Industriebahn "Riedmatt"

  • Ich pflichte da René bei: Es ist wohl eine Eigenheit von Patrick, seine perfekten Dioramen oder Anlagen - für uns Mit-Forumisten unverständlich - zu kastrieren oder ohne ersichtlichen Grund abzuändern.

    Das ist natürlich das gute Recht eines jeden von uns. Müssen wir nicht verstehen. Auch wenn es schade ist, dass nun die Erweiterung nicht umgesetzt wird, die voraussichtlich ein weiteres Highlight im Modellbau geworden wäre.

    Leonardo da Vinci hätte man auch nicht zwingen können, die Mona Lisa zu malen. Und wer weiss: vielleicht gefiel ihm die rassige Blondine auf seinem Bild auch nicht mehr und er übermalte sie mit Mona Lisa, die deswegen so geheimnisvoll lächelt.;)

    Gruss Roger


    97 von 121 grünen Ae 6/6


    Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

  • Es ist eigentlich ganz normal und verständlich, wenn man zwischendurch mal seine Konstruktionen auf Änderungs- bzw. Verbesserungsmöglichkeiten hin anguckt ... Allerdings würde ich 'Riedmatt' eher das Prädikat 'Das perfekte Werk' geben!

    Ich Pflichte Dir auch bei, dass "Riedmatt" eine perfekte Schönheit ist. Doch man kann etwas gutes auch noch besser machen, wenn man genug lange darüber brütet (ist meine eigene Erfahrung).

    Es ist wohl eine Eigenheit von Patrick, seine perfekten Dioramen oder Anlagen - für uns Mit-Forumisten unverständlich - zu kastrieren oder ohne ersichtlichen Grund abzuändern.

    Ich denke eher dass da für Patrik der Aufwand zum (zusätzlichen) Nutzen nicht gestimmt hat. Vieleicht sind wir Betrachter durch die perfekten Werker und Gestalter auf diesem Forum schlicht auch etwas verwöhnt...

  • Hallo zusammen


    Ui, mit so viel Antworten habe ich gar nicht gerechnet :huh:. Vielen Dank.


    Ist natürlich toll wenn ihr eure Meinungen dazu bildet. Soll auch so sein und jeder sieht das natürlich anders. Unser Hobby ist vielfältig und man kann Kreativ sein.


    Zu mir:

    Seit ich Modellbahn baue mache ich immer wieder Änderungen. Ich baue keine Anlage quasi "fertig" und die soll dann für die Ewigkeit erhalten bleiben. Das wird mir zu langweilig immer das gleiche anzusehen und schlussendlich auch für euch wie hier im Forum oder die Betrachter allgemein.

    Denn ich sehe sozusagen die Anlage fast täglich. Und da kommen bei mir immer wieder Ideen was da noch anders gemacht oder Verbessert werden kann. Wenn die Idee dann stimmig wird dann fahre ich mit dem Bagger auf und es wird gemacht. Natürlich versuche ich immer dass man im nachhinein nichts sieht das es mal anders war :D.

    Wahrscheinlich kommt mein Vorgehen von meinem Job her als Konstrukteur. Denn da Entwickle ich auch ständig neue Sachen, mache nachher viel Änderungen und Verbesserungen.


    So habe ich auch immer wieder etwas zu tun und kann dadurch auch meine Fähigkeiten für Verbesserungen etc. voll ausnutzen und austoben.

    Andere bauen dafür vielleicht eine weitere, neue Anlage - aber da fehlt mir der Platz und auch finanziell liegt das nicht drin.

    Und dann kommt das andere, im wirklichen Leben, wenn man nach draussen schaut ändert ja auch ständig immer etwas.


    Die Erweiterung habe ich abgeblasen. Es kamen immer mehr Zweifel ob das zusätzliche Harmonieren würde zum bestehenden. Nach Stellproben konnte ich mich immer weniger dazu motivieren dies zu machen, So habe ich kurzentschlossen entschieden keine Erweiterung zu machen. Ich habe mal vor längerer Zeit gesagt das die Anlage Riedmatt die richtige Grösse hat und keine Anlage mehr will die grösser wird. Nun nehme ich diese Worte wieder zu Herzen und bin zufrieden damit :).

    Aber eines erwähne ich noch, es werden noch weitere kleine Änderungen und Verbesserungen kommen :D:D.


    Allen ein schönes Weekend.

    Gruss
    Patrick

    Einmal editiert, zuletzt von tigerli ()

  • Du bist uns keinerlei Erklärungen schuldig, lieber Patrick. Jeder macht es so, wie er mag. Und wenn man sich platzmässig nicht ausbreiten kann, hat man als staunender Betrachter ja am Meisten davon, wenn der Erbauer sein Diorama ständig abändert.:D

    Gruss Roger


    97 von 121 grünen Ae 6/6


    Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

  • Hoi zäme


    Jup, finde auch, das Gemachte oder Verbesserte soll optisch überzeugen (und das war und ist hier offensichtlich der Fall), ohne dass man dazu viele Worte über weshalb und warum verlieren muss...


    Gruss Barni


    Ps: ich wäre bei meinem Zeug ja nur schon froh, wenn überhaupt mal was oder wenigstens ein Teil davon je fertig würde, grins

  • Hallo miteinander


    Wieder mal ein kleines Lebenszeichen von mir. Längere Zeit habe ich nichts mehr gemacht. Musste die Anlage auch mal richtig vom Staub erlösen und wieder mal Fahrtests machen ob überhaupt noch alles funktioniert.

    Doch packte es mich mal wieder und machte kleine Aenderungen.

    Die Strasse bekam noch eine zusätzliche Einfahrt am Rand.




    Die Ausschmückung nimmt Formen an:




    Der Veloständer wurde versetzt so dass die Verladestelle mehr Platz hat und vor allem sieht man die Velos besser als vorhin. Fiktiv könnte ja in der nähe ein kleiner Laden sein - darum dieser Standort.




    Die weiteren Schritte sind der Hintergrund muss neu gemacht werden und auch am linken Anlagenteil wird es noch Aenderungen geben bzw. fertig gemacht.

    Ev. ein Verladekran, dieser ist nur mal als Stellprobe da. Dadurch müsste auch das Gleis noch verlängert werden - mal schauen. Auch hinten bei der Brücke ist noch nichts definitiv.


    Gruss
    Patrick

  • Hallo Patrick


    Schön, wieder mal etwas von dir zu hören (resp. zu sehen).


    Schöne, stimmige Bilder; einfach Eisenbahn pur, gefällt mir sehr!


    Einen Vorschlag hätte ich trotzdem noch anzubringen:

    Der Verladekran unmittelbar vor dem Prellbock ist bahnbetrieblich unpraktisch. Sollte dieses Gleis nur dem Verladen dienen, wäre es am zweckmässigsten, den Kran etwa in der Mitte des Ladegleis aufzustellen. Dadurch kann auch eine grössere Wagengruppe ohne grossen Rangieraufwand beladen werden - d.h. nach dem Beladen des ersten Wagens kann die Gruppe zum Beladen des nächsten Wagens um eine Wagenlänge verschoben werden. Dies kann (beim Vorbild) mit Lok, Traktor (Tm), Zugseil mit Spindel, Unimog (früher auch Pferd) oder mit dem Beisser (von Hand mit Stemmeisen) geschehen ...

    Gruss, René

  • Sali Rene


    Danke für Deine Worte. Ja, in letzter Zeit war viel los und für die Moba war einfach keine Zeit da.

    Bezüglich dem Verladekran bin ich auch eher deiner Meinung und passt mir irgendwie auch nicht so ganz. Hatte diesen einfach mal hingestellt. Dieser Kran wäre eigentlich ursprünglich am einem anderen Ort vorgesehen, bei der geplanten Erweiterung wo ich inzwischen entschieden habe diese nicht zu realisieren.

    Gruss
    Patrick

  • Hallo Patrick,

    Schön, wieder einmal von deinem legendären Diorama zu hören, bzw zu sehen.

    Die neue Einfahrt und der Velounterstand sind gut in Szene gesetzt.

    Beim Verladekran teile ich die Ansicht von René: der passt dort nicht wirklich. Ich hatte auf meinem Breuer-Diorama dasselbe Problem: den Kran hatte ich lange bevor ich wusste, wo ich ihn platzieren konnte.

    Ich finde es immer noch schade, dass der zweite Teil nicht realisiert wurde.

    Gruss Roger


    97 von 121 grünen Ae 6/6


    Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

  • Hoi zäme


    Wage es, noch eine andere Meinung zu äussern; mag sein, dass der Kran dort betrieblich etwas unglücklich steht...für die Gesamtkomposition finde ich den Standort aber gerade richtig, weil er so einerseits die perfekt gestaltete Häuserzeile optisch nicht unterbricht und dafür andrerseits die eher repetitive Überführung mit den schwierig zu gestaltenden Bogenfeldern links auflockert und teils verdeckt...ist aber nur mein persönlicher Eindruck..


    Gruss Barni

  • Hallo

    Vielen Dank für eure Meinungen und Tipps.


    Jetzt komme ich aber dennoch mit einem "Aber":

    So ganz Vorbildwidrig bin ich da glaub doch nicht. Ich komme wieder auf mein eigentliches Vorbild zurück, dem ehemaligen Bahnhof Kriens.

    Wenn man alte Luftaufnahmen anschaut, so ist zu erkennen dass neben dem Lokschuppen ein eher kurzes Stumpengleis war mit einem Verladekran.


    Schlecht erkennbar:

    ch.swisstopo.lubis-luftbilder-dritte-kantone.ebkey: 19579990141668 (admin.ch)


    Aber ich weiss es auch noch nicht. Lasse dies mal so ein paar Wochen wirken da ich über den Sommer je kaum zum weiter bauen komme.

    Gruss
    Patrick

  • Geht es um den Bahnhof Kriens der KLB? Auf der HP eingestellte Bahnen gibt es Fotos wo der Verladekran zu sehen ist, er steht wirklich auffällig weit hinten. Z.B. die Fotos mit der Ee 4/4 oder Em 2/2.

    Gruss Erwin



    Wer rast, der verpasst das Leben.


    Kein Platz für weitere Sammelstücke ist nur eine faule Ausrede. ;) Es gibt für alles eine Lösung.

  • Eben drum ist die Bahn eingegangen: weil der Kran zu weit hinten stand und nicht speditiv laden konnte.;)

    Gruss Roger


    97 von 121 grünen Ae 6/6


    Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

  • ein eher kurzes Stumpengleis war mit einem Verladekran.

    wo der Verladekran zu sehen ist, er steht wirklich auffällig weit hinten.

    Somit ist die Lage kurz vor dem Prellbock richtig!


    Trotzdem noch einen Vorschlag: Sollte der Kran an der jetzigen Stelle bleiben, wäre evt. auch nur das Verlängern des vordersten Gleises bis vor die Bogenfelder prüfenswert; dann wäre links vom Kran sicher noch genügend Platz vorhanden für zwei Zweiachser oder sogar einen Vierachser (z.B. Flachwagen "Rs").


    Massgebend sind letztendlich aber die Bedürfnisse i.Z. mit Güteraufkommen und entsprechendem Ladegut auf der Industriebahn Riedmatt. :thumbsup:

    Gruss, René

  • Hallo Rene

    Ja, im Beitrag 263 habe ich erwähnt dass das Gleis verlängert werden müsste. Dann würde es gehen. Aber ich weiss es noch nicht, vielleicht kommt mir noch eine andere Idee :rolleyes:.


    Ich habe wieder mal meine zwei Fulgurex-Schätze hervorgeholt und ein bisschen Betrieb gemacht - herrlich diese zwei Loks - macht echt Freude diese zu Fahren :):):








    Gruss
    Patrick

  • Hallo Patrick


    Beide Loks sind sehr schön, insbesondere auch der farbliche Finish!

    Persönlich habe ich zum "Graswurm" (Zitat) eher eine gestörte Beziehung, jedenfalls in 1:1 - aber man soll nicht nachtragend sein ...


    N.B. Für ein Modell in 1:87 sähe ich bei mir auch die eine oder andere Einsatzmöglichkeit.

    Gruss, René

  • Hallo zusamnen,


    vielen Dank. Ja, diese machen sich echt gut. Vor allem die Em 3/3 mit ihrem Stangenantrieb, so lebt die Lok richtig beim fahren und das gefällt mir sehr.

    Gruss
    Patrick