Börse in Uster, 23. Februar 2019

  • An meiner "Heimbörse" werde ich nicht fehlen. Danke für das Einstellen!

    Nach dem Geldausgeben besteht die Möglichkeit, der Anlage Bipp einen Besuch abzustatten

    Interessierte melden sich bitte per PN an.

    Gruess Andy


    Bauweise: Modulbahn mit eigener Norm
    Thema: Mitteland / Jura / Bahnhof Bipp
    Gleismaterial: Peco Code 75, Rocoline
    Steuerung: ESU Ecos (SW 4.0.2)
    Decoder: Weichen: ESU Switchpiloten, Signale / Licht: Qdecoder
    Melder: ESU Detektoren
    Software: Modellstellwerk 9.5.4b STBY (Iltis) aktiv 8.26.6

    Einmal editiert, zuletzt von Andy GR ()

  • Börse in Uster... warum nicht. Was mich aber interessiert ist Andys Anlage. Somit habe ich das Datum rot angestrichen. :thumbsup:

    Gruss Roger


    84 von 121 grünen Ae 6/6


    Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

  • @ Roger und Erwin: Das ging aber schnell :gamer:

    Freue mich über euren Besuch. Es bleiben noch 1 Platz zu besetzen...

    Gruess Andy


    Bauweise: Modulbahn mit eigener Norm
    Thema: Mitteland / Jura / Bahnhof Bipp
    Gleismaterial: Peco Code 75, Rocoline
    Steuerung: ESU Ecos (SW 4.0.2)
    Decoder: Weichen: ESU Switchpiloten, Signale / Licht: Qdecoder
    Melder: ESU Detektoren
    Software: Modellstellwerk 9.5.4b STBY (Iltis) aktiv 8.26.6

    Einmal editiert, zuletzt von Andy GR ()

  • Hallo Andy


    Gerne wäre ich auch wieder dabei, wenn das für Dich OK ist!

    Beste Grüsse - Carlo


    [H0m 2L DCC] Anlage "Rhaetian Flyer" Proto-Freelance RhB, FO; Testanlage fertig, zZ Bau Schattenbhf
    Peco, Bemo; Rocrail; Steuern+Melden: CANbus GCA-Module, Hall-Melder, Servo, ESU + Zimo Decoder;

  • Herzlichen Dank für das Interesse!

    Die Anlagebesichtigung Bipp nach der Börse Uster ist ausgebucht. Gerne würde ich allen interssierten Forumisten die Anlage zeigen, einfach an einem anderen Termin. Danke auch für das Verständnis dass ich die Teilnehmerzahl gedeckelt habe. So gross ist Bipp denn auch nicht, und Skilift feeling beim Isebähnle muss nicht sein.

    Details und Anreise werde ich an der Börse, bzw direkt per PN weitergeben.

    Freue mich auf den Anlass in gut zwei Wochen.

    Teilnehmer:

    Erwin (Cebu Pacific)

    Roger (11485 Oerlikon)

    Marc (Bahntech)

    Carlo (RedTrain)

    Gruess Andy


    Bauweise: Modulbahn mit eigener Norm
    Thema: Mitteland / Jura / Bahnhof Bipp
    Gleismaterial: Peco Code 75, Rocoline
    Steuerung: ESU Ecos (SW 4.0.2)
    Decoder: Weichen: ESU Switchpiloten, Signale / Licht: Qdecoder
    Melder: ESU Detektoren
    Software: Modellstellwerk 9.5.4b STBY (Iltis) aktiv 8.26.6

  • Die Börse ist bereits wieder vorbei. Heute hatte ich die durchaus komfortable Situation, dank absolutem Geldmangel wusste sehr genau, heute gehe ich wieder mit leeren Taschen nach Hause. So wie gedacht hat es auch geklappt. :thumbsup: Eintritt, Nussgipfel, die Gipfeli waren bereits aus, das kennen wir doch schon von irgendwo her, dazu noch ein Glas Cola. Damit blieb der finanzielle Aufwand an der Börse absolut überschaubar. Der Eintritt war bereits ab 9:30 möglich, so war ich um 10:00 schon längst durch. Nicht das es keine interessanten Sachen gab, alle waren zum Glück weitab von einem denkbaren Budget, so blieb es beim Schauen und einigen Gesprächen, danach nahm ich einen Tisch in Beschlag bis mit Roger das erste bekannte Gesicht auftauchte. Bald darauf gesellte sich Andy in die Runde, etwas später Hermann und zum Schluss noch Carlo. So ging eine geraume Zeit mit Fachsimpeln vorbei, dazwischen füllten sich einige davon ihre leeren Taschen mit Modellbahnen und Zubehör.


    Anschliessend allgemeiner Aufbruch zu Andy's Modellbahnanlage. Sein Modellbahnkeller ist kein Keller sondern im Himmel, genauer unter dem Dach. Irgendwie macht es den Eindruck, Andy ist kein Sammler, überall Ordnung und Platz, beneidenswert wenn man sich auf das Wesentliche beschränken kann. Vorgestellt hatte ich mir die Anlage viel grösser. Nicht, dass ich enttäuscht war, im Gegenteil, alle Details die ich noch von Beiträgen in Erinnerung hatte, auf der Anlage habe ich sie entdeckt. Weniger ist mehr, viel Platz braucht es nicht für eine ansprechende Anlage. Diesen Platz habe ich im Moment nicht, in einem durchschnittlich grossen Bastelraum hat das aber alles Platz, also Ausreden diesbezüglich greifen nicht mehr.


    Eine tolle Anlage mit sehr vielen liebevoll und vor allem realistisch gestalteten Details. Vieles das ich aus dem realen Leben kenne, ich habe auf der Anlage wieder gefunden. Heute war der Glückstag von Andy, seine Anlage steht noch. ;) Dem Perrondach kam ich etwas zu nahe, danach gingen dort alle Lichter aus. Mit den Händen sollte man zu Nahe der Anlage auch nicht reden, dank stabiler Metallbauweise steht der Strommast noch unversehrt.


    Später gab es noch ein speziell dekorierten Kuchen und Kaffee, neben vielem interessanten Gesprächsstoff.


    Nochmals besten Dank an Andy für das Vorführen der Anlage und die gute Bewirtung.

  • Erwin hat schon alles gesagt (und ich bin wieder mal ‘im Schuss‘). Gerne möchte ich aber nochmals Andy ganz speziell für den Einblick in seine Modellbahnelt danken - und natürlich auch für die grosszügige Bewirtung in der guten Stube.


    Hier noch ein Bild des von ihm gebackenen Kuchens mit einem ganz speziellen Logo...



    An der Börse selber fand ich nichts - allerdings fand mich an der Börse eine Lok, die schon länger in meine Sammlung drängen wollte.:D


    Ein Märklin Kartoffelkäfer mit der Artikelnummer 3066 (mit aufgedrucktem Flügelrad links) zu einem Preis, bei dem ich einfach zugreifen musste - vor allem wenn man Zustand der Lok und der Schachtel in Betracht zieht. Sogar die Bedienungsanleitung kam unter der Styroporeinlage noch zum Vorschein.:)


    Gruss Roger


    84 von 121 grünen Ae 6/6


    Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

  • Lieber Andy - ein ganz herzliches Dankschön auch meinerseits! Da ich sehr nahe wohne, hatte ich bereits zum zweiten Mal das Vergnügen, Andy's Anlage besuchen zu dürfen und auch im Betrieb zu erleben. Es war für mich spannend die vielen neuen Details zu studieren, "Bipp" im Jura wirkt heute ungemein lebendig!


    Ich habe mich sehr gefreut, in Uster mit Erwin und Roger zwei Koryphäen des Moba-Forum/Vereins kennenzulernen und dabei viel interessantes zu lernen und jetzt auch die Menschen hinter den oft gelesenen Beiträgen zu sehen. Hermann ist dagegen schon fast ein alter Bekannter, nachdem wir uns vor Jahresfrist in Uster kennengelernt hatten...


    Die Börse in Uster: für mich als H0m-Bahner sind die Börsen jeweils sehr überblickbar, ausser natürlich beim Zubehör und bei den Autos, wo ich im grossen H0-Kuchen mitmischen kann ;). In Uster kann ich mein Budget aber meist problemlos 'verdunsten', da es fast immer den einen oder anderen privaten H0m-Verkäufer mit geerdeten Preisvorstellungen dabei hat.

    Beste Grüsse - Carlo


    [H0m 2L DCC] Anlage "Rhaetian Flyer" Proto-Freelance RhB, FO; Testanlage fertig, zZ Bau Schattenbhf
    Peco, Bemo; Rocrail; Steuern+Melden: CANbus GCA-Module, Hall-Melder, Servo, ESU + Zimo Decoder;