Meine neue H0 Modellbahn im Keller

  • Danke dir für deine Erläuterungen!


    Dann wäre wohl das kommend Zeitgeist-Modell des ICE-V eine gute Alternative für dich - das soll ja wohl ein optisch perfektes Modell werden:


    https://www.zeitgeist-models.eu/de/info/aktuelles.html (nach unten scrollen, bei "Produkte" ist er noch nicht zu finden...).

    Ja mal sehen. Ich könnte ja die Räder abdrehen lassen. Muss mal schauen. Wann soll denn dieses Teil auf den Markt kommen? Preislich wird er sicher im oberen Bereich liegen oder?

    Beste Grüsse

    Thom

    Beste Grüsse aus dem Moba-Keller

    und natürlich:

    IC 2000 forever :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

  • Der Bereich vor dem Bergmassiv "Ost" wird nochmals landschaftlich etwas weiter gestaltet. Dieses Mal mit etwas beigen Wildgras, ebenfalls mit dem Grasmaster.


    So ergibt sich nach und nach ein schöner Fotopunkt.


    Und schon steht die erste Lok in stolzer Aufmachung da. Die auffällige V200 der Deutschen Bundesbahn in der ursprünglichen und sehr elegant wirkenden purpurrot-schwarzgrauen Lackierung.


    Das fein detaillierte Modell stammt aus dem Hause ESU und weist neben tollen Beleuchtungseffekten auch einen atemberaubenden Sound auf.




    Beste Grüsse aus dem Moba-Keller

    und natürlich:

    IC 2000 forever :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

  • Ein kleines Update aus dem Mobakeller. Die Felsen nehmen auf der Ostseite der Sonnmattbrücken Form an. Schon bald kommt noch die westliche Seite an die Reihe.


    Dieser Part war einer der kompliziertesten für die Gestaltung der Felsen:


    Viel Platz für Holzstützen war nicht vorhanden:


    Irgendwie habe ich es dann doch geschafft und das Ganze wurde mit Gipsbinden überzogen:


    Die fast fertige Partie inklusive der östlichen Tunneleinfahrt der USA-Strecke ganz rechts:

    Beste Grüsse aus dem Moba-Keller

    und natürlich:

    IC 2000 forever :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

  • Hallo Thom,

    Du bist ja immer mit Vollgas dran. Deine Felsen wachsen um einiges schneller als meine. Ich vermute, dass in Deinem Bastelraum die Kontinentalverschiebung viel stärker ist.:D


    Noch ein Wort zu Deiner oben gezeigten Partie. Die ist aufgrund so vieler Eisenbahnstrecken heikel, um glaubhaft dargestellt werden zu können. Hier sieht es so aus, als wenn die Felsen nur zu dem Zweck die Form haben, damit sie den Tunnel verdecken können, bzw. die Brückenpfeiler zu stützen (genau, das ist ja der Fall, in technischer Hinsicht ;)) Aber das sieht weder natürlich aus, noch hätten Gleisbauingenieure eine solche Trassee gewählt, wo der Tunnel so lange wie möglich wird, weil er bis in den äussersten Teil des Berg-Ausläufers führt.


    Auch bei meiner Anlage gibt es solche Stellen, deren Geländegestaltung besonderes Geschick benötigen wird, formal realistisch zu wirken. Gut ist es natürlich, wenn man sich das im Geiste vor dem Gleisbau überlegt. Aber manchmal ist man gezwungen mit Tricks nachzuhelfen. Meist aus Platzmangel.

    Bei Deiner Stelle könnte man das Vorhandensein des Tunnelportals an genau dieser Stelle so erklären, dass die Bergflanke rechts davon weiterführt. Diese könnte man mit einer dünnen Kulisse dreidimensional gestalten.... warte, ich zeig Dir es anhand einer Visualisierung:



    Und schon kann man erklären, warum das Portal genau an dieser Stelle gebaut wurde (weil alle anderen Stellen zu einer Tunnelverlängerung geführt hätten.)


    Dies ist keine Kritik, sondern ist als Anregung gedacht.:)

    Gruss Roger


    88 von 121 grünen Ae 6/6


    Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

  • Hi Roger


    Vielen Dank für diese tollen Anregungen:):). Du lachst jetzt sicher wenn Du das liest, aber genau so etwas hatte ich eigentlich noch vor im Hintergrund:D. Nur muss dann zuerst noch die westliche Seite fertiggestellt sein, da ich die gesamte hintere Kulisse mit nur einem Stück Sperrholzplatte bauen will.


    Mal sehen wie das dann wirkt. Diese Stelle ist wirklich sehr schwierig zu gestalten:search:....

    Beste Grüsse aus dem Moba-Keller

    und natürlich:

    IC 2000 forever :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

  • Umso besser, wenn Du dieselbe Idee hattest: ein Indiz, dass ich mit meiner Meinung nicht völlig quer in der Landschaft stehe.

    Und wie gesagt: so eine heikle Stelle existiert auf meiner Anlage auch. Das ärgerliche daran: ich hätte sie bei besserer Planung vermeiden können.:(

    Gruss Roger


    88 von 121 grünen Ae 6/6


    Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

  • Genau dasselbe ist mir beim Betrachten der Bilder von IC 2000 auch durch den Kopf gegangen. Die Ausführung ist sicher gut, nur mit den vielen "Löchern" - äh Tunnelportalen - so nicht mehr glaubwürdig. Auch hier gilt: weniger ist (wäre) mehr . . .

    (den Spruch mit den Löchern wie beim Schweizer Käse spare ich mir - er wäre despektierlich)



    Hinweis:

    der Text stand 2 Tage als Entwurf hier im Forum, da ich vergessen hatte, die "Sende-Taste" zu betätigen

  • Danke für Deinen Input Günther:).


    Nun, es ist mir klar dass auf meiner Moba nicht alles vorbildmässig ist, aber es ist eben nun mal eine Moba und da muss vielfach ein Kompromis gesucht werden. Ich bin nunmal der Fahrer der viel Action und lange Züge auf der Anlage haben möchte. Und diese Lösung erschien mir als die Beste.


    Aber schauen wir mal bis die Landschaft an diesem Punkt fertig ist. Vielleicht ändert ja der eine oder andere seine Meinung;);):).


    Noch ein kleines Update:


    Der Rohbau auf der Westseite der Brücken nimmt langsam Form an und die Gewindestangen sind auf einem weiteren Teilstück gekürzt:


    Zurzeit trocknet das Tunnelportal an der Frontplatte die dann noch eingebaut wird.

    Beste Grüsse aus dem Moba-Keller

    und natürlich:

    IC 2000 forever :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

  • Hier nun noch zwei Bilder nach dem Auftragen der Gipsbinden inklusive der hinteren Bergflanken auf beiden Seiten. Der gesamte Bereich wird nach dem Austrocknen mit Gips für die Felsen noch überzogen.




    Was haltet Ihr jetzt davon?

    Beste Grüsse aus dem Moba-Keller

    und natürlich:

    IC 2000 forever :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

  • nicht alles vorbildmässig ist,

    Von wegen. Thom, für jedes Deiner Anlage Teile lässt sich das entsprechende Vorbild finden! an den Bauwerken zwischen Zürich HBF und Opfikon, an diesem Korridor hat es reichlich Platzmangel, mehr noch als auf einer Anlage.


    Das ist zwar nicht die Region Zürich, sondern Spanien, dennoch gefühlt mehr Tunnels als Berg.


    Auch die Schoellenen und Axen Passage wurde nicht nach MoBa-Forum Massstäben erstellt, sondern einfach gebaut wie es gerade nützlich war.

        


      



    Geschweige zwischen Hergiswil u Stansstad: unterschiedlichster Bauwerke, parallel, versetzt, unter-, über-, und ineinander. Die können froh sein, hält dort die exakte Fraktion der Forumisten nicht an und sagt: reisst alles ab! Baut es nochmals schöner! Der Lopper wirkt wie eine Fertig-Anlage der Firma Noch für kleine Kinder aus den 1970-er, total überladen!! So wurde es damals vom FCW angeboten. Und doch gibt es (auch) den Lopper ganz real 1:1.


    Gratulation Tom zu Deiner Anlage, Du kommst vorwärts wie der Blitz:thumbsup:


    Gruss

    Hermann

  • Lieber Hermann


    Vielen herzlichen Dank für Deine Ausführungen und die tollen Bilder. Es gibt nun halt verschiedene MobaTypen. Die einen schauen vorwiegend auf eine vorbildgemässe grosszügige Landschaft, andere bauen eine Anlage ohne Landschaft nur zum Fahren mit möglichst vielen Gleisen und natürlich noch die vielen dazwischen die beides fokusieren.


    Ich schaue auf beide Aspekte - Fahren mit langen Zügen in einer schönen Landschaft.


    Soviel mal dazu.


    Nun habe ich den westlichen Bereich fertig mit Gips überzogen und grob die Felsstruktur ausgearbeitet. Das Ganze muss nun ein paar Tage trocknen bevor weitergebaut werden kann.







    Frage in die Runde:


    Gefällt Euch die vorderste Brücke mit zwei oder nur einem Brückenpfeiler besser? Bin gespannt auf Eure Inputs.


    Perspektive 1:




    Perspektive 2:




    Perspektive 3:




    Besten Dank und Gruss

    Thom



    Beste Grüsse aus dem Moba-Keller

    und natürlich:

    IC 2000 forever :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

  • Ich würde zwei Brückenpfeiler nehmen, finde sieht realistischer aus. Nur ein Brückenpfeiler würde Sinn machen, wenn am Standort des zweiten z.B. ein Fluss wäre. Aber das wird ja nicht der Fall sein, wegen den hinteren Streckengleisen.


    Hast Du diese Brücke selber hergestellt oder welches kaufbare Produkt ist das?

  • Hallo Thomas,


    ich würde auch zwei Pfeiler vorsehen

    Eine Andere Möglichkeit wäre auch ein Pfeiler +- in der Mitte der Brücke.

    Rein statisch macht eine bei einer solch ausgeführen Brücke kein Sinn.

  • 1 Pfeiler sieht komisch aus. Habe noch nie eine Eisenbahnbrücke mit nur einem Pfeiler gesehen.;(;(

    2 Pfeiler finde ich sehr schön. :)

    Gruss

    Marino

  • Die Länge der Brücke, unter Berücksichtigung des doch recht filigranen Tragwerks lässt aus statischen Gründen gar nicht zu, nur einen Pfeiler zu stellen, geschweige denn an asymmetrischer Lage. Eher ist ein dritter Pfeiler oder zusätzliche Bogenstreben im Mittelteil ratsam:this:.

    Unbedingt zwei Pfeiler!

    Gruss Roger


    88 von 121 grünen Ae 6/6


    Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

  • Ich spiele hier mal den "advocatus diaboli" und behaupte:

    die kurze, offene Stelle zwischen zwei Tunnelportalen, obendrüber eine hohe Brücke, davor eine kurze mit einem oder zwei Pfeiler, ist zu viel des Guten.


    Diese Stelle sollte als Taleinschnitt gestaltet werden, will heissen, keine offene Stelle = Tunnel. DIE paar Zentimeter sichtbare Geleise sind vernachlässigbar, man sieht die Züge sonst auf weiter Flur. Dann machen die Brücken auch mehr Sinn!


    Just my 2 cents

    Gruss

    Peter


    No matter how much you polish a turd - it's still a turd

  • Vielen Dank an Euch alle für die Inputs. Die Brücke wird nun definitiv mit 2 Pfeilern versehen.


    Ich würde zwei Brückenpfeiler nehmen, finde sieht realistischer aus. Nur ein Brückenpfeiler würde Sinn machen, wenn am Standort des zweiten z.B. ein Fluss wäre. Aber das wird ja nicht der Fall sein, wegen den hinteren Streckengleisen.


    Hast Du diese Brücke selber hergestellt oder welches kaufbare Produkt ist das?

    Die Brücke stammt aus dem Hause HACK. Die machen ganz tolle Sachen.


    11465 - Oerlikon - Wie gefällt Dir nun der Hintergrund? Besser?:)

    Beste Grüsse aus dem Moba-Keller

    und natürlich:

    IC 2000 forever :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

  • - Wie gefällt Dir nun der Hintergrund? Besser?:)

    Besser, sicher. Allerdings teile ich im Grunde genommen Peters Einwand: ‚Zuviel (sichtbare) Bahn am selben Ort‘. Sprich: mit Eisenbahnstrecken überladen.

    Aber wie Du selber schreibst: für Dich wichtig ist viel sichtbarer Zugbetrieb. Und Deine Meinung ist bei Deiner Modellbahn die einzig zählende. Ich hätte es bei soviel verfügbarem Platz sicher anders gemacht und hätte der Landschaft mehr Platz eingeräumt. ;)

    Man sieht anhand Deiner Geländeformation, dass bei Dir zuerst die Bahn war, deren Zwischenräume nun etwas zwanghaft mit Landschaft kaschiert werden müssen. Aufgrund des Schienengedränges ergibt dies notgedrungen kantige, senkrecht abfallende Formen, deren Fuss an ein Gleis anschliesst und der Strecke folgen muss und gleichzeitig direkt darüber eine Brücke oder eine weitere Strecke zu tragen hat.

    In Wirklichkeit ist es natürlich genau umgekehrt: Zuerst sind da Berge und sanft geschwungenes Gelände, durch die eine Bahnstrecke gebaut wurde.

    Diese ‚natürliche Einbettung‘ der Bahnstrecke ins Gelände vermisse ich an der gezeigten Stelle etwas.

    Jedoch: es ist Deine Bahn, Deine Ideen und hat damit Deine Bedürfnisse an eine Anlage zu befriedigen. Somit können Dir unsere Meinungen völlig egal sein. :D

    Gruss Roger


    88 von 121 grünen Ae 6/6


    Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

  • Danke Dir Roger. Eigentlich bin ich gleicher Meinung.


    Aber da ich die Anlage umgebaut habe ( Meine neue H0 Modellbahn im Keller ) gab es dort ein paar kleinere:phat: Hürden zu überschreiten.


    Wie gesagt bin ich der Fahrer und der "Landschaftsbauer". Dieser Bereich war bau- und umsetztechnisch der wohl schwierigste Teil. Und wie Du es geschrieben hast ist es am Schluss meine Entscheidung und es muss mir gefallen:):).


    Das heisst aber nicht dass andere Meinungen nicht akzeptiert werden. Im Gegenteil, diese sind immer wieder extrem hilfreich und dafür bin ich sehr dankbar:thumbsup:.


    Auf jeden Fall auch hier vielen Dank für die Anregungen. Sobald die Anlage in Betrieb geht, gibts natürlich ein neues Video mit viel Trainaction:love:.


    Beste Grüsse und Euch allen ein schönes Wochenende.


    Thom

    Beste Grüsse aus dem Moba-Keller

    und natürlich:

    IC 2000 forever :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: