Beiträge von egos

    Eingeschlagene Räder sind sehr wirkungsvoll. Aber auch gekonnte Darstellungen der eigenen Berufsgattungen wirken gut. Ich meine nicht nur den Kollegen Speck!

    Herzliche Grüsse

    Oski

    Lieber Günther

    Von MCH habe ich bisher zwei verschiedene Modelle in Ricardo gesehen, teils mit sehr hohen Angebotspreisen. Den Unterschied zwischen den Angeboten habe ich nicht heraus gefunden. Mir gefällt das Modell nur, weil die Auflage sehr klein ist. Aber die Stromart verhindert einen Kauf.

    Herzliche Grüsse

    Oski

    P.S. Meist halte ich es mit der Bibel. Dort steht unter anderem "du sollst nicht lästern":D

    Heute habe ich die "Signatur-Brücke" vom Staub befreit. Sie sieht wieder aus wie neu. Es gab richtige Staubwolken, die parallel dazu gerade mit dem Staubsauger beseitigt werden konnten.

    Aufgefallen ist mir aber ein Verzug im Querschnitt, Der frühere rechteckige Querschnitt ist nun ein Rhomboid mit etwa 8 mm Schiefstellung. Nun, das ist die Folge einer zwanzigjährigen falschen Lagerung. Ich werde das mit sanfter Gewalt (und viel Zeit) wieder gerade drücken. Leimverbindungen kriechen, aber nur sehr langsam. Ich hoffe, es dauert nicht wieder zwanzig Jahre bis die Sache passt.:D

    Gruss Oski

    Die X-Rail ist ein Supermodell! Schade dass Hag dieses Modell nicht auflegte, Auch ich habe von Michi ein solches Modell erworben. Zudem ist zu sagen: Michi hat die Bedruckungstechnik massiv verbessert. Mein Exemplar durfte ich ohne Mehrpreis nochmals retournieren und erhielt das neue Exemplar in einwandfreier Qualität zurück. Soba ist nur zu empfehlen!

    Herzliche Grüsse

    Oski

    Salü Hansruedi

    Mit Interesse verfolge ich den Bau deiner Anlage. Vor allem die Angaben über die Zugänglichkeit waren spannend. Selber bin ich Jahrgang 1948, habe aber in jungen Jahren, also 1992, mit dem Bau meiner Anlage begonnen. Heute bin ich deutlich weiter, aber erste Probleme zeigen sich. Die Anlage ist zwar stabil gebaut, man kann überall hin klettern, sofern man noch klettern könnte! Die Idee mit dem Mechaniker Rollbrett muss ich mal abklären. Das würde mir auch helfen. Ich wünsche dir weiterhin viel Erfolg!

    Herzliche Grüsse

    Oski

    Lieber Roger

    Du bist ein Meister, ein Könner, nicht etwa nur ein "Woller". Aber deine Frage ist etwas unfair. Wenigstens die Post-Nummer, in der das Vergleichsbild vorhanden ist, hättest du angeben können. Nach mindestens dreimal rauf und runter scrollen, habe ich nichts Relevantes gefunden. So stelle ich fest: es war schon vorher gut, und falls du wirklich etwas verbessert haben solltest, war es nachher einfach noch besser. Aber benennen könnte ich die gesuchte Stelle nicht. Ich bin mir zwar sicher, du wirst die Sache auflösen. Und nachher wird sogar mir klar, was ins Auge hätte springen sollen. Aber wir treffen uns ja an der Börse in Wettingen, nur das Datum ist unklar.

    Herzliche Grüsse

    Oski

    Das Wochenende gab einiges her. Die erste Brücke steht an ihrem Ort.

    Befestigt ist sie noch nicht, weil Reparaturarbeiten anstehen. Die Brücke hat etwa Baujahr 1967 und machte mindestens vier Umzüge mit. Zusätzlich ist noch "Katzenfrass" festzustellen. Unsere erste Katze knabberte genüsslich an den vorstehenden Zündhölzer bei den Vorlandbrücken. Die Parabelbogen haben sich von den Zuggurten gelöst. Der Windverband im oberen Teil des Bogens ist herausgefallen. Zudem sind noch vernagelte Peco-Schienen verlegt, die mit einem selbst verlegten und gelöteten Kupferdraht als Mittelleiter ausgestattet sind. Das wird durch K-Gleise von Märklin ersetzt. Spinnennetze sind auch noch in den Verstrebungen sichtbar. Der Verlauf des Geländes ist mir selbst noch nicht klar, macht aber nichts. Ich baue was geht:D.

    Herzliche Grüsse

    Oski

    ein Akku mit ein wenig Elektronik drum herum. Aber es gibt eben Lieferschwierigkeiten. Das Teil ist beim Händler, ich habe keinen Zugriff mehr.

    Mittlerweile wird das Lieferproblem zu einem, bei dem der Sachverstand des Lieferanten defekt ist. Genau darum hatte ich den Laptop zum Händler gebracht, weil alles, was "genau gleich" aussieht, in der Praxis doch eine andere Teilenummer haben kann. Zwischenstand: Das Ersatzteil wurde geliefert, aber es passte nicht ins Gehäuse, 2 mm zu lang. Nun ist der Händler wieder daran, bei HP ein besseres Teil zu bestellen. Da ich in der Zwischenzeit weiter gebaut habe und mir Informationen aus dem Java-Programm fehlen, habe ich den Laptop wieder nach Hause genommen.

    Damit habe ich wieder Zugriff auf mein Programm.

    Gruss Oski

    Hallo Teddy

    Stimmt, das geht schon. Aber er bleibt kaputt. Wenn ich den Strom ausschalte, wird er sofort schwarz, fährt nicht einmal mehr anständig herunter und beim nächsten Start meckert er, er habe nicht ordentlich abstellen können. Es ist ja nur ein kleines Teil, ein Akku mit ein wenig Elektronik drum herum. Aber es gibt eben Lieferschwierigkeiten. Das Teil ist beim Händler, ich habe keinen Zugriff mehr.

    Herzliche Grüsse

    Oski

    Liebe "Trauergemeinde":love:

    Es ist schön zu spüren, dass ich nicht alleine im Sumpf stehen gelassen werde! :D

    teddych : Das ist mir schon bewusst, beim Auto ist es schliesslich auch nicht besser. Aber da ich im Büro 3 Laptops habe und der betroffene Laptop der jüngste der drei ist, hat es mich halt doch überrascht.

    Longimanus : Auch ich brauche für eine zusätzliche Querstrebe eine Säge, einen Massstab und eine Bohrmaschine. Das ist alles verfügbar, Laptop hin oder her. Aber auf dem Laptop läuft mein Steuerungsprogramm. Dort wären die technischen Daten der Weichen, Blockstellen und Decoder am Bildschirm abgreifbar. Aber der Laptop muss dazu funktionieren. Klar, aus der Erinnerung und aus den Fragmenten des Java-Codes lassen sich die notwendigen Bezeichnungen eruieren. Es ist allerdings mehr als mühsam. Wenn ich weiterbauen will, müssen eben die richtigen Decoder platziert und die Drähte am richtigen Bit angeschlossen werden.

    Heute war wieder ein erfolgreicher Bautag:

    Das Trasse ist gesetzt, allerdings noch nicht definitiv verschraubt.

    Die Schienen sind provisorisch verlegt, nicht verschraubt und nicht mit Kork unterlegt.

    Das ist eine DKW mitten auf der Strecke. Wenn das nur gut geht. Viele andere sagen, man solle lieber zwei Weichen einbauen, der Betrieb werde weniger störungsanfällig. Mal sehen, hier kann ich später seitlich zugreifen, vielleicht wird es nötig.

    Der zusätzliche Querträger ist eingebaut:

    Damit hat das Wackeln im Gerberträger sein Ende gefunden. Alles gerichtet, der Kork kann unterlegt werden.

    Nachher brauche ich den Laptop aber doch dringend, nur schon um einen nicht adressierten Decoder mit einer Nummer zu versehen.

    Herzliche Grüsse

    Oski

    Mittlerweile baue ich etwas weiter. Die Theorie der Gerberträger ist schon recht, aber in der Praxis manchmal ungenügend. Bei einem potenziell später durchhängenden Abschnitt, baue ich zusätzlich einen Querträger ein. Aber aktuell habe ich ein anderes Problem. Der Laptop, gerade mal fünf Jahre alt, hat den Geist aufgegeben. Er läuft zwar direkt am Strom, aber äusserst gewöhnungsdürftig langsam. Ohne direkten Anschluss an eine Stromquelle geht nichts mehr. Der Akku ist dauernd mit 0 % "geladen". Ich warte deshalb auf Ersatzteile...

    Herzliche Grüsse

    Oski

    Lieber Roger

    Es sieht wirklich super aus, Andy hat schon recht. Was mich eher stört, ist die verwendete Zeitung als Abdeckmaterial. Das Sudoku ist nämlich noch nicht gelöst!:D

    Herzliche Grüsse

    Oski

    ‚Lachen‘ tut hier niemand. Es war als Warnung zu verstehen.

    Lieber Roger

    Genau so habe ich dich verstanden. Darüber bin ich auch froh. So kann ich wenigstens Gegenmassnahmen planen. Aber Lachen über mich muss ich trotzdem!

    Herzliche Grüsse

    Oski