Beiträge von Malcantone41

    Ruedi, wie sagt man so schön; wer lesen kann.....usw. Ich hoffe dir wird geholfen:)

    Gut, möglich, dass da Märklin etwas übertrieben hat, aber kreuzfalsch ist diese nicht.

    Roger,ich gebe dir 100% Recht, ich habe wie schon einmal erwänt, die "Grossmuter" vonMTR (Renfer) und da ist die Pfeife auch so gross, ich nehme mal an dass die Gröse so stimmt! Ich kenne Renfer recht gut und ich glaube nicht, dass er die Pfeife absichtlich so gros herstellte;(¨

    Zitat: "drehte auf Null die Lok ohne Halt weiter"

    das ist jedoch der worst case ?( , das darf und sollte es eigentlich gar nicht geben, nicht mal in 1:87. Da stimmt wohl etwas mit dem Decoder (oder einlesen)

    Hermann, da hast du etwas falsch verstanden, die Lok bremst schon ab aber nicht so wie ich sie eingstellt habe , also CV 4 (Bremszeit) sind bei mir sämtliche Loks höstens mit dem Wert 20 eingestellt, (höchster Wert 250! Der Brems wert hat sich nicht verstellt, aber eben manchmal passiert eben etwas was kein Mensch versteht, aber wir sind ja Analog und nicht Digital ( zum Glück)!!:)

    Judihui!!!! Ich habe es fast geschaft!

    Aber eben nur fast, die LOk läuft jetzt fast richtig der einzige Fehler den sie noch hat, ist wenn ich sie vom Programmer mit der Lokadresse 419 auf die Anlage stelle sie einschalte kommt die Adresse 21 aber doppelt, zurück auf den Programmer wieder 419 ingestellt zurück auf die Anlage wieder 21!!!, l.m.A.:lol:

    alos für alle die die gleichen Probleme haben die Änderungen derCVs: Cv 50 = 2, CV 51 = 2, 3. CV52 = 0, 4. CV 53 = 50, 5. CV 54 = 54, 6. CV 55 = 24 und 7. CV 56 = 64 ! Die Lok läuft jetzt einigermassen vernünftig, vor allem ist sie kein F1 mehr sie bremst ab wie eingestellt, usw. nu rden Adressenschwund ist noch da!

    der Motorkennlinie, dem Funktionsmapping und dem abschalten der Selbstkennung

    Michel,

    kannst du mir noch die CVs durchgeben, dann kann ich es mal so versuchen, Danke

    Hallo zäme,ich habe ein Problem; habe die Vectron SBB Cargo von PIKO mit einem ESU LokPilot Nr. 54617 bestückt, mit dem ESU-Programmer programmiert, die LOk nachher auf die Anlage gestellt,

    sie hat sich selbst angemeldet bei der ECOS und dann gings los, aber wie!!! Ich drehte wie gewohnt den Regler auf und----- die LOk ging ab wie ein F1 Rennwagen, ich drehte auf Null die Lok ohne Halt weiter , der Prell- bock nahte, dann gab es nur noch eins NOTHALT!!:thumbdown:

    Ich stellte das rasende Ungetüm wieder aufs Gleis des Programmers und.... sämtliche Daten von 2 - 5 waren weg! :pillepalle: Wieso das weiss ich nicht, das Spiel ging von vorne los, progamieren, fertig , auf die Anlage, drehte den regler auf,.... und, ja es stimmt, sie raste wieder!:dash:


    Ich musste mich beherschen, dass ich nicht das Fenster öffnete, aber es war ja keine HAG-Lok aus Metall, war ja nur eine PIKO .......

    Es kam dann irgendwann der Geistesblitz - Roli sei still!!! und ich erinnerte mich , dass ich dies ja schon kenne - das rasen - ich hatte ja vor Jahren den blauen Blitz von PIKO gekauft und der war auch ein Raser!:P

    Irgend ein MOBA-Kollege hat mir dann den Typ gegeben die CV's über den 50igern zu stellen, aber ich Tro.... - ja Roli hast ja recht - hatte die CVs nicht gespeichert, jeden falls habe ich keine Ahnung!


    Vielleicht erinnert sich ein Freund daran, dass ich vor Jahren dieses Problem beschrieben hatte und sich noch erinnern kann was das für CVs gewesen sind......Ich danke schon zum Voraus!:)

    Übrigens der Decoder ist i.O, habe ich getestet!

    tri-man

    Bester Aussichtspunkt: Auf dem Cornergrat erhascht man den schönsten Blick auf das Monte-Rosa-Massiv und die Dufourspitze.

    ich möchte jetzt nicht angeben, aber von meinem Balkon aus sieht man den Monte Rosa in seiner ganzen Pracht!:)

    Frag einmal unser Bergspezialist Hermann und/oder auch Roland, beide waren vor ein paar Monaten bei mir zu Hause und bestaunten das Panorama!


    Wennn das so weiter geht, muss ich mir überlegen, ob ich Eintritt verlangen werde oder nicht!:lol: