34 Tank-SCC / 4 Kasten-SCC und noch viele Nummernvarianten möglich :D:whistling:

    Wer mehr über diese Materie wissen möchte: www.containercars.ch

  • Seit dem letzten Update habe ich mich intensiv um die Verkabelung unter den beiden Modulen gekümmert.

    Jedes Modul erhält ein 5adriges Hauptkabel für DCC und für AC-Strom, welches aus 1.5 mm2 Litzenkabel besteht. Das Erdungskabel wird aktuell nicht verwendet.

    Die Verbindungskabel zu den DCC und AC-Verteiler sind 0.75 mm2 Kabel mit weisser und schwarzer Isolation.

    Für die Verlängerungskabel ab den Verteilern werden 0.5 mm2 Kabel verwendet.

    Die Gleisanschlüsse werden mit 0.14 mm2-Kabel angeschlossen.

    Ebenfalls sind alle Weichen-Servos sowie die Frog Juicer für die Weichenumpolung angeschlossen worden.

    Später kommen noch ein Antrieb für die Hippsche Wendescheibe und die Werkstore dazu. Die Bremsstrecke der Haltestelle wird erst bei Inbetriebnahme angeschlossen.

    Die erste Bilderserie ist unter dem Mühlemodul von links nach rechts aufgenommen:


    Diese zwei Bilder sind unter dem Eckmodul:

    Gruss Urs

    __________________________________________________________________________________

    34 Tank-SCC / 4 Kasten-SCC und noch viele Nummernvarianten möglich :D:whistling:

    Wer mehr über diese Materie wissen möchte: www.containercars.ch