Beiträge von teddych

    Für den eigentlichen Scan und Kassiervorgang benötigte ich sicher das mehrfache an Zeit im Vergleich zu einer guten Kassiererin. Einzig die Zeit mit Anstehen konnte ich mir ersparen.

    Dass eine gute Kassiererin oder ein guter Kassierer schneller ist als ich ist unbestritten. Aber zumindest in unserer kleinen Migros musst du entweder lange an der bedienten Kasse anstehen weil die Schlange lange ist oder du musst anstehen weil die bediente Kasse gerade nicht bedient ist. Da ist dann das Self-Scanning definitiv schneller.


    Gruss

    Teddy

    Selbstverständlich gibt es Unterschiede zwischen Personal, Herstellern, Fans, Modellbahnern und Volk. Es gibt auch kein Richtig oder Falsch. Und was für den Einen gar nicht geht ist für den Anderen normal.

    Auch wenn ein ICN vom Personal nicht Gaageli genannt wird, so verwendet das Volk diesen Namen ausgiebig für diesen Zug. Entsprechend hat er in der Aufzählung seine Berechtigung.

    So wurde der Name Trimbacher Frontlenker von den Lokführern im Depot Olten häufig verwendet, in St. Gallen oder Romanshorn dürfte der Name wohl eher eine Untergeordnete Rolle gespielt haben, ist doch Trimbach weit weg.


    Die gesamte Angelegenheit mit den Spitz- und Übernamen ist deshalb sehr, sehr blickwinkelabhängig.


    Ich beschränke mich hier auf keine der oben genannten Blickwinkeln (oder ich versuche es zumindest). Entsprechend sind Namen von Personal, Herstellern, Fans, Modellbahnern und Volk gleichermassen vertreten.


    Die Schwierigkeit ist für mich vor allem, dass ich viele der Namen schlicht nicht überprüfen kann, was in der Natur der Sache eines Spitznamens liegt.


    Gruss

    Teddy

    während zwischen Brugg- Hendschiken und Wohlen der "Brugger Stumpen" mit einem "Blumenkistli" und Freiluft ABi BDt unterwegs war,

    Jetzt sprichst du mir etwas zu viel in Rätzeln: Welche Loks/Triebwagen waren das?

    Die De 4/4 waren wohl Übernamen-frei, es gab in den 1960 Jahren mal Sonntagslokis (die roten/braunen) und Werktagslokis (die verbleibenden grünen).

    Ich glaube, dass ich weiss, um welche Lok es sich handelt, aber waren diese Loks lediglich anders bemalt, oder hatten die auch einen anderen Kasten?


    Danke und Gruss

    Teddy

    Hallo zusammen und vielen Dank für den Input! Falls noch weitere Einwände und Ergänzungen vorliegen, dann bitte gerne mitteilen!


    @Roger: Auch wenn ich deinen Namen wieder entfernt habe aus der Liste: Dieser ist unweigerlich mit der entsprechenden Lokomotive verbunden. Ich glaube nicht nur bei mir...


    Gruss

    Teddy

    Als Digital-Verdrahteter bin ich natürlich voreingenommen.


    Aufgrund des Flyers denke ich jedoch trotzdem, dass ein solches Modul seinen Platz auf dem Markt verdient hat. Insbesondere für Anlagen mit analoger Weichensteuerung dürfte das Modul eine zeitgemässe Alternative sein.


    Für PC-Steuerungsfahrer sollte eine Anbindung an Traincontroller, RocRail, usw. implementiert werden, ansonsten dürfte das Modul in diesem Bereich einen schweren Stand haben.


    Gruss

    Teddy

    _________________
    Fahrt mit der Velodraisine

    Der SwissPass ist inzwischen wohl bei allen GA und Halbtax-Abonnenten angekommen. Stark getrieben von der SBB sind inzwischen auch viele andere Dienstleistungen wie Mobility, Skigebiete, Hotels und weiss ich was alles darauf integriert.


    Für die meisten von euch wohl nicht mehr ganz aktuell: Kinder von 6 bis 16 Jahren kann man mit einer Junior- oder Kinder-Karte mitnehmen. Selbstverständlich gilt hier auch vier Jahre nach der Einführung des SwissPass: Es gibt diese Tickets ausschliesslich auf Halbkarton gedruckt am Bahnhof zu kaufen. Nach einem Jahr im Portemonnaie sehen die Teile aus, dass ein Lesen fast nicht mehr möglich ist. Zum Glück müssen diese vom Kondüktör gelesen werden können und nicht vom Kontrollgerät. Letzteres hätte wohl keine Chance mehr.


    Meine Wertung zum SwissPass: nach wie vor ungenügend.


    Gruss

    Teddy

    _________________

    Nachtzug Malmö-Berlin

    Allerdings ist erst der 14. Januar 2019, das Jahr ist noch ganz jung. Da ist noch vieles möglich. Ich werde wohl schon noch einen erwischen.

    Hermann, ich glaube inzwischen eher an die Aussage von Erwin:

    Das könnte der erste Zug der SBB sein, der schon alt ist, wenn er endlich regulär verkehrt.

    Also beeil dich, sonst ist er ohne dich abgefahren.


    Ich habe den Zug erst ein Mal erwischt. Ich empfand die Fahrt als angenehm. Wobei ich wohl keine abzweigende Weiche befahren habe, geschweige denn ganze Weichenfelder (Lenzburg-Sissach).


    Gruss

    Teddy

    Ich konnte es nicht lassen und habe den Glacier Express H0 bestellt. Dieser ist nun teilweise eingetroffen (drei Wagen fehlen noch):



    Der Glacier Express noch mit den Original Kupplungen. Diese habe ich bald mit Kupplungsdeichseln ersetzt. Die Wagenübergänge sind dann schön nahe und die Schweizerkreuze auch als solche zu erkennen.
    "Wänn chunt ändlich de Rescht vom Glacier Express?" ist die Standardfrage mehrmals jeden Tag vom Junior.



    Die Persepektive wie sie der Normalbenutzer auch sieht. Das Modell sieht man eher von oben, und da das Dach rot ist wirkt der Zug ganz anders. Aber es gibt zum Glück Fotoapparate, die kann man auf den Boden stellen.
    Die Lok wird ohne Haftreifen geliefert, was ich sehr schätze.
    Die Wagen sind extrem leicht.
    Die Kupplungsaufnahme ist fest am Drehgestell verbaut. Trotzdem können fixe Kupplungsdeichseln verwendet werden, auch im 360mm-Radius und mit zwei 360mm Gegenbogen.


    Gruss
    Teddy
    _________________
    Braucht es die Kondensatoren beim Digitalumbau noch?