Beiträge von erzhal

    Als Lokal-Patriot muss ich natürlich hierauf aufmerksam machen: Eine die HAG noch nicht hergestellt hat, wäre die 11670 Affoltern a/A (die gab's mal von Roco, aber wer kauft schon freiwillig Roco .... :D )

    HAG kündigt gleich vier weitere Versionen der WRS-Loks an, nämlich:


    - HAG 16070 Re 430 WRS (430 111, eckige Lampen)

    - HAG 16071 Re 430 WRS (430 115, runde Lampen)

    - HAG 16072 Re 421 WRS (421 373)

    - HAG 16073 Re 421 WRS (421 381)


    Die Auslieferung ist für QI/2020 geplant, Bestellschluss ist der 15.12.2019


    Die Details sind in den angehängten PDF's enthalten.


    Re 421_wrs_373_381.pdf

    Re 430_wrs_111_eckige Lampen.pdf

    Re 430_wrs_115_runde Lampen.pdf

    Ich habe klar geschrieben 11603 auf Basis der Serienlok (mit einem klaren Vermerk) damit eben keine Änderungen vorgenommen werden müssen.


    Ich denke einfach es wird mehr Interessenten geben für die 11603 mit dem falschen Gehäuse als für eine 11605 mit dem richtigen Gehäuse, aber einer Fake Nummer welche es so beim Vorbild nicht gibt. Da ist meiner Meinung nach, das falsche Gehäuse das kleinere Übel.

    Spassvogel! Eine 11603 nach Vorbild wird es nicht geben, denn dazu wäre eine Formänderung nötig. Denkbar wäre genau das was Christian geschrieben hat.


    Es wird sicher eine Lok mit einem falschen Gehäuse sein. Ob dann als BN 11603 oder eine Hausnummer verwendet wird, ist ziemlich irrelevant.


    Es gibt noch einen weiteren Kompromiss, der eingegangen werden muss. Die RailAdventure Beschriftung auf den Seiten ist beim Original erhaben (Chrom-Lettern) und das wird mit dem Digitaldruck nicht möglich sein.


    Es steht nirgends geschrieben, dass man mit den Kunden nicht ehrlich sein will - ganz im Gegenteil! Warum wohl haben wir hier die öffentliche Diskussion angezogen?

    ich bin nach wie vor der Meinung die Lok sollte man als 11603 herausbringen mit einem klaren Vermerk, dass das Fahrzeug auf dem Grundmodell der Serienlok basiert. Ich denke hier hätte man sicherlich Interessenten.

    Michel, lies bitte was ich oben geschrieben habe: Jegliche Modifikationen am Seriengehäuse können NICHT vorgenommen werden, das käme einem Formenneubau gleich und wäre deshalb viel zu teuer. Es kann lediglich ein Modell mit der RailAdventure Bemalung unter Verwendung des normalen Re 6/6 Gehäuse produziert werden (dafür aber zum normalen Preis).

    Aus meiner Sicht bietet sich die Lok schon an, von HAG produziert zu werden - einfach als Modell (klar deklariert!) "hätte auch so sein können" oder "als Kompromiss angenähert an das Original" oder als Fantasiemodell, wenn statt der 11603 z.B. die 11605 verkauft worden wäre.

    Christian - da decken sich die Überlegungen!


    Habe dieses Thema heute morgen mit Heinz diskutiert. Er wird - genau unter Deiner Prämisse - für sich ein solches Modell anfertigen. Das Modell basiert aber - genau wie Du schreibst - auf dem regulären Re 6/6 Gehäuse und nicht dem Prototypen, d.h. ohne die zusätzlichen Modifikationen (Dachaufbauten, Sandkastendeckel). Sollte an dieser Kompromisslösung ein Interesse bestehen, so könnte sein Einzelmodell zu einer Serie ausgebaut werden und da keine Konstruktionsänderungen vorgenommen werden müssen, bleibt auch der Preis dafür bei dem eines normalen Serienmodells.


    Ich frage deshalb einfach mal so in die Runde: Besteht ein Interesse für ein solches Modell?

    Dass HAG wird dieses Modell bringen wird, ist ausgesprochen unwahrscheinlich. Die Dachaufbauten müssten signifikant geändert werden und das rechnet sich bei der zu erwartenden doch eher geringen Bestellmenge nicht.


    SOBA wird aber ein solches Modell auf Basis von HAG Re 6/6 erstellen, aber ohne die geänderten Dachaufbauten.

    Salü Christian


    grundsätzlich ist das eine richtige und absolut sinnvolle Überlegung. Zu bedenken gilt einfach:


    - es liegen weitere Bestellungen für die Betriebsnummer der ersten Auflage vor


    - in der Zwischenzeit hat WRS für seine Loks (4 x Re 430, 2 x Re 421) sechs verschiedene BN

    - HAG hat die Erlaubnis bereits erhalten, auch die anderen 5 Betriebsnummern zu produzieren


    - andere BN werden somit folgen und sicher hier auch angekündigt werden.

    Da kann ich gleich anschliessen: Wie Roger geschrieben hat, wir bilden ja immer eine Fahrgemeinschaft für die Börse Bern. Hat auch diesmal wieder tiptopp geklappt. Wir verbrachten die Zeit an der Börse und beim Essen währenddem meine Königin Päcklipöstler für meinen Sohn in Bümpliz spielte. Gut, bis wir dann wieder abgeholt wurden, das dauerte etwas, aber alles immer noch just in time.


    Zur Börse: Bern ist wirklich auch für mich die grösste Börse und immer eine Reise wert. Der Besucherandrang wir im Gegensatz zu Wettingen und Dietikon ausgezeichnet. Ich litt deshalb wohl auch unter der Hitze im Raum. Angebote: wie immer ausgesprochen vielfältig, Guter Anteil an Spur 0 Sachen, kaum grössere Spuren. Preise von vernünftig bis total überrissen.


    Mir geht es ja ähnlich wie Roger: ich suche eigentlich nichts, aber wenn ich an was Interessantes stosse und der Preis stimmt, dann kaufe ich halt doch noch ... Diesmal war es eine Re 4/4 der BN mit dem Wappen Bern (diesmal war das kein Doppelkauf, bisher hatte ich nur die andere BN-Lok, die Neuchâtel :thumbsup:). Auf diese Lok habe ich schon mehrfach im Ricardo geboten, aber die Preise waren mir dann schlussendlich immer zu hoch.. An der Börse waren zwei solche Exemplare zu finden. Der eine Händler verlangte Fr. 350.- was natürlich zu hoch war. Gemäss meiner Auktionspreis Datenbank lag der Schnitt bei um die Fr. 220.-. Die andere Lok - absolut neu und ungefahren, jedoch mit einem kleinen Kratzer im Gehäuse - wechselte dann noch für einen Betrag, der unter meiner Limite von Fr. 200.- lag in meine Sammlung. An einem weiteren Modell, einem der Märklin-Krokodile, und zwar ein grün gealtertes der selteneren Art - habe ich lange rumstudiert. Angeschrieben mit Fr. 785.- war mir das doch deutlich zu viel. Obwohl der Verkäufer recht herunter kam mit seinem Preis, verzichtete ich dennoch, auch wenn das das 38. Märklin Kroki meiner Sammlung geworden wäre... Zu diesem Modell komme ich sicher noch, die Zeit arbeitet da für mich.


    Was natürlich auch diese (eigentlich jede) Börse auszeichnet, ist das Treffen mit den Moba-Kollegen. Interessant ist es immer wieder und trotz aller elektronischen Kommunikation macht es immer wieder Freude die Forumisten (und auch andere Bekannte) in Natura zu treffen.