Beiträge von mittelweg

    Eines Tages werden diese "Loksammler" ihre "Sammlungen" ausmisten müssen.

    Viele Loks vergammeln, viel Geld wurde für Überfuhren aus dem Fenster geschmiessen.

    Schlimm ist, für gewisse Loks ( Ae 4/7) wurden sogar Lotteriegelder verwendet. Geld hätte anderswo besser genützt.

    37475 E69 220.-

    3769 E19 400 .-

    37131 SBB Eb 3/5 315.-

    Alle Orginalverpackt,


    Ferner:

    Wagen, alles Märklin, Orginalverpackt und nie gefahren:

    46827 Union Bier mit Kaelble Zugmaschine 115.-

    48943 Behälterwagenset 70.-

    4624 Grossraumkohlenwagen 28.-

    4626 Getreidewagen mit Klappdach 30.-

    4771 Holzwagen Snps 30.-

    48102 Selbstentlader 40.-

    48450 Kippwagen 40.-

    Alles DB, Epoche III und IV.


    3 Güterwagen für Wechselstrom OVP fehlt je 5.-:
    - Liliput STEF- Kühlwagen
    - Liliput G10
    - Märklin 4627 Glmmehs 57


    Zubehör, Vitrinenmodelle:

    Roco Minitank, Panzer Leopard mit Tarnanstrich 10.-

    NZG 556 HO Menkbagger mit Schürfschaufel 125.-


    Buch 1000 Lokomotiven 10.-

    Drucksachen:




    - Bahn frei/ Via; Die Bahn bewegt seit 1947 (150 Jahre Bahn in der Schweiz Rückblick auf die Veranstaltungen 1997) 10.-

    - ABB- Druckschrift Nr. CH- VT 1230 D, Elektrische Ausrüstungen für Nahverkehrs- Triebfahrzeuge für Gleichstrom 1200/ 1500 V 5.-


    Kostenlos:

    Diverse Schweizer- Eisenbahn- Revue 2009- 2015 unvollständig

    Diverse Eisenbahn- Amateur 2005- 2017 unvollständig

    In den 1980er Jahren wurden sieben V 200 an die SBB verkauft und fuhren als Am 4/4 18461 - 18467. Diese waren mehreren Depots zugeteilt und vor Werk -und Güterzügen eingesetzt. Sie wurden Ende 1997 ausrangiert und an private Eigentümer in Deutschland verkauft.

    Genau, mehrheitlich für Bauzüge wurden diese eingesetzt, sogar ein Nachtschnellzug wurde wegen Fahrleitungsarbeiten am Simplon befördert.

    Die SBB wurden mit diesen Loks nicht glücklich und verkauften diese wieder.

    Umso glücklicher wurden Private Bahnbetreiber in Deutschland.

    Wagen, alles Märklin, Orginalverpackt und nie gefahren:

    46827 Union Bier Wagenset mit Kaelble Zugmaschine

    48943 Behälterwagenset

    4624 Grossraumkohlenwagen

    4626 Getreidewagen mit Klappdach -

    4771 Holzwagen Snps

    48102 Selbstentlader

    48450 Kippwagen

    Alles DB, Epoche III und IV.


    3 Güterwagen für Wechselstrom OVP fehlt
    - Liliput STEF- Kühlwagen
    - Liliput G10
    - Märklin 4627 Glmmehs 57


    Vitrinenmodelle, nie gefahren:

    Märklin 26741 „Spanisch- Brötli- Bahn“, Digital,

    HAG 205 SBB Re 6/6 „Aigle“, grün, runde Stirnlampen, AC- analog,


    Zubehör:

    Roco Minitank, Panzer Leopard mit Tarnanstrich

    NZG- Metallmodell Nr. 556 HO Menkbagger mit Schürfschaufel


    Buch 1000 Lokomotiven


    Drucksachen:

    - Bahn frei/ Via; Die Bahn bewegt seit 1947 (150 Jahre Bahn in der Schweiz

    Rückblick auf die Veranstaltungen 1997)

    - ABB- Druckschrift Nr. CH- VT 1230 D, Elektrische Ausrüstungen für Nahverkehrs- Triebfahrzeuge für Gleichstrom 1200/ 1500 V

    Kostenlos zum Abholen:

    Diverse Schweizer- Eisenbahn- Revue 2009- 2015 unvollständig

    Diverse Eisenbahn- Amateur 2005- 2017 unvollständig

    Naja, ob es eine weitere Be 4/6 braucht ist fraglich, aber so lange die Verkaufszahlen stimmen warum nicht.

    Das Modell von Roco stammt aus dem Jahre 1979, ist wohl überarbeitet worden, aber für die Auflage der Lok 12339 reichte es nicht mal für die richtige Form der Bremswiderstandsaufbauten.

    Ausserdem ist der Kunsstoff spröde geworden.

    Endlich merkt MäTrix, das man gewisse Komponenten auch für andere Loks weiterverwenden kann.

    Eigenlich haben es die schon mit dem Fahrwerk der Ee 3/3 für "Bügeleisen und "Seetalkrokodil" gemerkt.:)

    Jetzt fehlt auf diese Fahrwerksbasis noch die Ee 6/6l und vielleicht die Zweifrequenz Ee 3/3 ll, die man im Doppelpack auch als SNCF- Lok bringen könnte und vielleicht wieder eine Kostengünstige Entwicklung für den Französischen Markt bringen kann.

    ( Ich weiss, Frankreich soll für MäTrix kein gutes Geschäftsfeld sein).

    Leider schlägt sich dieser Komponentenaustausch "Köfferlilok"/ Be 4/6 nicht im Preis nieder, soll die Be 4/6 wieder über 500.- Kosten?(?(?(.

    Aber in der Schweiz, resp. für Schweizer kann man fast jeden Preis verlangen.?(

    Früher war es Roco, die fast jährlich ein neues Schweizermodell brachte.

    Wenigstens haben die noch knapp vor Jahresende gemerkt, das man auf dem Chassis der Landilok ( Modellneuheit 1997), auch noch die Ae 8/ 14 11851 bringen kann:thumbsup:.

    Aber das man seit 1985 eine Ee 3/3 im Sortiment hat und schon früher ein "Seetalkrokodil" oder eine Ee 6/6l hätte bringen können, leider nein.

    Man hätte damals sicher mehr Fahrzeuge verkaufen können, war doch das "Seetalkrokodil" damals erst seit 1983 ausrangiert, resp. bei der OeBB noch im täglichen Einsatz, wie damals auch die Ee 6/6l bei den SBB und somit noch bekannter als heute.

    Noch erhältlich, Privat- Nichtraucherhaushalt:

    • Märklin 26471 "Spanisch- Brötli- Bahn" Vitrinenmodell 650.-


      HAG Re 6/6 "Aigle" WS- Analog grün, runde Stirnlampen Vitrinenmodell 230.-


      Kühlwagen Interfrigo Anschrift "STEF" von Liliput ohne OK 5.-

      Gedeckter Güterwagen mit Hochbremserhaus DB G10 von Liliput ohne OK 5.-

      Gedeckter Güterwagen DB Glmms von Märklin ohne OK 5.-


      Wagen, alles Märklin, Orginalverpackt und nie gefahren:

      46827 Union Bier mit Kaelble Zugmaschine 105.-

      48943 Behälterwagenset 60.-

      4624 Grossraumkohlenwagen 18.-

      4626 Getreidewagen mit Klappdach 20.-

      4774 Holzwagen Snps 20.-

      48102 Selbstentlader 30.-

      48450 Kippwagen 30.-

      48664 Brammenwagenset 70.-

      Alles DB, Epoche III und IV.




      Roco Minitank, Panzer Leopard mit Tarnanstrich 10.-


      NZG 556 HO Menkbagger mit Schürfschaufel 105.-

      Bücher:

      - Bahnsaga Schweiz (150 Jahre Schweizer-Bahnen) 10.-

      - 1000 Lokomotiven 40.-



      Drucksachen:

      - Bahn frei/ Via; Die Bahn bewegt seit 1947 (150 Jahre Bahn in der Schweiz) 10.-

      - ABB- Druckschrift Nr. CH- VT 1230 D, Elektrische Ausrüstungen für Nahverkehrs- Triebfahrzeuge für Gleichstrom 1200/ 1500 V 5.-


    MäTrix hat deutlich Geschrieben, das die Köfferlilok im Ablieferungszustand erscheint.

    Aber anscheinend können gewisse "Eisenbahnkenner" nicht richtig lesen?(.

    Es wird die Loknummer kritisiert, das fehlende Fenster in der mitte des Führerstandes, usw.

    Dabei stimmen Loknummer, fehlendes Fenster usw. mit dem Ablieferungszustand überein.

    Die fehlenden Führerstandsaufstiege fallen beim Anlageneinsatz auf Distanz gar nicht auf.

    Auch beim Vorbild kann man die Aufstiege zu den Loks auf Distanz nicht mehr erkennen.

    Auch ist das Fahrwerk schwarz wie die Führerstandsaufstiege, dann fällt das ganze noch weniger auf.:)

    Noch erhältlich:

    • Märklin 26471 "Spanisch- Brötli- Bahn" Vitrinenmodell 700.-


      HAG Re 6/6 "Aigle" WS- Analog grün, runde Stirnlampen Vitrinenmodell 250.-


      Kühlwagen Interfrigo Anschrift "STEF" von Liliput ohne OK 5.-

      Gedeckter Güterwagen mit Hochbremserhaus DB G10 von Liliput ohne OK 5.-

      Gedeckter Güterwagen DB Glmms von Märklin ohne OK 5.-


      Wagen, alles Märklin, Orginalverpackt und nie gefahren:

      46827 Union Bier mit Kaelble Zugmaschine 115.-

      48943 Behälterwagenset 70.-

      4624 Grossraumkohlenwagen 28.-

      4626 Getreidewagen mit Klappdach 30.-

      4774 Holzwagen Snps 30.-

      48102 Selbstentlader 40.-

      48450 Kippwagen 40.-

      48664 Brammenwagenset 80.-

      Alles DB, Epoche III und IV.




      Roco Minitank, Panzer Leopard mit Tarnanstrich 10.-


      NZG 556 HO Menkbagger mit Schürfschaufel 125.-

      Bücher:

      - Bahnsaga Schweiz (150 Jahre Schweizer-Bahnen) 10.-

      - 1000 Lokomotiven 40.-



      Drucksachen:

      - Bahn frei/ Via; Die Bahn bewegt seit 1947 (150 Jahre Bahn in der Schweiz) 10.-

      - ABB- Druckschrift Nr. CH- VT 1230 D, Elektrische Ausrüstungen für Nahverkehrs- Triebfahrzeuge für Gleichstrom 1200/ 1500 V 5.-



    Waren denn die Umbauten der 11414 für die Schnellfahrversuche, gleichbedeutend wie für die Zugreihe R in der Schweiz?

    Es geht ja bei der Zugreihe R nicht nur um eine schnellere Geschwindigkeit, auch die Mechanik in den Drehgestellen für den Kurvenlauf muss geändert werden.

    Oder war es nur ein "einfacher" Umbau, weil es bei den Schnellfahrversuchen zwischen Forchheim- Bamberg nur um Geschwindigkeit ging und diese Deutsche Strecke weniger Gleisbögen als vergleichsweise die Strecken in der Schweiz hat?

    Als sichtbares Zeichen dieser Schnellfahrversuche waren bei der 11414 war äusserlich das Federnpacket nachher "verschalt".

    Späterer Versuch zur Reihe R (erhöhte Kurven Geschwindigkeit) wurde aufgegeben.

    In den 1980er, später in den 1990er Jahren wurde wegen einem Umbau auf über Studien auf Zugreihe R, dazu, berichtet.

    Ich weiss noch, als nach Lieferung der Re 6/6 die Ar 6/6 vermehrt auf Nebenlinien eingesetzt wurden, tobten die Bahnmeister der Nebenlinien über diese "Kurfenmörder".

    Für mich ist das ein herausragendes und beinahe schon industrietaugliches Modell.

    Eine solche ( Rumänische) Lok hatte doch die Kriens- Luzern- Bahn (KLB) und wurde nach deren Einstellung später über den Lokservice- Burkhard dann an andere Bahnen weitervermietet?

    Gut, die günstige Lok verursachte der KLB viele Nacharbeiten, so bei den RhB, damit diese endlich zur Zufriedenheit funktionierte.

    Der Wagen ist so wie dargestellt nämlich massiv überladen.

    Stell Dir vor, es wäre Koks, dann wäre die Last weniger schwer:)