3D-Drucken, den Anschluss nicht verpassen

  • Nachdem nun mein Drucker den Weg für die Garantiereparatur ins Orban-Land angetreten hat und vor einer Weile wieder zurück gekommen ist, kann es weitergehen. Absoluter Top-Kundenservice hat die Firma. Selbst nicht störende optische Macken wurden ausgebessert. DHL als Spediteur hinterliess eine etwas weniger gute Figur, aber das ist ein anderes Thema.


    Da die Anlage in der Nacht wegen einem Sensorfehler hängengeblieben ist, kann ich hier einen "Prozesszustand" zeigen:



    Rechts im Bild sind Interieurteile für die Begleitwagen, Wandstärke jeweils 0,5mm. Links ist der angefangene Teil eines Gehäuses. Hier oben sichtbar die Arbeitsfläche aus der Perspektive des Harztanks.



    Dasselbe Teil umgedreht. Der Spiegel symbolisiert den Harztank, oben am Bildrand wäre die Bauplattform. Der Aufbau erfolgt von unten nach oben.


    Wie folgender Fred zeigt, liefert auch der günstigere Anycubic Photon ziemlich gute Ergebnisse:


    https://www.drehscheibe-online…ad.php?010,8376311,page=1

  • Letzte Woche gab es die Messe Sindex in Bern. Das Hauptthema war Automation und Robotik. Unter anderem stellte auch die Firma Alphacam, nicht zu verwechseln mit dem gleichnamigen Anbieter von CAD und CAM Lösungen, seine 3D Printer aus. Präsentiert wurde unter anderm der FDM Drucker Stratasys F370. Die Qualität dieses Gerätes überzeugte mich. Die typischen Rillen sind immer noch sichtbar aber doch fein aufgelöst. Schicht zu Schicht kann bis 0.127mm aufgelöst werden. Das dauert dann allerdings seine Zeit, bis Teile in dieser Auflösung gedruckt sind.


    Das Gerät belegt die Fläche eines halben Schreibtisches und kann direkt mit CAD Files betrieben werden. Es braucht keinen Umweg über step oder stl Files. Für den Heimgebrauch ist es nicht gedacht, der Preis liegt um die Fr. 50'000. Für die Teile die Stützstrukturen benötigen, können diese mit einem auswaschbaren Material erstellt werden. So ist möglich wie gezeigt, komplette Planetengetriebe aus einem Stück zu Drucken und danach das Material in den Zwischenräumen auszuwaschen. Anschliessend ist das Getriebe beweglich. Als Kunststoff kann mit ABS ein hochwertiger Kunststoff eingesetzt werden. Auch dieser hat seinen Preis. 1000cm3 kosten etwas mehr als Fr.200.00. Wie überall, Qualität hat seinen Preis.

  • Beitrag von AllintM ()

    Dieser Beitrag wurde von PapaTango gelöscht ().