Umbau Märklin Drehscheibe 7286 für Selectrix Steuerung

  • Liebe Forumisti

    Meine Drehscheibe 7286 habe ich etwa 2004 gekauft, aber nie gebraucht. Ein Test im analogen Betrieb hat gezeigt, dass sie einwandfrei funktioniert. Nun habe ich die Verdrahtung unter der Brücke so umgelötet, dass sie baugleich wird wie die Fleischmann Drehscheibe. Die Anleitung dazu stammt von Peter Plappert (2006).




    Die Beschaltung erfolgt mit einem Rautenhaus Decoder SLX815, die Steuerung vorerst mit einem Handregler SLX845, später mit einem Java-Programm. Der Decoder und der Handregler funktionieren einwandfrei. Die Drehscheibe macht aber leider keinen Mucks mehr:(. In der Originalanleitung fehlen die beiden im unteren Bild sichtbaren Dioden. Es sind Dioden mit Glaskörper, Aufschrift "4,7", die Sperr-Richtung im Bild ist von rechts nach links. Im Google habe ich solche Dioden als Zener-Dioden gefunden. Das macht aber für mich keinen Sinn. Kann mir jemand sagen, ob ich die ohne Rauchsignale herausnehmen kann?

    Herzliche Grüsse

    Oski


    Edith meint: Danke Andy! Bei mir war die Anzeige OK. Nun habe ich die Bilder separat eingefügt.

    signatur_egos.jpg

    ...auch Nichtraucher können süchtig sein nach Zündhölzern!

    4 Mal editiert, zuletzt von egos ()

  • Lieber Oski

    dein PDF Anhang funktioniert nicht wie geplant und offenbart lediglich: Seite nicht gefunden :?:

    Gruess Andy


    Bauweise: Modulbahn mit eigener Norm
    Thema: Mitteland / Jura / Bahnhof Bipp
    Gleismaterial: Peco Code 75, Rocoline
    Steuerung: ESU Ecos (SW 4.0.2)
    Decoder: Weichen: ESU Switchpiloten, Signale: Qdecoder
    Melder: ESU Detektoren
    Software: Modellstellwerk 9.5.4b STBY (Iltis) aktiv 8.26.6

  • Offensichtlich kennt das Problem niemand. Nun habe ich die ganze Sache zerlegt und untersuche die Wirkung der Elektronik im Detail. Ich berichte wieder über die Fortschritte und hoffentlich auch über die Lösung.

    Herzliche Grüsse

    Oski

  • Du weisst, Oski: ich hätte Dir gern geholfen. Aber ich kann nicht einem Fisch das Schwimmen beibringen...

    Gruss Roger


    78 grüne Ae 6/6


    Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

  • Hoi Oski

    mit der Anleitung des SLX815 geht heraus, dass diese für eine Fleischmann DS vorgesehen ist. Ist die mit Märklin baugleich, bzw gleich verschaltet? Ohne Schema der Märklin DS wird das etwas abenteuerlich...


    Nach einigem Recherchieren finde ich nun diesen Link. Im Vergleich zu deinem Bild, kann ich die beiden 10er Dioden nicht finden...




    Wünsche dir viel Erfolg bei der Eingrenzung der Störung.

    Gruess Andy


    Bauweise: Modulbahn mit eigener Norm
    Thema: Mitteland / Jura / Bahnhof Bipp
    Gleismaterial: Peco Code 75, Rocoline
    Steuerung: ESU Ecos (SW 4.0.2)
    Decoder: Weichen: ESU Switchpiloten, Signale: Qdecoder
    Melder: ESU Detektoren
    Software: Modellstellwerk 9.5.4b STBY (Iltis) aktiv 8.26.6

  • Lieber Andy

    Danke für deine Unterstützung. Dieses Schema habe ich auch als Vorlage. Mittlerweile bestätigte ein Kollege im Stummiforum, dass Märklin ab 2003 diese beiden Dioden einbaute. Jetzt ist es eben ein wenig doof. Die Umbau Anleitung von Rautenhaus stammt aus dem Jahre 2006. Leider schliesst das nicht aus, dass der Autor seine Experimente nicht an einer Drehscheibe aus der Herstellung 1995-2002 durchführte. Solche Zener-Dioden werden in der Sperr-Richtung betrieben und haben über einen grösseren Bereich des Durchlassstromes eine fast konstante Spannung. Nun könnte ja Märklin nebst den Dioden auch die Motoren ausgewechselt haben. Dann ist der Ausbau der Dioden ein riskantes Unternehmen (Rauchsignale?). Mal sehen...!

    Herzliche Grüsse

    Oski