Beiträge von TEE-11511

    Mitteilung November 2015



    Wichtige Mitteilung an alle Käufer von Lematec Modellen HO-201 SNCF CC 72000 auf EBAY o.ä.
    Momentan sind über illegale Vertriebskanäle Lematec-Modelle CC 72000 in Spur HO, Katalognummer HO-201, im Umlauf. Diese Modelle wurden am 31.08.2012 aufgrund von Qualitätsproblemen an den Hersteller retourniert. Die Modelle sind numeriert und bei Lematec eingetragen.Der Hersteller hat in der Zwischenzeit Konkurs angemeldet und diese Modelle weder repariert noch an uns zurückgeschickt, obschon Lematec sie bezahlt hat.

    DIESE MODELLE SIND DAHER EIGENTUM VON LEMATEC.


    Sie werden ohne Zertifikat oder mit gefälschtem Zertifikat wiederverkauft. Drei Quellen sind bekannt: eine in den USA, eine in Kanada und eine in Frankreich.Die Firma Lematec wird mit Hilfe geeigneter Mittel ihre Rechte geltend machen und auch rechtlich dagegen vorgehen.
    Wir weisen die potentiellen Käufer auf folgende Punkte hin:

    • Lematec gewährleistet für diese Modelle keinen Kundendienst und keine Reparatur. Dies gilt nicht nur für technische Mängel, sondern auch für Farbe, Aufschriften und fehlende Teile.

    • Für diese Modelle gilt keine Garantie

    • Lematec liefert keine Ersatzteile.

    Diese Modelle haben keinen Sammelwert. Wir bitten daher alle Besitzer eines solchen Modells, sich bei uns zu melden und uns die Herkunft des Modells nennen.

    Hier noch ein schöner Bericht vom bekannten Lokifahrer über die Neat mit schönen Bildern aus Erstfeld:


    Diesen Aargauer reisst der Neat-Basistunnel fast auseinander



    Im Jahrhundertprojekt am Gotthard, dem Neat-Basistunnel beginnen die Testfahrten, auf der Bergstrecke wird es stiller. Bruno Lämmli fährt Cargo-Züge und Loklegenden. Er war Versuchskaninchen im neuen Tunnel. Und muss nun wegziehen, wegen der Neat.




    http://www.solothurnerzeitung.…ast-auseinander-129648642


    Suche noch eine SBB Ae 6/6 Graubünden grün, 70er Jahre, heisst ohne das Rangiert-Zeugs an der Front in HO.


    Hätte gerne für meine Grosse noch ein Schwesterchen.. die ganz Kleine habe ich bereits von Fleischmann.


    Ae 6/6 von Lematec



    Wenn jemand eine zu verkaufen hätte, PN reicht. So viel mir ist hat Hag die mal gemacht. Ob WS oder GL, analog oder digital, spielt keine Rolle.. nur Vitrinenmodell.. dafür müsste der äusserliche Zustand absolut einwandfrei sein.. heisst keine Kratzer oder ähnliches. Preis im Rahmen.. Gerade Neupreis möchte ich da eigentlich nicht bezahlen.


    Vielen Dank!


    PS: Bin sicher Roger hat mind. 3 davon.. vielleicht gibt er eine ab! :D :D :D

    Sind die Frontlampen nicht zu tief eingesetzt? Irgend etwas passt an der Front nicht.

    So, denke wir haben des Rätsels-Lösung! Es sind nicht die Frontlampen zu tief, sondern die Fenster zu klein... :S


    Daher hat man das Gefühl, irgend etwas stimmt nicht so ganz. Beim Original ist es so, dass die Fenster genau die gleiche Höhe haben, wie der Abstand von Unterkante Fenster bis zum Bodenblech. Dadurch erscheinen die Fenster im Original auch quadratischer wie im Modell. Im Modell müssten die Fenster unten weiter runter bis fast zur Griffstange, dann wäre es korrekt.


    So erscheint die Lok bulliger wie das Original. Beim ersten Anblick ist mir das nicht aufgefallen, erst im direkten Vergleich fällt es auf. Aber es war in der Tat so, dass man immer irgend ein Gefühl hatte, etwas mit der Front stimmt nicht so ganz, wusste aber nicht genau, was es war.


    Auch die Loknummer stimmt nicht ganz, die "1" müsste näher an die 6 ran. Ebenso habe ich auch das Gefühl, die Führerstandstüre ist minimal zu breit ausgefallen. Müsste minimal schmaler sein.

    Ja in der Tat, gebe ich dir vollkommen recht! Die hätten so 2-3mm hoch müssen! Was natürlich an der Front sehr stört sind die verchromten Bügel.. ich habe noch nie ein Foto gefunden mit Chromhandlauf.. kann sein, dass es direkt bei der Auslieferung mal so war. Hag hatte ja auch diese Mode, immer den Bügel in Chrom zu fertigen.

    So, heute durfte ich meine Fulgurex Re 4/4 abholen gehen... natürlich gleich ausgepackt.. die Spannung war jedoch nicht mehr so gross, da schon etliche Bilder davon z.B. bei Stucki und Rittech existieren! Alles was ich dort gesehen habe, bestätigt sich leider.


    Nun, bestellt habe ich die 163 Grenchen in Epoche IV, leider ist es nun eine Grenchen in Epoche V geworfen, heisst die neuste oder besser aktuellste Version. Schade! Denn einzig was an die Epoche IV erinnert, ist das Revisionsdatum von 1969!


    Nun, was hat sich geändert in dieser Zeit? Sind doch ein paar Punkte.


    1. 1969 dürfte sie Wappenlos gewesen sein.
    2. Die schwarzen Scheibenwischer sind relativ neu, zu dieser Zeit waren es relativ feine in Silber-Optik!
    3. Damals hatten sie noch keine Rückspiegel.
    4. Die "BLS" Buchstaben und die Fahrzeugnummer waren in abgesetzten Chrombuchstaben, hier silber aufgedruckt, eben wie im Moment üblich.
    5. Nur eine "Rot-Lampe" an der Front und zwar die in den Türen. Die Zweite kam ja erst später dazu.


    Gut, man kann sagen, Peanuts.. aber bestellt habe ich eben aus obigen Gründen eine EPIV Maschine und keine EPV, heisst aktuelle.. die wollten sie ja mit den höheren Nummern nachbilden. Und ich bin eben eine EPIV Bahner!


    Zuerst dann mal zur Vorbildtreue allgemein:


    Teilweise scheint man es ausser der Epoche auch sonst nicht so ganz genau genommen zu haben, ist zwar nicht vergleichbar mit der Dingler Ee 3/3, die stellt in der Tat den Rekord in Ungenauigkeit auf, aber trotzdem hätte man ein paar Sachen mit guter Recherche noch verbessern können!


    1. Stromabnehmer stimmen im Detail nicht, vor allem das Schleifstück.
    2. Die Schutzgitter vor den Bremswiderständen sind viel zu grob, im Original sind es ganz feine Drahtgitter.
    3. Die Haltestange an der Fahrzeugfront sollte braun sein.
    3. Puffer sind im Original Hülsenpuffer, hier sind es quasi Stangenpuffer.
    4. Die Inneneinrichtung wurde einfach mit einem gestanzten Bleck nachgebildet und stimmt natürlich mit dem Vorbild in keiner Weise überein. Dies ist natürlich auch verständlich, da der Platz hier für Motoren und Decoder gebraucht wird. Ist ja keine Lematec mit Motoren im Drehgestell. Von daher einfach eine Kompromisslösung, aber im Detail hätte man sicher an den Abdeckungen noch feilen können, so wie es auch Modelbex sehr schön bei den Ae 6/6 hingekriegt hat. Im Gegenzug hätte ich dafür gerne auf öffnende Klappen verzichtet.
    5. Die Wappen sind definitiv viel zu gross geraten.


    Wie gesagt, alles eigentlich doch eher Peanuts und absolut kein Killerfaktor für das Modell! Aber finde es immer Schade, wenn man Modelle baut und die nicht seriös mit einem Vorbildfoto dann auch abgleicht. Es wären alles Sachen, die zu vermeiden wären und in der Herstellung eben überhaupt nicht mehr kosten würde.


    Fertigungsqualität:


    Nach der 460er und den dortigen Berichten hatte ich ehrlich gesagt schon etwas Bammel. Das war aber klar unbegründet. Die Lok ist sehr sauber verarbeitet, alles gerade montiert, bis ins Detail wirklich sehr schön. Meine hat nur einen minimalen Patzer, eine Frontlampe ist nicht perfekt ins Gehäuse eingepasst. Man versuchte noch mit etwas Farbe den Spalt abzudecken, ist aber nicht perfekt gelungen.. aber auch absolut Peanuts.. sonst kann ich wirklich gar nichts finden! Hier definitiv und überhaupt kein Vergleich zu einem BDe von Finemodels! Sehr zufrieden in dieser Beziehung. Was auch sofort auffällt, dass man hier den Schwerpunkt klar auf Robustheit statt Filigranität gelegt hat! Da werden sich dann eben die Fahrer freuen!


    Farbe:


    Das Braun ist nicht schlecht getroffen.. sieht ungefähr so aus wie eine gewaschene Lok so ca. 5 Jahre nach Neuanstrich. Ich persönlich hätte jedoch gerne ein etwas helleres Braun gehabt auch mit etwas mehr Glanz.. eben so frisch ab Revision. Hier ganz matt. Das Dach ist Silber, war bei der Auslieferung korrekt.. in EPV werden sie jedoch dünkler nachlackiert.


    Fazit:


    Trotz den kleinen Mängeln in meinen Augen ein absolut gelungenes Modell! Es ist sehr stimmig, die Proportionen stimmen alle. Es macht einen wirklich sehr wertigen und sehr robusten Eindruck! Das muss man klarstellen! Mir gefällt es definitiv sehr gut. Wie gesagt, es nicht perfekt, aber trotzdem ein schönes Modell.. auch muss man bedenken, dass es bisher kaum eines gegeben hat. Gibt glaube ich einen Kleinsthersteller, der mal ein paar ganz wenige gemacht hat, aber nie ein solches gesehen und kann es daher nicht beurteilen! Ich würde daher das Modell im Vergleich in etwa einem Modelbex Modell gleichsetzen.. Modellbex in der Vorbildtreue sicher noch ein klein wenig vorne! Natürlich ist es nicht zu vergleichen mit einer Lematec, haben hier aber auch klar einen wesentlich tieferen Preis. Preis von 5500.-- geht für mich in Anbetracht der Kleinstserie von nur 40 Re 4/4 vollkommen in Ordnung. Die BLS Re 4/4 ist seit meinen Kindstagen eine meiner grössten Lieblingslok, daher war schon bei der Ankündigung klar, dass die ins Haus muss.. steht praktisch auf derselben Stufe wie eine Ae 6/6 der SBB! Grundsätzlich kann ich die Lok klar zum Kauf empfehlen. Die Fahreigenschaften habe ich jedoch noch nicht getestet, sind für mich aber komplett unwichtig, da die Loks reine Vitrinenmodelle sind. Hier wird dann sicher Erwin mal eine auf der Anlage haben!

    So, die Lematec mittlerweile auch eingetroffen!


    Wahnsinns-Maschine! Definitiv ein "Luxus-Produkt"! Alleine die Verpackung ist der Hammer! Verschraubt auf einem Metallbrett. Alles sehr durchdacht, damit es ja keine Beschädigungen beim Transport gibt. Die beste Modellverpackung, die ich je gesehen habe. Sie ist alleine schwerer wie die Lok selber.


    Ja der Unterschied zur Modelbex ist definitiv zu sehen. Da hauptsächlich in der Innenraumgestaltung. Selbst im innern jede Leitung und jeder Hahnen nachgebildet. Auch farblich hervorragend umgesetzt. Durch den Einzelachsantrieb gibt es sogar freien Durchblick, da der Platz nicht für die Technik benötigt wird. Auch die Chromrahmen bei den Fenstern nun vorhanden und sauber ausgeführt. Gehäuse noch minimal detaillierter. Führerstand auch nochmals detaillierter. Drehgestelle mehr oder weniger identisch. Dach auch mehr oder weniger identisch. Was sie nicht hat, sind angetriebene Pantografen, vermutlich aus optischen Gesichtspunkten. Keine Mechanik, die das Auge stört. Dafür weniger "Spielwert". Perfekte Vitrinenlok.


    Aber Hauptunterschied zur Modelbex eindeutig der Innenraum und der Antrieb mit 6 Motoren und Einachsantrieb. Ansonsten überall noch minimal besser detailliert.


    Ist es der Aufpreis wert? Denke muss jeder selber entscheiden. Modelbex der gute bewährte VW Golf und die Lematec die luxuriöse Mercedes S-Klasse! So kann man es in etwa sagen.


    Auch die Verarbeitung über jeden Zweifel erhaben, perfekt bis ins kleinste Detail. Alles sitzt perfekt, Lackierung einwandfrei, Modellbau auf allerhöchstem Niveau. Das kann man definitiv so sagen. Hier mal ein paar Bilder auf die Schnelle, muss gelegentlich mal noch bessere anfertigen.


    Die ganze Seriengrösse ist übrigens nur 40 Maschinen. Einzig bei Setec dürften noch welche zu kriegen sein. Er hat noch Kantonslok in Ursprungsausführung, ebenso 70er-Jahre.

    Nein, man sieht es sofort, wenn man den Prototyp anschaut!


    Sie haben vergessen, die Riffelblech-Umlauf-Schutzleiste beim Fronttrittbrett zu montieren!! Jaja, das hat halt nur die TEE.. die grünen und roten haben ja das weisse Zierband... :S


    Wäre schön, wenn das noch nachgeliefert werden kann.. es fehlt ja so schon was optisch...

    So, Riffelblech-Umrandung eingetroffen! Jetzt sieht sie fertig und vollständig aus! Perfekt!

    So, anscheinend sind nun die besagten Wagen in der Auslieferung!


    Bilder wurden eingestellt bei Finemodels vom Steuerwagen:


    http://www.finemodels.de/schwe…rie/sbb-leichtstahlwagen/



    Ebenso hat er Weidelich bereits einen Bericht darüber verfasst:


    http://spur1info.com/nachricht…agen-von-fine-models.html



    Die Wagen konnte ich kurz in Bauma besichtigen.


    So mein erster Eindruck:


    Kein Vergleich mehr zum Triebwagen! :rolleyes: Hat sich scheinbar gelohnt mein ausgiebiger Mailverkehr mit Herr Kim! Die meisten Fehler vom Prototyp wurden ausgemerzt. Die Verarbeitung scheint Welten besser zu sein wie beim Triebwagen. Konnte wirklich nirgends einen Pfusch erkennen! Alles gerade, sauber montiert. Genau so sollte es sein und wird auch so erwartet!


    Die Inneneinrichtung könnte man schlicht als perfekt bezeichnen! Dieser Detailreichtum, auch die Farben absolut korrekt. Selbst das Holztäfer an den Wänden sieht hervorragend aus! Auch sind keine Fehler zu erkennen.


    Meine grössten Kritikpunkte anhand der Prototypen waren:


    - Scheibenwischer falsch, analog Triebwagen: hier absolut korrekt umgesetzt!
    - Es fehlten wie beim Triebwagen die Kopfstützen an den Schlusswänden.. auch hier absolut korrekt umgesetzt!
    - Die Gepäckablagen stimmen ebenso nicht an den Seitenwänden.. ebenso korrekt in die Serie eingeflossen!
    - Innenraumfarben nun alles korrekt


    Umsetzungsfehler:


    - zuerst dachte ich immer, die Fenster wären zu klein! Gemäss Herr Seiler von Setec stimmen sie jedoch perfekt gemäss Masstab überein! Also eher optische Täuschung anhand der Fotos.
    - Was man noch bemängeln könnte, die Fensterkanten oben ganz leicht zu tief.. (muss man wissen, stört in meinen Augen aber nicht.. Jammern auf allerhöchstem Niveau) sind geschätzt auch nur ca. 1-2mm!
    - Der Fusstritt des Aufstiegstritt an den Wagenkasten-Enden etwas zu hoch.. auch hier, eher Peanuts...


    Nein, muss klar sagen, der erste Eindruck stimmt hier völlig! Scheinen sehr gelungene Modelle zu sein und vom Preis/Leistungs-Verhältnis als absolut OK und gut einzustufen.. Umgerechnet muss ja mit ca. 2000 CHF gerechnet werden, was in Anbetracht des gebotenen mehr als in Ordnung ist!


    Auch muss ich hier und jetzt Finemodels einmal loben.. ich habe ja beim Triebwagen wirklich scharf geschossen hier.. denke auch absolut zurecht. Was hier geboten wurde, war absolut nicht Firmenstandard und auch dem Preis gegenüber unangebracht. Ebenso hatte ich langen Mailverkehr betreffend den Wagen. Aber hier ist man absolut auf die Kritik eingegangen. Hat die Fehler korrigiert, hat darauf geachtet, dass diesmal anständige Fertigungs-Qualität geliefert wird und die meisten Vorbildfehler korrigiert und korrekt ins Modell umgesetzt! Kein böses Wort, nichts.. sondern dankend angenommen und entsprechend gehandelt.. auch das soll gewürdigt werden! Bei anderen Herstellern wird man teilweise massiv "heruntergeputzt", wenn man sich erlaubt, die Ware zu kritisieren! Gilt dann eher als Majestätsbeleidigung und wird nicht gerne gehört. Hier jedoch schon! Wie gesagt, das muss ich klar massiv loben.


    Auch betreffend Triebwagen, hier hat man die Triebwagen von sich aus abgeholt und massiv nachgebessert! Wer macht das schon.. habe auch in Bauma einen umgebauten anschauen können. Mein "Ex" steht noch bei Setec.. aber könnte mir heute durchaus vorstellen, ihn wieder abzunehmen. Werde ihn noch genauer anschauen.


    Wie ich feststellen konnte, hat man doch einen grösseren Umbau hingelegt. Man muss vorausschicken, an die Wagen kommt er immer noch nicht ran.. aber immerhin, denke man hat das Beste rausgeholt.


    - Scheibenwischer nun korrekt! Sieht wesentlich besser aus!
    - Krumm montierte Teile wurden korrigiert und viel Fertigungspfusch ausgebessert!
    - Innen hat man stärker überarbeitet. Ganzer Innenraum wurde neu lackiert, nun im korrekten Grauton! Gewinnt dadurch wesentlich und das Maschinenraum-Feeling ist endlich verschwunden!
    - Ebenso hat man nun korrekterweise die Kopfstützen an den Seitenwänden angebracht.
    - Das Lüftergitter beim Mitteleinstieg nun von hinten verschlossen, damit das Licht nicht mehr durchschimmert.
    - Dazu noch weitere Kleinigkeiten


    Fazit: der Triebwagen hat massiv gewonnen, perfekt ist er noch nicht, wird leider auch nicht mehr möglich sein. Div. kleinere Umsetzungsfehler bleiben und lassen sich nicht mehr beheben.. aber eher Kleinigkeiten. Optisch steht er nun sauber da und fällt auch gegenüber den Wagen nicht mehr gross ab. Das hatte ich ja ursprünglich noch befürchtet, perfekte Wagen und lausiger Triebwagen. Das ist nun definitiv nicht mehr so! Auch hier Hut ab vor den Herren Finemodels.. eben, wer macht das schon, Modelle unter sehr hoher Kostenfolge nachzubessern.. so auch noch nie erlebt! Bei anderen heisst das Motto leider meistens.. Friss oder stirb! ?(


    Wagen werde ich mir definitiv den einen oder anderen zulegen! Mal sehen, wie weit das Budget reicht.. hoffe mal kann reservieren lassen bis nächstes Jahr.. :wacko:


    Hat jemand hier allenfalls schon Wagen gekriegt?? Wenn ja, würde mich ein kurzer Bericht sehr freuen!

    Anbei die ersten "Muster"-Fotos der Lematec Ae 6/6. Die Fotos wurden dort neu aufgeschaltet.



    Dazu noch ein Vergleichsbild mit der Modelbex Lok. Schön zu erkennen, die viel detailreichere Innenausstattung. Ebenso hat die Lematec auch die Chromrahmen bei den Seitenfenstern!


    Nein, denke auf die Lok kann man sich wirklich freuen und soll "leider" noch dieses Jahr geliefert werden!

    Heute war ich noch am Stand von Herr Dingler und durfte ihn auch noch persönlich kennenlernen!


    Wie bereits bekannt, kommen die 2- und 3-Achser SBB Personenwagen! Mit offenen Plattformen und Geschlossenen! Es gab bereits Handmuster und die machen einen ausserordentlich guten Eindruck! Da kann man sich aber freuen!


    Ebenso, wie auch schon bekannt, kommt noch das Seetal-Kroki! Dürfte in so einem Jahr bereits lieferbar sein! Hoffen wir, dass alles korrekt umgesetzt wird und ein schönes Modell entsteht! An der Technik und Qualität gibt es sonst bei Dingler absolut nichts auszusetzen!

    Hier hat man ja lange diskutiert, ist noch eine Steigerung der Modelbex Ae 6/6 durch Lematec möglich!


    Heute in Bauma den Prototyp der Lematec angeschaut.. und man kann nur so viel sagen! Definitiv JA! Es ist sogar noch ein riesige Steigerung möglich! :thumbsup:


    Ein absoluter Traum! Was hebt sie von der Modelbex ab?


    - Technik: war bekannt, Modelbex 2 Motoren, Lematec 6 Maxon mit Einzelachsantrieb im Drehgestell! Also analog Original!
    - Durch den Drehgestellantrieb gibt es massig Platz im Innern! Hier wurde die gesamte Inneneinrichtung komplett nachgebildet! Unglaublich, so was noch nie gesehen.. Natürlich hat man jetzt auch die Durchgänge wie im Original, die Detaillierung der Inneneinrichtung ist schlicht der Wahnsinn!
    - Die Drehgestelle sind auch nochmals 1-2 Klassen über der Modelbex! Detaillierung ins kleinste Detail!
    - Dasselbe gilt auch für Leitungen und Kastenansetzteile! Alles nachgebildet!
    - Auch die Dachausrüstung ist nochmals etwas feiner, auch der Führerstand!


    Nein, wie gesagt, die Modelbex ist ein sehr schönes Modell und in der Vitrine macht sie sich perfekt! Man kann es so sagen, die Modelbex ist der VW Golf und die Lematec dann die Mercedes S-Klasse! Freue mich riesig auf das Modell.. das Dumme ist nur, das Ding soll schon im November lieferbar sein.. und das nach diesem teuren Jahr! Da weiss ich im Moment noch nicht, wo das Budget herholen! :fie:


    Aber meine Modelbex Wallis kriegt im November ein liebes Mitglied von hier, dann wären mal wenigstens 50% von der Lematec schon angezahlt.. dort habe ich die Graubünden bestellt. Ja armer Roger.. wie viele hast du bestellt??? :spiteful: