Ankündigung der Re 460 Locarno Film Festival

  • Diesen kleinen "Seitenhieb" kann ich mir nicht verkneifen:


    Im Suche-Biete-Tausche-Forum wird gefrozzelt (sogar von Christian höchstpersönlich X(!), dass die Ankündigung weder im Moba-Forum noch im HAG Hersteller-Forum erschienen sei.


    Das war absolut richtig, denn wenn die Anweisung ausgegeben wird, dass die Veröffentlichung am Freitag erfolgen soll, dann halten wir uns daran. Heute ist Freitag und deshalb ist die Ankündigung hier, im Hersteller-Forum, auf Facebook und bei den angeschlossenen Händlern erfolgt. Normalerweise stelle ich solche Neuankündigungen terminiert kurz nach Mitternacht oder am frühen Morgen ein, diesmal war ich aber etwas zu beschäftigt ;(. Um ehrlich zu sein, ganz konsequent war ich schon nicht, denn der Datenbankeintrag in der HAG Produkte-Datenbank habe ich schon gestern Abend erstellt - der wird aber nicht einfach angezeigt, es muss schon explizit danach gesucht werden.


    Aber sehen wir das Ganze doch positiv: sogar der einstige "HAG-Guru" findet doch noch ein paar positive Worte. Ist doch schön. HAG bedankt sich sicher für diese Werbung :D:D:D

    Gruss


    Roland

  • das muss ja ein grosser starker Leopard sein, mit einwandfreiem Fell. Der Preis für eine HAG Re 460 erreicht allmählich Höhen wo der Sauerstoff dünn wird. Anderseits kaufe ich nicht so viele Re 460 und habe auch nicht so viele, da hat es für diese noch Platz. Habe gerade eine bestellt, dieses ist wirklich ein spezielles Designe :thumbsup:...

    Analog ist cool:)

  • Der Preis für eine HAG Re 460 erreicht allmählich Höhen wo der Sauerstoff dünn wird.

    Seit letztem Jahr um Fr.15.00 mehr, 715.00 statt 700.00, ist jetzt nicht gerade der riesige Preisaufschlag.

    Gruss Erwin



    Wer rast, der verpasst das Leben.


    Kein Platz für weitere Sammelstücke ist nur eine faule Ausrede. ;) Es gibt für alles eine Lösung.

  • Den Preisaufschlag finde ich auch nicht gerade happig. Vergleiche Salatöl: 500 ml kaltgepresstes Rapsöl kostete bis vor kurzem 3.50 CHF, nun ist der Ladenpreis bei 6.30 CHF. Und Öl braucht es in jedem guten Salat, Lokomotiven eher nicht. Den Aufschlag des Öls mit einem Krieg zu begründen, ist genau so falsch wie beim Benzin. Beides wird weder in der Ukraine hergestellt noch durch dieses Land transportiert. Es sind einfach Marktmächte, gesteuert durch clevere Manager, die den günstigen Moment ausnützen. Da ist doch Hag absolut anständig.

    Gruss Oski

    signatur_egos.jpg

    ...auch Nichtraucher können süchtig sein nach Zündhölzern!

  • Der Preis für eine HAG Re 460 erreicht allmählich Höhen wo der Sauerstoff dünn wird.

    Seit letztem Jahr um Fr.15.00 mehr, 715.00 statt 700.00, ist jetzt nicht gerade der riesige Preisaufschlag.

    …vor allem gibt es ja Händler, die nebst perfektem Service auch gute Preise für die wohl gelungene Leoparden-Lok haben😉


    https://eyro.ch/onlineshop/index.php?cPath=21_27_133_134_212

    Gruss Christian


    Meine Fotos; Eisenbahnen (Schwerpunkt Gotthard) und Dampfschiffe: https://www.flickr.com/photos/134896793@N03/ - aktuelles Avatarbild zur Erinnerung an den im Schnee versunkenen Gotthard am 17. April 1999.

  • Seit letztem Jahr um Fr.15.00 mehr, 715.00 statt 700.00, ist jetzt nicht gerade der riesige Preisaufschlag.

    Wie alt ist die Gussform?? Und die Antriebstechnik?

  • Wie alt ist die Gussform?? Und die Antriebstechnik?

    Das ist gar nicht der wesentliche Faktor sondern die Fremdkomponenten wie z.B. der Digital-Decoder. Versuche mal grössere Stückzahlen bei einem Decoder-Lieferanten zu erhalten und rate mal, wie sich die Preisentwicklung da präsentiert!

    Gruss


    Roland

  • …beides wird wohl längst amortisiert sein (gerade bei der Lok 2000). Doch beides benötigt Arbeitsstunden, um damit ein Lokgehäuse und einen funktionierenden Antrieb zu erhalten. Genau diese Stunden kosten bei uns viel, sehr viel!


    Doch seien wir froh, dass Modellbahnen Made in Switzerland noch erhältlich sind; auch Made in Italy gibt es (Vitrains) wie vor kurzem in einem Newsletter berichtet.


    Stimmen werden lauter, die Made in Europe fordern - und es ist ein Hobby, da ist vielleicht schon noch der eine oder andere bereit extra dafür mehr zu bezahlen.

    Zudem zeigt die aktuelle Situation ja mehr als deutlich auf, was „wir“* da angerichtet haben!


    Plakativ sind es für mich so Themen wie der Transrapid, die ICE für die CRH, Volvo Cars, viele weitere bis zu Vossloh Transportation und allen voran Kuka, welche für den Ausverkauf unseres europäischen Wissens stehen.

    Natürlich sind da Modellbahnen völlig unbedeutend…

    Gruss Christian


    Meine Fotos; Eisenbahnen (Schwerpunkt Gotthard) und Dampfschiffe: https://www.flickr.com/photos/134896793@N03/ - aktuelles Avatarbild zur Erinnerung an den im Schnee versunkenen Gotthard am 17. April 1999.

  • Decoder-Lieferanten zu erhalten und rate mal, wie sich die Preisentwicklung da präsentiert!

    das ist ein Steilpass für`s weglassen von eben diesem, als eine Option für die, welche das wollen. Wenigstens bei 2-Leiter DC, :D;)...

    Analog ist cool:)

  • …wobei dies wohl ein aktuelles Problem ist und hoffentlich bald wieder Geschichte ist. Ich habe dieses Thema (Fremdkomponenten bei Hag) schon zu wenig bedacht…


    Gerade die Modellbahn zeigt jedoch auch auf, wie da Preis- und Funktionsentwicklung gegenläufig sind - in den Anfängen der Decoder mit Lastregelung kostete so ein 6090 Nachrüstset ca. 190.- ohne Lok! Es war damals bestimmt auch teuer, doch märklin wird sicher auch gut verdient haben😉

    Hingegen waren es ganz klar die Brschaffungskosten, die bei Märklin dem Sinus-Antrieb den Garaus gemacht haben.


    Über alles gesehen, entwickelten sich die Preise bei Hag gerade im Vergleich moderat.

    Gruss Christian


    Meine Fotos; Eisenbahnen (Schwerpunkt Gotthard) und Dampfschiffe: https://www.flickr.com/photos/134896793@N03/ - aktuelles Avatarbild zur Erinnerung an den im Schnee versunkenen Gotthard am 17. April 1999.

  • Die Re 460 Locarno Film Festival befindet sich in der Auslieferung.



    Ist ein schönes Modell geworden! :thumbsup:

    Gruss


    Roland

  • Das ist sonderbar lustig, die CH hat etwa 8,6 Mio Einwohner und wenn jemand im Jahre2022 eine HAG Re 460 072-2 unter der HAG Nummer 28413-20

    bestellt, dann weiss die Fabrik wer es war. Analog will niemand mehr. Dabei: der ganze Saft welcher vom Trafo kommt, gelangt ohne grosse Umwege direkt zum Motor, Performance pur. :thumbsup: Wenn ich die SBB wie auch HAG wäre, würde es mich schon stören, wenn unter dem Stichwort "die schnellste Lok" bei Google die ÖBB Taurus 1216.050 (Modell u.a. von Roco) erscheint, welche 2006 = 357 Km/h fuhr. Nur gerade 26 km/h mehr, als 1955 die CC-7107 und BB-9004 = 331 km/h fuhren. Allerdings nach der Fahrt war damals bei der SNCF die Lok leicht und das Gleis erheblich defekt! Wo hingegen die Taurus das Gleis unbeschädigt zurück lies. Was auch immer: in dieser Version kann man diese Szene mit dem HAG Modell nachspielen, 400 km/h schafft das Model locker... Die Lok ist sauber beschriftet und aus meiner Sicht einwandfrei ausgeführt. Leoparden, erst recht recht Geparden gelten ja auch als schnell, dann soll das Modell nicht nachstehen.


    Gruss

    Hermann