HAG / Polytrona an der "iheimisch" 2019

  • HAG und Polytrona sind an der nur alle 7 Jahre stattfindenden Nidwaldner Gewerbeausstellung vom 30.5.-2.6. auf dem Gelände des Flugplatz Buochs vertreten.



    Präsentiert werden natürlich Modelleisenbahnen, aber auch eine ganz spezielle Eigenentwicklung, das neue Schaltmodul.


    Zwei spezielle Loks waren da auch zu sehen, eine Re 460 mit dem iheimisch Logo und eine purpune Ae 6/6 Wildegg (die eigentlich bereits einem Forumisten gehört):




    Tatkräftig unterstützt wurde der MoBa Betrieb durch Silas,einen ganz cleveren jungen Mann der das Ganze perfekt untee Kontrolle hatte. Nein, das war keine Kinderarbeit sondern Spass und Enthusiasmus pur!


    Zum Schaltmodul: Über diese Polytrona Neuentwicklung wird noch Einiges zu lesen sein, da werden sehr viele Leute ihre helle Freude haben, egal ob Analog- oder Digitalbahner. Die genaue Produktevorstellung wird noch durch Heinz Urech erfolgen. Man kann jedenfalls ins Schwärmen geraten.



    Ein weiteres interessantes Gimmick ist das frei programmierbare Netzteil.


  • Nachtrag: sowohl die drei Re 460 iheimisch wie auch die Purpur Ae 6/6 sind bereits vergeben.

  • Die Lokbilder können nicht geöffnet werden (was natürlich im Fall der Re 460 egal, ja vielleicht sogar gewollt ist. :rolleyes::phat:)

    Gruss Roger


    86 von 121 grünen Ae 6/6


    Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

  • Nene - nicht gewollt. Habe alles auf dem Handy fotografiert und den Beitrag verfasst. Da sieht alles perfekt aus. Nehme mich dem Problem an, sobald ich zu Hause bin...


    EDIT: Fehler bereits gefunden und beseitigt ...


    Roger - das kannst Du nun wirklich nicht abstreiten: die Re 460 ist schon einiges Schöner als die Ae 6/6 ...:D:D

  • Ähhhh.....NEIN!


    Interessante Farbe. Bemerkenswert ist, dass die Betriebsnummer auf der richtigen Höhe aufgedruckt ist.:thumbsup:

    Gruss Roger


    86 von 121 grünen Ae 6/6


    Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

  • Schade! "Iheimisch" hätte ich natürlich auch geordert. Kann man Heinz nicht überreden, eine "Dunkelziffer-Reserve" von einem speziellen Modell herzustellen?

    Herzliche Grüsse

    Oski

    signatur_egos.jpg

    ...auch Nichtraucher können süchtig sein nach Zündhölzern!

  • Warum in aller Welt müssen aktuelle Designs immer weiss mit ein paar langweiligen Farbtupfer sein? Hat niemand den Mut zur Farbe? Immerhin ist der Vorteil, dass der Wunsch nach so einem Modell nicht einmal ansatzweise ensteht. ;)

  • Erwin, sieh mal aus dem Fenster und studiere die Farben der heutigen Autos: weiss, schwarz und alle Silbergrautöne dazwischen. Mut zur Farbe: das war einmal.:wacko:

    Gruss Roger


    86 von 121 grünen Ae 6/6


    Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

  • Na ja, besser eine weisse Lok mit einem schön farbigen Logo als so richtig unschöne Farben. So richtig schön sind ja eigentlich nur das Blau (welches bei der Ae 6/6 die im Ricardo steht verwendet wurde) oder Schwarz - sofern sie (leicht) glänzen ... :D:D:D

  • Die Re 460 ist hässlich, das steht ausser Frage, aber die Ae 6/6 11507 ist durch und durch perfekt, von der Grundfarbe mal abgesehen.


    Wenn es schon weiss sein muss: Wie wärs hiermit?


    Ausnahme Bus

    E Gruess


    Hänsu

    Ich halte Genauigkeit für poetisch


    (Robert Walser)

  • Erwin, sieh mal aus dem Fenster und studiere die Farben der heutigen Autos: weiss, schwarz und alle Silbergrautöne dazwischen. Mut zur Farbe: das war einmal.:wacko:

    ...doch doch, es gibt schon "mutige" Leute - wir fahren zwar bald statt "Montebello-Blau" - auch weiss (dafür aber weiss mit schwarzem Dach), weil es sich einfach so ergeben hat (das "Montebello-Blaue" hat leider einen Konstruktionsfehler, nach 11 Jahren bemerkt). Das Familienauto ist jedoch "Estorilblau" - DAS ist eine Farbe:rolleyes:

  • Die Re 460 ist hässlich, das steht ausser Frage, aber die Ae 6/6 11507 ist durch und durch perfekt, von der Grundfarbe mal abgesehen.

    Das ist ja die Aussage von jemandem, der Franzosen-Loks schön findet - und sich somit auch hier gleich selber disqualifiziert! :D:D:D:D

  • Also eigentlich habe ich es anders ironisch gemeint. DIESE Re 460 finde ich hässlich, die Grundform dagegen nicht. Bei der Ae 6/6 ist es dagegen genau umgekehrt. Die Farbe passt nicht, alles andere dagegen schon.

    Davon unberührt bleibt eine weitere Naturkonstante: Französische Loks sind schön, zumindest die älteren :D. Bei neueren Erzeugnissen kann durchaus mal eine Ausnahme gemacht werden.

    E Gruess


    Hänsu

    Ich halte Genauigkeit für poetisch


    (Robert Walser)

  • Also eigentlich habe ich es anders ironisch gemeint. DIESE Re 460 finde ich hässlich, die Grundform dagegen nicht. Bei der Ae 6/6 ist es dagegen genau umgekehrt. Die Farbe passt nicht, alles andere dagegen schon.

    Davon unberührt bleibt eine weitere Naturkonstante: Französische Loks sind schön, zumindest die älteren :D. Bei neueren Erzeugnissen kann durchaus mal eine Ausnahme gemacht werden.

    Hihihi - wie man sich über die verschiedenen Geschmäcker doch so schön "streiten" kann :thumbsup: - Mir gefällt sie jedenfalls. Zu berücksichtigen ist auch, dass das Logo der Ausstellung wirklich genau so ist, farbig auf weissem Grund. Bei jedem anderen Grundton würde das Logo ganz einfach nicht wirken, der Kontrast wäre zu gering.

  • Christian, Du Glückspilz, schade ist es Nachts dunkel. Der Nachtzug Zürich-Buchs-Wien führt die derzeit schönste Lok :thumbsup:.

    Roland, von den SBB Ae 4/6 hat leider keine überlebt, jedoch die SNCF BB 9004 bekam sogar einen Museumsplatz, die ist so schön!

    Zürcher u. Aargauer setzten noch auf Pferde, da fuhren die Franzosen 1844 bis knapp vor Basel. 2 Jahre später bereits nach Basel selbst. Basel hatte ab Dezember 1845 den 1. Bahnhof der Schweiz. ;)Das hätten die Basler bestimmt abgelehnt, wenn die Franzosen Züge nicht schön genug gewesen wären.


    Gruss

    Hermann

  • Das ist in der Tat so - fehlt nur noch Herrmann, und wir können noch über die Schönheit von Vectron und Taurus streiten - obwohl, die findet ja glaub ich vor allem einer schön...


    @Hänsu: Wenn du mit "ältere" französische Loks auch die neueren/letztgebauten Néz Cassé meinst, das ist aktuell mein kleines, überschaubares Sammelgebiet bei Märklin-Loks - und da beschränkt auf die BB 7200, 15000 (fehlt mir noch) und 22200 (da fehlt u.a. die TU und die neuen Farbgebungen). Dazu kam vor kurzem - die wollte ich schon immer - die Versuchslok BB 20011 (Märklin 3333). Diese führt mich zurück zur Farbe - neben der tollen Form, hat sie eine schöne und auch im Modell sehr gut gemachte Lackierung in grau, dunkelblau und orange:rolleyes: Für die Technik-Fans, diese Lok ist/war die stärkste aus der Reihe, mit 6400 kW rund 2000 kW mehr als die drei Serienbaureihen...

    Jetzt suche ich noch eine 22200 oder 22200TU, damit ich deren Stromabnehmer auf die 20011 montieren kann - so als kleine Bastelei.

  • Nun muss doch auch ich noch meinen "Senf" dazu geben - und zwar als absoluter Anhänger der 460 / 465. Allerdings bin ich in jüngerer Zeit ein einziges Mal "fremd gegangen" (allerdings natürlich bei HAG geblieben) - womit, verrate ich besser hier im Forum nicht (gell Roland) . . . ;);)

  • ...und ich Depp habe auf diese Ausstellung verzichtet, aufgrund des schönen Wetters. War nämlich über Auffahrt mit dem Wohnwagen auf dem TCS-Camping Buochs. Wenn ich das nur eher gewusst hätte, dass HAG dort einen Stand hat, wäre ich wohl eher zu motivieren gewesen, dort einen kurzen Besuch abzustatten...

    Es grüsst Mattioli


    "Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und trotzdem zu hoffen, dass sich etwas ändert" (Albert Einstein)


    Mattioli`s Modellbahnwelt