Beiträge von tolipex

    Hermann, ich kenne diese Höhle überhaupt nicht! Sie zu finden war relativ einfach. Mit dem Stichwort Wolkenschloss und Höhle spuckte das www als einer der ersten Titel die Vetterhöhle aus. Ein zweiter Abgleich mit der Karte ergab dann die Blautopfhöhle. Mich würde interessieren wie Roger darauf kam? Auch ein Zufallstreffer?

    Ich bin sicher, Roger wird die Karte massstabsgerecht am Eingang zur Höhle montieren, ergänzt mit einem Flyerständer (resp. Prospekthalter!....damit es epochengerecht ist:D).


    Gruess

    Dani

    So ganz auf die Schnelle....Es handelt sich sehr wahrscheinlich um eine nachträglich bearbeitete Version. Das Original verfügt nicht über 4 Zugänge zum Führerstand. Das SBB Signet an der Front wirkt auch etwas handgestrickt.
    Leider ist damit aber die Frage von erzhal noch nicht beantwortet! :hmm:


    Gruess

    Dani

    @Roger und Bueti

    Ich möchte auch noch einen Platz reservieren lassen im Poschti, am liebsten direkt neben Tinu 😁. Zu dem möchte ich noch in der Beiz auf dem Schellenpass (wie hiess die gleich nochmal?) für Apéro und Mittagessen mindestens 4 Sitplätze reservieren lassen. Gibt es nicht im Sturzitobel noch eine kleine Beiz, welche sehr bekannt ist für seine Desserts!....🤔😁

    Sagenhaft wie die vielen, kleinen Details erkannt und vor allem umgesetzt werden. Ich liebe es, die Bilder auf Grossformat zu betrachten und freue mich auf weitere Bilder, um die Reise fortzusetzen....


    Gruess

    Dani

    Hallo Zusammen

    Das Starten und Landen ist in Dübendorf für solche Maschinen, wie jetzt dort stehen überhaupt kein Problem. Sie sind leer (Pax und Cargo) und werden kaum Kerosin in den Tanks haben. Die allfälligen Startvorbereitungen werden zum Zusehen interessant. Die Flugzeuge müssen zum Pistenanfang retour gepusht werden. Ich konnte bei schon eine B 747 von Cargolux beobachten, wie sie zurückgestossen wurde. Nach dem Start hob sie bereits bei Pistenmitte ab und war über dem Tower von Dübendorf mehrere hundert Meter über Grund. Diese Dinger haben auch Leistung ohne Ende und sie war, ziemlich sicher, auch leer. Einzig die C 17 der US Airforce brauchte kein Pushbacker. Sie konnte von alleine rückwärts rollen und konnte somit selbständig wenden.


    Gruess

    Dani

    Hallo Andy

    Das sieht sehr gut und vor allem sehr praktisch aus! Wie verhält es sich gewichtsmässig mit den einzelnen Kanälen ?Hast du den Paternoster auch selbst gebaut? Wenn ja, würde mich die Konstruktion interessieren. Wenn nein, woher hast du ihn bezogen und wie sind deine Erfahrungen damit?

    Ganz schön viele Fragen auf einmal....:S!

    Ich suche Alternativen zum herkömmlichen Schattenbahnhof und bin deswegen daran interessiert.


    Gruess

    Dani

    Also.....ich tippe auch auf einen Wasserfall. Von links kommend über den Felsen fallend, unter der noch zu bauenden Strassenbrücke durch in das sich öffnende Öltal....!?
    Was auch immer da hin kommt, bei dir kommt es immer sehr gut:D. Bin sehr beeindruckt von deinem Felsmassiv und freue mich auf die nächsten Bilder.


    Ich hoffe, du wirst auch die Gelegenheit haben, weitere Bilder einzustellen. Homeoffice dürfte bei unserem Job wohl höchst unwahrscheinlich sein....


    Gruess

    Dani

    Hallo Klimaloki


    Möchtest du die gesamte Sammlung en bloc verkaufen oder besteht die Möglichkeit, einzelne Modelle zu erwerben? Ich und ein paar wenige andere suchen noch gewisse Modelle aus der Länderbahnzeit.


    Gruess

    Dani

    Hallo Roger

    Sieht ja wieder sensationell aus, eigentlich wie immer. Insbesondere der Umgang mit Pinsel und Farbe begeistert mich immer wieder. Mittlerweile wissen alle Leser was Vouten sind (....auch ich bin googlen gegangen....). Ich bin heute mit dem Auto Richtung Gotthard gefahren. Beim Durchfahren der Galerien ist mir spontan deine Galerie in den Sinn gekommen und ich habe sofort nach den Vouten gesucht, jedoch keine entdeckt. Dafür ist mir aufgefallen, dass die Pfeiler in der unteren Hälfte doppel so dick waren wie in der oberen Hälfte.


    Übrigens,....ich muss/durfte/wollte die Tunnels teilweise komplett nachbilden......


    Gruess

    Dani



    Hey Roger

    sieht wie immer.....sensationell aus! Es würde mich nicht überraschen, wenn du die Talsohle vom Oeltal komplett durchgestalten würdest......halt mit der Konsequenz, dass du auf allen Vieren in deinen Moba-Raum kriechen müsstest...:D

    Es würde halt schon saugut aussehen, wenn alle Brücken in die Landschaft eingebettet sind, oder?


    Gruess

    Dani

    Hallo Patrick


    Da will ich mich doch gleich Dominic anschliessen und mich für die gute Zeit vor und hinter der Riedmatt bedanken. Es ist immer wieder ein grosses Erlebnis, die Menschen resp. Erbauer dieser Kunstwerk persönlich zu treffen und sich mit ihnen auszutauschen. Vielen Dank für deine Ausführungen. Ich hoffe, dein FY "beruhigt" sich wieder, damit du ihn verwenden kannst.


    Gruess

    Dani

    Hallo Dominic


    Vielen Dank für den Hinweis zum Bild.^und das du dich an mein "Problem" erinnert hast. Ich kenne das Bild. Es ist mitunter eine meiner wichtigsten Vorlagen und zeigt genau den Zustand, den ich versuche nachzubauen. Ich bin immer wieder begeistert über die Aufnahmequalität von Glasplattenaufnahmen.


    Leider hatte ich diese Aufnahme nicht schon zu Baubeginn. Deswegen habe ich vermutlich alles mindestens zweimal gebaut. Das Bild zeigt eine ganze Menge an Details. Richtig interessant wurde es, als ich die Pläne und die Aufnahme, sprich konkrete Umsetzung, verglich. Da wurde das eine oder andere anders umgesetzt als geplant. Etliche Stellen hatte ich im ersten Anlauf auf "Annahme" gebaut, so nach dem Motto, soll mir erst einer zeigen, dass es anders war.....Na ja, ist nicht mehr nötig, ich habe es dank dem Bild selbst bemerkt... :vain:


    Die besagte Vorbrücke stellt im Moment immer noch ein kleines Geheimnis dar. Grundsätzlich waren alle Brückenbauten der Gotthardbahn genormt. Die Normen sehen vor, das Brücken mit Stützweiten bis 8 Meter als Blechwandbrücken auszuführen sind. Ab 8 Meter sind dann Eisenfachwerkbrücken vorgesehen. "Meine" Brücke jedoch scheint davon abzuweichen. Die Brücke hatte eine Spannweite von 14 Meter. ist 1.55 Meter hoch, liegt in einer Kurve mit 280 m Radius( mit èberhöhung) und.....ist als Blechwandbrücke mit oben liegender Fahrbahn gebaut worden (siehe Bild)! Im Weiteren kommt dazu , dass der Bohlenbelag bis an den gemauerten Brückenbogen der ersten Spur reicht. Wie die Konstruktion darunter aussieht, weiss ich im Moment noch nicht. Im aktuellen Zustand ist die ursprüngliche Form nicht mehr erkennbar. Ich werde wohl oder übel nochmals in die Archive steigen müssen, um mich schlau zu machen. Auf "Annahme" möchte ich nicht mehr bauen.....:D

    Du siehst, Dominic, ich bin noch ein wenig gefordert. Vielleicht weiss ein Mit-Leser mehr darüber. Ich würde mich auf entsprechende Meldungen/Hinweise sehr freuen.


    Gruess

    Dani

    Hallo Miteinander


    Endlich komme ich dazu, euch ein wenig von der Einweihung der WB Remise und unserem Mini-Mobaforum-Treffen zu berichten. Tinu und ich waren am Samstagnachmittag vor Ort. Der Publikumsaufmarsch hielt sich sehr in Grenzen, zu mindest zum Zeitpunkt unserer Anwesenheit. Die "Remise" ist recht schön gemacht. Dennoch erfüllt es den Interessierten mit Wehmut , dass kein Gleisanschluss mehr besteht. Bekanntermassen wird die WB umgespurt und somit hat der WB Dampfzug keine fahrende Zukunft mehr.


    Die ausgestellten Module von Dominic und Gerhard (welcher wir nicht angetroffen hatten) zeigen wirklich hohe Modellbaukunst. Das beginnt bei den Gleisen in Code 40, geht über zum Fahrzeugbau/-umbau bis hin zum Gebäudebau. Wirklich alles musste selbst erschaffen oder zumindest umgebaut werden und ist nicht käuflich zu erwerben. Dadurch strahlen die Module sehr viel Charme aus und man erkennt als Ortkundiger die dargestellten, verkleinerte Szenerie sofort. Ich hatte riesig den Plausch daran.


    Noch mehr Plausch hatte ich jedoch, als ich einen der Erbauer kennen lernen dürfte. Dominic ist herrlich unkompliziert und ein äusserst angenehmer Gesprächspartner. Natürlich wurde gefachsimpelt und Infos ausgetauscht. Ich gehe schwer davon aus, dass wir dies bei gegebener Gelegenheit vertiefen werden. Die illustere Runde wurde schliesslich wegen der fortgeschrittenen Zeit und eines drohenden Gewitters aufgelöst. Hey, Dominic, mir hatte es sehr viel Spass gemacht. Danke dass wir die Möglichkeiten hatten, eine/eure Module zu bestaunen und für die gute Zeit. Es ist halt jedesmal ein tolles Erlebnis, die Gesichter hinter den Nicknames kennen zu lernen.


    Wie es mit den WB Modulen weitergeht, hat Dominic in einem Beitrag weiter oben schon angetönt. Dominic wird euch diesbezüglich bestimmt rechtzeitig informieren. Ich freue mich darauf!


    Gruess

    Dani

    Hallo Dominic


    Die Modulkästen machen schon was her, ganz tolle Arbeit. Ich freue mich auf nächsten Samstag, um deine Kunstwerke und natürlich auch den Künstler in natura zu sehen. Ich werde mit dem Ur-Waldenburger und Gerstelfluhbezwinger Tinu zusammen aufmarschieren. Leider ist mein Favorit, die Uhrenfabrik, nicht mit von der Partie....(ich bin eben gestern am Original zweimal vorbei gefahren und musste unweigerlich an dein Modul denken.....)


    Bis bald und e Gruess


    Dani

    Hallo Patrick


    Die Rohrbrücke und die Bäume machen sich sehr gut. Solange ein Fahrzeug in der Durchfahrt steht, finde ich die Spiegelvariante recht gut. Steht jedoch kein Fahrzeug im Durchgang, bleibt die Öffnung bestehen und fällt auf. Vielleicht wird das ganze etwas entschärft, wenn du die Gleise des FY, welche die Durchfahrt mit der Strasse bedienen, in der selben Farbe der Strasse einfärbst. Dadurch sollte die Öffnung nicht mehr so ins Auge stechen und du gewinnst etwas an optisch Tiefe.


    Gruess

    Dani

    Hallo Roger


    Sieht ja wirklich hammermässig aus, deine Felswände und erst recht deine Malkünste:hail:. Ich bewundere dich und allgemein alle Modellbauer, welche eine gesegnete Hand für Farben haben. Wird der Hang oder Felsen hinter der Flügelmauer gemalt oder plastisch dargestellt? Etwas Kleines ist mir noch aufgefallen.....da gibt es einen kleinen Spalt zwischen der Galerie und der Felswand. Gesehen habe ich das auch nur, weil ich mir deine Bilder immer in maximaler Vergrösserung zur Gemüte führe :D


    Gruess

    Dani