MoBa-Forum Exkursion nach Neuhausen mit Besuch von Smilestones am Freitag, 26. April 2024

  • Oski wollte nicht als Massstabvergleich, direkt neben dem Eiger stehen. Der wird bestimmt gegen 3 Meter hoch sein?

    Unser Führer, nicht der Österreicher 🫢) nannte uns die Höhe der Eiger-Nordwand natürlich. Wenn ich mich recht erinnere ist der Smilestone-Eiger über 5Meter hoch.

    Gruss Roger


    97 von 121 grünen Ae 6/6


    Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

  • … und ich weiss jetzt, dass ich gestern mit einem „Spinner“ mehr unterwegs war.🤪🤣🤣🤣

    Du kennst ja den vom Geisterfahrer .... :phat: :phat: :phat:

    Gruss


    Roland

  • Wenn ich mich recht erinnere ist der Smilestone-Eiger über 5Meter hoch.

    Eine 6 ist sicher davor, 6.15m wenn ich mich nicht täusche. Sie wollten wenigstens einen Rekord vom Miniatur Wunderland schlagen, darum ist das Matterhorn durch die Föhnlage etwas bedrohlich ans Berner Oberland gerutscht. Der Gipfel ist kaum sichtbar, soll aber 6.47m sein. Auf den Zentimeter lasse ich mich nicht behaften.


    Hermann meint sicher nur die sichtbare Nordwand, die 6.15m sind vom Grund gemessen.


    Gemäss dieser Angabe ist das Matterhorn im MiWuLa 5982mm hoch.

    Gruss Erwin



    Wer rast, der verpasst das Leben.


    Kein Platz für weitere Sammelstücke ist nur eine faule Ausrede. ;) Es gibt für alles eine Lösung.

  • Ganz genau, Erwin war schneller und präziser im Ausdruck :thumbsup:


    Wenn ich mich recht erinnere ist der Smilestone-Eiger über 5Meter hoch.

    ;) jetzt wird`s kompliziert: Wo und wie hoch muss die Modell-Meereshöhe 1:87 sein, damit es im Modell "richtig" ist?


    Also wählt man deren Smilestone Fussboden als Meereshöre, dann dürften >5 Meter sicherlich zutreffend sein. Aber das wäre, wie wenn Günther vom Leinbach oder gar ein Holländer durchaus plausibel behaupten würde: ab Rotterdam oder als Kompromiss ab Heilbronn würde korrekterweise der Eiger beginnen, das Wahrzeichen vom Schweizer Berner Oberland.


    Jedoch gefühlt beginnt der Eiger frühstens ab Anlage-Oberkannte. Eher gut 1 Std oberhalb der Kleinen Scheidegg, welche ihrerseits schon auf 2061 m liegt. Das werden selbst beim riesigen Smilestone Modell kaum über 3 Meter sein? Es ist trotzdem weit und breit der Mount Everest aller H0 Modelleisenbahn Berge, zumindest in der CH, vielleicht auch international?


    Gruss

    Hermann

  • Man könnte auch von Interlaken aus rechnen, das ist ja etwa auf Grundplattenhöhe. 567m bis 3967m sind 3400m Differenz, also müsste das Ding eigentlich im Modell 39 Meter hoch sein. Da ist noch sehr viel Luft nach oben :D

  • Leider war unser Ausflug einen Tag zu spät, Gisele Bündchen haben wir nicht angetroffen. ;)

    vielleicht war das auch göttliche Vorsehung zur Rettung der MoBa-Forums Vereinskasse?


    Aus Gisele`s Sicht hat sie alles richtig gemacht. Aber sie sagte auch ganz ungeniert: unter einer Tages-Gage von CHF 10`000.- netto + Umtriebe und Reisekosten-Spesen, da hätte sie am Morgen gar keine Lust, ihren Arsch aus dem Bett zu heben. (Zitat späte 1990-er Jahre)


    Okay, wenn es dem Wirtschaftsgesetz von Angebot und Nachfrage entspricht, dann ist es eben so. Aber auf mich klingt das schon sehr überheblich. Ein grosses Dampfschiff oder auch ein grosser SBB Oldtimer am Laufen zu halten, ist schon etwas mehr Aufwand, als mit der Welt im reinen zu sein und Leute anlächeln zu wollen und sollen. Aber wer in Verhältnissen wie der UBS CEO, oder Elon Musk lebt und es sich leisten kann... Dass grundsätzlich echte 90-60-90 anziehend wirken, (nicht Silikon) oder gar ein Roboter als hübsche Frau getarnt, das steht wohl ausser Frage.


    Gruss

    Hermann

    Analog ist cool:)

  • Guten Abend zusammen :)


    Auch ich möchte mich ganz herzlich bei Röbi für den perfekt organsierten Ausflug in die Kantone Zürich, Schaffhausen und Thurgau bedanken! ^^
    Alles passte zeitlich ausgezeichnet - und dies kombiniert mit dem Original und Modell des Rheinfalles sowie verschiedenen Verkehrsmitteln.


    Obschon ich schon drei Mal im "Smilestones" war, finde ich es immer wieder interessant, zahlreiche, neue Details zu entdecken. Dies fasziniert mich gleichermassen auch im viel grösseren MiWuLa. Besonders gut gefallen mir die Gebäude, die passend zu den Bauabschnitten gebaut wurden und nicht "ab Stange sind". Jedoch könnte das "Smilestones" etwas Nachhilfe für die Zugsbildung benötigen - da sind teilweise ulkige Kombinationen unterwegs. Mit dem bereits vorhandenen Rollmaterial könnte da durchaus etwas herausgeholt werden. Doch das ist jammern auf hochem Niveau - Chapeau, für alles, was da in unzähligen Arbeitsstunden geleistet wurde.


    Hier noch ein paar Impressionen von meiner Seite:


    Mit Patrick und Erwin zusammen habe ich über diese "Parkbahn" philosophiert und kamen zum Schluss, dass diese etwas zu gross ausgefallen ist - die spezielle Spur T wäre da angeblich passend (Massstab 1:450):



    Inspirierend war für mich das Kies- und Schottwerk mit der Grube zusammen, da ich das Faller-Schottwerk bereits habe und auf der neuen Anlage verbauen möchte:



    Im Appenzellerland gefielen mir die extra dafür gestalteten Gebäude:



    Blick aufs Berner Oberland (gemäss dem "Smilestones" dürfte ich wohl auch bei der WAB fahren, da das legendäre "blaue Bähndli" des RBS in die Hausfarben der Wengernalpbahn versetzt wurde).



    Das Original und Modell sind äusserst nahe beieinander :thumbup::



    Besonders gut gefiel mir auch das Eigenbau-Modell des Dampfschiffes "Lötschberg" der BLS Schifffahrt:



    Hinter der Anlage (im Bereich der Schattenbahnhöfe) entdeckte ich in der Vitrinen noch einen äusserst seltenen SBB Dieseltriebwagen CFm 2/4 der längst eingestellten Strecke Nyon - Crassier - Divonne (F):



    Und noch das Schlussfoto, fotografiert am Beginn unseres Ausfluges, an der Haltestelle Schloss Laufen (noch auf Zürcher Kantonsboden):


    Freundliche Grüsse aus dem Berner Seeland von Dominik

    Sammelt und fährt H0 / H0m / H0e ...von SBB über BLS und MOB bis zur RhB und Mariazellerbahn! 8)

    Instagram: gumoba96

  • Die erwähnte Spur T Gartenbahn.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Die Lok gibt es immer noch zum kaufen, die Wagen habe ich nicht gefunden, können aber gut selber gebaut werden.

    Gruss Erwin



    Wer rast, der verpasst das Leben.


    Kein Platz für weitere Sammelstücke ist nur eine faule Ausrede. ;) Es gibt für alles eine Lösung.

  • Lieber Röbi

    Besten Dank für die Organisation des Ausflugs zu Smilestones. Ich war noch nie dort. Ebenso wenig war ich in Hamburg bei MiWuLa. Vergleichen kann ich deshalb nicht. Mir gefallen solche Anlagen sehr, sie zeigen nicht zuletzt, was auf meiner Anlage noch zu tun wäre. Heim gekommen bin ich etwa eine Stunde früher als angekündigt. Trotzdem hat mir Fairtiq wieder einen Streich gespielt. Am Bahnhof Winterthur konnte die ZVV Haltestelle zwar gefunden werden, aber die genaue Ortung misslang dreimal hintereinander und so konnte kein gültiges Billett für den Bus erzeugt werden. Bei einem Taktfahrplan von 8 Minuten und einer Fusswegdistanz von 25 Minuten habe ich nach 3 abfahrenden Bussen entschieden, zu Fuss nach Hause zu gehen. Was genau in meinem Handy falsch läuft, weiss ich nicht, aber auf drei Stationen konnte ich mich nur mühsam oder gar nicht einloggen. Für mich ist das System nicht besonders brauchbar. Ich muss mal herausfinden, woran es klemmt.

    Gruss Oski

    signatur_egos.jpg

    ...auch Nichtraucher können süchtig sein nach Zündhölzern!

  • Oski,


    Es muss an deinem Smartphone liegen. Meine Mutter hat ein iPhone 6 und das funktioniert einwandfrei mit Easyride.

    Gruss Erwin



    Wer rast, der verpasst das Leben.


    Kein Platz für weitere Sammelstücke ist nur eine faule Ausrede. ;) Es gibt für alles eine Lösung.

  • Lieber Oski,

    ich hoffe schon und gehe schwer davon aus, dass Du kein Seeräuber oder berühmt berüchtigter Schwarzfahrer bist.


    Und ich selber sehe mich zwar als ein gewisses übliches Mass an Risiko verträglich an, ohne dass es mir dabei unwohl ist. Bin aber schon auch hoffentlich noch unter den normalen serösen ehrlichen Zeitgenossen aufgelistet. Aber so viel Verständnis wie Du aufbringst, für nur Digital-Apps, das ist mir fremd.


    Also entweder wolltest Du sowieso zu Fuss gehen, dann kann doch der Bus nichts dafür? Oder aber Du wolltest den Bus nehmen und hast ohne Eigenschuld 3 x den Bus sausen lassen, nur wegen digitalen Apps?!? Also man kann es auch mit korrektem seriös sein wollen übertreiben... Vielleicht sollten zukünftig beim Bus die Feuerwehr-Notfall-Beile nicht nur IM Bus, sondern auch aussen am Bus angebracht sein, damit man, wenn es sein muss, sich mit Gewalt Zugang verschaffen kann, wenn die App nicht richtig funktioniert und Dir, ohne jegliche Absicht schwarz fahren zu wollen, den Zugang verweigert.


    Herzliche Grüsse

    Hermann

    Analog ist cool:)

  • Auf unserer Fahrt habe ich Fairtiq zwar nicht das erste Mal verwendet, aber erstmals ausserhalb des Städtischen Verbundes. Und auf dem Schiff musste ich erstmals das kleinkarierte Digitalticket vorweisen….. ich fühle mich ziemlich progressiv und cool.🤣

    Gruss Roger


    97 von 121 grünen Ae 6/6


    Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

  • Mich haben alle Fahrten 27.90 gekostet. Wäre ich am Morgen nicht nach Zürich gefahren, wäre es noch etwas günstiger geworden. Im ZVV Bereich hat man mit Easyride 10 Prozent Rabatt, da damit keine 24 Stunden Billette möglich sind.

    Gruss Erwin



    Wer rast, der verpasst das Leben.


    Kein Platz für weitere Sammelstücke ist nur eine faule Ausrede. ;) Es gibt für alles eine Lösung.

  • Hoi zäme


    Zur Beruhigung, es liegt nicht am Natel; meine Frau hat das Neueste und in Winterthur HB auch oft (wenn auch nicht immer) Probleme....Gottlobunddank hab ich ein GA


    Gruss Barni

  • Das wusste ich nicht. Hat das jeder? Oder nur zusammen mit einem ZVV-Abo?

    Das müsste jeder haben, sogar Aargauer. ;) Ich habe schon seit Jahren keinen ZVV Netzpass mehr, da ich nicht mehr zur Arbeit pendle.

    Gruss Erwin



    Wer rast, der verpasst das Leben.


    Kein Platz für weitere Sammelstücke ist nur eine faule Ausrede. ;) Es gibt für alles eine Lösung.

  • Ich bin noch so altmodisch unterwegs, ich habe noch das blaue GA-Kärtchen zum Vorweisen. :D Die Angestellten-GA sind bach wie vor in klassischer Form gehalten, noch ohne Swisspass etc.


    Da müsste ich wohl in den Kurs zu euch kommen, falls ich mal EasyRide oder Fairtiiq brauchen müsste. ;) Da bin ich also noch ganz analog unterwegs, anders als auf meiner Modellbahn.

    Freundliche Grüsse aus dem Berner Seeland von Dominik

    Sammelt und fährt H0 / H0m / H0e ...von SBB über BLS und MOB bis zur RhB und Mariazellerbahn! 8)

    Instagram: gumoba96

  • Lieber Sturzi, geschätzte Moba'ner


    Ich danke euch!

    Vergangenen Freitag bin ich über meinen Schatten gesprungen und habe ich mich, bibber, zum ersten Mal an eine Moba-Forum-Exkursion gewagt. Doch es kam gut... entgegen meiner alptraumhaften Befürchtungen war es ein richtig schöner Tag.


    Sehr positiv empfand ich die inspirierte, entspannte Atmosphäre und die freundliche Aufnahme im Kreis der gestandenen 'hardcore' Mitglieder. Da gab es Stoff für tausend interessante und amüsante Moba-und-darüber-hinaus Gespräche und für mich dazu noch viel Lehrreiches von der 1:1 Bahn.

    Gut, die ZEN-Fahrt auf dem Rhein war schon brutal hektisch.


    Und Sturzi's Planung und Organisation, einfach Hammer, unauffällig durch souveräne Perfektion, vielen herzlichen Dank!


    Beste Grüsse, Carlo

    [H0m DCC] Anlage "Rhaetian Flyer" Proto-Freelance RhB/Bernina, FO/MGB und etwas Brünig

    Testsegmente, Aufstellbahnhof, Wendel: in Betrieb; jetzt dran: gestaltetes 'Musteria', grob nach Vorbild Disentis
    Bemo et al., Peco und handlaid ; Steuerung: Rocrail, CANbus GCA, Hall-Melder, Weichen-Servo, Roco WLAN-Maus