Architektonische Missgriffe und Verbrechen

  • An den Zustand der ersten beiden Bilder kann ich mich noch gut erinnern. Schliesslich war ich dort auch ab und zu im Kino. Und auch an die Korridore mit den Schliessfächern und anderen Bahndienstabreilungen.


    Das wahre architektonische Verbrechen orte ich aber im Abriss der Chüechliwirtschaft, (für alle Nichtzürcher: wie der Seitenflügel gegen das Landesmuseum genannt wurde). Damit wurde das historische Ensemble des HBs für immer entstellt.

    Gruss Roger


    78 grüne Ae 6/6


    Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.