Lima Variante der Zinkpest

  • Das gibt es doch gar nicht: Schaden durch Metall verursacht, an einer Lima-Plastik Lok?(


    Die klassischen Lima Loks aus den 1960-er bis ca. 1980-er Jahren bestehen inkl. dem Fahrwerk aus Plastik, weniger Metall ist kaum mehr möglich! Nur was zwingend Strom leiten muss, enthält Metall. Wegen der zu leicht gewordenen Kunststoff-Fertigung, enthalten diese Art Lima Loks ein Gewicht aus Stahl- oder eben auch aus Blei und Zink?


    Frühere, etwas grobe Lima Modelle besitzen recht grosse Fertigungstoleranzen, was auch seine Vorteile hat. Die späteren Lima Modelle (alter Bauart) Ende 1980-er Anfang 1990-er Jahre, da nimmt das Gewicht in der Breite den ganzen Raum ein. So weit so gut, solange das Material so bleibt wie es sein sollte.


    Dumm nur, wenn das Gewicht von selber mit der Zeit eine grosse Beule bekommt. UND DIESER VORGANG NICHT BEMERKT WIRD. Es geschieht ganz im Verborgenen. Das Gewicht ist angeklebt, es kann sich nicht bewegen. Vielleicht hat der Vorbesitzer geklebt, üblich ist das eigentlich normalerweise nicht. Jedenfalls erstaunlich, welche Kräfte da wirken: Die Guss-Beule wölbte sich so stark und gross nach aussen, dass das Gehäuse dem Druck nicht mehr stand hielt: die Seitenwand deformierte sich und über die ganze Länge zog sich ein Riss durch das Gehäuse...


    Man wird es überleben, Sammler sein ist eine unlogische Leidenschaft. Mal hat man Glück, mal hat man Pech mit seinen Dingen. Aber das Fachgeschäft aus Deutschland hätte es merken können (sollen?) dass da etwas nicht ganz stimmt und die Lok entsprechend beschreiben, und/oder beidseitig fotografieren. Übliche Gebrauchsspuren finde ich jetzt nicht gar so schlimm, damit muss man realistischerweise rechnen, z.B. blasse, abgegriffene Schrift, etc. Aber mit einem Defekt per se, habe ich nicht gerechnet. Kein Grund zur Panik, allzu häufig ist es nicht, alle meine anderen Lima Loks scheinen diesbezüglich ganz in Ordnung zu sein:).


    Das Gehäuse lässt sich reparieren, das Chassie ist unreparierbar defekt. Die Lima 208130 NSB EL-14 ("Norwegen Ae 6/6") ist eine bei uns seltene Lok. Es kann Jahre dauern, bis ich ein gutes Exemplar finde und oder müsste es weit entfernt per e-Bay "ersteigern". Es ist wie verhext: Im Vergleich zu anderen Herstellern: All zu viele Lima Chassie-Varianten gibt es bei Lima nicht, da hat längstens nicht jede Lok ihr eigenes Chassie. Zwecks günstiger Fertigung musste man Kompromisse eingehen. Und dennoch: promt passt das sehr häufige Lima Ae 6/6 Chassie NICHT! Die Pufferbohle ist bei der NSB EL-14 ganz anderst ausgeführt. Bei Gelegenheit bekommt das Lima NSB EL-14 Gehäuse ein HAG Ae 6/6 Chassie verpasst, das passt (besser)! Dazu: HAG H0 kennt weder Zinkpest noch sonstige Metall-Verformungen:thumbsup:. Für Lima Sammler-Puristen ein No-go, was ich im Sinne habe. Aus technischer Sicht bestimmt keine Abwertung.


    Gruss

    Hermann