Eisenbahner's Eisenbahnprojekt

  • Hallo zusammen


    Wie ich in einem Beitrag bereits geschrieben hatte, habe ich die Bahnhofdurchsagen für die Fernverkehrszüge auf dem Traincontroller programmiert. Die Klangdateien werden direkt ab dem PC abgespielt, sobald der entsprechende Zug in das eingestellte Gleis einfährt. Dazu mussten natürlich zwei Durchsagen pro Richtungsansage programmiert werden, jene für Gleis 2 und die andere für Gleise 3. Auch für durchfahrende Züge ist eine Warndurchsage programmiert, allerdings noch nicht gleisbezogen. Um es ein wenig zu veranschaulichen habe ich ein Video auf Youtube gestellt:


    Natürlich ist auch sonstiger Zugverkehr im Bahnhof dabei. Viel Vergnügen beim anschauen.. :)

  • Hallo zusammen


    Als kleine Zwischenarbeit zwischendurch habe ich mich der Tontechnik für die Modellbahn gewidmet. Da ich die Bahnhofsdurchsagen und Zugansagen über den PC betreibe, und auch andere Geräuscheffekte eingebaut werden sollen, habe ich mich daran gemacht, die Tonwiedergabe zu verbessern.

    Zur Verstärkung des Audiosignals ab dem PC habe ich mich mit einer alten Endstufe, welche ich damals in einem Auto verbaut habe, bedient. Ich habe zudem ein paar Modellbahntrafos, welche sich für das Projekt durchaus eignen. Die Ausgangsspannung muss gleichgerichtet werden, damit ich die Enstufe anschliessen kann, da diese ja normalerweise ab der Batterie des Autos gespiesen wird. Zudem kann ich die gleichgerichtete Spannung auch gleich zur Steuereung der Relais für die Lichtsteuerung der Anlage benutzen.


    Die Endstufe wird mittels Chinch Kabel und Übergangsadapter am Audioausgang am PC verbunden

    Die Boxen und die 12V DC Speisung werden an der Endstufe angeschlossen


    Ein kleines aber nicht unwichtiges Detail ist, dass der Remote- Anschluss mit einer Brücke zum +12V Eingang verbunden wird, da sich sonst die Endstufe nicht einschaltet. Der Remoteeingang wird normalerweise mit dem Autoradio verbunden. Sobald das Radio läuft, schaltet sich auch die Endstufe ein. Mit dieser Brücke bezwecke ich, dass die Endstufe einschaltet, sobald diese mit Strom versorgt wird. Somit konnte die Endstufe doch noch sinnvoll eingesetzt werden.



  • Hallo zusammen

    Ich hatte wieder ein wenig Zeit mich meiner Moba zu widmen. Der Leitstand hat sich verändert, ich habe eine Tischfläche gezimmert, um mehr Abstellfläche für die Bildschirme und Ecos zu erhalten, und mehr Übersicht zu schaffen...



    Zudem habe ich ein paar Gadgets eingebaut und im TC und der Ecos programmiert. Eine Schaltung für die Bahnhofbeleuchtung und eine Umschaltung Ecos/ Lokprogrammer wurden erstellt. Die Umschaltung erspart mir das umständliche Umstecken Ecos/ Lokprogrammer zum Programmiergleis. Nun können die Gadgets über die Ecos und über den TC geschalten werden.








    Die Schaltungen wurden mit Relais gemacht und werden durch Switch Piloten von ESU angesteuert.

  • Hall8 zusammen

    In en letzten paar Tagen hat sich die Anlage wiederein wenig verändert. Sio erhielt der Hintergrund eine blaue Grundierung, und am Hausberg ist der Herbst eingekehrt...

  • Sälü Adrian

    hey das sieht toll aus. Ich wünschte ich wäre schon so weit. Bei mir muss zuerst noch das ganze Elektrische eingebaut werden:fie::fie: und dann kommen nochmals weitere Strecken dazu:rolleyes:.


    Interessanter Fahrbetrieb, wirklich toll.


    Beste Grüsse aus einem anderen MoBa-Keller

    Thom

  • Der Hintergrund mit dem Tannenwald ist Dir gut geraten. Der Übergang ist nicht zu sehen.:thumbsup:

    Gruss Roger


    78 grüne Ae 6/6


    Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

  • Der Hintergrund mit dem Tannenwald ist Dir gut geraten. Der Übergang ist nicht zu sehen.:thumbsup:

    Danke Roger 😊 Für einmal sieht das Foto besser aus, als im Original... :)

    Nein soo schlimm ist es natürlich nicht, aber der Übergang von der Landschaft zum Hintergrund ist geglückt. Die Messlatte steht hoch für die nächsten Etappen... :grin:

  • Danke Tom

    Mit der Landschaft stehe ich noch sehr am Anfang, aber es geht ein wenig vorwärts...

  • Hallo zusammen

    Viel hat sich in letzter Zeit nicht getan, in Sachen weiterbau der Anlage. Dafür habe ich auch ein wenig mit den modernen Medien experimentiert, sprich mit der Einbindung der Social- Media.

    Letztens habe ich mit 2 Webcams einen Livestream auf Facebook gestreamt...

    Unten findet ihr den Link dazu

    Livestream Fahrabend auf der MoBa Hausberg

  • Hallo allerseits


    In den letzten paar Wochen ging nicht allzuviel, aber das Hausbachtobel und der Hausbach nehmen landschaftlich Gestalt an..




    Der Bachverlauf wird mit Haushaltpapier und einem Weissleim- /Wassergemisch gemacht, anschliessend wird das ganze eingefärbt und mit Lack überzogen...


    Nebst der Geländegestaltung habe ich ein weiteres aufwändiges Projekt in Angriff genommen.

    Der Lima RAe TEE der SBB wird digitalisiert. Er erhält eine komplett neue Stromaufnahme, was eine Neuverkabelung unabdingbar macht. Die elektrisch Leitenden Kupplungen werden nur noch zum Kuppeln dienen. Die Stromaufnahme erfolgt auf beiden Steuerwagen, und wird durch die Zwischenwagen zum Motorwagen geführt. Bei den Wagenübergängen wird die Stromleitung mit Mikrosteckern verbunden. Ebenso erhält er eine Innenbeleuchtung von E Modell. Die Platinen besitzen bereits einen Decoder.



    Die Inneneinrichtung wird auch entsprechend farblich angepasst. Da habe ich mir wohl etwas aufgeladen, aber ich freue mich darauf, wenn der Zug auf der Anlage läuft.

  • Hallo Adrian


    Interessantes Projekt hast du da. Bei mir wartet ebenfalls ein RAe auf einen Umbau.

    Wie hast du die Wagenübergänge gelöst?

    Bei meinem Antriebswagen habe ich einen SB-Antrieb mit neuen Zähnräder auf den Achsen eingebaut, wie hast du das gelöst. Ich danke dir für deine Antworten.

  • Hallo Adrian


    Interessantes Projekt hast du da. Bei mir wartet ebenfalls ein RAe auf einen Umbau.

    Wie hast du die Wagenübergänge gelöst?

    Bei meinem Antriebswagen habe ich einen SB-Antrieb mit neuen Zähnräder auf den Achsen eingebaut, wie hast du das gelöst. Ich danke dir für deine Antworten.

    Danke für das Kompliment :)

    Der RAe hat immer noch den original Motor und Antrieb... Ausser die Antriebszahnräder an den Achsen, die habe ich durch Messingzahnräder austauschen lassen. Die Wagenübergänge möchte ich ebenfalls original belassen, zumindest wenn sie im Betrieb keine Probleme machen. Das Verbindungskabel für die Stromaufnahme wird durch die Übergänge geführt. Ich bin noch daran, den Zug um zu bauen, fertig ist er noch lange nicht... ;)

  • Hoi Adrian,

    Die Haushaltspapier-Weissleim-Methode für fliessende Gewässer habe ich auch schon auf Tutorials gesehen. Die Struktur wirkt tatsächlich ziemlich gut. Was ich bei deinem reissenden Fluss aber noch ein bisschen vermisse sind die farblichen Akzente. Ist der Hausbach denn schon fertig oder wird er da noch mit braunblaugrünen Pinselstrichen ergänzt? Die Landschaft mit den beiden Brücken ist in der Tat sehr eindrücklich. :thumbup:


    Mein Lima RAe ist mit einem edlen Renfer-Antrieb versehen worden. Etwas vom Besten, das es gibt. (Es wäre daher endlich einmal an der Zeit, den ganzen Zug optisch aufzuwerten - aber wie ich mich kenne wird das nicht mehr in meinem Leben geschehen). Trotz seidenweichem und kräftigen Motorlauf ist mein Elektrozug aber nicht besonders entgleisungssicher. Vor allem wenn ich ihn in ganzer Länge fahren lasse. Falls ich ihn wieder einmal aus der Mottenkiste nehme, werde ich die einzelnen Komponenten etwas beschweren.

    Gruss Roger


    78 grüne Ae 6/6


    Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

  • Hallo Adrian


    Sieht schon ganz gut aus, das Hausbachtobel, gefällt mir. :) Stattest du das Bachbett noch irgendwie mit dem für einen Bergbach typischen Geröll aus, z.B. mit Woodland Molds, gibts in verschiedenen Grössen und Farben und sind nicht schwer (Muster bei mir ersichtlich).

  • Hallo zusammen

    Danke für die Feedbacks! :) Ja der Hausbach ist natürlich noch nicht fertig, es fehlt natürlich noch an der Farbgebung und am Geröll im Bachbett. Das gibt schon noch ein bisschen zu tun!

    Leider ist mein RAe nicht so mit einem solchen Topantrieb ausgerüstet. Das Einzige, was bei ihm gemacht wurde, sind die Antriebszahnräder an den Achsen, welche aus Messing sind. Sollte der Zug dennoch nicht so rund laufen, wäre da noch die Möglichkeit einen Antrieb von SB Modellbau ein zu bauen. Der Zug an sich finde ich nach wie vor sehr schön, da hat dazumal Lima ein schönes Modell heraus gebracht.

  • Hallo zusammen


    Am Montag ist meine neue Errungenschaft eingetroffen. Die Trix Pacific BR 01 202, welche in Lyss beheimatetet ist.

    Seit Kurzem hat sie denn auch schon Arbeit erhalten. sie zieht einen Charter- Zug über die Anlage...


    Ich finde es eine sehr gelungene Maschine.:love:Die Features sind ein super Sound, die Kohlen im Tender, welche sich absenken lassen, und allgemein das gut detaillierte Modell. 8o Einziger Wermutstropfen hat die Maschine: Für ihren Preis, der doch eher stattlich für einen Grossserien- Hersteller ist, sie ist nur vorbereitet für den Rauchsatz. Ich muss diesen noch separat erwerben und einbauen. Für den Preis wäre auch der Rauchgenerator noch drinn gelegen... :thumbdown: