Börse in Wettingen, 15. September 2018

  • Ich melde mich mal aus der Versenkung.
    Auf einen Kaffee komme ich vorbei.
    Aber ein Modell beabsichtige ich nicht käuflich zu erwerben.


    @Erwin, wie ist denn die beste Zugverbindung ab Zürich ?

    Welchen Zug gedenkt ihr zu nehmen ?

    A king asked a sheperd`s boy about eternety,The boy answered: "There`s this mountain of pure diamond. It takes a day to
    climb and one day to go around it.
    Every houndred years, a little bird comes. It sharpens it`s beak on the diamond mountain.
    And when the entire mountain is chiseled away, the first second of eternety will have passed."
    " You must think that `s a hell of a long time".
    Personally, I think that`s a hell of a bird.
    The Doctor

  • Hallo Erwin,


    Ich werde versuchen, die S6 zu erreichen mit der Ihr fahrt.


    Eine Lok wurde von der Regierung zwar nicht genehmigt, aber an Deko Sachen, wie Plakate, Fahrpläne etc, wird die Regierung kein Veto einlegen.
    Zumal ich "nur" Das Empfangsgebäude mit einem Postkasten habe. Ich hatte zwar an der letzten Börse schon einige Plakate gesehen für die Anlage, aber diese waren mir zu modern. (Werbeplakate für Gummis gibt's es auf meiner Anlage auch nicht) Schliesslich möchte ich halbwegs seriös sein.

    A king asked a sheperd`s boy about eternety,The boy answered: "There`s this mountain of pure diamond. It takes a day to
    climb and one day to go around it.
    Every houndred years, a little bird comes. It sharpens it`s beak on the diamond mountain.
    And when the entire mountain is chiseled away, the first second of eternety will have passed."
    " You must think that `s a hell of a long time".
    Personally, I think that`s a hell of a bird.
    The Doctor

  • Dafür dass die Herrbstbörse Wettingen bereits Mitte Monat September und bei sehr warmen Wetter im Provisorium, der Sporthalle, durchgeführt wurde, war es durchaus angenehm. Die Tische waren mit grosszügigen Abständen, d.h. mit viel Platz für die Besucher zwischen zwei Tischreihen, bemessen. So liess es sich gut zirkulieren, zumal der Besucherandrang für die Jahreszeit und das Wetter gut, aber nicht extrem stark war. Spätere Börsen - und vor allem nach dem Zahltag - locken doch noch etwas mehr Besucher an.


    Aber halt, beginnen wir doch von vorne. Ich stiess um eta 09:30 zu den üblichen Verdächtigen, die alle an einem langen Tisch im Coop-Restaurant versammelt waren. Wir witzelten so kurz nach 10 Uhr, ob wir denn überhaupt an die Börse gehen sollten, es war ja recht gemütlich hier.


    Der Entscheid, die Börse zu besuchen, habe ich nicht bereut. Obwohl ich mit dem Vorsatz gekommen war, zu schauen, aber gar nichts zu kaufen, konnte ich diesen dann doch nicht so ganz einhalten. Mir ist eine lange, aber eher selten anzutreffende Sunset Messing Lok, eine 4-12-2 der UP über den Weg gelaufen, welche mir Forumist Pesche (hatte ihn bisher noch nicht persönlich kennengelernt) zu einem fairen Preis verkaufte.


    Ich bin ja schon länger am herumschaeun nach einem braunen Materialwagen von Metropolitan. Man trifft ihn gelegentlich an, aber oft zu deutlich übersetzten Preisen. Ein Händler bot ihn für Fr. 140.- an (absolut neuwertig). im eBay habe ich den kürzlich für Fr. 190.- gesehen, was ich als deutlich zu viel betrachtete. Bin dann im 2. Anlauf noch auf einen deutlich günstigeren Wagen gestossen, so dass ich den nun auch auf meiner Liste streichen kann ...


    Jedenfalls, nach einer Bratwurst vom Grill (bei mir natürlich aus Solidarität zu Eric ohne Senf) löste sich auch die letzte Runde um Hermann auf. Da ich mit dem Vorsatz gekommen bin, nix zu kaufen, musste ich natürlich zuerst noch einen Bankomaten suchen, meine Portemonaie füttern und dann oben erwähnte Lok abholen.

  • eigentlich war ich mit der Absicht gekommen, einen schwarzen HAG Katalog 2. Hälfte 1970-er Jahre zu kaufen. Egal ob 1977 bis 1980, es hatte kein Angebot.


    Ich freute mich wieder Forumisten zu begegnen. Und war gerade dabei, wie Roland sagte, weist du, "wahrscheinlich kaufe ich nichts" und schon kommt eine Messing 4-12-2 zum Vorschein. Also diesen guten Zustand zu diesem Preis, da hat Roland ganz sicher nichts falsch gemacht. Dieses Modell findet man nicht häufig.


    6 Sachen habe ich gekauft: Bratwurst MIT Senf, Cola (das habe ich mir 1. abverdient und 2. Sie hat es nicht gesehen) und Pommes Frittes. Etwas länger haltbar sind die 3 andren Sachen:

    - Märklin Spur 0 Komposition = 3 Wagen 2-Achser "SBB-CFF" von garantiert Vorkrieg u. original Bj. 1934-1937. Neuwertig alle zusammen für CHF 60.- Fast schon beängstigend günstig... Wenn das so weitergeht, wird man mal meine Sammlung statt verkaufen, zu Neumetall einschmelzen?!?

    - einen Kleinbahn Katalog 1979 zu 10.- (ist zu obigem Verhältnis bereits schon fast teuer)

    - eine Dampflok 2`B Tender 3-A, Messingmodell von Philo Train für CHF 270.- Für mich muss dieses Modell als (Annäherung) als NOB A 2/4 herhalten;):thumbsup:


    Vorbilder 1860 - 1880 sind mager als CH Modelle vertreten. Die Pioniere 1847 sind als Modell gut vertreten , die SBB Zeit ab 1902 sowieso. Auch die Engerth Loks um 1854 herum gab es als verschiedene Modelle. Doch die Zeit mit Vorbild um +/- 1870-er Jahre ist mager was die CH angeht. Die SLM gab es knapp noch gar nicht, erst ab 1971. Die Normalspur Loks kamen in den 1860-er u teils 1870-er Jahren von Esslingen, Maffai und Escher&Wyss. So stört es mich auch nicht gross, dass das Modell kein NOB Vorbild hat, sondern englischem Vorbild entspricht. Zu der Zeit glichen sich einerseits die Loks sehr, egal von welcher Bahngesellschaft, anderseits gab es eine fast unendliche Typenvielfalt. 140-150 Jahre später gleichen sich die Loks ja auch wieder.


    Jedenfalls der Weg zu dieser Börse hat sich trotz dem schönen Wetter gelohnt. Sei es was Begegnungen mit Forumisten angeht, sei es was die Sammlung angeht.

    Gruss

    Hermann

  • Allzu viel gibt es nicht zu ergänzen. Wie Roland empfand ich die breiten Gänge zwischen den Tischen angenehm und als echten Fortschritt.


    Die von Hermann erwähnte Epoche ist bahntechnisch äusserst interessant, nur sehen das neben ihm und mir vermutlich viel zu wenige so und dementsprechend wenig Rollmaterial ist auf dem Markt. Mit dem Wagenmaterial sieht es noch viel schlechter aus.


    Das Original hatte heute auch einige Überraschungen zu bieten. Kurz vor dem Bahnhof Wettingen legte sich der auf der tieferliegenden Bahntrassee verkehrende rote Pfeil elegant in die Kurve. Bei der Drehscheibe angekommen rollte der Churchill Pfeil Richtung Baden, mit Blumenschmuck am Heck. ;)


    In Wettingen abgestellt steht dieser Triebzug der SNCF. Etwas mutig, die Sprayer sind in letzter Zeit wieder sehr aktiv.



  • Zur Vorbörslichen Kafferunde verliere ich nicht viele Wörter, einerseits hatte ich meinen Kaffee in die Thermoskanne dabei, da ich schon um 4Uhr wach geworden bin, andererseits verspührte ich so gar keinen Hunger. Wichtig für Roger ! Zahnbürste kaufen! Janz wichtig. Bloss nicht vergessen.


    An der Börse hatte es sowohl an Personen die üblichen Verdächtigen, wie auch an Modellen. Mit zwei Bemo-Modellen liebäugelte ich, aber deren Preisvorstellungen waren leider nicht verhandelbar. Obwohl ich mir den Mostschweizer nicht anmerken liess und brav franzländisch parlierte.


    An einem viel angenehmeren Stand lachte mich ein Baudiensttraktor von Weinertan. Der hätte mir auch sehr gut gefallen. Nur leider war er rot und nicht braun. Schade, falsche Epoche. Der japanische Vorotspendel von Kato lächelte ebenfalls verführerisch, farblich richtig, hatte der leider die falsche Spurweite.

    So zog ich von dannen, mal wieder ohne etwas gekauft zu haben.


    Hermanns Bratwurstsakrileg habe ich ihm durchgehen lassen. Erfreulich, dass andere Forumisten (erzhal) sich verbessern können. Eine Bratwurst schmeckt eben auch ohne Senf.


    Sorgen mache ich mir allerdings wegen Beat. Ihn werdem wir künftig als langhaarigen Rocker sehen. Denn das Geld für den Choiffeur der nächsten Jahre floss in einen kleinen Tm2 von Weinert.


    Zum SNCF Zug. Wenn der etwas Farbe abbekommt von Sprayern. Sei es drum. Ein Froschschenkelexpress kann man nicht verschandeln.

    A king asked a sheperd`s boy about eternety,The boy answered: "There`s this mountain of pure diamond. It takes a day to
    climb and one day to go around it.
    Every houndred years, a little bird comes. It sharpens it`s beak on the diamond mountain.
    And when the entire mountain is chiseled away, the first second of eternety will have passed."
    " You must think that `s a hell of a long time".
    Personally, I think that`s a hell of a bird.
    The Doctor

    Einmal editiert, zuletzt von doctor_who_swiss ()