Re 6/6 11603+11604 verkauft an RailAdventure

  • Es gibt sehr bald zwei neue mögliche Vorbilder für HAG:

    Eben nicht. Die beiden Prototypen haben - unter anderem - anders eingeteilte Dachlüfter. Die Loks kann Hag somit nicht umsetzen.

    Gruss Roger


    84 von 121 grünen Ae 6/6


    Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

  • ah dann bin ich beruhigt. Es hat jemand aus dem anderen Forum schon mal auf Vorrat beanstandet.


    und wer will denn so eine fast schon hässliche Lackierung freiwillig in seine Vitrine stellen? Den aktuellen Designer hat der heisse Sommer nicht gut getan. Das ist eine Beleidigung an die stolze Wädenswilerin 11603 und 11604 FAIDO. Re 6/6 von 1972: nur grün, dafür zeitlos schön. Vielleicht bin ich auch einfach nur ein alter Bünzli geworden, welcher die moderne visuelle Symbolik nicht mehr versteht.


    Ohne Forum müsste man schon eine 208051 Lima Re 6/6 11603 haben, oder beruflich mit der Re 6/6 zu tun, um die differenzierten Lüfter der einteiligen Prototypen zu kennen. Besser HAG liefert keine Munition und wählt andere aus der Serie 1975 - 1980. Es hat ja noch genug davon.


    Lima fertigte mit seiner damaligen Billig-Serie dieses Detail richtig, war aber umgekehrt "gefangen", ohne Formänderung, wäre eine stimmige Re 6/6 aus der Serie nicht ganz korrekt möglich gewesen.

    Die Serie hat nur 5, dafür längere Luftgitter. Die Prototypen haben 6 pro Seite, dafür teils kürzere und die Dachrundung ist ein wenig anderst ausgeführt.


    Gruss

    Hermann

  • Ohne Forum müsste man schon eine 208051 Lima Re 6/6 11603 haben, oder beruflich mit der Re 6/6 zu tun, um die differenzierten Lüfter der einteiligen Prototypen zu kennen. Besser HAG liefert keine Munition und wählt andere aus der Serie 1975 - 1980. Es hat ja noch genug davon.

    Nicht nur, kommt immer darauf an wie Detailhaft man die Fahrzeuge anschaut, gewissen fällt es auf gewissen nicht. Lange habe ich mich z.B. nie um dieses Detail gekümmert, bis ich mit etwa 14 Jahren die 11603 das erste mal fotografieren konnte, da viel mir beim betrachten der Lok plötzlich auf, dass etwas anders ist. Ein Vergleich zeigte dann schnell, dass es sich um die Anzahl Lüfter handelt ;)


    Im übrigen im Loki Spezial zur Re 6/6 auch so erwähnt.



    und wer will denn so eine fast schon hässliche Lackierung freiwillig in seine Vitrine stellen?

    Du weisst ja im Modellbahnsektor gibt es jede Spezies, sicherlich auch jene, welche die Lok im Modell unbedingt haben möchte ;) Im übrigen darf man nicht vergessen, dass es bereits eine Re 421 in dieser Lackierung gab, die Lok war eine Zeit lang an Railadventure vermietet, als Modell gab es diese von Roco.

  • Hallo zusammen

    Eben nicht. Die beiden Prototypen haben - unter anderem - anders eingeteilte Dachlüfter. Die Loks kann Hag somit nicht umsetzen.

    Ja klar... Ich habe die Meldung spät am Abend gesehen und wollte es Euch nicht vorenthalten. Da habe ich dies dann "unterschlagen" bzw. nicht daran gedacht. Du glaubst mir ja sicher Roger:S


    Trotzdem glaube ich, man könnte diese auf Serienlokbasis bringen - so wie die kommende NINA Re 4/4 II - die ja mit der Frontneigung auch nicht korrekt sein wird...


    Noch zu den Unterschieden - auch um mein Re 6/6-Wissen wieder etwas in besseres Licht zu rücken;) - 6 statt 5 Dachlüfter, eckige statt runde Sandeinfüllöffnungen, wechselseitig angeordnete Batteriekästen bzw. Luftbehälter (die Serienloks haben je Seite nur Batteriekästen bzw. Luftbehälter), Spiegel bzw. eben fehlende Spiegel bei den Prototypen - die 11603 hat nach meinem Kenntnisstand keine Spiegel, die 11604 bzw. 620 004 nach einer Unfallreparatur ein Führerstand mit Spiegel (sie erhielt ein komplett neuen Führerstand).


    Hier zeigt die 11604 schön den Unterschied der beiden Führerstände: https://www.flickr.com/photos/…zfdJ-8Tw7VT-anGsYR-arnC2R


    Übrigens gibt es da mit Jens Merte jemanden, der sich intensiv dem Thema Railadventure widmet und selbst 3D gedruckte Loco-Buggies anbietet:


    https://www.stummiforum.de/vie…lit=loco+buggies#p1819454


    Verladebeispiele mit (Modell-) Lokomotiven: https://www.drehscheibe-online…36532,8638801#msg-8638801


    Vertriebsseite dazu (nur kurz gefunden, kenne das nicht selbst!): http://www.pc-harry.de/shop/index.html?c~4.2


    Railadventure ist in Bezug zum Design seiner Loks schon recht "schmerzfrei"... die letzten Neuzugänge - 111er der DB sehen einigermassen ansprechend aus, deren 103 ist bestimmt gewöhnungsbedürftig (Wichtig: es bleibt Geschmacksache... und darüber lässt sich vortrefflich streiten - ä eigentlich nicht streiten):


    111 mit zus. Hinweis: https://www.flickr.com/photos/…bH6U-GvcpNH-KrexFy-rLixYn

    Das zeigt, dass ohne den Hinweis irgendwie etwas an der Front fehlt... (Droht auch bei den Re 6/6)


    111 normal: https://www.flickr.com/photos/…bH6U-GvcpNH-KrexFy-rLixYn


    103: https://www.flickr.com/photos/…z5Q7-K6DZ4w-rHLPpe-r5tuKK


    Fällt mir erst jetzt beim Schreiben der Zeilen auf - nun sind erstmals die in der Vergangenheit immer wieder um die Krone der stärksten Lok Europas in Frage kommenden Kandidaten bei einer Bahn bzw. Firma vereint - 103 und Re 6/6!


    Zusammen werden sie dennoch nicht zum Einsatz kommen - die beiden Re 6/6 werden ihr Betätigungsfeld vermutlich (alles hier meine Vermutungen) in der Schweiz finden. Railadventure kann somit z.B. auf Mietlokomotiven bzw. Unteraufträge verzichten (wie mit der SRT Traxx 3 487 001: https://www.flickr.com/photos/…7QDo-rqdHmt-VQcbRD-XStHhb).

  • Christian, klar weiss ich, dass Du um die Unterschiede der Prototypen und der Serie weisst. Dafür habe ich genug fundierte Beiträge von Dir gelesen.

    Kurt Doebeli (Alpnacher Shop) betrieb vor einigen Jahren einen nicht unbeträchtlichen Aufwand eine Prototypen-Lok auf Hag-Basis zu konstruieren (gut: es waren noch solche mit geteiltem Kasten - aber die restlichen, oben aufgeführten Aenderungen fanden auch ihren Niederschlag).

    Gruss Roger


    84 von 121 grünen Ae 6/6


    Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

  • @Roger

    Die 11601 und 11602 von Alpnacher bekamen jedoch neue Gehäuse, Scheiben etc. wurden mit HAG Ersatzteilen ergänzt, das Fahrwerk stammt ebenfalls von HAG.


    Wenn man die Loks neben solche von HAG und Roco stellt, passen sie optisch besser zur Roco, von Sound her besser zu HAG, als hätte man die beiden Loks miteinander verbunden ;)