Formneuheit: HAG kündigt den NDW an

  • HAG wartet mit einer Formneuheit auf! Wie in den angehängten Flyer ersichtlich ist, kündigt HAG die Niederflurwagen NDW von SBB und SZU an.


    Flyer NDW SBB.pdf  Flyer NDW SZU.pdf


    Hier sind die Datenbankeinträge, jeweils mit -L und ohne (-L = mit Beleuchtung)


    63000/63001 NDW SZU

    63002/63003 NDW SBB

  • Da kam kurz Freude bei mir auf bis ich den Längenmassstab sah, ist aber bezogen auf die Fleischmannwagen im Portfolio bisher verständlich. Ich hoffe halt weiter auf Tillig ;)


    Wird ja ein erfreulicher Meilenstein wenn der Wagen 5 Jahre nach Ankündigung doch noch erscheint als erste Formneuheit :thumbup:

  • Da kam kurz Freude bei mir auf bis ich den Längenmassstab sah, ist aber bezogen auf die Fleischmannwagen im Portfolio bisher verständlich. Ich hoffe halt weiter auf Tillig

    Roman - ich habe mich sehr lange für eine massstäbliche Länge eingesetzt, habe aber dabei eine falsche Überlegung angestellt.


    Tatsache ist, dass es keine reinen NDW-Züge gibt sondern die Niederflur-Wagen ersetzen in den DPZ jeweils einen "normalen" Wagen um der gesetzlich verordneten Behindertengerechtheit zu entsprechen. Ein Sonderfall ist die SZU wo ein NDW in einem Lok-bespannten Zug zusätzlich angehängt werden konnte. Die SZU mussten keine Rücksicht auf die Blocklänge nehmen und die Re 456 war in der Lage, das zusätzliche Gewicht die Selnau-Rampe hochzuziehen, die DPZ nicht. Somit ist der Entscheid von HAG m.E. richtig, auf die "installierte Basis" abzustellen und das 1:93 Modell zu bringen.


    Ein langer Wagen in einem Zug, der aus verkürzten Wagen zusammengesetzt ist, sieht doch Scheisse aus ....

  • Ja Roland, da bin ich mit dir einig. Ins HAG-Sortiment passt dir kürzere Variante besser. Man hat ja in der Vergangenheit wohl einige Fleischmann-Sets absetzen können und diese Kundschaft hat nun die Möglichkeit den NDW einzusetzen.

    Nur für mich ists dann halt nix, da ich vor zwei Jahren von Fleischmann auf Tillig umgestellt habe. Aber so ist das Leben ;)

    Und so weit oben auf der Wunschliste, dass ich mir das HUI-Modell gönnen will steht der Wagen dann doch nicht...

  • War das nicht ursprünglich ein Schoch-Projekt? Er hatte mir mal erklärt, dass sich verkürzte Wagen besser verkaufen würden. Kann ich mir zwar nicht wirklich vorstellen, aber wenn es so ist...

    Möglicherweise ist daran auch schon einiges konstruiert worden. Der Preis scheint für eine HAG-Produktion recht fair.

  • War das nicht ursprünglich ein Schoch-Projekt? Er hatte mir mal erklärt, dass sich verkürzte Wagen besser verkaufen würden. Kann ich mir zwar nicht wirklich vorstellen, aber wenn es so ist...

    Möglicherweise ist daran auch schon einiges konstruiert worden. Der Preis scheint für eine HAG-Produktion recht fair.


    Wenn ich mich recht erinnere wurde das angekündigte Modell durch einen ehemaligen Konstrukteur von Fleischmann konstruiert.

    Das ist beides richtig. Adolf Schoch hatte mit der Konstruktion begonnen, aber die Ergebnisse waren nicht brauchbar. Die HAG-Lösung ist eine komplette Neukonstruktion duch besagten Konstrukteur.

  • In was für einer Technologie wird das Modell gebaut? Kunstoffspritzguss? Nett wären auch ein par 3D-Renderings, damit man etwa weiss, was man erwarten darf. Da als Liefertermin II. Quartal 2019 angegeben wird, müsste die Konstruktion eigentlich abgeschlossen sein und der Formenbau begonnen haben.


    Leider stellt sich sowohl in 1:93 als auch in 1:87 das Problem, dass es kein wirklich passendes Wagenmaterial gibt. An den DPZ-Wagen und Steuerwagen wären Formänderungen notwendig (neue Klimaanlagen auf dem Dach, die sind doch recht markant).

  • Grunsätzlich finde ich die Entscheidung, dass 1.93 Modell anzubieten nicht schlecht, da viele zu Hause noch die Fleischmann Wagen haben, wodurch das ganze dann auch zu den HAG Set`s passt.


    Nun kommt jedoch die Aussage von Christian ins Spiel:

    Zitat

    Leider stellt sich sowohl in 1:93 als auch in 1:87 das Problem, dass es kein wirklich passendes Wagenmaterial gibt. An den DPZ-Wagen und Steuerwagen wären Formänderungen notwendig (neue Klimaanlagen auf dem Dach, die sind doch recht markant).


    Anfänglich wurde nur der 2 Kl Wagen durch den NDW ersetzt, sprich Lok + AB-Bt waren noch in der alten Form unterwegs, später dann viele Kompositionen mit Re 450 DPZ+ - NDW - AB (alt), Bt (alt). Dies war in der Übergangszeit eine der meisten Variationen die man sehen konnte.

    Hier ein Foto dazu.

    Nach einer gewissen Zeit sah man dann viele Kompositionen mit umgebauter Lok Re 450 DPZ+ - NDW - AB (alt), Bt (alt).

    Hier ein Foto dazu.


    Sprich wenn HAG nun die richtigen Revisions / Abnahmedaten / Wagennummern produziert, passen diese zu den bereits vorhandenen Produkten, mit einer Re 450 als DPZ+ Variante könnte man das Einsatzgebiet des NDW`s nochmals erweitern.

  • Sprich wenn HAG nun die richtigen Revisions / Abnahmedaten / Wagennummern produziert, passen diese zu den bereits vorhandenen Produkten, mit einer Re 450 als DPZ+ Variante könnte man das Einsatzgebiet des NDW`s nochmals erweitern.

    Michel - was sind die "richtigen" Revisions / Abnahmedaten / Wagennummern? Das ist für die Produktion des Modells noch nicht festgelegt. Sicher ist, es wird kaum verschiedene Varianten geben, deshalb liegt viel daran, die korrekten Nummern zu verwenden.


    Bei den SZU-Wagen wird es noch etwas schwieriger. Gemäss SZU-Rollmaterial-Liste gibt es zwei Arten von NDW, zwei für den Einsatz in den DPZ und sechs für die RPZ. Welcher Wagen soll da auserkoren werden?

  • Es bleibt zu Hoffen, dass Piko Tillig früher oder später die NDW auch produzieren wird, als Ergänzung zu Ihren DPZ! Evtl. liest Piko Tillig ja mit oder jemand hier im Forum hat Kontakt zu den Verantwortlichen von Piko/Arwico Tillig ()...

  • erzhal

    Zu den genauen Daten kann ich dir leider keine Angaben machen, da ich nur die Fotodokumente habe wie die Komps. unterwegs waren, jedoch keine Revisionsdaten etc. habe. Hier müsste man evtl. bei der SBB nachfragen oder den dazugehörigen Thread im Bahnforum Schweiz durchforsten.


    Folglich müsste man sich auch klar werden welche der drei Varianten man haben möchte.

    - Fall 1: Re 450 (alt) - NDW - AB (alt) - Bt (alt) wäre vermutlich die Variante, welche die meisten ansprechen würden.

    - Fall 2 : Re 450 (DPZ+) - NDW- AB (alt) - Bt (alt) macht meiner Meinung nach nur Sinn, wenn man auch eine DPZ+ Lok macht, dies wäre für den ZKB Zug von nöten. Die KIS Anzeige sowie die Lampen müssten geändert werden.

    - Fall 3: Die ganze Komp in DPZ+ würde ebenfalls neue AB und Bt Wagen mit sich bringen, daher für mich eher der schlechteste Fall.


    Für meinen Geschmack der beste Kompromiss wäre ein NDW zu finden, welcher in einer Zeit unterwegs war als Fall 1 und 2 möglich gewesen wären. Denn die Meisten werden den Fall 1 machen und den NDW in ihre bestehenden Komps. einfügen. Die Modellbahner welche den Fall 2 haben möchten, kaufen sich eine Lok + NDW.

    Sprich am besten eine Wagennummer, Ablieferung / oder Rev. Datum in einer Zeit als es bereits Re 450 DPZ+ gab, jedoch die Re 450 DPZ- auch noch unterwegs waren, dies wären ein paar Jahre gewesen. Falls es dann eine DPZ+ Lok gibt, die so wählen das sie zum NDW passt. Dann hätte man so zu sagen zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen.


    Zum Fall SZU, hier wäre ich klar für den NDW an die Re 450, den für die Re 456 der SZU gibt es praktisch kein passendes Wagenmaterial, geschweige den Steuerwagen, ausser das Material was vor Jahren von Hui produziert wurde.


    jetblue

    Wieso froh, die Ae 4/7 sowie der RBe inkl. Bt sind in durchaus akzeptabler Leistung dahergekommen von Piko, zumindest nicht viel besser als Tillig.