Beiträge von BahnTech

    Hallo Marc (On3),


    vielen Dank für deine Rückmeldung. Es ist schön dies von einem "Alterungskünster" wie dir zu hören.

    Vielleicht altere ich einmal die SBB Am 4/4 (ex V200) im letzten Betriebszustand (so richtig rosa ausgebleicht). Das wäre sicherlich eine tolle Sache.....8)

    Hallo Patrick,


    deine "Mini-"Erweiterung sieht toll aus.

    Im Garten herscht Ordnung und daneben wuchert es wunderschön :thumbup:.

    Auch die "Gleissperre" ist top!


    Was mich ein wenig irritiert ist das Trottoir ohne Hintergrund und ohne "Grünfläche" neben/unter dem Baum (links vom Baum). Das Trottoir dort wirkt im Verhältnis zu "grosszügig". Oder anders: wieso fängt die Häuserzeile nicht bei der Kreuzung an?

    Hallo Günther,


    danke für dein Feedback.

    Bezüglich dem Aussehen der V200: wird bei der Suchmaschine nach Bildern gesucht, erscheinen vorallem Fotos der Museumsversion natürlich auf hochglanz poliert!

    Vom Klubkollegen (und Besitzer der Loks) habe ich das Eisenbahn Journal Extra über die V200 bekommen. Dort sind zum Glück auch Fotos von ausgebleichten und verschmutzten V200 abgebildet :vain:.

    Hallo Marino,


    danke für deine Rückmeldung.

    Die Dächer sind "nur" mit matt und glanz Schwarz bearbeitet:



    Das Dach war ja bei beiden Maschinen hellgrau.

    Die dargestellten V200 sollten den Einsatz auf der Schwarzwaldbahn mit vielen Tunnels und Steigungsstrecken wiedergeben. Somit ist die "Verrussung" ein wenig mehr und die Dachfarbe "einheitlicher".

    Hallo Roger und René,


    danke für die Rückmeldung. Diese zwei Loks sind die ersten gealterten Dieselloks von mir. Es besteht sicherlich noch Luft nach oben :).

    Es stimmt, das Arbeiten mit roten Fahrzeugen ist nicht ganz einfach. Wobei eine Diesellok sicherlich mehr Ablagerungen verträgt als bei anderen Fahrzeugtypen.

    Das ausgebleichte rot entstand aus diversen gemischten rottönen.

    Bei der ausgebleichten Version musste ich nach dem Entfernen des Maskols nochmals Teile "entaltern/entlacken",da ich Kratzer verursacht habe :facepalm:.


    Das Ganze wurde übrigens mittels Airbrush realisiert, einzig im Fahrwerksbereich wurden Pulverfarben verwendet.


    Und Roger, du stappelst tief. Deine Landschaftsmalerei ist top und zeigt dein Gefühl für Farben. Ich denke du würdest ganz tolle verwitterte Fahrzeuge hervorzaubern :).

    Hallo Zusammen,


    ich habe für einen Klubkollegen zwei DB Grossdieselloks V200 gealtert.

    Der Wunsch war, dass die Eine gealtert und die Andere wenn möglich ausgebleicht und gealtert ist.


    Hier ein paar Bilder:

    Lok I roh


    Lok II roh


    Scheiben abgedeckt


    Übersicht nach der Alterung




    Drehgestell




    So, das wars :)

    Hallo Patrick,


    bei meinem letzten Kommentar habe ich die Durchfahrt wie "übersehen". Jetzt sieht es noch viel stimmiger aus. Die Rohrbrücke und die Bäume kaschieren die Durchfahrt schon sehr gut.

    Kurze Frage: würde es nicht noch stimmiger aussehen, wenn du den grauen Bereich (vertikale Wand bei der Strasse) auch noch "ausbrechen" würdest und dort die Strasse ein wenig auf das FY verlängert würdest?

    Hallo Hänsu,


    die Druckteile sehen vielversprechend aus:thumbup:.

    Integrierst du evtl. Metallbuchsen in denen die Achsen laufen oder was denkst du betreffen Dauerhaftigkeit/Abrieb?



    PS: viel Spass beim holländisch lesen. Ist vielfach sehr ähnlich zu Schweizerdeutsch 8)

    Hallo Zusammen,


    ja, dieses Mal ist die Alterung fast zu stark.

    Hier die möglichen Erklärungen:vain::

    - Wasserknappheit im Depot

    - Vollauslastung auf der Lötschberg-Route, keine Stillstandspausen der Betriebsmittel


    Nein, im Ernst: die Lok hat gefühlte 10'000 Farbschichten. Die Lok wurde nach einem Airbrushauftrag (der mir nicht so recht gefallen hat), mehrmals mit Pulverfarben nachbehandelt. Dadurch entstand das sehr matte und relativ dunkle Aussehen.

    Jetz hat sie das Aussehen einer Lok in ihren letzten Betriebsjahren beim Einsatz auf Verschleiss.


    Die bisherigen Loks wurden allesamt nur relativ wenig gealtert (siehe frühere Beispiele in diesem Thread). Hier mal eine etwas stärkere Variante. Die Arbeit der "Alterung" ist ja ein kontinuierlicher Lernprozess.

    Hallo Hermann,


    ach.....Zahnradbahnen gehören doch ins Gebirge....:whistling::stick:

    Ich habe keine Ahnung, nur so als geratene Idee? Mir gefällt Dein Foto und Deine Frage: könnte es ein Verschliess-Mechanismus von einem Boden-Loch sein? Es könnte ja sein, dass das vorerst noch kalte Wasser nicht zu früh den Raum verlassen soll und umgekehrt keine Fliegen und anderes Getier ungehindert Zugang haben soll, wenn es nur ein offenes Loch wäre. Aber ganz geschlossen ist vielleicht auch nicht so praktisch? Wenn damals Kühlwagen mit ganz frischem z.B. Rhonegletscher Eis so voll gepackt wurden, wie es nur geht, (2-3 Wagen Generationen vorher), das gibt spätestens in Neapel eine rechte "sauerei". Vor allem für den, der als 1. die normale Ladetüre öffnen soll.


    Gruss

    Hermann

    Hallo Hermann,


    du meinst eine Art "Badewannenstöpsel".

    Könnte gut sein.