Industriebahn "Riedmatt"

  • Hallo Patrick

    Dein Umbau ist sehr gelungen und auch konsequent umgesetzt.

    Du hast ein sehr gutes Händchen dafür.

    Mir gefällt es sehr gut.

    Gruss Urs

    __________________________________________________________________________________

    34 Tank-SCC / 4 Kasten-SCC und noch viele Nummernvarianten möglich :D:whistling:

    Wer mehr über diese Materie wissen möchte: www.containercars.ch

  • Hallo Patrick


    Diese Brücke stört überhaupt nicht, im Gegenteil! Und auch der definitive Rutsch in Richtung 'frühe - späte Ep. IV' scheint mir gelungen. Gefällt mir sehr :thumbsup:.

  • Hm, ich bin hin und her gerissen: einerseits gefällt mir sowohl die Umsetzung mit der Schnellstrasse - grosse Klasse - anderseits fand ich die beschauliche Erstversion mit der Werksbahn perfekt.... und etwas Perfektes kann man eben nicht verbessern.

    Es käme auch niemand auf die Idee Michelangelos David oder Da Vincis Mona Lisa zu ergänzen...:rolleyes:

    Gruss Roger


    95 von 121 grünen Ae 6/6


    Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

  • Hallo Patrick,


    toll dein Umbau. Die Strassenbrücke macht sich sehr gut auf deinen Modulen:thumbup:. Sogar an den Lärmschutz wurde gedacht.

    Was mir erst jetzt aufgefallen ist, ist die blaue Hintergrundkulisse, die durch die Fenster der Industriehallen "leuchten".

    Hast du beim seitlichen Industriegebäude das anders gelösst? Weil dort ist die Tiefenwirkung des Gebäudes top!

  • Guten Abend


    Vielen Dank.


    Roger:

    Natürlich sind die Ansichten von jedem Modellbahner anders. Einem Gefällt das und dem anderen eben etwas anderes. Das geht mir ja auch so und soll ja so sein.

    Die alte Version hat mir sicherlich auch Gefallen aber mir persönlich gefällt die Szene jetzt besser mit dem neuen Gebäude. Wenn ich so davor stehe ist die Tiefenwirkung mit dem höheren Gebäude viel besser geworden. Wenn hinten ein Züglein vor den Industriegebäuden durchfährt stimmt die Optik - die Grössenverhältnisse stimmen und es gibt mir das Gefühl von eindeutiger Industriesituation, so wie ich das gerne wollte.

    Wenn die Transportschäden nicht gewesen wären, wäre alles beim alten geblieben. Aber durch das gab es mir die Möglichkeit diese Situation neu zu machen.

    Die Strassenbrücke war auch nicht geplant und diese Idee, das auch auf meiner Anlage zu machen, kam dann erst bei Umbau in den Sinn. Versuchte es spontan mit einfachsten Materialien eine zu Bauen für Stellproben und zu schauen wie das wirken würde. Da die Brücke baumässig viel besser wurde als Gedacht, baute ich die dann ganz fertig. Mit dieser Brücke konnte dafür auch der Hindergrund, wo vorhin an dieser Stelle ziemlich offen war und mich immer ein bisschen störte, gut kaschieren.


    Marc:

    Vielen Dank. Hast gute Augen :). Am neuen Gebäude fehlt noch der Hintergrund und schimmert natürlich noch Blau durch die Fenster. Wird bald noch erledigt. Natürlich gibt es noch viele kleine Details die ich noch machen will.

  • Patrick, Stopp!

    Falls mit meinem Beitrag der Eindruck entstanden ist, dass mir die Erweiterung nicht gefällt, ist das nur halb richtig. Das Ensemble ist nach wie vor sehr stimmig und auch die neuen Komponenten sind sehr passend und grandios. Vielleicht muss ich es anders erklären: es ist vor allem das Milieu, die Zeitachse, die mir als Nostalgiker vorher besser gefiel. Mit dem funktionalen Abbau der Werksbahn, der modernen Betonbrücke, die das Bushaltestellen-Motiv nebensächlich erscheinen lässt, hast Du das Diorama von der Guten alten Zeit in die Moderne geholt. Damit löst Du bei mir sentimentale Gefühle aus, was mich der Ursprungsversion nachtrauern lässt - also nichts anderes, als auch in Wirklichkeit geschieht. Dass man das mit dem sanften Umbau eines Dioramas erreichen kann, spricht allein schon für Dein Genie in diesen Dingen:thumbsup:

    Gruss Roger


    95 von 121 grünen Ae 6/6


    Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

  • Hallo Patrick


    Auch wenn mir die kleine Wekrbahn extrem gefallen hat, findi ich die neue Umsetzung genau so spannend.

    Da kann ich mich nur anschliessen. Ich habe Deine Anlage bei den "Raildays" in Aktion gesehen: Damals "Top" und jetzt "noch besser". Die Brücke war das, was noch gefehlt hat. Es zweigt dort (wo visuell ein Loch war) zwar eine Strasse ab, aber das sah man erst auf den zweiten Blick. Jetzt wirkt alles harmonisch/stimmig:thumbup:.

    Gruss Bruno


    Ein Herz für alte Modellbahnen aus Holz, Metall oder Karton :love:

  • Hallo "Retro-Train"


    Vielen Dank für Dein Kompliment. Ja, genau dieses "Loch" hat mich schon immer gestört. Wollte es zuerst versuchen mit einem weiteren Gebäude dieses "Loch" etwas zu Tarnen aber nach Stellproben verwarf ich diese Idee. Dann kam die Idee mit der Brücke und das gefiel mir eindeutig.


    Nun ein paar Fotos:


    Das Tor am neuen Fabrikgebäude kann natürlich geöffnet werden:




    Ein paar Fotos von einer wunderbaren und auf diese Anlage passende Lok:








    ...und hier natürlich im Rangierdienst :):




  • Guten Abend

    Ich war ein bisschen am Googeln (suchte eigentlich etwas anderes) und entdeckte per Zufall diese Seite:

    Drehscheibe Online Foren :: 04 - Historisches Forum :: (CH) Werktraktor Bühler Uzwil (SLM 1927), Bilder von 1975 (14B) (drehscheibe-online.de)

    Eine herrliche Werksbahn und die Streckenführung verlief meistens auf der Strasse.

  • Ja, ein herrlicher Beitrag, Danke fürs Verlinken :)

    Gruss Roger


    95 von 121 grünen Ae 6/6


    Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

  • Hallo Roger und Bruno


    Gern geschehen. Ja, das ist eine herrliche Industriebahn. Ist zwar leider eingestellt aber alle Gleise sind noch vorhanden. Ich habe mal glaub irgendwo gelesen, dass die Option besteht, dass der Bahnbetrieb ev. wieder mal aufgenommen werden könnte. Hoffen wir mal dass es soweit kommt.


    Nun an Alle:

    Allen ein gutes neues Jahr :thumbup:.


    In den Weihnachtferien wurde wieder mal etwas gemacht. Irgendwo habe ich in den früheren Beiträgen erwähnt dass es ev. mal ein neuer FY geben könnte. Das wird jetzt auch wahr.

    Denn mit dem alten war ich nicht so sehr Glücklich. Die Schiebeplatte verzog sich immer wieder und musste fast jedesmal, wenn Betrieb gemacht wurde neu Ausgerichtet werden. Zum anderen konnte ich die Anlage, durch optimaleres umstellen des Gästezimmers, wieder an die andere, längere Wandseite stellen. Dies musste auch geschehen weil vorher die Anlage unter dem Dachfenster war. Und promt hat es nach längerem Regen/Schnee durch das Dachfenster reingetropft.

    Glück: Es tropfte knapp neben der Anlage vorbei :S!

    Dieses Dilemma wäre mir auch fast an der Ausstellung im VHS Luzern passiert. Denn ca. 2 Meter neben meiner Anlage hat es durch das Dach reingetropft und das nicht gerade wenig. Dann wäre es ein Supergau geworden nebst meinen anderen Schäden wo ich hatte.


    Aber jetzt ist die Gefahr gebannt und zum Glück habe ich die Hintergrundwände nicht höher gemacht - denn die Dachschräge ist ja auch noch - aber es passt :).


    Nun der neue FY ist:

    Kleiner, kürzer (neu 700mm lang), weniger Gleise, einfacher und Handlicher.


    Die Züge werden immer mit dem "Fünffingerkran" zusammengestellt bzw. wieder entnommen. Die Länge des FY reicht vollkommen aus und es können Zuglängen gebildet werden wo die Lok in Riedmatt die Wagen umfahren kann.

    Ein Gleis mit Weiche dient zum Abstellen einer weiteren Lok damit diese nicht immer von Hand angefasst werden muss. Die wenigen FY Gleise reichen mir vollkommen. Denn beim alten FY hatte ich zu viele Gleise die kaum alle gebraucht wurden.

    Neu ist auf der linken Anlagenseite eine Wand. Diese Wand habe ich schon früher mal gebaut. Und über der Anlage kommt noch ein "Dach" mit indirekter Beleuchtung für die Ausleuchtung der Anlage. Auch der FY soll noch schön eingekleidet werden damit die ganze Sache auch fürs Auge stimmt ;).


    Da auf der linken Seite jetzt die Anlage nicht mehr einsehbar ist mit der neuen Seitenwand, stört das EG ein bisschen und verdeckt die Situation hinter den Gebäude. Da bin ich am überlegen diese zu entfernen und vorne eine neue Ladestelle am jetzigen Freiladegleis (zum Beispiel ein kleiner Schrottplatz oder ähnliches) zu machen.

    Aber mal schauen.


    Was ich mir noch am Überlegen bin, ob ich die Farbe am Rahmen, Stützen etc. ändern, bzw. mit einer anderen Farbe lackieren soll. Denn das Weiss passt zwar zu den Möbeln Zuhause aber irgendwie finde ich es doch eher besser wenn der Rahmen eine dunklere Farbe hätte. Aber da bin ich noch am Grübeln.

    Wie ihr seht, geht bei mir die Arbeit nie aus in Riedmatt :D.


    So, nun mal ein paar Fotos vom neuen FY. dieser ist im Rohbau aber bereits schon Betriebsfähig:






  • Die Züge werden immer mit dem "Fünffingerkran" zusammengestellt bzw. wieder entnommen

    Hallo Patrick


    Das soll in FY auch kein Sakrileg sein ;); am (betrieblichen) Modellbahnprozess sind unsere Hände doch immer in irgendeiner Form beteiligt, auch in Meisterwerken mit sehr komplexem digitalem Aufwand :D


    Auch euch alles Gute im 2021 - :beer:

  • Was ich mir noch am Überlegen bin, ob ich die Farbe am Rahmen, Stützen etc. ändern, bzw. mit einer anderen Farbe lackieren soll. Denn das Weiss passt zwar zu den Möbeln Zuhause aber irgendwie finde ich es doch eher besser wenn der Rahmen eine dunklere Farbe hätte. Aber da bin ich noch am Grübeln.

    Wie ihr seht, geht bei mir die Arbeit nie aus in Riedmatt :D .

    Auch Dir alles Gute im 2021 und bleib gesund. All zu dunkel würde ich das Drumherum zwar nicht machen, aber vieleicht hellgrau oder beige bis abgedunkeltes weiss. Was mir nämlich ins Auge sprang: Die Anlage ist so schön gealtert so perfekt wie ich das vermutlich nie könnte :thumbup:. Dann im Kontrast dazu der blütenweisse Rahmen... Eine Überlegung wäre auch noch eine Sichtabdeckung der Weichenknöpfe mit einem Z-Förmigen Aluprofil, das Du bei Ausstellungen oberhalb der Knöpfe dranstecken/schrauben kannst. Mit von unten reinfassen wäre die Bedienung gewärleistet (was man nicht sieht wird auch nicht befummelt).

    Gruss Bruno


    Ein Herz für alte Modellbahnen aus Holz, Metall oder Karton :love:

  • Hallo


    Die vordere Umrandung der Anlage werde ich wahrscheinlich mit einem Grau (ev. Lichtgrau) machen. Mal schauen.


    Nun hab ich mal die erste Stellprobe des Anlagenkasten mit Beleuchtung. Für die Konstruktion des Kasten bekomme ich nicht gerade einen Super-Orden. Habe einige Fehler gemacht aber man sieht diese nachher zum Glück nicht mehr. Die Vordere Blende oben werden natürlich noch die Löcher verschwinden und sauber glatt gemacht.


    Anbei die ersten Fotos:






  • Die Ausleuchtung ist super und kommt dem Modell gut, aber die Frontabdeckung oben (vor dem indirekten Licht) hätte ich etwas weniger tief/breit nach unten gezogen. Es wirkt, als ob die Frontleiste auf das Bild des Dioramas drücken würde. Die Weite des Rangierfeldes geht somit etwas verloren. Keine Kritik, sondern nur mein erster Eindruck. Ich habe Deine schöne Anlage während den "Rail Days" ein paar Mal Live (auch in Aktion) bestaunt.

    Gruss Bruno


    Ein Herz für alte Modellbahnen aus Holz, Metall oder Karton :love: