HO GE DASH 9-44CW von Scaletrains als Neuheit

  • Hallo zusammen


    Es gibt hier ja sicher ein paar Amifans. Eben habe ich den Newsletter von Scaletrains bekommen. Als Top Neuheit für "moderne" Amibahner kommt die GE DASH 9-44CW in vier verschiedenen Farbschemen raus. Hier das Video und der Link auf die Seite. Viel Spass beim Anschauen und beste Grüsse


    Thom



    https://www.scaletrains.com/co…r-ho-scale-ge-dash-9-44cw

    Beste Grüsse aus dem Moba-Keller

    und natürlich:

    IC 2000 forever :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

  • Schöne Präsentation, da könnten die Europäischen Hersteller noch etwas lernen. Die Produktelinie „Nietenzähler“ überzeugt, dies ist ja bei uns eher ein Schimpfwort.

    E Gruess


    Hänsu

    Ich halte Genauigkeit für poetisch


    (Robert Walser)

  • Nur schade sind diese schönen Loks allesamt DC.

    Na ja, 99,999999 Prozent der Amifahrer in H0 sind Gleichströmler. MTH hat ja ein paar Loks in AC im Programm. Aber sonst ist alles DC. Wenn sich ein ACFahrer ernsthaft überlegt, amerikanisches Material fahren zu wollen, sollte er entweder umsteigen oder zusätzlich was in DC zu bauen (wenn der Platz da ist).

    Beste Grüsse aus dem Moba-Keller

    und natürlich:

    IC 2000 forever :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

  • Na ja, 99,999999 Prozent der Amifahrer in H0 sind Gleichströmler. MTH hat ja ein paar Loks in AC im Programm. Aber sonst ist alles DC. Wenn sich ein ACFahrer ernsthaft überlegt, amerikanisches Material fahren zu wollen, sollte er entweder umsteigen oder zusätzlich was in DC zu bauen (wenn der Platz da ist).

    Ja leider bin ich nicht mit so viel Platz gesegnet wie du.

    Gruess Andy
    Sieger stehen da auf, wo Verlierer liegen bleiben.

  • Ja leider bin ich nicht mit so viel Platz gesegnet wie du.

    Hi Andy


    wie wäre es sonst mit etwas Spur N? Dort gibt es eine Fülle von qualitativ hochstehenden Hersteller wie zum Beispiel KATO, Scaletrains oder natürlich Micro Trains Line.


    Gruess

    Thom

    Beste Grüsse aus dem Moba-Keller

    und natürlich:

    IC 2000 forever :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

  • Hallo allerseits


    Also, für mich sehen diese Ami-Loks alle irgendwie gleich aus. Es wäre wohl an der Zeit, dass ich mich mit Bau- und Entwicklungsgeschichte dieser Power-Pakete mal im Detail befasse...

    Anlässlich einer Ost-West-Querung der USA im Sept. 2014 (grösstenteils mit dem Zug, notabene), habe ich in Flagstaff AZ nachstehenden Schnappschuss mit einem Fünferpack solcher Sechsachser geschossen. Die fünf Loks an der Zugspitze gehören zu drei verschiedenen Bahngesellschaften, nämlich 3x BNSF, 1x CP, 1x CSX ... 8).
    Ob es sich dabei um eine oder mehrere Dash9 handeln könnte? - Ich weiss es nicht.


  • Nur schade sind diese schönen Loks allesamt DC

    Immerhin bietet ESU als Neuheit 2019 die EMD SD 40-2 in den Farben von 4 verschiedenen Gesellschaften an. Als AC- oder DC-Modell.

    Hier nachzulesen: Neuheiten ESU


    Bis vor einiger Zeit gab es auch die EMD GP 30 in Zusammenarbeit von Walthers mit Brawa in AC. Die Company war entweder Burlington in rot oder AT&SF.

    Gruss

    Peter


    No matter how much you polish a turd - it's still a turd

  • Salü René

    bei der BNSF Lok an der Spitze handelt es sich um eine ES44C4 Lok von GE. Die Abkürzung steht für Evolution Series, 4400 PS, AC Traktion und 4 angetriebene Achsen. Bei den modernen Ami-Loks ist es teilweise recht schwierig die Unterschiede als Nicht-Top-Experte (was ich auch nicht bin) zu sehen. Man kann übrigens anhand der grossen Nummern in Google recht schnell rausfinden, um welchen Loktyp es sich handelt.


    Cool, ich wusste gar nicht, dass man auch CSX Loks an BNSF Zügen sieht. Hatte ich bis heute noch nie auf Bildern gesehen.


    Gruess

    Thom

    Beste Grüsse aus dem Moba-Keller

    und natürlich:

    IC 2000 forever :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

  • Salü Thom

    Danke für deine Info.


    Dass es sich um eine CSX Lok handelt, weiss ich auch nur, weil einer meiner Reisegefährten vom selben Zug weiter oben im Bhf. Flagstaff einen Nachschuss der fünf Loks knipste.


    Interessant zu wissen wäre, wie die Traktionsstrategie der BNSF aussieht und aus welchen Überlegungen raus sie eine 4/6 Lok bestellen. Es könnte z.B. im derzeitigen Angebot der Industrie die billigste Variante einer Lok mit geringerer Leistung sein; braucht man andererseits diese Lok nur als Traktionsverstärker mit entsprechender Leistung (4000 PS genügten), würde das zusätzliche Leergewicht der Lok bei den in Nordamerika üblichen Zuglasten sowieso keine Rolle spielen.