Swiss Classic Luzern am 25 und 26. Mai 2019

  • auch dieses Jahr findet wieder die Oldtimer Ausstellung Swiss Classic Luzern statt.


    Abgesehen vom JCB verkaufen, habe ich derzeit kein Bedürfnis etwas zu verkaufen. Noch viel weniger etwas weiteres haben zu wollen. Das graue Mäuschen setzt den Schlusspunkt. Von daher habe ich gar nicht mehr daran gedacht, dass diesen Sa und So 25/26 Mai 2019 die Swiss Classic (Verkaufs)Messe statt findet. Werde wahrscheinlich trotzdem hin gehen, weil ganz viele alte Magirus Deutz mit dem markanten Kirchturm "Raketen" Signet zu sehen sein werden.


    Brugg oder Luzern? oder gar beides...

  • Luzern... (oder beides)


    Zuerst zum angewöhnen ein paar Eindrücke, wie sie an Auto Ausstellungen üblich sind. Dieses Jahr war die Ausstellung Swiss Classic 2019 äusserst reichhaltig, vom VW Käfer bis zum Duesenberg (weiss nicht ob echt, oder Replica?) war alles vorhanden. Die einzelnen Stände waren jedoch eher etwas kleiner als auch schon, einzelne Garagen-Teilnehmer blieben dieses Jahr ganz weg.


    Generell salopp gefragt, brauch es noch klassische Verkaufsmessen? Wenn jemand unbedingt will und die Möglichkeit hat, wird er die passende Garage finden, das Internet bietet sozusagen 365 Tage Autosalon. Nicht zu unterschätzen ist auch der finanzielle, organisatorische und Zeit Aufwand seitens der Aussteller. Zum 1. mal war auch die Oldtimer Garage Ernst Scheidegger aus Brunnen vertreten :thumbsup:.


    Möglicherweise war dieses Wochende Luzern das Epizentrum der Illusionen und Träumereien. Ein Verkaufsstand kann noch so alles gut und richtig tun, in einer Zeit wo es Greta locker durch alle Medien schafft, die AHV Revision ein Dauerthema bleibt und die lokalen Banken Filialen noch nicht mal die kleinsten 1 Gramm Gold-Barren Einheiten vorrätig haben (dürfen), sondern nur auf konkrete Bestellung verfügbar, dann ist es nicht verwunderlich, dass der eine oder andere Aussteller eher etwas gelangweilt aus seinem Stand blickte und auf Kundschaft wartete. Die Auto Show Girls, ganz verschwunden sind sie nicht, aber die Stände getrauen sich (weitgehend) keine mehr zu engagieren. Dafür hat man so viele Automechanikerinnen und Firmen-Leiterinnen wie noch nie gesehen. Das finde ich an sich eine gute Entwicklung, wenn jemand etwas kann, soll dies auch ausgeübt werden (dürfen), gleich welchen Geschlechtes. Aus meiner Sicht ist das keinen Grund, die Sexy Girls zu verbannen. Meine Angst wäre eher: Oldtimer Autos sind 30-100 Jahre alt, bis sie restauriert werden. Zu viele Models beginnen schon Ende Teenager Alter an sich herumdoktern zu lassen, in meinen Augen führt das so gut wie nie zu noch mehr Attraktivität. Die Ansichten sind halt verschieden.


    Luzern ist immer für eine Überraschung gut, Beat Du hättest doch kommen sollen, am besten selbstständig. Ich war wieder mal erst sehr viel später nach der Eröffnung gekommen. Für mich persönlich waren die Glanzlichter nicht in der Halle zu finden, sondern VOR der Halle! Im Sinne einer wunderbaren musealen Ausstellung: gefühlt ALLES was SAURER je herstellte, war durch ein Exemplar vertreten. Über die Autos wurde schon Monate vorher berichtet, über den grossartigen riesigen SAURER Event, ich hatte keine Ahnung davon, das wird bestimmt vielen potentiellen Interessierten so gegangen sein, wer nicht Insider oder schlicht vor Ort war, hatte keine Ahnung, was da Schönes geboten wurde.


    Der Schlusspunkt setzten Mario und sein Sohn Intschireuss. Wir trafen uns nicht abgesprochen, rein zufällig spontan vor Ort und schon kam auch noch der Besitzer des Postautos (ein Berna H2 von 1957) daher, so durften wir das Fahrzeug auch noch von innen fotografieren :thumbsup:. Dieses Berna Postauto wirkt deutlich älter als sein Jhrg. 1957, mit unglaublich vielen Details. Interessant zu erfahren war, dass dieses Exemplar seine ganze Aktivzeit im Walliser Val d`Annivier verbrachte. Rauchen durfte man damals noch selbstverständlich, jeder Sitz hat einen Aschenbecher. Fehlt nur noch die Getränkehalterung für den Dole. Einfach war das Fahren auf dieser Bergstrasse bestimmt nicht! Zu derzeit war die Strasse partiell noch unbefestigt, das Tunnel Profil eher einem Maulesel angepasst, als einem Postauto und von der Fahrbahn Breite spricht man am besten schon gar nicht.


    Teil 1

    Postauto und andere SAURER

    26. Mai 2019, Areal Swiss Classic Luzern, Swissporarena


      


      


      


    Migros Verkaufwagen, eher eine späte Version.

      

      


      




    Luzern Saurer Text zum Bus

      


    Armee Saurer Höhepunkt

      


    Lastwagen Saurer No1

      




    dazu noch viele viele weitere Saurer Lastwagen 1:1 im Original.

      

  • Das Foto mit dem Flaschendepot ist interessant. In Deutschland war es ein erfolgreiches Geschäftsmodell mit gefälschten Pfandflaschen sich das Pfand zu ergaunern. Zeitlich erst wenige Jahre her.


    Den Saurer mit der Wechselkarosserie ist eine spezielle Entwicklung. Die Front der Landi Lok passt zeitlich genau zum Jahrgang des Fahrzeuges. Der 3C-H ist der grosse Bruder davon. Von Schuco als 1:43 Modell erhältlich.

  • Schade, dass nicht der Magirus-Deutz-Migroswagen überlebte, den ich nachgebaut habe, sondern dieser wenig interessante. Dafür ist das Postauto ganz oben und der zweifarbige Saurer-Bus absolute Hingucker. Danke für die Fotos, Hermann.

    Gruss Roger


    86 von 121 grünen Ae 6/6


    Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

  • sehr gerne Roger.

    Entschuldigung für meinen Hinweis wegen den Magirus Deutz, das muss 2018 gewesen sein:lol:. 2019 war das Jahr der Saurer... auch gut:thumbsup:

    Schade, "für die Grossen" wird viel weniger Werbung gemacht, im Gegensatz zu den Autos in den Hallen. Der Grund dürfte sein, Aussteller in den Hallen bezahlen hohe Mieten und wollen verkaufen! Die Lastwagen Oldtimer Besitzer wollen nicht verkaufen, sondern den Event bereichern, das tun sie auch:thumbsup:


    Anbei noch der Beschreib zum Saurer "I".

    Aus 4 Zylinder bei ca. 8 Liter Volumen erbringt der gerade mal knapp 30 PS. Das ginge ja alles noch, aber bei extrem hohem Eigengewicht nur max. 17 km/h schnell, der müsste noch nicht mal eine Vignette bezahlen. Anderseits, wir sind maschinell verwöhnt: Ginge es darum 5 Tonnen Backsteine von Brunnen nach Zürich zu transportieren, müsste man dies aus eigener Kraft voll bringen, der 1. Saurer von 1903 wäre mehr wie 1000 x schneller.


    Dazu noch mehr Fotos:

    dieses Kriegfahrzeug schien nicht sonderlich bequem zum Fahren sein, der Fahrer sitzt fast ganz am Boden. Nun, im Krieg hatte Bequemlichkeit nicht die 1. Priorität. Als Füsilier wäre man nach 30-50 Km zu Fuss über noch so jedes Fahrzeug begeistert gewesen.


    Richtige Autos gab es in den Hallen natürlich auch noch, sonst müsste der Anlass in SAURER for ever umgetauft werden.....


    Die Grünen kommen... Die Roten sind schon da...

       


    Corvette 1961, Garage Scheidegger u Herbert von Brunnen // das Mass der Dinge von 1929 Duesenberg "J".

      


    Das italienische Familien Auto aus den 1950 u 1960-er Jahren



    Dieser Peugeot muss repariert werden, der dieses Jahr gerammt.


    auch wenn die Verkäufe offenbar nicht euphorisch verlaufen sind, mindestens der Besucherstrom war riesig. Der Würstlistand und die freien Parkplätze kämpften um freie Kapazitäten. Mir haben dieses Wochenende sowohl Brugg wie auch Luzern gefallen.


    Mein Favorit ist jedoch der da:

      

    Erste Fahrt geglückt, aber der Bremsanschluss fehlt noch(!) es hat ja auch niemand gesagt, dass er bereits fertig sein... Dem Chef sein Auto ist gerade mal noch heil geblieben. Etwa in 3 Wochen dürfte er ganz fertig sein. Der Hürlimann, nicht der Werkleiter.

  • Hermann,


    der Saurer in rot neben dem Postauto - 1.Bild - ist das ein 8-Zylinder?

    So einer in braun mit Cementsilo bin ich in den 60iger jahren gefahren!

    Ich habe eigentlich nichts gegen Anwälte, aber einen mag ich gar nicht, aber irren ist menschlich!




    Grüsse


    Fredy

  • Bei den V8 ragt dort die Zylinderbank hinaus.

    Christoph,

    besten Dank, habe es vermutet dass das ein V8 ist, der Kühler sowie die Breite der Mothaube sagt dies, aber meiner den ich gefahren bin von Thusis nach dem Tunnel s.Bernadino hatte keine Verkleidung mehr, die lag in der Garage Chur, dieser V8 neigte nähmlich zur Überhitzung, darum wurde die Verkleidung weggenommen, ich mag mich nur noch einnern, dass ich jede Fahrt den Stopp genossen hatte, das Gaspedal ging so streng, aber man hatte ja noch das Handgas!:)

    Ich habe eigentlich nichts gegen Anwälte, aber einen mag ich gar nicht, aber irren ist menschlich!




    Grüsse


    Fredy

  • Fredy, hatte Dein Lastwagen auch noch eine unlimitierte Motor-Rückstau Bremse, nach alter Art? Oder bereits schon eine Retarder Bremse?


    Heute unpopulär, bremste der Val d`Hérens Cauffeur sein Postauto in den 1970-er von Eison bis nach Sion per Rückstau System. Eigentlich hätte es zu Tale gar kein Horn mehr gebraucht. Je nach den vorherrschenden Winden, war der Saurer Sound bei Talfahrt bis zu den höchsten Gipfel zu hören:D

    Gruss

    Hermann


    Ps

    der Senn hat auch so einen ähnlichen Cement Silo LKW? Der Senn ist wohl ein ältere Version?

  • dieses Kriegfahrzeug schien nicht sonderlich bequem zum Fahren sein, der Fahrer sitzt fast ganz am Boden. Nun, im Krieg hatte Bequemlichkeit nicht die 1. Priorität. Als Füsilier wäre man nach 30-50 Km zu Fuss über noch so jedes Fahrzeug begeistert gewesen.

    Ich glaube, davon konnte der Füsilier sowieso träumen.

    Das war doch eine Artillerie- Zugmaschine für die Haubitze 42/ 46?

    Mitfahren also für die Kanoniere.:)

  • Das war doch eine Artillerie- Zugmaschine für die Haubitze 42/ 46?

    Mitfahren also für die Kanoniere. :)

    Genau, das war derM2 von Saurer!

    Ich habe eigentlich nichts gegen Anwälte, aber einen mag ich gar nicht, aber irren ist menschlich!




    Grüsse


    Fredy

  • Motor-Rückstau Bremse

    Hermann, ja hast gut geraten! Der von der Fa. Senn kenne ich das ist ein ganz alter verm der erste v 8, nur schon der stehende Silo ist schon legend$r, meiner hat ein liegender Silo!

    Ich habe eigentlich nichts gegen Anwälte, aber einen mag ich gar nicht, aber irren ist menschlich!




    Grüsse


    Fredy

  • Fredy, erzähle noch, hatte Dein Lastwagen eine schön krach machende Rückstaubremse?


    Schade hast Du mutmasslich Deine alten Lastwagen nicht mehr? Man muss halt im Leben auch manchmal vernünftig sein. Vor 40 Jahren kostete Platz schon viel, heute noch viel mehr. In der Region Flüelen bis Arth-Goldau hat es "jede Menge" ursprünglich erhaltenswerte Oldtimer Nutzfahrzeuge, welche zwischen Hecke und Fabrikwand still und leise vor sich hinrosten und auf bessere Zeiten warten, meistens vergeblich. Oft fakeln Nachfolge Besitzer nicht lange und entsorgen die Restaurationsobjekte beim Schrotthändler, was sicher der vernünftigere, weniger aufwändigere Weg ist. Trotzdem Schade.


    Die Ausstellung in Luzern, das muss der Saurer Club gewesen sein?! So viele schöne herausgeputzte Saurer LKW auf einem "Haufen", das habe ich bisher noch nie gesehen. Alle Achtung vor deren Leistung!


    Gruss

    Hermann

  • Fredy, erzähle noch, hatte Dein Lastwagen eine schön krach machende Rückstaubremse?

    Ja, aber es war nicht meiner, da war ich noch jung und blöd, heute bin ich nur noc b....:):)

    Ich habe eigentlich nichts gegen Anwälte, aber einen mag ich gar nicht, aber irren ist menschlich!




    Grüsse


    Fredy

  • (...) heute bin ich nur noch b....:):)

    Fredy - Du weist ja, ich widerspreche Dir nur sehr ungern - und in diesem Falle lasse ich das wohlweislich sein! Wenn Du schon mal Recht hast .... :D:D:D:phat::phat: