Umbau Märklin Drehscheibe 7286 für Selectrix Steuerung

  • Hallo Christian

    Die meisten Teile auf der genannten Anleitung Seite 11 bleiben bei mir allerdings drin. Meine DS klackt zwar dann unüberhörbar. Mittlerweile würde ich gerne Luftsprünge machen, wenn es denn nur wenigstens klacken würde:cursing:.

    Die gesuchten Drosseln sind leider noch immer unterwegs.

    Dazu überlege ich mir noch, ob es nicht eine deutlich feinere Lösung gibt

    Für jede gute Idee bin ich selbstverständlich offen! Eine Lösung muss einfach mit Selectrix verarbeitet werden können.


    Herzliche Grüsse

    Oski

    signatur_egos.jpg

    ...auch Nichtraucher können süchtig sein nach Zündhölzern!

  • Nun bin ich ein bisschen weiter, oder etwas weniger weit weg, wie man das auch sehen kann:D

    Die Drosseln sind gekommen. Eingebaut sieht das so aus:

    Die DS hat einen Moment lang super funktioniert. Jedes gewählte Gleis wurde genau angefahren. Vorwärts oder rückwärts drehen war kein Problem. Sogar eine halbe Drehung war möglich. Allerdings drehte die DS 28 Gleise weit statt nur 24. Das ist etwas verdächtig. Heute kam dann der Rückschlag. Plötzlich traf die Bühne die Geleise nicht mehr genau. Dann wurde es noch schlimmer: es ging nichts mehr. Der Handregler bestätigte die neue Gleisnummer als angefahren, die DS machte aber keinen Mucks. Wie man auf dem Bild sehen kann, ist der Motorkontakt geschlossen in der leicht verdrehten Stellung des Hauptzahnrades. Entriegeln lässt sich das auch mit dem Handhebel nicht. Bleibt Ausbauen und mit einer Hilfsspannung den Motor ansteuern, damit das fehlende Stück in der Drehung vollendet wird. Dann öffnet der Kontakt, die Bühne kann wieder eingebaut werden. Da es sich hier bereits um die zweite Runde handelt, zeichnet sich ein spannender Betrieb auf der Anlage geradezu ab. Gut kommt gerade jetzt der grosse Kran von Roco:phat:. Im Ernst, weiss jemand, an was das liegen könnte? Ein sinnvoller Betrieb ist so jedenfalls nicht möglich.

    Die Ursachen, die mir in den Sinn kommen:

    - die Antriebseinheit federt nur schwergängig, müsste ausgebaut und gereinigt werden, nachher fetten

    - kalte Lötstellen verursachen Frequenzstörungen, man müsste alles nochmals neu löten

    - ?

    Herzliche Grüsse

    Oski

    signatur_egos.jpg

    ...auch Nichtraucher können süchtig sein nach Zündhölzern!