Basteln mit TEE1055

  • Hm.... dann kämen aber nur noch griechische und guatemaltekische Modelle von Piko heraus. Allerdings vollkommen vorbildgetreue.:D

    Gruss Roger


    95 von 121 grünen Ae 6/6


    Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

  • Leute, da muss ich euch enttäuschen. Denn damit würde ich mein bevorzugtes Hobby verlieren. Das kann natürlich nicht angehen ;)


    Interessant formuliert ist die Stellenanzeige aber schon. Vermutlich findet man solche Leute vorwiegend über Beziehungen. Bei Piko ist es aber eher so, dass die Exportmodelle über die jeweiligen Landesvertretungen recherchiert/lanciert werden. Bei uns ist das also der "Importeur für mindere Qualitätsansprüche". Verbleibt der deutsche Kram, leider habe ich zu wenig Ahnung davon.

    Dem einzigen namhaften Grosserienhersteller griechischer Modelle hat doch eine Scheidung das finanzielle Genick gebrochen? Das würde bei mir mit einem Umzug nach Sonneberg auch passieren ;)

    Apropos Rogers Kommentar, in Guatemala hat es doch nur so komische Schmalspurbahnen im Hochgebirge? Also ähnlich wie die RhB, nicht so interessant ;)


    Da baue ich doch weiter schweizerische Bahndienstfahrzeuge, die interessieren auch niemanden. Das Bendini-Untergestell ist schon fast fertig. Da ich einige Bauteile bei anderen Projekten geklaut habe, ist nicht alles 100% akkurat.



    Ein weiteres, diesmal nicht angetriebenes, aber mit Motor-/Generatorgruppe ausgerüstetes Fahrzeug ist schon in der Recherchephase. Man muss eine Perspektive haben 8)

    E Gruess


    Hänsu

    Ich halte Genauigkeit für poetisch


    (Robert Walser)

  • Da baue ich doch weiter schweizerische Bahndienstfahrzeuge, die interessieren auch niemanden. Das Bendini-Untergestell ist schon fast fertig. Da ich einige Bauteile bei anderen Projekten geklaut habe, ist nicht alles 100% akkurat.

    Das glaubst aber auch nur Du ;):). Schöner und genauer als meine Tinplate-Version wird Dein Bendini-Kran allemal werden. Vieleicht nützt Dir aber mein Bild vom Original noch etwas. Viel Erfolg.


    Gruss Bruno


    Ein Herz für alte Modellbahnen aus Holz, Metall oder Karton :love:

  • Hoi Bruno, der Tinplate-Kran passt gut in dein Konzept. Der Aufbau sieht mir eher nach Austin-Western aus. Stammt der von einem Automodell?
    Danke für das Foto. Es zeigt die aktuelle Ausführung. Da bin ich mit Bildern schon sehr gut bedient. Auch weil taugliche Zeichnungen fehlen, habe ich Massaufnahmen am Vorbild getätigt. Da ich aber die Version vor dem letzten Umbau nachbilden will, wäre ich an Bildern vor dem Jahr 2010 und älter sehr interessiert. Auch gibt es diverse Unterschiede in der Kranserie, z.B. bei den Lüftergittern, Werkzeugkästen und Griffstangen. Laut Eisenbahn-Revue wurde der Bestand in den Nullerjahren von 56 auf 36 reduziert. Der Bendini ist das einzige normalspurige Schienenfahrzeug, welches ich selber gefahren habe. Das war in der RS bei den Fahrleitungssappeuren. Da schliesst sich der Kreis wieder, denn Bendini lieferte auch Autokräne an italienische Genietruppen.

    Wie die Firmenbezeichnung BENDINI AUTOGRU schon sagt, ist das ein Lieferant für Strassenkräne. Heute heisst sie Terex Cranes. Interessanterweise gibt es noch einen anderen Lieferanten mit dem Namen Bendini Gru. Es scheint da aber keinen Zusammenhang zu geben.

    E Gruess


    Hänsu

    Ich halte Genauigkeit für poetisch


    (Robert Walser)

  • Hallo Hänsu,

    Da baue ich doch weiter schweizerische Bahndienstfahrzeuge, die interessieren auch niemanden.

    nanana....X(


    Ich kenne mindestens jemand, der auch sehr viel interesse an Bahndienstfahrzeugen hat. Muss nicht zwingendermassen mit SBB angeschrieben sein :whistling:.

    Das gezeigte CAD-Modell sieht sehr gut aus! Bin gespannt auf das 3D Modell.


    Ein weiteres, diesmal nicht angetriebenes, aber mit Motor-/Generatorgruppe ausgerüstetes Fahrzeug ist schon in der Recherchephase. Man muss eine Perspektive haben 8)

    Tönt vielversprechend :thumbup:

  • Der Aufbau sieht mir eher nach Austin-Western aus. Stammt der von einem Automodell?

    Das hast Du richtig erkannt. Damals hatte ich ein defektes Automodell gefunden und konnte kurz darauf ein Foto bei einem Metallrecyclingunternehmen in der Region Biel machen. Der Wagen wartete dort auf den Schneidbrenner. Dann schritt ich im Modell zur Tat. Vieleicht nützt Dir das Bild von damals was ;). Bin sehr gespannt auf Dein Modell :thumbup:.


    Gruss Bruno


    Ein Herz für alte Modellbahnen aus Holz, Metall oder Karton :love:

  • Alte Bilder nützen immer etwas 8) Interessant an deinem Foto ist, dass da die Anschriften und Nummern gelöscht wurden, aber bereits GUP-Schilder vorhanden sind. Die kamen nach meinem Wissenstand in den Jahren nach der Jahrtausendwende auf.


    Ein Bendini braucht natürlich auch einen Schutzwagen. Zum oben erwähnten Zeitraum passt ein umgebauter Wagen des Typs Ks. Dazu hatte ich bereits Ätzteile vorbereitet. Als Grundlage dient das Roco-Modell, welches aus einer beschädigten Lieferung im Bastelregal verfügbar war. Es zeigt sich die grundsätzliche Problematik, dass bei üblichen Flachwagenmodellen durch die Gewichte der Wagenboden zu hoch liegt. Da muss gemogelt werden. Eine Möglichkeit wäre allerdings, den Wagenboden durch ein Ätz- oder Holzteil zu ersetzen und das Modell ganz vorbildgerecht mit einem Gleisjoch zu ballastieren. Dies erfolgte, weil die Laufeigenschaften der Bendinis ziemlich schlecht sind. Daher muss auch straff gekuppelt werden. Der Schutzwagen muss mit seinem Gewicht quasi dem Gezappel des Kranes entgegenhalten.


    E Gruess


    Hänsu

    Ich halte Genauigkeit für poetisch


    (Robert Walser)

  • Die kamen nach meinem Wissenstand in den Jahren nach der Jahrtausendwende auf.

    Das kommt schon hin, denn das Bild stammt aus Mitte der Nullerjahre und der Kranwagen war zum verschrotten dem Metall-Recyclingbetrieb angeliefert worden.

    Gruss Bruno


    Ein Herz für alte Modellbahnen aus Holz, Metall oder Karton :love:

  • Der Bendini macht langsam Fortschritte. Das Fahrwerk musste einige Male angepasst werden, weil der zuerst vorgesehene Einbau einer Symoba-Kulisse an der Einbauhöhe scheiterte. Im Klartext heisst das, dass die Dicke des oberen Bodens hinter der Pufferbohle im Minusbereich gelegen wäre. So musste etwas Anderes her. Im Teilelager stolperte ich über die anklipsbaren Normschächte, die früher Bestandteil eines jeden Lima-EW I waren und beim Einbau der KK-Deichseln jeweils überflüssig wurden. Dummerweise stellte sich im Nachhinein heraus, dass es da zwei verschiedene Längen gibt und ich ausgerechnet die langen Exoten erwischt hatte. Sinnestäuschungen aus der Bastelkiste sozusagen. Also musste die Chose nochmals geändert werden.

    Der Oberteil ist im Entwurfmodus erstellt, nicht erschrecken, da fehlt noch Einiges. Der Vorteil ist dabei, dass sich einige Fehler offenbaren, die noch bereinigt werden können. Die Konstruktion der Verglasung wurde auch gleich getestet. Es funktioniert grundsätzlich, unüberwindliche Meinungsverschiedenheiten mit der Fräse müssen zu einem späteren Zeitpunkt bereinigt werden.



    E Gruess


    Hänsu

    Ich halte Genauigkeit für poetisch


    (Robert Walser)

  • Gratulation - das sieht wieder mal fantastisch gut aus :thumbsup::hail:


    Gab es den Bendini auch schon in der Epoche 3?

    Gruss Urs

    __________________________________________________________________________________

    34 Tank-SCC / 4 Kasten-SCC und noch viele Nummernvarianten möglich :D:whistling:

    Wer mehr über diese Materie wissen möchte: www.containercars.ch

  • Hoi Urs


    Leider nein, die offiziellen Baujahre sind ab Mitte der Achzigerjahre. Wobei gewisse Teile wie das Untergestell älter sind/sein könnten.

    E Gruess


    Hänsu

    Ich halte Genauigkeit für poetisch


    (Robert Walser)

  • Hallo Hänsu,


    bin immer wieder fasziniert, was du für geniale Projekte umsetzt. Das "Vorserien" Modell sieht bereits super aus :thumbup:. Freue mich über weitere Updates.

  • Habe noch ein zweites Bild gefunden, das ich am gleichen Ort und Tag aufgenommen hatte. Vieleicht hilft es Dir bei der Detailgestaltung Deines Modells ;). 3 x Kranwagen in Biel, bereit für den Schneidbrenner:

    Gruss Bruno


    Ein Herz für alte Modellbahnen aus Holz, Metall oder Karton :love:

  • Danke für das Bild, Bruno. Man sieht hier schön den Zustand vor dem letzten Umbau und den Status als Ersatzteilspender. Der Bestand wurde in der Zeit etwa um einen Drittel reduziert. Interessanterweise sind die beiden vorderen Kräne nicht mit der Schutzabdeckung über dem Auspufftopf ausgerüstet. Ich kannte die Bendinis nur mit, von Hermann II sind mir aber verdankenswerterweise ebenfalls Bilder zugestellt worden, die diesen Zustand zeigen.


    Den Begleitwagen habe ich nun bis auf die Beschriftung fertig. Da waren noch ein paar Änderungen an den Rungen sowie ein Rangiertritt aus meiner Küche nötig, den Abschluss machte ein finaler Farbauftrag.


    E Gruess


    Hänsu

    Ich halte Genauigkeit für poetisch


    (Robert Walser)