Hornby Lok&Wagen auf Roco HO?

  • Hallo zusammen


    Ich würde gerne die Pullmanwagen von Hornby kaufen und auf meiner HO Anlage fahren lassen. (Roco Gleise GS)

    Die haben aber den Masstab OO.

    Geht das auf den Roco HO Gleisen?

    Sind diese Wagen gleich breit?


    Danke für Eure Antworten.


    Herzlichst


    Stephan

  • Stephan, hallo zusammen


    Da das Britische Lichtraumprofil etwas kleiner ist als das Europäische Lichtraumprofil sind die Britischen Fahrzeuge der Spur OO, von der Grösse her gesehen etwa gleich gross wie die Europäischen Fahrzeuge der Spur H0.


    Zu beachten ist da einzig, dass die Britten in der Spur OO nach wie vor auf die etwas unförmige Hackenkupplung, die einer überdimensionierten Hackenkupplung von Fleischmann oder derjenigen von LGB gleicht, setzen. Es ist nicht in jedem Falle einfach diese gegen eine NEM Kupplungs(-Schacht) zu tauschen.


    Weiterführende Links zum Thema:


    - https://www.hornby.com/uk-en/ Hornby (Grossbritannien)

    - http://www.bachmanntrains.com/home-usa/ Bachmann (USA)

    - https://www.dapol.co.uk/ Dapol (Grossbritannien)


    Stephan was meinst Du mit GS? Wenn Du Gleichstrom meinst, so würde ich dies eher mit DC abkürzen.


    Matthias

  • @Matthias

    GS=Gleichstrom, WS = Wechselstrom nach wie vor weit verbreitete Abkürzungen in der Schweiz. Ähnlich wie sich der Mythus DC = 2-Leiter und AC = 3-Leiter nach wie vor halten mag.

  • Zu beachten ist da einzig, dass die Britten in der Spur OO nach wie vor auf die etwas unförmige Hackenkupplung, die einer überdimensionierten Hackenkupplung von Fleischmann oder derjenigen von LGB gleicht, setzen. Es ist nicht in jedem Falle einfach diese gegen eine NEM Kupplungs(-Schacht) zu tauschen.

    Das war gestern.

    Neuere Produkte der von dir verlinkten Hersteller sind bereits ab Werk mit NEM Schächten ausgerüstet. Die von dir beschriebene Hakenkupplung existiert tatsächlich immer noch und wird von den meisten Spur 00 Freunden in Grossbritannien bevorzugt. Mittlerweile sind aber diese Kupplungen nicht mehr die "Flaschenöffner" wie früher, sie wurden verfeinert.


    Leider hat Stephan nicht geschrieben welche Pullman Wagen er kaufen will, sind es solche? Wie richtig geschrieben wurde ist das Lichtraumprofil britischer Bahnen merklich kleiner als dasjenige bei Normalspurbahnen in der Schweiz. Deswegen sind die Wagenkasten der 00 Modelle +/- etwa gleich gross wie diejenigen der H0 Modelle. Das gilt aber nicht für Drehgestelle und die Teile unter dem Wagenboden. Kuppelt man einen 4-Achsigen 00 Personenwagen direkt an ein ebensolches H0 Modell sieht man das deutlich.

  • So, 2-Leiter DC und 3-Leiter AC.


    Wie schreibt sich denn das mit den DDC, MM und mfx Digitalformaten? Mit den Geleisen von Trix Express oder den Kunststoffgleisen vom Märklin my world für den Batteriebetrieb. Ich lasse jetzt offen wie dies aktuell geschrieben werden müsste. Wäre interessant wie die Britten dies schreiben.


    Hinweis:


    Der Märklin Harry Potter Hogwarts Express https://www.maerklin.de/de/produkte/details/article/29550/ war von Hornby, die Märklin Fahrzeuge von Tom und seine Freunde https://www.maerklin.de/de/produkte/details/article/29120/ auch. Unverändert. Abgesehen davon, dass diese für das Zweischienen Mittelleitersystem konzipiert waren. Ausgerüstet mit nicht isolierten Achsen, Schleifer für die Stromabnahme ab den Punktkontakten und einem Märklin Digitaldecoder. Ein Kollege hat diese Fahrzeuge. Ich wüsste nicht, dass er sich je darüber beschwert hat. Im Gegenteil er hat auch heute noch seine ware Freude daran.


    Diese aber waren meines Wissens noch mit der Originalkupplung (Flaschenöffner, Smile) versehen.


    Danke Beat für den Nachtrag bezüglich dem NEM Schacht und den feinen Kupplungen in der Art der Fleischmann Kupplungen!


    Matthias

  • Wie schreibt sich denn das mit den DDC, MM und mfx Digitalformaten? Mit den Geleisen von Trix Express oder den Kunststoffgleisen vom Märklin my world für den Batteriebetrieb. Ich lasse jetzt offen wie dies aktuell geschrieben werden müsste. Wäre interessant wie die Britten dies schreiben.

    In Grossbritannien sind H0 Modellbahngleise mit Mittelleiter heute praktisch unbekannt und deswegen findet man Produkte nur bei wenigen Händlern. Irgendwo habe ich mal als Beschreibung für das Märklin H0 Gleis "middle-conductor track system" oder so gelesen. DCC heisst DCC, auch in UK. Spur 00 Modellbahnen fahren fast alle auf den bekannten Modellbahngleisen ohne Mittelleiter.


    Stephan, es wird kein Problem sein aktuelle Hornby Modelle auf Roco Gleisen fahren zu lassen.


    Die Digitalformate mfx, MM sind bei britischen Modellbahnern kaum bekannt, verbreitet ist in Baugrösse 00 DCC und häuffig auch analog.

  • Zu beachten ist da einzig, dass die Britten in der Spur OO nach wie vor auf die etwas unförmige Hackenkupplung [...] setzen

    Jaja, die Britten mit ihren Hackenkupplungen sind berüchtigt.8)

    Gruss Roger


    78 grüne Ae 6/6


    Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

  • Beitrag von AllintM ()

    Dieser Beitrag wurde von PapaTango gelöscht ().
  • Erwin, ich weiss nicht so recht was Deine Ausschweifung mit dem Ausdruck Britten auf Wikipedia soll und wie Deine Ergebnisse im Zusammenhang mit der Anfrage von Stephan stehen.


    Hättest Du den Betriff Britten in einer leistungsfähigen Suchmaschine statt in Wikipedia eingegeben und dabei vielleicht noch die Begriffe Modelleisenbahn und 1:76 dazu eingetragen hättest Du gemerkt, dass sich Britten mit einem t schreibt.


    Aber ich bin ja nicht der Einzige der dies schon falsch geschrieben hat. Hier https://stummiforum.de/viewtopic.php?t=118540 im Beitrag Was ist Maßstab 1:78 ? auf dem Stummiforum aus dem Jahre 2014 gibt es auch einen. Übrigens schreibt Roger Briten auch mit zwei t. So sind wir schon drei.


    @Stephan. Bei mir fährt gelegentlich eine kleine Spur OO Hornby Dampflokomotive mit mehreren kleineren zweiachsigen Spur OO Güterwagen von Bachmann, Hornby und Airfix Digital auf Trix C-Geleisen. Ohne Probleme. Wenn ich so die Radsätze mit ihren Spurkränzen anschaue müssten diese auch auf allen handelsüblichen Spur H0 Geleisen von Roco fahren. 8)


    Matthias

  • Übrigens schreibt Roger Briten auch mit zwei t. So sind wir schon drei.

    Waas!? - Ich? Aber nie im Leben: ich hatte Deinen Satz bloss zitiert und zu den 'Britten' augenzwinkernd auch noch die 'Hacken' aufs Korn genommen... auch dieser Fehler wird häufig gemacht.. Genauso wie die 'Lock' offenbar nie ausstirbt.

    Gruss Roger


    78 grüne Ae 6/6


    Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

  • Erwin, ich weiss nicht so recht was Deine Ausschweifung mit dem Ausdruck Britten auf Wikipedia soll und wie Deine Ergebnisse im Zusammenhang mit der Anfrage von Stephan stehen.


    Matthias,


    Das hingegen verwundert mich nun gar nicht. Du korrigierst hier jeden noch so kleinen Fehler anderer Mitglieder, reitest auf absoluten Banalitäten herum und führst dich öfters einmal auf als ob du wissensmässig das Zentrum der Welt bist.


    Den Wink mit dem Zaunpfahl hast du wie erwähnt auch nicht verstanden. Es soll dir nur aufzeigen wie lästig es ist, wenn kleinste Fehler anderer bemängelt und ins lächerliche gezogen werden.


    Ich empfehle dir dringend, in Zukunft den Geist der in diesem Forum vorherrscht in deinen Beiträgen zu berücksichtigen und den Oberlehrer in den Hintergrund zu stellen.


    Diese Zeilen schreibe ich dir in meiner Funktion als Administrator in diesem Forum.

  • Hallo allerseits.


    Ich möchte mich bei allen ganz herzlich bedanken für die vielen Infos.

    Meine Vorstellung ist einen Pullmann Zug mit Hornby Dampflokomotive auf meiner Anlage fahren zu lassen, da ich grosser Fan bin von alten Zügen wie der Orient Express.

    Leider kosten diese Wagen (Rivarossi) ein Vermögen, und so kam mir die Idee, einen Pullmannzug (ähnlich wie ein Orient Express Zug) von Hornby zu nehmen.

    Es gibt ja von Hornby auch Pullmann Wagen, die Innenbeleuchtung haben, also eine sogenannte Luxusausführung. Das Wagenset kostet so ca. 200.-sfr.)


    Jetzt muss ich nur noch einen Händler finden, der diese Pullmann Wagen hat. Eine Adresse habe ich von Hornby UK bekommen.


    Danke.

    Herzlichst

    Stephan

  • @Matthias

    GS=Gleichstrom, WS = Wechselstrom nach wie vor weit verbreitete Abkürzungen in der Schweiz. Ähnlich wie sich der Mythus DC = 2-Leiter und AC = 3-Leiter nach wie vor halten mag.

    @Michel

    Ich bin ja noch nicht so erfahren mit Modelleisenbahn, die Begriffe sind wie folgt zu erklären: AC steht für alternating current (= Wechselstrom), DC steht für direct current (= Gleichstrom).

    Somit wäre beides richtig. ;-)

  • Das war gestern.

    Neuere Produkte der von dir verlinkten Hersteller sind bereits ab Werk mit NEM Schächten ausgerüstet. Die von dir beschriebene Hakenkupplung existiert tatsächlich immer noch und wird von den meisten Spur 00 Freunden in Grossbritannien bevorzugt. Mittlerweile sind aber diese Kupplungen nicht mehr die "Flaschenöffner" wie früher, sie wurden verfeinert.


    Leider hat Stephan nicht geschrieben welche Pullman Wagen er kaufen will, sind es solche? Wie richtig geschrieben wurde ist das Lichtraumprofil britischer Bahnen merklich kleiner als dasjenige bei Normalspurbahnen in der Schweiz. Deswegen sind die Wagenkasten der 00 Modelle +/- etwa gleich gross wie diejenigen der H0 Modelle. Das gilt aber nicht für Drehgestelle und die Teile unter dem Wagenboden. Kuppelt man einen 4-Achsigen 00 Personenwagen direkt an ein ebensolches H0 Modell sieht man das deutlich.

    Genau diese Pullamnn sind es!

    Danke Beat. :-)

    Stephan

  • Hallo Stephan


    Die Hornby Wagen sind eine gute Wahl und du bekommst schöne Modelle zu einem attraktiven Preis.

    Um eine passende Dampflok zu finden lohnt es sich auch das UK Modellbahnsortiment von Bachmann an zu schauen, dort sind einige Dampflokomotiven im Sortiment.

    Eine Bezugsquelle in der Schweiz wäre Aebi Modellbahnen in Wolfhausen. Gemäss Ausstellerliste 2018 hat dieser Händler einen Stand an der Plattform der Kleinserie in Bauma. Ich kann dir aber auch Händler aus Grossbritannien nennen welche in die Schweiz liefern.

  • Hallo Stephan


    Die Hornby Wagen sind eine gute Wahl und du bekommst schöne Modelle zu einem attraktiven Preis.

    Um eine passende Dampflok zu finden lohnt es sich auch das UK Modellbahnsortiment von Bachmann an zu schauen, dort sind einige Dampflokomotiven im Sortiment.

    Eine Bezugsquelle in der Schweiz wäre Aebi Modellbahnen in Wolfhausen. Gemäss Ausstellerliste 2018 hat dieser Händler einen Stand an der Plattform der Kleinserie in Bauma. Ich kann dir aber auch Händler aus Grossbritannien nennen welche in die Schweiz liefern.

    Wow Beat, das nenne ich Service!

    Und Du verlinkst auch grad noch, das finde ich super nett von Dir.

    Aebi kenne ich, werde auch in Bauma vorbeischauen.

    Liefern lassen aus der UK denke ich eher weniger, wegen dem Zoll, da es sich um über 300.- handelt.

    Wenn man dort etwas spart, nimmt es der Zoll wieder weg.


    Ah, da ist noch etwas. Habe nirgens einen Beleutchtungssatz gefunden für die Pullmann Wagen, denn es sind nach der Beschreibung nicht alles vom Werk her beleuchtet!


    Also nochmals vielen herzlichen Dank.

  • gerne möchte ich die Aussage von Beat bestätigen, an Hand der neuen Stirling Single Lok 4-2-2 No 1, Modell-Bj. 2018, Herausgeber: Nationales Britisches Eisenbahn Museum (mehr England geht nicht mehr). Das Modell hat einem NEM-Schacht und verschiedenste Kupplungen sind beigefügt, so dass jeder das wählen kann, was er möchte. Ohne jede Bastelei.


    Anmerkung zu England-Mittelleiter

    Mit Märklin hat England effektiv nicht viel gemeinsam, auch wenn eine der teuersten Märklin Loks überhaupt (E-800 LMS) ein englisches Vorbild hat.

    Trotzdem, auch in England hat der Mittelleiter eine Jahrzehnte lange Tradition, weit vor dem 2-Leiter System. Etwa von 1935 bis 1968 war Mittelleiter üblich. Aber nicht von Märklin inspiriert, sondern der Taktgeber war Trix(-Express) welches in England TTR genannt wird. (Trix-Twin-Railway) Honrby-Dublo, Triang und viele weitere, meist kleinere Hersteller passten sich dem an. Dieses Mittelleiter System war vor dem Krieg meist als Allstrom Motor gebaut. (Motor mit Spule). Während und nach dem Krieg wurde immerhin bis ca. 1968 der Mittelleiter beibehalten, aber durchwegs als Mittelleiter-Gleichstrom.


    Spätestens ab 1968, was nun auch schon wieder 50 Jahre her ist, ist 2-Leiter Gleichstrom der übliche Standard und der dortige Mittelleiter Geschichte. Ausgenommen von ein paar Foren u. Vereine, welche bewusst das alte System als Untergruppe lebendig erhalten.


    Gruss

    Hermann

  • Liefern lassen aus der UK denke ich eher weniger, wegen dem Zoll, da es sich um über 300.- handelt.

    Wenn man dort etwas spart, nimmt es der Zoll wieder weg.

    Das ist natürlich richtig obwohl die Versandkosten mancher Händler aus Grossbritannien erstaunlich günstig sind. Beim Zoll wird der Preisvorteil meistens mehr als aufgehoben.

    Liefern lassen kommt auch für mich nur dann in Frage wenn es sich um Artikel handelt welche in der Schweiz einfach nicht erhältlich sind, das von Hermann erwähnte "Stirling Single" Modell ist so ein Sondermodell welches nur bei Locomotion erhältlich war oder der APT-E Versuchszug als 00 Modell von Rapido Trains. Solche Modelle findet man meist nur bei Händlern / Museumsshop's in Grossbritannien.

    Gruss
    Beat




    Scheint die Sonne auf das Schwert, macht der Segler was verkehrt.

    Einmal editiert, zuletzt von Beat ()