Messeneuheiten Nürnberg 2019

  • Klein und kaum beachtet dürfte der PTT Elektroschlepper in 1:87 sein, nach den Saurer Modellen. Leider steht nicht einmal der Hersteller geschrieben, vermutlich HB Model. Das Vorbild war recht lang im Einsatz. Sicher noch zu der Zeit als ich schon per Zug zur Arbeit pendelte, also in den 90er Jahren.

  • Hoi Erwin

    Für die Perron Auschmückung suchte ich schon länger nach solchen Paketwagen. Wenn ich mich zurückerinnere, hatte das SBB Modell keine gelb lackierten Holzlatten. Danke für den Link. Die PTT Anhänger im doppelpack wecken Begehrlichkeiten. Vielleich weiss jemand ob diese Neuheit auch in der SBB Version aufgelegt wird?

    Gruess Andy


    Bauweise: Modulbahn mit eigener Norm
    Thema: Mitteland / Jura / Bahnhof Bipp
    Gleismaterial: Peco Code 75, Rocoline
    Steuerung: ESU Ecos (SW 4.0.2)
    Decoder: Weichen: ESU Switchpiloten, Signale / Licht: Qdecoder
    Melder: ESU Detektoren
    Software: Modellstellwerk 9.5.4b STBY (Iltis) aktiv 8.26.6

  • Die SBB- Anhänger waren ein anderes Modell.

    Meistens war der Anhängerboden höher,der Anhänger breiter, es hatten etwa drei Rollpaletten nebeneinander Platz, die älteren Anhänger hatten vorne und hinten ein Metallgeländer.

    Die neueren Anhänger hinten und seitlich klappbare Bleche, damit der Umlad einfacher vonstatten ging.

  • Doch doch: der wurde schon beachtet... und gestern bei Marco (All Swiss Modells) bereits bestellt.:D

    Gruss Roger


    84 von 121 grünen Ae 6/6


    Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

  • Stellt euch vor, es sei Weihnachtsverkehr, alle spinnen: PTT-Elektroschlepper + 6 bis 7 Anhänger - Karrenübergang - einfahrender Zug ?(. Das alles ist tempi passati, aber Stimmung gabs trotzdem, zudem manchmal auch rote Ohren... :lol:

  • Gruezi miteinander,:)

    bei Durchsicht von All Swiss Models in 1:87 ist mir bei der Beschreibung eines Militärmodells ein sachlicher Fehler sofort aufgefallen,über den ich

    Euch gerne kurz informieren möchte. Auch die technischen Daten liefere ich Euch:

    Dort wird ein Miliärmodell als Hägglunds bezeichnet,obwohl es sich bei der Abbildung eindeutig um ein Waffenträgersystem mit der Bezeichnung Wiesel

    handelt!

    Der Hägglunds hat dagegen eine komplett andere Form!

    Technische Daten des Hägglunds BV:

    Länge: 6,90 m

    Breite: 2,00 m

    Höhe: 2,00 m

    Motorleistung: 130 kW(177 PS)

    V max:Straße/Gelände: 52 km/h,Wasser:4,7 km/h

    Zulässiges Gesamtgewicht:

    7,1 t

    Nutzlast bis zu 2,65 t

    Transportraum 1 liegender Patient oder 3 sitzende Patienten

    Verwendungszweck:

    Der BV 206 HÄGGLUND wird im Sanitätsdienst als Fahrzeug für den die Gebirgs- und Fallschirmjägertruppe begleitenden Rettungstrupp eingesetzt und ist

    luftverladbar.

    Der HÄGGLUND ist ein Fahrzeuggespann,dessen Vorder- und - und Hinterwagen durch ein Knickgelenk verbunden ist.

    Eine Hydraulische Ansteuerung am Knickgelenk bewirkt die Lenkung des Fahrzeugs.Der Vorderwagen nimmt Motor und Getriebe auf.

    Alle 4 Kettenstränge werden angetrieben.


    Ich hoffe,daß ich mit meinen Infos interessante Einblicke in Techni und Geschichte dieses Sanitätssfahreuges der Deutschen Bundeswehr geben konnte!

    Jetzt wünsch ich Euch allen noch ein schönes WE!

    LG

    Erwin(Nick:Vt798)