Re 450 "Verbundzug"

  • Im Nachbarforum wird über die neue HAG Re 450 "Verbundzug" gesprochen, nachdem ein erstes Muster mit dem Original verglichen wurde.

    Ich gehöre zu den grossen Fans von HAG, allerdings macht sich bei mir dröhnendes Schweigen bemerkbar, nachdem ich die dort geäußerten Kritikpunkte gelesen habe . . .

    (Verflucht noch mal, die Kritiker haben Recht):facepalm::facepalm:

  • Die Loks sind meines Wissens ausgeliefert. Da könnte man doch nachschauen, ob die Kritk stimmt?

    Gruss Oski

    signatur_egos.jpg

    ...auch Nichtraucher können süchtig sein nach Zündhölzern!

  • Ja, leider scheinen die Kritiker recht zu haben. Ihre Argumente können anhand Vergleich zwischen Vorbildfotos und Modellumsetzung zweifelsfrei belegt werden.

    Gruss Roger


    92 von 121 grünen Ae 6/6


    Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

  • Im Nachbarforum wird über die neue HAG Re 450 "Verbundzug" gesprochen, nachdem ein erstes Muster mit dem Original verglichen wurde.

    Ich gehöre zu den grossen Fans von HAG, allerdings macht sich bei mir dröhnendes Schweigen bemerkbar, nachdem ich die dort geäußerten Kritikpunkte gelesen habe . . .

    (Verflucht noch mal, die Kritiker haben Recht):facepalm::facepalm:

    Hi Günther


    Wie sieht denn die andere Seite aus wo das Zürichsee Dampfschiff abgebildet wird? Sind da auch Fehler?


    Danke und Gruess


    Thom

    Beste Grüsse aus dem Moba-Keller

    und natürlich:

    IC 2000 forever :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

  • Die Loks sind meines Wissens ausgeliefert. Da könnte man doch nachschauen, ob die Kritk stimmt?

    Sehr zu meinem Leidwesen: die Kritik stimmt leider. Diskussionslos (und absolut unnötig): Der gestreckte Pleitegeier - ein klarer Grafik-Fehler (einseitig gezogen statt proportional vergrössert/verkleinert). Ebenso wurde die Schrift auf der Schürze nicht bündig mit dem SBB CFF FFS angeordnet. Die Kritikpunkte wurden von HAG zur Kenntnis genommen und werden grantiert bei einer 2. Auflage berücksichtigt. HAG bedankt sich jedenfalls für die faire Kritik.


    Solche Fehler dürften nicht passieren. Wird nach dem ersten Druck in der Produktion ein Bild des Originals konsultiert, dann müssten die Abweichungen eigentlich schon ins Auge stechen.



    Dazu die Originale:



    (Copyright http://fahrzeugeundnatur.blogspot.com/ resp. Marcel Manhart


    Zu meiner Schande muss ich eingestehen: Ich habe erst beim fotografieren festgestellt, dass die Lok (korrekterweise) zwei unterschiedliche Seiten hat. Im Flyer ist auch nur eine Seite abgebildet - dafür ist diese ausgesprochen schön bedruckt.

  • Salü Roland


    Vielen Dank für die Infos und auch die beiden Bilder der zweiten Seite.


    Es sieht leider so aus als ob die blauen Streifen sowie der blaue "Zürichsee"-schriftzug auf dem Modell sehr blass, respektive zu dunkel ausfallen. Allgemein wirken die Farben gerade auf der Zürichseeseite zu blass. Oder kann das auch an den Fotos liegen?


    Ich bin mir ehrlich gesagt wirklich am überlegen eine solche Lok zu bestellen (Roco hat es ja wieder nicht fertiggebracht die Lok anzukündigen obschon Tillig, mit welchen Sie auch die LION Sets zusammen anboten, alle S-Bahnwagen inklusvie dem Steuerwagen anbietet. Als Neuheit sollte ja noch das ZVV Set von Tillig kommen.


    Gruss

    Thom

    Beste Grüsse aus dem Moba-Keller

    und natürlich:

    IC 2000 forever :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

  • Sali Roland

    Ja eben, dann ist das halt so! Ich habe die Lok bereits bezahlt und freue mich auf die Auslieferung. Auch auf die Gefahr hin, dass ich im Nachbarforum als "Hag-Jünger" gehandelt werden könnte, vermelde ich: Ohne Vergleich von Vorbildfotos und ohne genauere Kenntnis der "absolut notwendigen" Merkmale einer Lok, merke ich doch solche kleinen Abweichungen nicht einmal selbst. Erst die Kritik der Sachverständigen machte mich darauf aufmerksam. Das ändert aber an meiner Freude nichts. Immerhin hat doch ein altes "Hag-Bruneli" auch nicht sehr viel mit dem Vorbild zu tun, vielleicht stimmt nicht einmal die Farbe. Trotzdem werden diese Loks begehrt gehandelt.

    Gruss Oski

    signatur_egos.jpg

    ...auch Nichtraucher können süchtig sein nach Zündhölzern!

  • Die Kritikpunkte wurden von HAG zur Kenntnis genommen und werden grantiert bei einer 2. Auflage berücksichtigt.

    Dafür gibt es einige neue Fehler, wie das bei einem neuen Softwarerelease üblich ist. ;)


    Mittlerweile muss man alles pragmatisch sehen, es gibt was es gibt. Für den Kunden ist es mehr als ärgerlich wenn er eine zweite, allenfalls verbesserte Auflage abwarten muss. Ich weiss wirklich nicht mehr welches mein letztes HAG Modell, war an dem ich uneingeschränkt Freude hatte.


    Es gab schon eines, das wurde bei HAG unter Argusaugen für Gecko produziert. Leider ist von diesem Qualitätsverständnis nichts bei HAG hängen geblieben.


    Wenn ich immer wieder zu hören bekomme, ich bestelle bei HAG nichts mehr vor, ich weiss nicht was ich bekomme und umtauschen kann ich im Reklamationsfall nicht, da nur die bestellte Stückzahl produziert wird. So beisst sich dieses System selbst immer mehr in den Schwanz.


    Weitaus schlimmer ist für mich die grosse Zahl an individuellen Fehlern in einer Serie. Überall gleichbleibende Fehler zeigen wenigstens auf, hier wird, wenn vielleicht auch falsch, immerhin konstant produziert. So etwas bekommt man noch am ehesten in den Griff, das andere ist wie es sich seit einiger Zeit zeigt, fast hoffnungslos.


    Der altmodische Berufsstolz ist unter dem Strich eine ganz gute Eigenschaft.

  • Hallo Erwin


    Ich kann es nicht verstehen, dass ein so teures Modell doch relativ viele Fehler aufweist und auch Qualitätsprobleme hat. Ich meine auch Roco hat dies mit dem Vectron, aber dort kostet eine voll ausgestattete Lok "nur" 330.00 CHF und nicht 670.00!


    Nur die Ausrede betreffend Preis es handle sich um schweizer Handarbeit kann heute mit dieser Qualitäts(nicht)kontrolle nicht mehr gerechtfertigt werden.


    Eigentlich schade.

    Beste Grüsse aus dem Moba-Keller

    und natürlich:

    IC 2000 forever :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

  • Wenn ich immer wieder zu hören bekomme, ich bestelle bei HAG nichts mehr vor, ich weiss nicht was ich bekomme und umtauschen kann ich im Reklamationsfall nicht, da nur die bestellte Stückzahl produziert wird. So beisst sich dieses System selbst immer mehr in den Schwanz.

    Genau diese Aussagen habe ich von 3 - einst zuverlässigen und regelmässigen - HAG-Sammlern und -Käufern mit denen ich gesprochen resp. gemailt habe erhalten.


    Das ist absolut keine befriedigende Situation. Da besteht wirklich Handlungsbedarf.

  • Sali Roland

    Ja eben, dann ist das halt so! Ich habe die Lok bereits bezahlt und freue mich auf die Auslieferung. Auch auf die Gefahr hin, dass ich im Nachbarforum als "Hag-Jünger" gehandelt werden könnte, vermelde ich: Ohne Vergleich von Vorbildfotos und ohne genauere Kenntnis der "absolut notwendigen" Merkmale einer Lok, merke ich doch solche kleinen Abweichungen nicht einmal selbst. Erst die Kritik der Sachverständigen machte mich darauf aufmerksam. Das ändert aber an meiner Freude nichts. Immerhin hat doch ein altes "Hag-Bruneli" auch nicht sehr viel mit dem Vorbild zu tun, vielleicht stimmt nicht einmal die Farbe. Trotzdem werden diese Loks begehrt gehandelt.

    Gruss Oski

    Das finde ich eben leider falsch, für den Preis den man geboten bekommt, möchte ich Qualität erhalten und ich spreche hier nicht von "Tüpflischiss" sondern von der Standartqualität die man voraussetzt und dies ist hier einfach nicht mehr gegeben. Schade, dass man dies nicht in den Griff bekommt und anscheinend auch grosse befürworter die Meinung teilen, dass es so nicht geht. Klar jeder Hersteller kann sagen: "Ich liefere das, wer nicht will muss nicht kaufen" Aber ich bezweifle, dass HAG in dieser feudalen Lage ist dies sagen zu können.

  • ...trotzdem, unabhängig vom Preis oder Preisniveau gilt auch "wenn der Wurm drin ist, ist er eben drin" - das sage ich auch aus Erfahrung als QM in mittlerweile drei namhaften Industriefirmen.


    Nur, "den Wurm" muss man rauskriegen und kriegt ihn auch raus - auch in Stansstad. Das Sie es können, haben sie mehrfach bewiesen (ja, auch mit meiner bisher einzigen Lok;)). Ich vermute "das Problem" in einem Thema rund um das Bewusstsein, was Kunden wirklich wollen (das zu erkennen, ist bisweilen gerade im Moba-Markt ziemlich schwierig - da genügt ein tieferer Blick bei Stummi oder DSO). Und ja, das hat auch mit Erwin's Berufsstolz zu tun - welcher ich HAG ganz sicher nicht in Abrede stellen will.


    Wir hier wollen bestimmt nur das Beste für HAG und wollen garantiert auch Modelle kaufen (je nach den individuellen Möglichkeiten) - nur, wie können wir helfen?

  • nur, wie können wir helfen?


    Direkte, sachliche und faire Kritik ist sicher der beste Weg. Foren lesen die Mitarbeiter von HAG eher nicht, berechtigte Kundenreklamationen die beim Inhaber eintreffen, denen können sie nicht entgehen.


    Bei der Verbundzug Lok ist mir zumindest ein systematischer Fehler der einen technischen Ursprung hat aufgefallen. Dieser muss lösbar sein, entweder durch den Verantwortlichen oder mit zusätzlicher Unterstützung des Maschinenherstellers. Das werde ich auch noch an der richtigen Stelle anbringen. Leider bin ich noch nicht pensioniert, sonst würde ich sehr gerne solchen Problemen nachgehen und die Lösung dazu erarbeiten.

  • Hallo Zusammen


    Wie sieht es nun aus, sind alle 1. Serien Loks "falsch" ausgeliefert oder wurde / konnte der Fehler in der Serie korrigiert werden? Kann man mit einer 2. korrekten Serie rechnen?

  • Kann man mit einer 2. korrekten Serie rechnen?


    Ja, es darf mit einer korrigierten Version gerechnet werden, es ist so geplant. Falls es noch weitere Fehler in der Grafik gibt, ist jetzt die beste Möglichkeit diese zu melden. Das kann zum Beispiel hier sein, am liebsten mit einem Foto des Vorbildes belegt.

  • Wie ist das zu verstehen? Diejenigen, die voraus bezahlt haben und die erste Version erhalten, sind jetzt die Dummen?

    Das Argument, die fehl gedruckte Vorab-Kleinserie sei in Kürze gesucht, dürfte kaum verfangen, das beweisen Verkaufsversuche der Ae 6/6 Lugano in Ricardo.

    Gruss Oski

    signatur_egos.jpg

    ...auch Nichtraucher können süchtig sein nach Zündhölzern!

  • Ich poste das denn man hier (Brief an HAG folgt)...


    Solche gravierende - und hausgemachte - Fehler erwartet man von einem Hersteller, welcher teure Loks verkauft nicht. Migros oder Coop würden wohl solche Produkte zurückrufen zum Umtausch. Deshalb erwarte ich als zahlender Kunde auch, dass HAG seine Verantwortung übernimmt und die fehlerhaften Gehäuse gegen richtig bedruckte Gehäuse - oder Loks, falls Untergestell auch davon betroffen - einer zweiten Version, rasch und unbürokratisch austauschen wird! Ich finde, das ist das mindeste, was HAG gegen diese Misere tun kann.


    Der KATO Chefgrafiker hätte sich wohl - nach so einem faux-pas - selber von einem Hochaus gestürzt...

  • Bevor man jetzt hier in der Öffentlichkeit gleich voller Zorn zu fett gedruckten Buchstaben greift, würde ich HAG doch erstmal ganz nett um einen Umtausch bitten...

    Als guter Kunde hat man da gute Chancen auf Kulanz.^^

    Gruss Roger


    92 von 121 grünen Ae 6/6


    Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.