Beiträge von PapaTango

    Der grüne Käfer ist rückwärtig ein ziemlicher Epochen-Mischmasch. Zum einen hat er ein Heckfenster eines 1960er Modells, zum anderen aber ein breites Fenster und Lüftungsschlitze auf der Heckklappe wie ein spezielles 1970er Modell:


    1960er Modell

    [Blockierte Grafik: https://www.thorstenskaefergarage.de/images/archiv/0023_VW_Kaefer_1200/VW_Kaefer_1200_02.jpg]

    Bild von Thostenskaefergarage


    Ein altes Kuchenblech hätte sicher hingepasst, meine ich.


    1972er Modell

    [Blockierte Grafik: http://www.wolfsburger.at/k%C3%A4fer%20geschichte-Dateien/Kfer_1971_1302.jpg]

    Bild von wolfsburger.at

    Es würde mich nicht wundern, wenn bald einmal Flugzeuge auf den Markt kommen die anstelle von Fenstern Bildschirme haben. Ist eine logische technische Entwicklung und wurde immer wieder angedacht.

    Blättert mal durch die Bilder auf dieser Seite: https://www.bluewin.ch/de/news…-ueberschalls-218481.html


    Bei Bild 15 und 16 von 24 (Spike S-512) wird genau das beschrieben. Seit wann gibt es billige Flachbildgeräte? Kaum 15 Jahre, vorher waren auch kleine Fernseher oder Monitore sauteuer. Heute bekommt man sie für nicht mal einen Zehntel des damaligen Preises.


    Die Concorde, mit Fenstern ausgerüstet, war im Überschallflug bis zu 20 Zentimeter länger wegen der Materialausdehnung. Da dürften die Ingenieure ziemliches Kopfweh bekommen haben. Wie bekamen sie den Vogel dicht? Da wären Bildschirme sicher die bessere Wahl, die angedachten Flugzeuge oder Raketen sollen noch schneller verkehren als die Concorde. Ergo: sie werden sicher noch heisser.

    Kinder die heute geboren werden wollen,

    Erwin, das wollen sie nicht, das geschieht von alleine. :D

    Du musst den Satz umstellen: ... wollen das was sich auf den Schienen bewegt, falls sie sich überhaupt dafür interessieren.


    Sonst kommt der Satz in die Gegend dieses tödlichen oder nicht tödlichen Richterspruches:

    "Hängt ihn, nicht freilassen" oder " Hängt ihn nicht, freilassen" ;)

    Neueste Sichtung: Die zwei Loks aus dem ersten Beitrag stehen wieder genauso da.


    Auf einem anderen Gleis steht die blaue Re 456 SSG. Habe kein Bild, weil genau dann heftiger Regen runterprasselte.

    Wenn nicht der Vergaser verdreckt war, der Zündverteiler feucht oder Zündunterbrecher nicht richtig funktionierte.

    Ich will den Thread nicht unnötig verwässern, aber das juckt zu sehr! Du kannst ja die Beiträge zu "digital gut oder schlecht" umhängen ...


    Dein Argument ist Quatsch! Roger schrieb "das gleiche Auto, das vor fünf Minuten schon lief". In allen analogen Fällen - und das sind zehntausende - lief ein Auto, sofern genügend Treibstoff und Anlasspfupf vorhanden, nach einem vorherigen Start IMMER an.


    Die oben genannten Argumente verhinderten einen Start beim ersten Mal. So sieht's aus. Aber du fährst nicht Auto, also nicht genügend Ahnung ;)

    Peter,

    da hast Du zu voreilig reagiert. Cesi hat die Nummer 37147 ja nicht erfunden oder ausgedacht... Auch die Firma Roger Suter bietet die Märklin 37147 an, für CHF 329.- Was das Modell angeht, ich bin da voll bei "Waldenburgerli"...

    Nix da. Das eine ist diese kryptische Ansage von Cesi. Das andere ... woher zum Geier kommt der Mist?


    Ja, ich weiss, Roundhouse scheint es auf der Seite zu haben, die Suter-Seite habe ich gesehen. Aber ... sucht doch mal bei märklin.de oder auch märklin.ch unter Neuheiten alle 16 oder mehr Seiten durch - oder direkt per Suche über alles Artikel 37147 - und erhaltet: "Leider konnte zu Ihrer Suchanfrage kein Produkt gefunden werden."


    Märklin scheint das eigene Produkt nicht zu kennen ? Was'n das für ein - ich sage es nochmals - Mist?

    Parknische entlang der Strasse

    Nöö, ich musste aufpassen, keinem der orange Gewandeten über die Füsse zu fahren :dance: die bauen da einen Zaun auf der Bahnhofseite der Strasse.

    Ich kann ja verstehen, dass aus dem Wellblechbelag wieder eine gerade Fahrbahn werden soll, aber wozu der Zaun gut sein soll, weiss der Geier. Dahinter liegt nur die Böschung zum Gleisfeld, was muss da abgesperrt/geschützt werden?

    Als Ersatz für die Rem ist nun die Re 4/4 I im Einsatz.

    Ist das so? Verstehe ich nicht. Die Zweisystemlok oder auch die Bm hatte ich noch verstanden. Von Rekingen aus wird das Industriegebiet zwischen Rekingen und Mellikon - einige hundert Meter an Gleisen nebeneinander - bedient und laut meiner Erinnerung (Sicht auf die Unterführung des abzweigenden Gleises) und Google Maps :D hat es da keine Oberleitung. Du schriebst, sie fährt RBL-Rekingen-RBL. Dann hat sie wohl keine Rangieraufgaben.

    fiel die Themperatur meines Blutes auf minus 274 Grad. Selbstmord-Gedanken stiegen in mir auf

    Du kannst gar keine Selbstmordgedanken haben. Gefroren wie du wärst, ginge das gar nicht :hmm:


    Mal ganz pragmatisch: etliche (europäische) Anbieter standen lange Zeit für reines Gleichstromangebot. Und bieten heutzutage ebenso für's andere System an. So what? Ich sehe nirgends abgebrochene Kronenzacken herumliegen ....

    Um ganz genau zu sein: in Rekingen. Die Brücke auf Foto 2 führt von der Schnellstrasse Kaiserstuhl - Zurzach ins Dorf Rekingen, kurz danach beginnt das aufgelassene Betriebsgelände der Solvay, mit abgestellten (Steuer-)Wagen. Ich fahre des Öfteren diese Strecke, ausser diesen Loks sah ich dort auch schon eine dieselelektrische Rem 487 und Bm 4/4 von Swiss Rail Traffic.


    Du warst sicher ausserhalb des Zauns, aber wo hast du bei dieser betriebsamen Strasse deine Bagnole abgestellt?


    Nachtrag: Michel war zwar schneller, aber Reckingen ist falsch, ohne "ck"! ;)

    Aktuelle Info: Das Tägi ist noch längst nicht fertig gebaut. Bin erst vor ein paar Tagen dran vorbei gefahren, der vorherige Eingang ist ein übel aussehendes Loch, die Halle selbst ist eingerüstet, das Restaurant hundertpro ... erst auf den Plänen existent.


    Die Variante Tägipark/Coop Restaurant ist zu bevorzugen. Auf's Wochenende hin sind die Temperaturen wieder zu tief, um sich draussen einen gemütlichen Kaffee zu gönnen.