Laufeigenschaften des NPZ Steuerwagens

  • Guten Tag,


    Ich habe kürzlich nach Jahren wieder begonnen mit der Reaktivierung meiner Modelleisenbahn und bringe das Rollmaterial wieder auf Vordermann. Nun habe ich ein Problem beim NPZ Steuerwagen, wo ich keine Lösung finde. Die Laufeigenschaften sind sehr schlecht, d.h. er rollt überhaupt nicht. Die Achsen habe ich entfernt und wieder montiert, aber ohne Erfolg. Hat jemand eine Idee, wie dies behoben werden kann?


    Grüsse

    Werner

  • Ja Werner, um Dein Problem einzukreisen, braucht es schon noch ein paar Mehrangaben. Da Du die Achsen entfernt und wieder eingesetzt hast, darf man davon ausgehen, dass sie von behinderndem Staub, verhocktem Oel, Tierhaaren etc. gereinigt worden sind. (Vielleicht hemmt verharztes Oel die Gängigkeit. Achsspitzen und Lager mit Reinbenzin reinigen). Dann wieder sparsam ölen. Ein Tropfen nichtverharzendes Oel (zB Labelle) kann schon Wunder wirken.

    Dass sie Achslager wieder korrekt in die Laufbüchsen eingesetzt wurden, setze ich mal voraus.

    Da wir sonst nicht mehr über Fabrikat, Nenngrösse etc. wissen, ist es unmöglich, Dir weitere Ratschläge zu geben, oder auf spezifische Schwächen hinzuweisen.


    Nebenbei: Super, dass Du Deine alte Eisenbahn wieder hervorgekramt hast. Selbstverständlich werden wir Dir hier mit Rat und Tat helfen, dass die Freude daran wiederkommt. :)

    Gruss Roger


    90 von 121 grünen Ae 6/6


    Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

  • Da wir sonst nicht mehr über Fabrikat, Nenngrösse etc. wissen, ist es unmöglich, Dir weitere Ratschläge zu geben, oder auf spezifische Schwächen hinzuweisen.

    Seien wir doch nicht gar so streng und päpstlicher als der Papst. Grundsätzlich ist es schon so, wie soll man ohne Angaben gezielt helfen (können) ?

    Aber Werner schreibt ja nichts von Ae 6/6 oder Re 4/4, sondern von NPZ Steuerwagen. Da gab es Exoten oder wurden zumindest angekündigt, doch der Wahrscheinlichkeit nah, kann es nur H0 Liliput sein. Zur Not könnte man noch den BLS RBDe 4/4 Triebwagen von smf dazu zählen, aber trotz dem teuren Preis läuft bei dem nicht nur der Steuerwagen, sondern alles nicht gut. Und wer sowas kauft, weiss woran man ist.


    Also bleibt noch Liliput H0 übrig. Wäre es die DC Variante, wäre es sicher kein Laufwunder, aber es geht.

    Einfach mal geraten: es kann fast nur um den NPZ Steuerwagen von Liliput, Ausführung AC für Märklin-System handeln.


    Werner, sofern Du den Aufwand gering halten willst, da kannst Du nicht all zu viel "machen", als das was Roger nicht schon erwähnt hat. Das Ding ist berühmt berüchtigt, aber sieht wunderschön aus... Lauftechnisch könnte das Modell besser ausgeführt sein. Mit den Jahren gibt es Exemplare, deren Kunststoff Lager haben sich minim nach innen verzogen. Geht man hin und drückt die Lager grob mit roher Gewalt nach aussen, können sie abbrechen, oder zu gross und schräg ausfallen. Eher ein grösseres Problem ist, dass der Schleifer vertikal sehr wenig Platz hat. Statt dass der Wagen den Scheifer nach unten drückt, presst dieser den Wagen nach oben, besonders bei Weichen.


    Über all die Jahre gab es immer wieder zahlreiche Verbesserungsvorschläge zum selber ausführen. Dazu Werkstätten, welche komplett neue Laufwerke angeboten haben. Klar, dass dieser Umbau deutlich mehr kostete, als der Triebwagen selbst... Werner kaufe z.B. ein HAG Triebwagen, die laufen alle traumhaft schön.


    @ Roger

    ... der ist gut, alte Sachen her vornehmen:). Der Liliput Triebwagen NPZ gab es etwa ab ca. 1984-86. Je nach farblicher Ausführung auch etwas später. Das Modell ist also erst maximal 35 Jahre alt, das ist noch fast wie neu.

    Gruss

    Hermann

  • @Hermann

    Bon Liliput gab es zwei Serien. Als erstere die Prototyp Ausführung in all ihren farblichen Varianten in der weissen Liliput - Schachtel. Später wurde dann der Serien NPZ nachgebildet (SBB blau bis zur Front, MThB, SOB etc.) in der blauen Schachtel.


    Bezüglich: „Es kann nur der von Liliput in der Spurweite H0 sein“ bin ich nicht ganz deiner Meinung, es könnte sich auch um Spur N (Minitrix) handeln.

  • Bezüglich: „Es kann nur der von Liliput in der Spurweite H0 sein“ bin ich nicht ganz deiner Meinung, es könnte sich auch um Spur N (Minitrix) handeln.

    Da bin ich anderer Meinung und zwar aus folgendem Grund:

    Schon gesehen in welchem Thema die Frage gestellt wurde (beachte den unauffälligen Pfeil)


    Und deswegen geht meine Vermutung dahin das es sich tatsächlich um ein H0 Modell von Liliput handelt.


    Darüber wurde schon fast alles gesagt. Eine Möglichkeit wäre noch das es sich um ein Modell der ersten Serien, noch in Österreich produziert, handelt. Die Achsen sind in der Länge (Spitze - Spitze) nicht mit jenen der späteren Produktionen von Bachmann kompatibel. Die Bachmann Achsen sind geringfügig länger und klemmen deshalb leicht. Möglicherweise wurden die Achsen an deinem Modell schon mal getauscht?

  • 1:0.... wo der Beitrag gestartet wurde, darauf habe ich nicht geachtet. Zum Glück gibts unauffällige Pfeile...:phat:

    Gruss Roger


    90 von 121 grünen Ae 6/6


    Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

  • Beat

    Das macht die Sache natürlich einfacher. Ich sehe die Kategorie jedoch nach wie vor nur auf deinem Bild. Wenn ich auf ungelesene Beiträge -> Laufeigenschaften... klicke sehe ich dies in der Mobile Version nicht.



    Wenn man natürlich die Kategorie kennt, bin ich mit Lilischut äh sorry Liliput einverstanden ;):)

  • Hallo Erwin


    Wie du, dem angehängten Bild in meinem Beitrag entnehmen kannst, bin ich beim ersten Beitrag ;) Und ja ich war auch ganz zuoberst, als ich das Bildschirmfoto erstellt habe.

  • Vielen Dank für Eure Infos.

    Beat trifft den Punkt, ich habe dies in der Rubrik H0 Liliput Rubrik eingestellt, deshalb keine zusätzliche Info. Allerdings werde ich es beim nächsten Mal auch dies im Beitrag angeben, es ist vermutlich einfacher.


    Der NPZ Steuerwagen ist ca. 10 - 15 Jahre alt. Angeschrieben ist er mit Liliput Bachmann, Made in China. Eventuell ist dies noch ein Hinweis.


    Gruss

    Werner

  • Bon Liliput gab es zwei Serien. Als erstere die Prototyp Ausführung in all ihren farblichen Varianten in der weissen Liliput - Schachtel. Später wurde dann der Serien NPZ nachgebildet (SBB blau bis zur Front, MThB, SOB etc.) in der blauen Schachtel.

    Ich würde sagen es gibt noch eine dritte serie an NPZ von Liliput. Die Versionen Domino und Glarner Sprinter.

  • @Roman

    Das sind dann eben keine NPZ mehr sondern Dominos. Diese gabs als Glarner Sprinter, Region Alps sowie in der standard Variante SBB von Liliput. Bei allen drei Varianten handelt es sich um einen Domino. Ein Domino ist eben genau genommen kein NPZ.


    Kommt hinzu, dass bei den Dominos im Modell der Steuerwagen nie rollen sollte, denn dieser ist motorisiert ;)

  • Hallo René


    Das ist mir absolut klar, kenne sowohl das Modell als auch das Vorbild der NPZ sowie Domino recht gut.


    Deshalb schrieb ich, keine NPZ mehr, da die NPZ technisch wie äusserlich doch eine rechte Veränderung durch gemacht haben und viele den „Umbau NPZ“ nur noch als Domino kennen.


    Beim Modell kann es jedoch effektiv kein Domino sein, da Liliput im ABt ein Motor verbaut hat sprich der Steuerwagen könnte so oder so nicht gut „rollen“ ;)