Beiträge von maenni2

    Guten Tag Roger,

    Herzlichen Dank für deine ausführlichen Erläuterungen zur Dorfkirche Disentis. Du hast in allen Punkten Recht, werde das Teil Mal unter die Lupe nehmen. Zu deiner Frage wegen der Farbgebung...denke, es war Acryl mit dem Wälzeli. Verwende die Bauernmalfarben von Migros. Das Dach Airbrush mit Elita. Das Altern ist halt ein schwieriges Metier, habe schon Bücher darüber gelesen, bisher ohne Wirkung. Das

    Kirchenschiff und der Vorbau haben Fenster aus Macrolon, so klar, dass sie schwer auszumachen sind.

    Nochmals danke für deine Hinweise,

    Vincenz

    Hallo Marcel,

    Soeben deinen Beitrag gelesen. Fahre seit 10 Jahren durch den Garten und verwende Gleise von FAMA UTZ Alpine Line. Als Basis goss ich Elemente aus Fertigbeton , ca. 4 cm dick und in der Breite, dass die Gleise eingeschottert werden können. Dazu fertigte ich Gussformen aus Holz und in den Radien Pavatex an. Hat sich bestens bewährt und ist sehr kostengünstig. Dazu einige Bilder:



    Gerades Stück mit Doppelspur



    Austritt ins Freie



    Brückenelement und Anschluss an Radius


    Beste Grüsse und viel Erfolg beim Bau deiner Anlage

    Vincenz

    Grüss dich Roger,


    Das ist ja ein Meisterwerk, dachte zuerst, es sei Disentis...Wunderbar. Gratuliere dir.


    Wie hast du den Verputz aufgetragen, sieht perfekt aus?


    Wagte mich vor einiger Zeit an die Dorfkirche Disentis in 1:45. Hatte einige Fotos gemacht und dann mal rumprobiert.



    Aus Plastik Zuschnitt und das Dach aus Messing, war zum Verzweifeln. Erst mit einer Zeichnung hat es dann geklappt.





    Schlussendlich stellte ich das Kirchlein aufs Modell, sieht leider etwas "nackt" aus, es fehlt das gewisse etwas wie beim Kirchlein von Roger



    Nehme Tipps gerne entgegen,


    Grüsse an alle

    Vincenz

    Guten Tag Hermann,

    Danke für deinen Feedback, Ja, bei der Bahn wird es immer weniger. Man will uns in den digitalen Modus führen, auch wenn uns das nicht genehm ist.

    Zu deiner Frage: Die Ecksteine sind in Wirklichkeit keine Steine sondern elastische Kunststoffstreifen, ausgeschnitten aus einer "Matte" und mit Pattex 100% angeklebt. Das Produkt kommt aus USA und wird durch Old Pullman in Stäfa verkauft. Das Produkt ist dauerelastisch und ca. 1,5 mm dick.


    Dazu das Foto:



    Habe dieses Teil auch verwendet beim Guss der Beton-Grundplatte als Form für die Steinmauer bei der Verladerampe.

    Beste Grüsse von See zu See, sozusagen,

    Vincenz

    Liebe Freunde der MGBahn,

    Bei der Durchreise nach Brig kleiner Halt in diesem schönen Dorf mit der imposanten Barockkirche. Da ich mich im Modellbau mit der MGBahn befasse, war ein Halt beim Bahnhöflein angesagt. Davon inspiriert erweiterte ich den Garten-Teil der 0m - Anlage mit diesem netten Detail. Fotos und Baubericht hier:


    Das Vorbild



    Noch mit Madame



    Aus PS 3mm zusägen und kleben. Pläne aus Fotos gezeichnet.



    Dach aus Inox für ganzjährige Aussenaufstellung


    moba-forum.ch/wcf/index.php?attachment/37869/








    So steht es nun im Garten, sogar mit "Madame"


    Grüsse

    Vincenz

    Guten Tag zusammen,

    Danke für euren Feedback, werde mich mal umsehen bei diesen Adressen. Bin nicht in Eile, baute die Felsen ebenfalls aus Gips (Fermacell Spachtel)

    Die Form entstand durch ausbrechen und Glätten, resp, raspeln, etwas aufregend bezüglich der Offenzeit.

    Zeigte früher mal ein Bildli darüber.

    Euch allen frohe Festtage

    Vincenz


    Guten Abend Roger,

    Woher kann ich die sog. Knitterfelsen beziehen? Du hast Heisskleber erwähnt, was ist damit gemeint.

    Der Aufbau deines Dioramas gefällt mir, tolle Arbeit.

    Beste Grüsse

    Vincenz

    Liebe Freunde der Furka Oberalp Bahn (MGB)

    Kurz vor den Festtagen kann ich euch etwas ganz anderes vorstellen, diesmal nicht aus Messing sondern aus gewöhnlichem Plastik.
    Es handelt sich dabei um die, einigen unter euch bekannte, Hgm 4/4 der ehemaligen FO, heute MGBahn.
    Dieses Modell war einst Inhalt der sog. Startpackung von FAMA, bekanntlich seit langer Zeit aus dem Markt verschwunden.
    Aus alten Beständen lag bei mir noch so ein Modell in Schrank.
    Das Face lifting bestand aus zwei neuen Antrieben, zeitgemäßem Äußeren und natürlich dem Logo an den Frontseiten.
    Der Aufwand war größer als erwartet, zumal der Wechsel von den runden auf Rechteckscheinwerfer viele Anpassungen erforderte.
    Hierzu einige Bilder.

    Euch allen Frohe Festtage und einen guten Rutsch in ein neues Modellbaujahr

    Vincenz


    So sah sie aus, nicht besonderes, viele Ungenauigkeiten



    Aktualisierung der Elektrik und Digi -Umbau.



    Neuer Führerstand



    Dachaufbauten abgeändert, Schalldämpfer neu



    Frontpartie neu gestaltet

    Danke, Roger, nun folgen die kleinen Details wie Beleuchtung, Elektrifizierung, Griffstangen, alles wenig spektakulär. Die Anstriche sind bereits gemacht, auch einiges an "weahering"

    Werde dann neue Bilder einstellen,

    Beste Grüße

    Vincenz

    Liebe Modellbahnkameraden,

    Nach einer "Ruhepause" möchte ich euch ein neues Projekt vorstellen, den Bau einer "Balkonlok" der ehem. FO. In einem früheren Beitrag stellte ich euch bereits einen anderen Eigenbau vor, diesmal etwas ausführlicher, mit der Idee, dass der eine oder andere Modellbahner zur Nachahmung motiviert werden könnte.

    Das Vorgehen ist wiederum relativ einfach, ich verwende Messingblech 1 mm und bearbeite eigentlich das meiste mit der Laubsäge N°1 für Metall.

    Die Blechstreifen schneide ich auf der Tafelschere zu, die Drehteile auf einer Drehbank mit feinen Spannzangen.

    Lötarbeiten mit Standard-Lötkolben 15 W, 20 W und 60 W.

    Hier einige Bilder dazu:




    Skizze Grundriss und Seitenriss




    Skizze Dach




    Skizze Frontpartie




    Zuschnitt der Blechteile auf der Tafelschere




    Die Ausschnitte erfolgen mit der Laubsäge. Das Dach wird gerollt und an den Enden abgebogen




    Zusammenbau mit Lötkolben




    Das Chassis wird passgenau zum Wagenkasten zusammengelötet




    So wird das dann zusammengesetzt




    Für die Schneeräumer stellte ich eine kleine Vorrichtung her




    Grundiert und bereit für die nächsten Schritte




    Bald werde ich euch über den weiteren Fortschritt berichten


    Beste Grüsse

    Vincenz

    Hallo Roger,

    Dieses schmucke Haus kenne ich doch, es steht vis a vis vom Hotel La Furcca in Disentis. Das Modell ist einsame Spitze, gefällt mir außerordentlich, Kompliment!

    Gruss

    Vincenz

    Liebe Modellbahner,

    Habe die Winterpause überlebt und möchte mich mal wieder melden. Viel Neues gibt es nicht, nur einige Bilder aus anderer Perspektive. Werde wohl wider ein Messinggefährt basteln, sobald es im Keller wieder wärmer wird.

    Hier die Bilder der Mischkomposition Messing/Kunststoff

    Grüsse

    Vincenz






    Hallo Beat,
    Gefällt mir sehr, dein Bührer, man sieht, dass das Fahrzeug einen Sonderstatus geniesst. Das rote Kistli würde perfekt zu meinem DS 100 S passen...Übrigens, die Nummer erhielt ich durch ein Telefon mit einer netten Dame im StVA....
    Beste Grüsse
    Vincenz


    Hallo Christoph,
    Danke , freut mich. Schau mal nach in der Rubrik "Wer ist eigentlich Chriesi", habe dort ein Bidli eingestellt,
    Gruss
    Vincenz