Meine neue H0 Modellbahn im Keller

  • Hallo Remo


    Vieeeeelen Dank :lol: . Auf diesen Part freue mich mich ganz speziell :fie: "Ironie" off :D:D .


    Ich bin immer noch am Grübeln, ob ich einen PC als Steuerung einsetzen soll oder nicht. Die beiden Hauptspuren könnte ich gut ohne betreiben, aber der Schattenbahnhof ist doch etwas gross ;) .


    Mal schauen.


    Gruss


    Thom

  • Hallo Thom


    Für mich keine Frage - SW-Steuerung ja - vor allem wegen dem gemischten Betrieb (Automatik+Manuell), der Flexibilität und der Möglichkeit zukünftige Ideen und Pläne auch später elegant umzusetzen. :pleasantry:
    Aber: Es gibt auch gute Gründe dagegen: Die SW wird oft zum Zeitfresser, für die einen das Hobby-im-Hobby, für die anderen Frustquelle-1a :xeno:
    Eines ist aber ziemlich klar, die Komplexität, aber auch der (potentielle) Fahrspass, steigt mit einer SW-Steuerung.
    ... Aber das weisst Du sicherlich alles schon ...

    Beste Grüsse - Carlo


    [H0m 2L DCC] Anlage "Rhaetian Flyer" Proto-Freelance RhB, FO; Testanlage fertig, zZ Bau Schattenbhf
    Peco, Bemo; Rocrail; Steuern+Melden: CANbus GCA-Module, Hall-Melder, Servo, ESU + Zimo Decoder;

  • Hallo zusammen


    Wollte mich hier kurz wieder einmal melden. Momentan laufen nicht viele optische Veränderungen, da ich am Anschliessen der Gleisbesetztmelder im Schattenbahnhof bin.


    So wie es aussieht, werde ich vorerst keinen Computer zur Steuerung einsetzen. Zuerst werde ich die Fahrstrassen direkt über die Ecos, später über ein externes Stellwerk steueren. Und beim "Isebähnle" halt einfach "dr Gring binenand ha" :D:D .


    RedTrain : Ja genau, das mit dem Zeitfresser und Frustquelle wäre dann bei mir so. Deshalb bin ich eher dazu abgeneigt. :wacko:


    Beste Grüsse aus dem Reusstal


    Thom

  • Guten Morgen Thomas! :)


    Es ist immer wieder von Neuem faszinierend, bei Dir im Reusstal einen MoBa-Fahrtag zu geniessen. Vor allem die internationalen Modelle faszinieren mich bei Dir immer wieder, die ich auf meiner Anlage nicht habe. :D


    Da gibt es interessante Fahrzeuge von der Deutschen Bundesbahn zu bestaunen...(unvergesslich der überaus eindrückliche Diesel-Sound der V160-Familie! :phat: )







    ...von den Niederländischen Staatsbahnen (NS)....




    ...über die die Belgischen Staatsbahnen (SNCB)...




    ...zu den Französischen Staatsbahnen (SNCF)...




    ..und dann noch eine Nummer grösser zu den US-Trains (Burlington)! :thumbup:




    Ich freue mich noch auf weitere, interessante und vielseitige Fahrtage auf Deiner Modellbahn. :thumbsup:

    Freundliche Grüsse aus dem Schwarzenburgerland von Dominik


    Sammelt und fährt H0 / H0m...von SBB über BLS und MOB bis zur RhB!

  • Salü Dominik


    Vielen herzlichen Dank für das tolle Kompliment und die genialen Fotos.


    Es macht immer wieder Spass, mit Gleichgesinnten wie Dir auf der Modellbahn zu agieren. Dieselfahrzeuge gehören definitiv zu meinen Favoriten. Der Sound ist nicht zu überbieten :D:D .


    Wenn alles klappt, kommt heute Abend noch ein weiterer Gast zur Probefahrt vorbei. Eine E1 - AB Unit der Santa Fe :):):crylaugh: .


    Beste Grüsse und hoffentlich auf Bald


    Thom

  • Hoi Thomas! :)


    Bitte gern geschehen, das habe ich gerne gemacht.


    Mir geht es auch so, mir bereitet es immer eine sehr grosse Freude, mit Gleichgesinnten auf der GuMoBa für grossen Fahrbetrieb zu sorgen.


    Das tönt sehr interessant - schon jetzt viel Spass bei der Probefahrt! 8)

    Freundliche Grüsse aus dem Schwarzenburgerland von Dominik


    Sammelt und fährt H0 / H0m...von SBB über BLS und MOB bis zur RhB!

  • Hallo Thomas


    Zitat

    So wie es aussieht, werde ich vorerst keinen Computer zur Steuerung einsetzen. Zuerst werde ich die Fahrstrassen direkt über die Ecos, später über ein externes Stellwerk steueren. Und beim "Isebähnle" halt einfach "dr Gring binenand ha" :D :D .


    Würde ich mir gut überlegen, die Zeit welche du investierst um die Fahrstrassen in der Ecos zu programmieren kannst du auch ins TC investieren, nur der Endeffekt ist am Schluss erfülender. Kommt hinzu, dass du auch bei externen Stellpulten gleich noch Sicherheiten via TC einbauen kannst. Ich persönlich würde es niemehr hergeben, gerade im Fahrbetrieb mit mehreren Personen einfach der Hit. Kommt hinzu, dass Zusammenstösse der Vergangenheit angehören.

  • Hi Michael


    Nun, wenn überhaupt eine Software in Frage kommt, dann wäre das definitiv Rocrail, welche auch auf MAC läuft. Ich habe keine Lust, einen Windows PC in meine Modellbahnwelt zu stellen. Mit MACs habe ich immer gute Erfahrungen gemacht, mit Windows leider nicht.


    Auf jeden Fall baue ich die Anschlüsse so, dass eine computergesteuerte Anlage später hinzugefügt werden kann. :)


    Beste Grüsse


    Thom

  • Hallo Thomas


    Die Vorbereitung ist sicherlich gut, wobei es von dieser eigentlich nicht viel braucht. Mehr als ein verbinden der Ecos mit dem PC braucht es nicht. Auch TC läuft 1A unter MAC ;)

  • Nein, aber Grundsätzlich kann mit den richtigen Zusatzprogrammen / Instalationen praktisch jedes Windows programm unter Mac genutzt werden. Testberichten zufolge funktioniert dies mit TC einwandfrei.


    Gerade für dein Hand-/Automatikbetrieb kommt Rocrail nicht an den Funktionsumfang und die daraus resultierenden Möglichkeiten von TC ran.

  • Guten Morgen zusammen


    Nach einigen Monaten gibts hier mal wieder etwas zu berichten. Es hat sich recht viel getan im Keller und in den nächsten Tagen folgt ein Bericht mit diversen Fotos. Hier ein Bild zum Anfang. Der Helix Ost, welcher in die obere Doppelspurstrecke führt, ist nun fast fertig:



    Ganz unten erkennt man die Zufahrt des Schattenbahnhofs. Die Gleise um den Helix sind für die bereits angekündigte USA-Strecke mit grösserem Höhenprofil für Stacktrains.


    Beste Grüsse aus dem Reusstal


    Thom

  • Hallo Thomas


    Coole sache was du hier Baust. Was für ein Radius hat dein Helix?


    Muss dich nächstens mal besuchen. Hab ja noch ein paar BoxCar's und Condola's für dich. :beer:

  • Hallo Thomas


    Coole sache was du hier Baust. Was für ein Radius hat dein Helix?


    Muss dich nächstens mal besuchen. Hab ja noch ein paar BoxCar's und Condola's für dich. :beer:

    Salü Fabian


    Vielen Dank. Ja, sobald die Anlage wieder in Betrieb steht müssen wir was machen. Der Aussenradius beträgt rund 178 cm (Roco R10). Es gibt jedoch auf viele Kurven mit grösseren Radien:




    Beste Grüsse aus dem Reusstal


    Thom

  • Guten Morgen zusammen


    Nun poste ich gerne ein paar weitere Bauberichte meiner Anlage.


    Nach sämtlichen elektrischen Anschlüssen am Schattenbahnhof begann ich mit dem Bau des Hauptbahnhofs. Hier die Osteinfahrt:





    Der Bahnhof kommt über dem Schattenbahnhof zu liegen und verfügt über 8 Durchfahrgleise:








    Die Westseite:



    Die Zufahrt zur oberen Doppelspur:



    Auf der Ostseite hatte ich zwischendurch mit dem Bau der USA Strecke fortgefahren:





    Inklusive der Zufahrt:






    Und natürlich muss auch auf der westlichen Seite die Strecke gebaut werden:




    Eventuell kommt hier kurz vor dem Mauerdurchbruch noch später eine Brücke hin. Aber das ist noch Zukunftsmusik8).


    Die östliche USA-Kehre fertig mit Kork vorbereitet. Der Helix zum Schattenbahnhof verschwindet langsam hinter den Aufbauten der USA-Strecke:


  • Auf der Westseite wird gekorkt:






    LInks die USA Doppelspur. Die Doppelspur in der Mitte führt zum Schattenbahnhof


    Erste Gleise werden verlegt:



    Als erste Verbindung werden die Schattenbahnhofsgleise verlegt:




    Auch auf der Ostseite entstehen elegante Weichenstrassen:





    In sämtlichen sichtbaren Bereichen verwende ich ausschliesslich die schlanken 10-Grad-Weichen von Roco Line.

  • Auf der Westseite die Zufahrt zum Schattenbahnhof im kleineren Raum:


    Auf der Ostseite entsteht ebenfalls die Zufahrt zur oberen Doppelspur, natürlich auch mit den eleganten 10-Grad-Weichen:




    Gleichzeitig werden die Gleise der USA Strecke verlegt:





    Der Helix Ost der oberen Doppelspur entsteht:




    moba-forum.ch/wcf/index.php?attachment/25851/



    Gut zu sehen ist die USA Doppelspur, die wie bereits im Plan angegeben rund um den Rest führt:


    Wohin mit der Bietschtalbrücke? Leider ist Sie etwas zu lang für diese Position.


    Der Helix Ost ist fast fertiggestellt:




  • Wow, was für Dimensionen 8o

    Sauber und genau gebaut, und inkl. Schutzbrille und gehörschutz. Vorbildlich:thumbup:

    Das gibt eine tolle Anlage

    Grüsse

    Rolf

    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    K-Gleis, CS3 + 3xBooster, Intel Xeon, Win 10-64, TC 9.0 Gold A2, Littfinski HSI und s88 RM, ESU Decoder/Servodecoder

    Fahrzeuge von Märklin, Roco, HAG, Liliput uvm.


    Meine Anlage: Homepage

    Modellbahn Verwaltung: MobaVer

    Mein YouTube Kanal: rfnetch

  • Guten Morgen zusammen


    Nun gehts noch etwas weiter mit meinem Bericht. Die Verbindung der Schattenbahnhofstrecke zum Hauptbahnhof ist fertig:



    Anschliessend entstehen die Stützen für die obere Doppelspur:




    Endlich habe ich einen guten Platz für die Bietschtalbrücke gefunden:):


    Unten durch führt die USA Strecke. Deshalb müssen dort auch die Durchfahrtshöhen für die Stacktrains angepasst werden.


    Die Stützen für die Brücke:





    Die Brücke steht:





    Zusammen mit der Zufahrt vom Helix Ost her:




    Auf der Helix Seite fehlt immer noch eine Brücke:rolleyes:...wie wäre es damit?


    Dieses Schmuckstück stammt von Hack und misst rund 1 Meter in der Länge8):







  • Die Strecke wird "gleistechnisch" bis hin zur Bietschtalbrücke fertiggestellt:



    Hinter der Bietschtalbrücke gehts zukünftig durch einen Tunnel auf die "Neubaustrecke":



    Hier gut zu erkennen.

    Oben die Obere Doppelspur, gleich unterhalb links die USA Strecke und daneben der Hauptbahnhof. Zwischen USA Strecke und Hauptbahnhof erkennt man auch noch den Schattenbahnhof auf der untersten Ebene:



    Brückentest - Ein IC 2000 macht sich auf den Weg zu einer Testfahrt über beide Brücken:




    Und auch die ESU BR 218 erreicht Problemlos die Bietschtalbrücke mit ihrem D-Zug: