Beiträge von Tinu

    Marc,


    Zuerst dachte ich, Du hast die originalen Container fotografiert und möchtest uns diese als Vorlage zeigen!


    Die Container sehen ganz toll aus, Kompliment, Du bist ein richtiger Künstler :love:

    Ich würde sofort auch eine Komposition in der Ursprungsausführung kaufen!

    Gefahren bin in in diesem Zug allerdings nur 1 mal und dies noch abseits seines eigentlichen Einsatzgebietes, nämlich von Basel SBB als Zubringer zur „Grün 80“!


    Übrigens, ....hoffentlich läuten bei Piko sämtliche Ohren :D


    Der Zug war ja folgendermassen zusammen gestellt:

    RBe 4/4-AD-B-RBe 4/4, somit sind beiden Mittelwagen nicht identisch. Vermutlich müssten 3 verschiedene Formen für die 4 Wagen hergestellt werden.

    Ob die beiden RBe total identisch waren, weiss ich auch nicht...?

    PS: sudila war 3 Minuten schneller :thumbup:


    Dieser Zug wäre ein eigenes Thema wert bei diesen vielen Antworten dazu...!

    Vieleicht etwas unpassend zur Diskussion von 2. Wahl Loks möchte ich Euch meine "Baselland" präsentieren, welche Heute aus dem Bündnerland zurück gekommen ist.

    Es wurden Chromstreifen, Wappen, Hersteller-, Typen- und Depotschilder angebracht. Zudem wurden die Dachleitungen orange, die Ablasshahnen auf der rechten Lokseite gelb und die Signum-Magnete silbern angemalt. Die Lok wurde auch gealtert.

    Mir gefällt die Lok sehr.

    Einzig die Loknummer auf der Seite ist nicht 100% perfekt aufgebracht, sieht auf den Fotos aber schlimmer aus, als am Modell selbst.




    Ich hoffe, für Michel zeichnet sich eine Lösung ab, die "Flickstellen" sind wirklich nicht schön!


    Es Grüsst dr

    Tinu

    Liebe Ae 6/6 Gemeinde,


    Von einem pensionierten Arbeitskollegen erhielt ich soeben 3 Bilder aus seiner Zeit als Lokführeranwärter und der dazugehörigen Zeit in der HW Bellenz.


    Hier sieht man auch schön die orangen Dachleitungen, das helle Dach und das schon etwas dunklere Fahrwerk.


    Gemäss triebfahrzeuge.ch sind die Revisiondaten für die 11424 R3. Bel 27.03.67



    Die 11414 hat noch die normalen Drehgestelle.

    Die Beschreibung des Bildes wirft eine Frage auf, denn das Rev. Datum ist

    R3. Bel 03.11.67. Wann die Aufnahme entstanden ist ist somit unklar: die Bäume im Hintergrund tragen noch Laub?!?



    Tinu :)


    PS: Das 3te Bild ist zwar keine Ae 6/6, aber trotzdem möchte ich Euch dies nicht vorenthalten :love::love::love:


    Für die Be 6/8 III 13317 sind mir die Rev. Daten nicht bekannt.


    Sensationell sieht sie aus, Gratulation dazu!


    Im Baselbieter-Lied heisst es im Original Text:

    „Nei schöner als im Baselbiet, cha‘s währli nieänä sii juhee..“

    Dazu muss fast eine neue Strophe geschrieben werden, welche etwas so gehen müsste:

    „Nei schöner als Di „Baselbiet“ cha währli keini sii juhe..“ :D


    Zur 11412 kommt mir immer wieder die Geschichte in den Sinn, welche ich als „Heizer“ im Jahr 1992 erlebte.

    Mit einem Güterzug fuhr der Lf den Bözberg in Richtung Frick hinunter, ich durfte damals noch nicht fahren. Von Effingen bis Hornussen war wegen Bauarbeiten Einspurbetrieb und unser Zuge hatte diesen gerade verlassen, als sich plötzlich die Hauptleitung entleerte. Der Lf unterstützte die Bremsung und ich montierte nach dem anhalten die beiden roten Vorsteckscheiben vor den untern Lampen der Aussensignalisierung während der Lf das Fahrbereichtigungssignal anzündete, was 3 x Rot ergibt.

    Mit der Taschenlampe, Ersatzschlauch und dem grossen Gabelschlüssel machten wir uns nach der Berichterstattung an die damals noch mit Personal besetzte Station Frick und dem Sichern des Zuges auf die Suche nach der Ursache. Nach etwa 100m war bereits ein „Pfüüsen“ der leicht nachspeisenden Hauptleitung zu hören, ein Schlauch hing hinunter. Diesen kaum gewechselt, machten wir zusammen eine Zusatzbremsprobe und fuhren in Richtung Feierabend (Basel) weiter. Die 11412 bleibt somit unvergessen.


    Tinu :)

    Das mit den Dachleitungen könnte fast ein Thema für sich werden, da hab ich was angefangen :huh:


    Danke für Eure Antworten, da bin ich also nicht der einzige, welcher da nicht ganz den Überblick hat. Die Bilder von Max geben da auch noch ein paar Details frei, welche bei genauerem hinsehen sehr interessant sind.

    Beim Bild der 11250 ist noch anzumerken, dass die Dachfarbe der TEE Maschinen natürlich etwas dunkler waren, ansonsten wäre der Unterschied vom créme zu silber zu gering ausgefallen.


    11465 - Oerlikon

    Roger, als ich die Roco Lok neben die HAG Lok gestellt habe, ist es mir erst so richtig aufgefallen, wie gross der Farbunterschied der beiden Dächer ist.


    Mit den orangen Dachleitungen, dem hellen Dach und dem hellen grau im Fahrwerksbereich finde ich die Lok schon ganz toll. Hier der Beitrag #22 mit den Bildern meiner „gefälschten“ Roco 11409:

    Neue Wappenversionen der Ae 6/6


    11652 :

    Das silberne Dach gefällt mir eben auch sehr gut, ...und sei beruhigt, ...auch ich spinne ein wenig, manchmal auch mehr :D

    11652


    Da freue ich mich über Bilder, denn das Panzergraue Dach und die schwarzen Dachleitungen sind mir bei der Gegenüberstellung mit meiner „unechten“ Roco Ae 6/6 11409 auch (negativ) aufgefallen.

    Dann hast die die originalste 11409 :love:


    In welchen Jahren wurden die Dachleitungen eigentlich orange lackiert? Ich konnte den Zeitraum noch nicht richtig zuordnen.


    Ä Gruess

    Tinu :)

    Ich möchte Euch noch die Fahrzeiten unserer Vereinsfahrt nach Bauma zum DVZO am 01. September 2019 bekannt geben:


    Die Minutenzahlen in Klammern sind Durchfahrzeiten oder bei zwei Zahlen übereinander innerhalb einer Station, ein bedingter Halt.


    Olten ab: 08:44

    Aarau: 09(01)

    Wildegg an: 09:13

    ab: 09:23

    Brugg 09(35)

    09(40)

    Wettingen an: 09:57

    ab: 10:11

    Regensdorf 10(28)

    Kloten 10(41)

    Bassersdorf an: 10:46

    ab: 10:58

    Winterthur 11(18)

    W Seen 11(24)

    11(39)

    Rikon 11(47)

    Bauma an: 12:05


    Bauma ab: 16:18

    Turbenthal 16(30)

    16(36)

    W Seen 16(50)

    Winterthur 16(57)

    Effretikon 17(06)

    17(16)

    Kloten an: 17:27

    ab: 17:42

    Züri Seebach 17(48)

    Baden an: 18:16

    ab: 18:36

    Brugg 18:49

    Rupperswil 19(04)

    Aarau 19(12)

    19(30)

    Däniken 19(39)

    Olten an: 19:55



    Wir haben noch ein paar freie Plätze im Zug, meldet Euch noch an unter:

    14305@breitband.ch


    Tinu :)

    11652

    Bitte sehr, ja die Bilder wurden im Baselbiet gemacht, authentischer gehts ja kaum :vain:

    Die Bilder wurden mit einer alten Canon 450D aufgenommen, Blende 22. Allerdings sind die hier angehängten Handybilder nicht minder in der Qualität (iPhone 6s)


    Die einzigen „Mängel“ die ich bemerkt habe sin, ein schräger Stromabnehmer, Seite 1 ist beim Rev. Datum der R nicht ganz hundert prozentig gedruckt und auf Seite 1 ist eine Frontscheibe leicht verkratzt.

    Ausser beim Stromabnehmer, muss man schon genau hinschauen.


    Schönen 1. August allen zusammen, sozusagen :bday: Schweiz

    Fast wie Weihnachten, das warten hat ein Ende und das gebotene macht Freude!

    Hier noch ein paar Bilder davon :love:

    Nur die geschlossenen Schienenräumer lassen auf sich warten, diese sind wohl werkseitig ausverkauft?!?






    Tinu

    11465 - Oerlikon

    Merci Roger, die dürfte dann Mitte bis Ende der Woche „abgeliefert“ werden.

    Ja genau, das war ja im Nachbar-Forum, ist mir erst später aufgefallen, ..so 6 Tage Frühdienst haben ein wenig Nachwirkungen :dash:


    Gute Nacht und einen erfolgreichen Start in die neue Woche, ich geniesse meine beiden Freien Tage und mache einen guten Platz Frei für die 11409 :love:

    Danke Roger für die kurze Berichterstattung und die beiden Bilder.

    Die Rückmeldung der Käufer findet offenbar gehör und die Fehler werden korrigiert, das lässt auf ein tolles Modell hoffen.


    Ich freue mich auch auf die Lok.

    Hermann,

    Die Bedienung ist schon angenehmer als bei einem Teil der Ce 6/8 II. Es gab ja verschiedene Versionen der Ce 6/8 II.

    Wie zum Beispiel bei der Ae 6/6 reicht es das Handrad auf die nächste Zahl zu drehen und der Elektromotor schaltet das Stufenschaltwerk rauf oder runter.

    Der Wendeschalter hat vier Stellungen, nebst der Nullstellung sind dies Vorwärts, Vorwärts elektrisch Bremsen und Rückwärts. Da gewöhnt man sich daran vor dem Aufschalten der Stufen, nochmal die Stellung des Wendeschalters zu prüfen.


    Das Märklin die Farbgebung des Modell‘s als die aktuelle „Verkauft“ ist schon schade, klar es gibt den Zeitpunkt bei dem das Projekt „eingefroren“ wird um die Produktion zu starten.


    Die Ce 6/8 III sind in ihrer Laufzeit sehr wenig umgebaut resp. verändert worden. Die sichtbarste und markanteste mechanische Veränderung dürfte die Versetzung der Fahrmotor-Shunt‘s sein. Diese wurden circa 1957 von oberhalb der Vorlaufachsen in die Vorbauten versetzt, dort waren sie besser gegen Verschmutzung geschützt.


    Sollte der Fall eintreten, dass ich doch noch so ein Modell ergattern werde kann ich es nicht ausschliessen, dies dem Original anzupassen. Der Baselbieter sagt dazu: „Mir wei luege...!“ :crazy:


    Tinu :D

    Hermann,


    .....ich beneide Dich schon und nicht gerade wenig :D


    Als Dompteur vom Original bin ich auch der Meinung, dass das Märklin Modell ganz gut gelungen ist. Nur der Hut des Lokführers geht gar nicht :blackeye:, den kannst Du aber auch gut bearbeiten/entfernen.

    Was nicht angesprochen wurde in Deinem Beitrag ist, dass die Farbgebung gegenüber dem heutigen Anstrich am Original nicht identisch ist.

    Der von Märklin in Spur 1 verwendete Anstrich zeigt die Zeit nach der Fahrwerksrevision in Meiningen im November 2017 und Ende Januar 2018. In diesem Zeitraum waren sämtliche Aufstiegsstangen gelb, heute sind diese schwarz.

    Auch die Lampengehäuse der Stirnbeleuchtung wechselten im Januar 2018 die Farbe und sind jetzt schwarz.

    Das Revisionsdatum welches klar den deutschen Gepflogenheiten entspricht ist durch eine helvetisierte Version ersetzt worden.


    Auf unserer Facebook Seite „Verein Krokodil 14305“ sind viele Bilder zu sehen.

    Viel Spass mit dem Krokodil!


    Es Grüsst dr

    Tinu