Ferrovia Biasca-Acquarossa (revisited), von sebamat/gerstelfluh

  • Nächstes (letztes?) Modul aus dem Lager geholt: die Brücke von Dongio.

    Idee ist auch hier :

    - Fluss gestalten

    - Brücken-atrappe mit Brücke ersetzen (wurde vor einer gewissen Zeit aus Holz und Karton nach Originalpläne gebaut)

    - Strasse neuteeren

    - Gras und Bäume erfrischen

    - Detaillieren


    So sieht es es nach 10 Jahre Lagerung aus:




    die neue Brücke ist auch wieder eine Vereinfachung, aber nicht so grob wie die Erste

  • Gerhard ist mit der Motorisierung der Triebwagen fast fertig, es geht jetzt eine entsprechende Strecke zur Verfügung zu stellen.


    Dank einer grossen Umorganisation im Keller es ist möglich geworden eien guten Teil der Module so einzureihen, dass eine beachtliches Fahrstrecke von fast 6 m entstanden ist.

    Auch das Elektrisches wurde angepasst, und die Gleise fahrfähig gemacht.


    Jetzt geht nur noch die Bedienung Der Biasca-weichen auch von dieser Seite des Modul Zu ermöglichen..

  • Sehr schön, das ist ja riesig und sowas von Stimmungsvoll :thumbsup:. Wenn man erst mal fahren kann kommt Leben in das Ganze :thumbup:.


    Ähm, noch was Anderes...Wie hast Du den Bodensee-Toggenburg-Wagen durch den Gotthard gebracht :D?

    Gruss Bruno


    Ein Herz für alte Modellbahnen aus Holz, Metall oder Karton :love:

  • Hoi zäme


    Nehme mal an, der OLMA-Wagen der BT ist auf eigener Achse durch den Gotthard gekommen....ist ja Normalspur und was durch Wasserfluh und Ricken passt....ausserdem könnte es ja sein, dass dieser Ausflugswagen dem Treno Gottadro angehängt wurde


    Gruss Barni