Eisenbahner's Eisenbahnprojekt

  • Hallo zusammen


    Wie ich in einem Beitrag bereits geschrieben hatte, habe ich die Bahnhofdurchsagen für die Fernverkehrszüge auf dem Traincontroller programmiert. Die Klangdateien werden direkt ab dem PC abgespielt, sobald der entsprechende Zug in das eingestellte Gleis einfährt. Dazu mussten natürlich zwei Durchsagen pro Richtungsansage programmiert werden, jene für Gleis 2 und die andere für Gleise 3. Auch für durchfahrende Züge ist eine Warndurchsage programmiert, allerdings noch nicht gleisbezogen. Um es ein wenig zu veranschaulichen habe ich ein Video auf Youtube gestellt:


    Natürlich ist auch sonstiger Zugverkehr im Bahnhof dabei. Viel Vergnügen beim anschauen.. :)

  • Hallo zusammen


    Als kleine Zwischenarbeit zwischendurch habe ich mich der Tontechnik für die Modellbahn gewidmet. Da ich die Bahnhofsdurchsagen und Zugansagen über den PC betreibe, und auch andere Geräuscheffekte eingebaut werden sollen, habe ich mich daran gemacht, die Tonwiedergabe zu verbessern.

    Zur Verstärkung des Audiosignals ab dem PC habe ich mich mit einer alten Endstufe, welche ich damals in einem Auto verbaut habe, bedient. Ich habe zudem ein paar Modellbahntrafos, welche sich für das Projekt durchaus eignen. Die Ausgangsspannung muss gleichgerichtet werden, damit ich die Enstufe anschliessen kann, da diese ja normalerweise ab der Batterie des Autos gespiesen wird. Zudem kann ich die gleichgerichtete Spannung auch gleich zur Steuereung der Relais für die Lichtsteuerung der Anlage benutzen.


    Die Endstufe wird mittels Chinch Kabel und Übergangsadapter am Audioausgang am PC verbunden

    Die Boxen und die 12V DC Speisung werden an der Endstufe angeschlossen


    Ein kleines aber nicht unwichtiges Detail ist, dass der Remote- Anschluss mit einer Brücke zum +12V Eingang verbunden wird, da sich sonst die Endstufe nicht einschaltet. Der Remoteeingang wird normalerweise mit dem Autoradio verbunden. Sobald das Radio läuft, schaltet sich auch die Endstufe ein. Mit dieser Brücke bezwecke ich, dass die Endstufe einschaltet, sobald diese mit Strom versorgt wird. Somit konnte die Endstufe doch noch sinnvoll eingesetzt werden.



  • Hallo zusammen

    Ich hatte wieder ein wenig Zeit mich meiner Moba zu widmen. Der Leitstand hat sich verändert, ich habe eine Tischfläche gezimmert, um mehr Abstellfläche für die Bildschirme und Ecos zu erhalten, und mehr Übersicht zu schaffen...



    Zudem habe ich ein paar Gadgets eingebaut und im TC und der Ecos programmiert. Eine Schaltung für die Bahnhofbeleuchtung und eine Umschaltung Ecos/ Lokprogrammer wurden erstellt. Die Umschaltung erspart mir das umständliche Umstecken Ecos/ Lokprogrammer zum Programmiergleis. Nun können die Gadgets über die Ecos und über den TC geschalten werden.








    Die Schaltungen wurden mit Relais gemacht und werden durch Switch Piloten von ESU angesteuert.

  • Hall8 zusammen

    In en letzten paar Tagen hat sich die Anlage wiederein wenig verändert. Sio erhielt der Hintergrund eine blaue Grundierung, und am Hausberg ist der Herbst eingekehrt...

  • Sälü Adrian

    hey das sieht toll aus. Ich wünschte ich wäre schon so weit. Bei mir muss zuerst noch das ganze Elektrische eingebaut werden:fie::fie: und dann kommen nochmals weitere Strecken dazu:rolleyes:.


    Interessanter Fahrbetrieb, wirklich toll.


    Beste Grüsse aus einem anderen MoBa-Keller

    Thom

  • Der Hintergrund mit dem Tannenwald ist Dir gut geraten. Der Übergang ist nicht zu sehen.:thumbsup:

    Gruss Roger


    78 grüne Ae 6/6


    Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

  • Der Hintergrund mit dem Tannenwald ist Dir gut geraten. Der Übergang ist nicht zu sehen.:thumbsup:

    Danke Roger 😊 Für einmal sieht das Foto besser aus, als im Original... :)

    Nein soo schlimm ist es natürlich nicht, aber der Übergang von der Landschaft zum Hintergrund ist geglückt. Die Messlatte steht hoch für die nächsten Etappen... :grin:

  • Danke Tom

    Mit der Landschaft stehe ich noch sehr am Anfang, aber es geht ein wenig vorwärts...