• Durch meinen Mitbewohner bin ich in den letzten Jahren immer mehr in das Thema Modellschiffe eingetaucht, und habe mir jetzt meinen ersten Bausatz zugelegt.

    Es ist ein einfacher Fischkutter der Firma Aeronaut.





    Die Anna ist ein einfacheres Einsteigermodell im Massstab 1.20, mit einem Tiefgezogenen ABS Rumpf, und Deckaufbauten aus gestanzten Holzteilen. Die Funktionen beschränken sich auf Vorwärts und Rückwärts Fahrt, Ruder und Licht. Gesteuert wird das ganze Modell einmal mit einer Graupner Mz-12 PRO 2.4 Ghz. Verbaut wird ein Krick MAX Power 600 Bürstenmotor, Fahrtenregler, Ruderservo und und und...
    Strom wird eine 7.2 Volt NIMH Batterie liefern, und mit Blei wird das Modell austariert. Soviel zur Theorie, erst muss ich das Modell noch Bauen. Und ich werde versuchen hier einen kleinen Baubericht zu verfassen. Mein Ziel ist es nächsten Frühling an das eine oder andere Schaufahren zu gehen, aber mal sehen...








    Gruess Andy
    Sieger stehen da auf, wo Verlierer liegen bleiben.

  • Das ist in der Tat einmal ein erfrischend anderes Projekt. Freuem mich auch auf den Baubericht.

    Einmal mehr ein Beweis, dass das MoBa-Forum sowohl für Modellbahn, als auch für Modellbau steht.:thumbsup:

    Gruss Roger


    86 von 121 grünen Ae 6/6


    Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

  • Als erste habe ich mich heute an den Schiffsständer gewagt, um den Rumpf beim Arbeiten zu halten. In diesem Baukasten ist nicht nur eine Schablone beigelegt, sondern auch das Material für den Schiffsständer. Diese zwei Teile mussten ausgesägt und kräftig nachgeschliffen werden. Schleifen wird wohl nie meine Lieblingsbeschäftigung, aber da muss ich durch.


    Mittels zweier Rundhölzer werden die Werkstücke verbunden, hier eine erste Stellprobe. Nun wird das ganze verleimt, und morgen beginnen dann die eigentlichen Arbeiten am Schiff. Der Ständer wird eventuell noch lackiert, aber das mache ich wohl erst im Frühling, wenn der Balkon wieder aufgetaut ist.



    Gruess Andy
    Sieger stehen da auf, wo Verlierer liegen bleiben.

  • Scheint jetzt aber gut zu passen!


    Jaja: das Schleifen... wohl DIE Modellbaudisziplin schlechthin.:wacko:

    Gruss Roger


    86 von 121 grünen Ae 6/6


    Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

  • Es geht zwar in kleinen Schritten vorwärts, aber immerhin...



    Als erstes musste ich bei der Rumpfschale den überstehenden Tiefziehrand abtrennen.




    Mit einem scharfen Japaner mehrmals möglichst gerade der Kante entlang fahren bis der Schnitt durch ist. Einfacher gesagt als getan. :monster:




    Ganz so schön gerade ist mir der Schnitt zwar nicht gelungen, aber immerhin bin ich nicht grob abgerutscht und alle Finger sind noch dran. Und schleifen muss ich ja sowieso. Nur darf ich keinen Druck auf meinen Riesenschleifklotz geben, sonst verbiegt sich alles. :crazy:




    Als nächstes kommt dann eine kleine Verstärkung in den Rumpf, um das Loch fürs Stevenrohr bohren zu können.

    Gruess Andy
    Sieger stehen da auf, wo Verlierer liegen bleiben.

  • Andy, und das Beste ist: es schwimmt jetzt schon. :D

    Gruss Roger


    86 von 121 grünen Ae 6/6


    Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

  • Modellboote habe ich vor langer Zeit auch einmal gebaut. War naheliegend, da ein entsprechendes Gewässer für aktive Fahrversuche in ca. 200m Abstand von zu Hause vorhanden war.





    Das Schiff ist im Massstab 1:100 gebaut. Um die realen Grössenverhältnisse zu zeigen, habe ich die Re 4/4 im Massstab 1:87 dazugestellt. Nach etwas mehr als 40 Jahren ist die ehmals schön weisse Farbe leider etwas vergilbt.

    (Die eingebaute Fernsteuerung darf heute nicht mehr gebraucht werden, da damit die Drohnen der Schweizer Armee vom Himmel geholt werden könnten.)


    Freundliche Grüsse

    LampenHans.

  • Wäre die perfekte Grösse für eine H0-Hafenszene;)

    Gruss Roger


    86 von 121 grünen Ae 6/6


    Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

  • Sieh an eine sehr schöne Helgoland, dieses Modell gefällt mir. Was ist da denn für eine RC Anlage verbaut? Wohl noch älter als Quartzsender. Würde sich da ein Upgrade nicht lohnen?

    Gruess Andy
    Sieger stehen da auf, wo Verlierer liegen bleiben.

  • Was ist da denn für eine RC Anlage verbaut?

    Eine 4-Kanal SIMPROP aus den frühen 80er-Jahren. Davon wurden aber nur 2 Kanäle genutzt: Einer für die Lenkung und einer für die Motorregelung. Genau gleich wie bei den heutigen Ready-to-go Plastkmodellen. Die restlichen Kanäle waren für Sonderfunktionen vorgesehen, die wurden aber nie eingebaut.

    Ich überlege mir aber schon, das Modell wieder seetüchtig herzurichten.


    Gruss LampenHans

  • Oh , davon habe ich ja noch gar nie was gehört ?(


    Ich kenne da nur Quartz und ganz modern 2,4 Ghz, was ich bei meinem Schiff auch verbauen werde.


    Es würde mich freuen die Helgoland mal an einem Schaufahren im Wasser zu sehen.

    Gruess Andy
    Sieger stehen da auf, wo Verlierer liegen bleiben.

  • Hey! Die Alte Helgoland...

    Es gibt jetzt eine Neue mit LNG Antrieb... Wäre doch auch ein Bau wert ;)

    Fahre und Sammle SBB, BLS, SOB und DB in AC, bevorzugt von Märklin und Hag.


    NORDSEE IST MORDSEE!

  • Lange war es hier ruhig, aber es hat sich doch etwas getan. Durch die Auflösung der Modellbahn ist entsprechend Platz im Hobbyraum freigeworden, und dieser wurde von in eine Werft umfunktioniert. Und auch einige Flugzeuge haben dort Unterschlupf gefunden.


    Mein neuer Arbeitsplatz


    Mittlerweile wurde zünftig geschliffen und der Motor mit Stevenrohr eingebaut, davor der Platz für den NiMH Akku.


    Nach dem Einbau des Servos (der ein bisschen Improvisation erforderte, leider habe ich kein Foto zur Hand), wurde das Deck eingeklebt, und mit dem Zusammenbau des Steuerhauses begonnen.


    Dies ist der letzte Baustand von heute, nun muss ich mir Gedanken machen, wie ich die Steuerhauseinrichtung ausgestalten kann, im Bausatz ist leider nichts enthalten.

    Ich merke bei vielen Bauschritten, dass ich ein blutiger Anfänger bin und dementsprechend viel Zeit benötige. Aber ich habe schon ein klares Bild wie es am Schluss aussehen sollte.

    Gruess Andy
    Sieger stehen da auf, wo Verlierer liegen bleiben.

  • Ach was: blutige Anfänger könnten das nicht. Und: mit jeder Arbeit wirst Du professioneller. Zeit ist ja beim Hobby irrelevant.

    Ich finde, die Arbeit an Deinem Kutter sieht sehr sauber aus. Bin gespannt aufs Ergebnis.

    Gruss Roger


    86 von 121 grünen Ae 6/6


    Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.