Toller Bedienkomfort - Uhlenbrock Daisy II Funk

  • Hallo zusammen


    Nach längerem Zuwarten habe ich nun die Steuerung erhalten, die ich mir schon lange gewünscht habe - mit der Funksteuerung "Daisy II Funk" von Uhlenbrock (die gibt es eigentlich schon länger...) lassen sich die Züge jetzt frei von Kabelverbindungen steuern. Das an sich ist auch nichts Neues...


    Was ist denn Toll daran?

    Nun, die Bedienung ist recht einfach (dies vor allem im Gegensatz zum seit langem vorhandenen Digitrax DT 300 IR) und der Handregler liegt sehr gut in der Hand. Zudem - un das ist ein grosser Vorteil, bietet der grosse Drehknopf einen angenehmen Fahrkomfort. Nun folgt dann einmal noch der "Härtetest" in Kinderhand bzw. Kinderhänden8)


    Gut ist auch der einfache Aufbau: Funkempfänger ans Loconet anschliessen, Akkus aufladen (1h) und los gehts - gut, vielleicht noch etwas die Anleitung lesen, es braucht aber fürs erste Fahren nicht wirklich viel.


    Übrigens kam die Steuerung mit einer unglaublich kurzen Lieferzeit (die Ampeln beim Uhlenbrock Shop sind entweder nicht so ernst zu nehmen oder gelten beim Kauf über den Händler nicht), Christian hat jedenfalls super schnell geliefert:thumbup:

  • Hallo Christian


    Konntest du schon mehr Erfahrungen sammeln?


    Mir ist bloss aufgefallen, dass bei der Funksteuerung im Uhlenbrock-Shop nur ein Modell vorrätig ist. Der MoBa-Händler meines Vertrauens führt kein einziges Exemplar aber bestellt auf Wunsch gerne. - Gehe ich richtig in der Annahme, dass dieses Gerät kein Verkaufsrenner ist? Liegt es «bloss» am Preis oder was sind die Gründe?


    Das Teil interessiert mich stark. Trotzdem möchte ich zuerst etwas sondieren.


    Gruss


    Urs

  • Hallo Urs, hallo zusammen


    Nur ein wenig mehr... Es liegt auf jeden Fall gut in der Hand, das Fahren ist gleich gefühlvoll wie mit der Intellibox II - die Bedienung (das Fahren) ist intuitiv, damit der Blick beim Geschehen, bei der Lok. Funktionen an Loks bedienen oder die weiteren Möglichkeiten habe ich nur wenig bzw. noch nicht ausprobiert. Das Gerät kann sehr viel davon, was auch eine Intellibox kann - es ist ja auch der Bedienteil, wenn ein Daisy II System als Digitalzentrale verwendet wird.


    Solche Geräte erwarte ich gar nicht erst, dass sie ein Händler auf Lager hat, das Beschaffen ging jedoch wie geschrieben "rasend" schnell! Die Verfügbarkeitsanzeigen bei Uhlenbrock stimmen offenbar nicht - was ja in meinem Fall nun auch irrelevant war, ich habe die Ausrüstung (je ein Funkset und zusätzlicher Handregler) ja sehr rasch erhalten.


    Die drei Artikel zum Thema unterscheiden sich nur in ihrer Zusammensetzung - das Set enhält Handregler und Funkempfänger, daneben gibt es beides auch einzeln. Ich wollte zwei Handregler (auch, damit es an der Moba nicht Streit gibt - es gibt andere Gebiete, wo man auch teilen lernen kann8)). Dieses Vergnügen ist nicht ganz billig, zugegeben...


    Wenn wir beim Preis sind; es gibt "günstigere"/"billigere"/aufwendigere Lösungen. So z.B. die Mobil Control II von ESU (http://www.esu.eu/produkte/dig…uerung/mobile-control-ii/) oder dann ein Smartphone und die Z21 oder andere solche Lösungen. Diese arbeiten jedoch mit WLAN - das kann Vor- aber auch Nachteile haben und sind oft nicht mit einem Drehregler ausgerüstet. Daneben gibt es IR-Steuerungen, so auch von Uhlenbrock (allerdings dann mit Tastensteuerung statt Drehregler).


    Zum Thema "Verkaufsrenner": Aus meiner Sicht sind das solche Steuerungen generell nicht. Der Raum oder die Anlage werden eine gewisse Grösse haben, damit sich jemand so etwas zulegen will - oder man möchte ganz nah dabei sein können; beides in Relation zu den Kosten gesetzt, führt dazu, dass eher weniger als mehr solches anschaffen werden. Bei Gartenbahnen macht es sicher auch sehr viel Sinn - solche gibt es jedoch auch nicht so viele...


    Bei mir gaben folgende Gründe den Ausschlag:


    - mein Raum ist relativ gross, die Anlage eher weniger gut von einem Ort aus von Hand bedienbar

    - da ich die Intellibox II als Zentrale nutze, lag es nahe, ein Loconet-Gerät zu verwenden

    - ich möchte kein WLAN (hat einerseits mit dem Einrichten zu tun, andererseits mit der Zuverlässigkeit - beides möglicherweise nicht objektiv...)

    - Drehregler (damit Auge am Ort des Geschehens)

    - kein IR (dies erfordert bisweilen "zielen" auf den Empfänger - so zumindest die Erfahrungen mit Märklin Infra Control und auch Digitrax DT300)

    - Uhlenbrock-Bedienphilosophie

    - Bisher waren Uhlenbrock-Geräte meist sehr zuverlässig (die Drehregler der IB I waren irgendwann ausgeleiert und "prellten"), der Reparaturservice ist es auch (musst ich für die IB II schon in Anspruch nehmen)


    Weiteres gerne, wenn du/ihr Fragen hast/habt bzw. berichte ich, wenn ich mehr Erfahrungen gesammelt habe.

  • Mein verschachteltes Anlagenkonzept würde auch ein mobiles Handgerät bedingen. Aber vor dem ganzen technischen Hintergrund graut‘s mir. Naja... das hat noch ein paar Jahre Zeit. Und vielleicht hilft mir dann auch jemand dabei.:)

    Gruss Roger


    91 von 121 grünen Ae 6/6


    Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

  • Hallo Roger


    Das hat vielleicht schon noch ein paar Jahre Zeit und helfen wird dir sicher jemand dabei (ich zum Bsp. wenn ich kann - bin zwar Digital erfahren, doch auch nicht in allen Dingen sattelfest...).


    Allerdings - ich bin nicht Uhlenbrock Botschafter oder Vertreter - deren System ist sehr einfach. Mit dem hier Vorgestellten genügt es eigentlich/meist, alles (richtig) zusammen zu stecken, einzuschalten und die Lok-Nummer einzutippen (die muss man dann natürlich wissen...).


    Es gibt keine lange Einschaltzeit mit "Hinauffahren des Systems (es dauert nur minimal länger als das Einstecken des Trafos) - ich rede hier vom Betrieb der Intellibox II. Die Funksteuerung kann auch mit einer Daisy II Zentrale verwendet werden - dann ist der Funkregler das einzige Bedienelement mit weniger guter Übersicht, wenn es dann doch mehr als das oben genannte einfache Fahren sein soll und muss (es gibt natürlich früher oder später am System mehr zu tun als nur die Loknummer einzugeben und zu Fahren8)).


    Nur da würde dann die Hilfe ansetzen:thumbup:


    Also grauen muss dir wirklich nicht;)