Märklin einmal anders...

  • beim DZt-Steuerwagen

    ... demnach muss z.B. beim DZt der Farbton der Untergrundfarbe der Beschriftung (grün) mit dem Farbton des Kastens übereinstimmen. Hast du meines Erachtens getroffen - ich sehe keine Abweichung :thumbup:

    Gruss, René

  • ... demnach muss z.B. beim DZt der Farbton der Untergrundfarbe der Beschriftung (grün) mit dem Farbton des Kastens übereinstimmen. Hast du meines Erachtens getroffen - ich sehe keine Abweichung :thumbup:

    Das ist absolut richtig und danke für Dein Kompliment René. Bei der LOKOOP-Lok musste ich Abstriche machen: Weiss ist eben nicht = weiss :S. Du siehst das am Besten inerhalb der O-Buchstaben der LOKOOP-Schrift. Das habe ich mit dem Mischen (wo ich sonst ein gutes Händchen habe) einfach nicht hingekriegt :supersad:. Aber da diese weisse E-41 eh eine Fantasielok ist...:pardon:

    Gruss Bruno


    Ein Herz für alte Modellbahnen aus Holz, Metall oder Karton :love:

  • Meine Gesundheit hatte da einige Streiche auf Lager, die auch einen weiteren Spitalaufenthalt nötig machten. Aber nun weiss ich, dass alles gut kommt. Auch die Lust am basteln ist wieder gekommen: Märklin, es muss nicht immer BORDEAUX sein, prost auf meinen Geburtstag...


    Gruss Bruno


    Ein Herz für alte Modellbahnen aus Holz, Metall oder Karton :love:

  • Hoi Bruno


    Dann kann ich ja nur gute Besserung wünschen, und ja, zapf doch deinen Bordeaux mal an..


    Gruss Barni

  • Danke Barni,


    ein Glas guter Burgunder zum feriern war gestern drinn. Stichwort Burgunder: War beim Beaujolais-Wagen die Schrift nur sehr ähnlich gestaltet, so ist die Bourgogne-Schrift aus der (Märklin-)Bordeaux-Schrift als Imitation am Computer entstanden. Mit dem "Serviettentechnik Lack und Kleber" wurden die Beschriftungen dann aufgezogen. Damit die Sammlerherzen hier wieder Normal schlagen: Alle 3 Wagen waren in sehr schlechtem Zustand.

    Gruss Bruno


    Ein Herz für alte Modellbahnen aus Holz, Metall oder Karton :love:

  • Wo schon über eine Krokodil-Liste geredet wird: Ein enzianblaues Reptil (ausser Konkurrenz).

    Man mag sich darüber streiten auf was für krokodil-Ideen Leute, Kunden oder Custom-Painter selber kommen... Aber dieses versiebte enzianblaue Märklin-Krokodil (3056) tat mir echt leid, als es in meine Hände kam: Oben auf dem tieferen Dachteil mit den Isolatoren hatte es Silberfahnen (schlecht abgedeckt), welche teilweise auch noch an den Isolatoren zu sehen waren und dieselben waren fest eingeklebt (statt gesteckt). Unten beim schwarzen Sims hatte es blaue Fahnen und die beiden Pantographen fehlten. Blau ist meine Lieblingsfarbe (ich lag beim mischen nur eine kleine Nuance daneben) und ich arbeitete mit Farbe und Stecknadel um die Isolatoren herum und ergänzte danach deren braune Färbung. Sommerfeldt Pantographen, sowie Loknummer und Herstellerschild bekam es auch noch spendiert. Jetzt fehlen eigentlich nur noch die Griffstangen. Vieleicht hat mir da jemand einen Tipp oder überzähliges Material..?


     

    Gruss Bruno


    Ein Herz für alte Modellbahnen aus Holz, Metall oder Karton :love:

  • ich arbeitete mit Farbe und Stecknadel um die Isolatoren herum

    Warum nimmst du nicht einen feinen Pinsel? Mit der Stecknadel fliesst die Farbe nicht, sie wird bloss aufgetupft und die Gefahr des Verkratzens besteht auch noch.



    Jetzt fehlen eigentlich nur noch die Griffstangen.

    Selber aus Draht biegen ist keine Option?

    Gruss Erwin



    Wer rast, der verpasst das Leben.


    Kein Platz für weitere Sammelstücke ist nur eine faule Ausrede. ;) Es gibt für alles eine Lösung.

  • Warum nimmst du nicht einen feinen Pinsel? Mit der Stecknadel fliesst die Farbe nicht, sie wird bloss aufgetupft und die Gefahr des Verkratzens besteht auch noch.

    Habe ich für die Vorderkante und wo ich hinzukam auch gemacht. Aber nahe und hinter den Isolatoren kamen Stecknadel und (vergass ich zu erwähnen) ein rechtwinklig abgebogener Draht zum Einsatz um die Farbe im Spitzen Winkel zu ziehen (verteilen). So zerkratzt gar nichts.

    Selber aus Draht biegen ist keine Option?

    Sorgen machen mir nicht die Griffstangen am Gehäuse. Dort kann ich, wie Du richtig schreibst, Draht nehmen. Jene Halte-Stangen, die gegen oben nicht fixiert sind (roter Kreis) stellen für mich vor das Problem (dass sie am Ende auch fix halten).


    Gruss Bruno


    Ein Herz für alte Modellbahnen aus Holz, Metall oder Karton :love:

  • Das mit den langen seitlichen Griffstangen liess ich bleiben, aber Haltestangen auf dem Sims brauchte es (wenn die Aufstiegs-Leitern ja schon vorhanden sind). Federdraht wollte ich nicht extra kaufen. Abgekröpfte Stecknadeln mit dem Juvelierbohrer im Sims vorgebohrt und mit Turbokleber die Stecknadeln versenkt/befestigt. Die verbiegen sich nicht so schnell.


    Gruss Bruno


    Ein Herz für alte Modellbahnen aus Holz, Metall oder Karton :love:

  • Gut Ding will Weile haben. Zwei Jahre nach Entstehung dieses Modells griff ich nochmals zum Pinsel, als ich mit den Augen einen guten Tag erwischt hatte. Barni Du hattest recht:

    Haha, zwei Personenwagen mit Larve...

    Das rote Band wurde durch die angesetzte Front förmlich abgetrennt. Nun setzt es sich bei der Front fort und lässt mit dem Spickel à la V 200 den Triebwagen noch etwas schnittiger aussehen. Jetzt passt alles zusammen und diese Variante gefällt mir besser als jene beim (ähnlichen) Märklin Original, wo das rote Band einfach nur mal vorne herrumgezogen wurde ;) :) .


    Gruss Bruno


    Ein Herz für alte Modellbahnen aus Holz, Metall oder Karton :love:

  • Hoi Bruno


    Dein neues Design macht den Auftritt des Triebwagen tatsächlich viel besser und dynamischer.


    Trotzdem würde ich bei künftigen Projekten Blech statt Holz in Betracht ziehen; finde Blech wirkt bei Blechwagen einfach harmonischer.


    Gruss Barni

  • Trotzdem würde ich bei künftigen Projekten Blech statt Holz in Betracht ziehen; finde Blech wirkt bei Blechwagen einfach harmonischer.

    Hallo Barni,

    das mit der Holzfront war (wie so vieles bei mir) eine Idee im Kopf, mit nachfolgendem Versuchsstück. Ich sehe es aber heute genauso wie Du, wenn ich künftig mal wieder einen Blechtriebwagen bauen würde, aber Danke für den Tipp :thumbup: .

    Gruss Bruno


    Ein Herz für alte Modellbahnen aus Holz, Metall oder Karton :love:

  • Holz kannst du gut gebrauchen als Form um das Blech darüber zu biegen und formen.

    Gruss Erwin



    Wer rast, der verpasst das Leben.


    Kein Platz für weitere Sammelstücke ist nur eine faule Ausrede. ;) Es gibt für alles eine Lösung.

  • Holz kannst du gut gebrauchen als Form um das Blech darüber zu biegen und formen.

    Hallo Erwin,

    auch diese Idee ist gut. Das habe ich auch schon so gemacht beim Bodensee-Toggenburgbahn Steuerwagen (Front). Da hatte ich eigentlich eine Negativform der steuerwagenfront aus Holz angefertigt. Es muss aber eine härtere Holzart sein wie Buche oder Eiche, die auch beim klöpfeln der Feinarbeit (Nach dem Biegen) auch nicht gross nachgibt.


    Mit einem Rundholz auf Weich-Kartonunterlage werden bei mir Konservendosenbleche glattgewalzt (braucht Zeit und Gefühl). Vieleicht gibt es da noch bessere Ideen?

    Gruss Bruno


    Ein Herz für alte Modellbahnen aus Holz, Metall oder Karton :love: