Beiträge von 11465 - Oerlikon

    Hoi Adrian,

    Danke für das Kompliment.😄

    Langsam wird es Zeit, an der Anlage weiterzubauen. Da ging schon viel zu lange nichts mehr. Daran ist die Faller-AMS-Bahn schuld. Aber langsam juckt es mich in den Fingern, im Oelkeller weiterzumachen….. es benötigt noch ein bisschen Reifezeit - und Überlegung, an welcher Ecke ich weitermachen will.

    Im Original habe ich mal durchs Fenster geschaut. Es hat bloss Gerümpel darin. Ein Beleuchten ist unnötig, es scheint wohl kaum jemand anwesend zu sein, schon gar nicht im dunkeln.

    Das nenne ich Recherche! :D


    Das ist der Vorteil, wenn man die aktuelle Epoche nachbaut. Ich glaube nämlich nicht, dass der Schuppen für das Lager für das Horten von Gerümpel gebaut wurde.


    Du könntest ja die Beleuchtung nachbauen, bei dem die Glühbirne durchgebrannt ist. ;)

    Immer noch ist die Superkreuzung noch nicht fertig. Es fehlen die Weichenantriebe.

    Hier kam ich heute einen Schritt weiter. Eine Spule wurde eingebaut und funktioniert auch gut. Die originale Abdeckung…



    … sieht optisch an der angepassten Kreuzung nicht sehr professionell aus. Aber dafür habe ich ja jetzt meinen Drucker…



    der hat den Vorteil, dass ich die Abdeckung beliebig vervielfachen kann


    Gemäss Web-Shop ist er auf Lager.

    Das stimmt schon, Röbi. Aber das Lager ist in China.🤭


    Mit ‚Kinderspiel‘ meinte ich die Bedienung. Aber natürlich: auch mir gelingen nicht alle Drucke. Und ich verwende bis jetzt immer die Grundeinstellungen.


    Was für Schwächen hast Du denn beim A1, im Vergleich mit den Prusas, detektiert?

    Du hast noch gar nichts von ‚Foxtrott‘ erwähnt… ist der nicht an Lager? :vain:


    Ist ja wahnsinnig: ‚erst‘ seit drei Jahren beschäftigst du Dich mit den Dingern? Und schon eine ganze Modellbahn ausgedruckt!

    Nun ja: wie ich merke ist das Drucken ein Kinderspiel. Die Konstruktionen zu zeichnen/programmieren ist die Kunst. Und da bist Du eben professionell unterwegs. :thumbsup:

    Auch ich freue mich sehr über die Bilder und die Kommentare dazu, da ich in meinen jungen Jahren Deux-Chevaux fuhr (der erste endete in einer heftigen seitlichen Kollision mit einem Ford Mustang).

    Den zweiten restaurierte ich in meinem Wohnzimmer.😁 wie Hermann schreibt: im Gegensatz zu den anderen Citroën ist der Döschwo sehr simpel aufgebaut. Ersatzteile kosteten auch fast nichts.







    Der von Herman erwähnte 2CV Sahara, den ich mal bei einem Oldtimer-Händler im Angebot sah, ist wirklich witzig: der Allradantrieb wurde dadurch erreicht, dass man einen zweiten Motor im Heck montierte (das schrieb schon Hermann). Aber beide Motoren arbeiteten unabhängig voneinander. Man konnte auch einen abstellen. Und auch weitere Aggregate waren doppelt angeordnet, wie zum Beispiel der Tank. Dass zwei Lenkräder vorhanden waren, ist hingegen gelogen.😁

    Es ist soweit: Ich bin in der Lage die von Röbi konstruierten und von mir und Röbi angeregten Sonderfahrbahn-(Rohlinge!) für die Faller-AMS-Bahn auszudrucken. Hier biete ich den AMS-Fans unter uns an, solche Schienen für den Eigenbedarf auszudrucken. Dabei will ich nicht den grossen Reibach machen, aber Material, Porto und einen Teil des Zeitaufwands möchte ich vergütet haben. Dem Wunsch, Interessenten die STL-Dateien zur Verfügung zu stellen, kann ich leider nicht nachkommen. Ich will nicht, dass sich unsere mühevolle Arbeit unkontrolliert verselbstständigt und womöglich von jemandem finanziell ausgeschlachtet wird.



    Diese Schienen stehen zur Auswahl:


    https://sturzi.com/RoR%C3%B6/


    - 20cm-Schienen à 12.—CHF/Stück

    - 45-Grad-Kurven à 8.—CHF/Stück

    plus Porto.

    Die 0.2mm-Düse verursachte keinerlei Probleme. Wie erwartet ist sie für ganz feine Dinge erste Wahl. Allerdings verlängert sich die Druckzeit ganz erheblich. Vor allem natürlich wenn man die Schichthöhe noch halbiert.

    Als Beispiel: Der Sturzi-Platz würde mit einer 02er-Düse mit 0.1mm-Schicht über 12 Stunden lang drucken. Mit 04er-Düse und 0.2mm-Schichthöhe etwas über drei Stunden.


    Zum Glück ist die Düse mit wenigen Handgriffen gewechselt.


    Es geht jetzt also mit AMS-Fahrbahnen ausdrucken (mit der grösseren Düse weiter).

    Ja, genau Röbi. Vereinzelt sind diese Pfosten noch vorhanden. Schönes Exemplar, das dir da vor die Linse kam. Nicht so verwittert, wie jene Reihe in Kaiserstuhl. Werde dadurch angeregt nochmals eine Serie mit weissem Ring zu drucken.🥰

    lrgendwann mache ich noch ein Diorama dazu, vielleicht ein Relief von Büchsen- Hoffmann, Tramm-Häuschen und dem Postauto Thun-Teuffenthal-Thun...

    Das wäre herrlich - meine Kindheit im Modell🥰 (auch wenn ich als Heimweh-Thuner das Tram nicht mehr erlebte)


    Übrigens: die oben gezeigte Pfostenvariante gefällt mir sehr gut! Didi muss Nachtdienst schieben und gleich nochmals ein paar Dutzend drucken🤗


    Mit dieser Düse in Kombination mit 0.1mm-Schichten erhoffe ich mir natürlich noch feinere Konturen - aber sicher ist die Verstopfungsgefahr auch grösser.

    Nun, als Referenzobjekt ist ein Steinklotz nicht unbedingt das Geeignetste (vor alkem, weil ich schon beu der ersten Schicht erkannte, dass er vermutlich massstäblich zu gross für H0 wird. :facepalm: