Beleuchtungsprobleme

  • Hallo Zusammen,


    ich bin seit kurzem Besitzer der Re 460 Knie und der Re 420 Knie.


    Bei beiden Loks habe ich nun das gleiche Phänomen festgestellt und zwar die "Strobo" Funktion.


    Die Loks laufen einwandfrei, jedoch mit der Beleuchtung haben beide Loks Mühe. Fahrtrichtung vorwärts ist alles ohne Probleme, Fahrtrichtung Rückwärts beginnen beide Loks ab einer bestimmten Geschwindigkeit mit der "Strobo" Beleuchtung. Ein klares Muster ist nicht feststellbar, einzig die Geschwindigkeit ☹


    Hat jemand von euch auch schon diese Erfahrung gemacht ?


    (kann heute Abend Videos hochladen)

    sbb_bls_rm = DC Bahner 8) = bahnsiniger äh wahnsiniger Gruss Luca

  • Hallo

    Ich hatte ein ähnliches Problem mit je einer HAG 450 und einer 460. Bei mir half ein Streifen Isolierband über dem Motorblock. Der Motorblock machte unregelmässig und kurz Kontakt mit der Dachplatine.

    LG, Ruedi

  • Hallo Zusammen

    Ich habe das selbe Phänomen bei einer Platine für eine Re 4/4II festgestellt.

    Ab ca Fahrstufe 100 (DCC128) F0 und F8 fängt die Platine an zu flippern.

    Das Abkleben mit Isolierband über dem Motor hat leider nichts gebracht.

    Die Platine geht zurück an den Händler.


    Wie ging die Geschichte bei dir Luca weiter?

  • Hallo Amkev


    ich kam leider noch nicht dazu dies zu testen. Hatte in den vergangenen Wochen beruflich sehr viel zu tun. Ist aber eine gute Idee dies heute oder morgen noch zu testen.


    Melde mich sobald ich es gemacht habe

    sbb_bls_rm = DC Bahner 8) = bahnsiniger äh wahnsiniger Gruss Luca

  • Hallo zusammen,


    ich konnte mir heute die beiden Loks anschauen.


    Re 460

    Da habe ich das Lokgehäuse abgenommen um zu sehen ob es effektiv einen Kontakt zwischen Motor und Gehäuse gegeben hat. Dies war nicht der Fall. Die einzigen Fehler die ich gefunden habe sind einerseits der sehr unruhige Lauf des Motors sowie eine fehlerhafte Stromabnahme. Nach der Korrektur der Stromabnahme hat die Beleuchtung keinen Fehler mehr. Was genau der unruhige Lauf des Motors verursacht, konnte ich noch nicht feststellen.


    Re 420

    Auch hier habe ich das Gehäuse abgenommen, da ist der Fehler noch nicht genau identifiziert. Die Beleuchtung hat Strobo mit und ohne aufgesetztem Gehäuse. Ebenfalls hier der sehr unruhige Lauf der Lok, die wackelt sehr. (Film lade ich später hoch)


    Was ich noch versuchen werde ist, das Knie Oberteil mit dem der Re 421 zu tauschen. Dann kann ich den Fehler noch weiter eingrenzen.


    So wie ich es aktuell sehe, werde ich in den kommenden Tagen Peter Donzé von Roundhouse bezüglich dem Rückversand wieder kontaktieren müssen ... (die beiden Loks wurden schon 2x retourniert wobei 1x ausgetauscht ... )

    sbb_bls_rm = DC Bahner 8) = bahnsiniger äh wahnsiniger Gruss Luca

  • So, nachdem ich gestern zur Sicherheit die Re 460 nochmals etwas auf dem Rollenprüfstand fahren lies, kann dieser Fall als abgeschlossen betrachtet werden.


    Bei der Re 420 habe ich einen Hütchentausch mit der vorhandenen Re 421 Cargo gemacht. Die Beleuchtung bei der defekten Knie Lok funktioniert dort einwandfrei, die der Cargo jedoch nicht mehr. Sprich der Fehler liegt nicht im Print sondern irgendwo im Chassis.


    Nun habe ich begonnen die Chassis zu vergleichen.


    Dies das Chassis der Re 420


    Dies das Chassis der Re 421


    Wer findet den Fehler ?


    Die Wiederstände sind unterschiedlich angeordnet, somit habe ich zum Vergleich die bereits ausgepackte Re 460 dazu gezogen.



    So wie es scheint, wurden bei der Knie Lok schlicht und einfach die Wiederstände in der falschen Richtung eingelötet.


    Oder wie sieht dies ein elektrotechnisch besser Versierter ?

    sbb_bls_rm = DC Bahner 8) = bahnsiniger äh wahnsiniger Gruss Luca

  • @Erwin

    Leider zeigt es mir die Fotos aus irgend einem Grund nicht an, die Drosseln wären beim Motor, ich ging vom Bodenprint aus.


    Jedoch spielt es keine Rolle ob Drossel oder Widerstand, sind beides nicht polarisierte Bauelemente, sprich die Einbaurichtung spielt keine Rolle.

  • lehcim ,

    es sind in dem Fall die Drosseln, diese sind direkt am Motor angelötet.


    Ich habe das komplette Chassis geprüft, der einzige andere Unterschied welchen ich gefunden habe ist, dass die Räder im Vergleich zur Re 421 0,1mm weitere Distanz haben. Diese minim breitere Spurweite sollte in meinen Augen kein Problem sein.


    Wo könnte es noch liegen ?

    sbb_bls_rm = DC Bahner 8) = bahnsiniger äh wahnsiniger Gruss Luca

  • Dies würde mich ehrlich gesagt sehr verwundern, denn bei niedriger Geschwindigkeit funktioniert die Beleuchtung tadellos, erst ab einer gewissen Geschwindigkeit beginnt der Strobo Effekt.

    sbb_bls_rm = DC Bahner 8) = bahnsiniger äh wahnsiniger Gruss Luca

  • Hallo Zusammen


    Ich habe nun eine neue Platine erhalten und diese eingebaut. Der Fehler ist immer noch.

    Wie erwähnt, flippert die Beleuchtung bei ca Fahrstuffe 100 (DCC 128) Schleifer vorwärts und F0 und F8 eingeschaltet (Motor 87 mit 68uH 0,4A Drosseln).

    Nun habe ich die komplete Verdrahtung neu gemacht, dies hat leider nichts gebracht. Ebenfalls habe ich beide Drosseln ersetzt, auch ohne Erfolg. Als nächstes wird der Decoder ersetzt. Falls es das nicht war, muss ich wohl oder übel mit diesem Makel leben, leider. Die Lok würde ohne diesen Makel tadellos funktionieren.

  • Kevin, das Wort ‚Mackel‘ tut beim Lesen weh (da es dieses nicht gibt). Ich habe mir erlaubt, es zu korrigieren.

    Ähnlich oft falsch wird ‚Hacken‘ statt Haken‘ geschrieben. Immerhin gibt's in jenem Fall beides...


    Oberlehrer-Admin-Modus aus. ;)


    Und viel Glück bei der Fehlersuche (am Modell, nicht in Deinen Texten :D)

    Gruss Roger


    91 von 121 grünen Ae 6/6


    Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.