Migros Verkaufswagen im Modell

  • Es braucht eine gewisse Überwindung, ein so schönes Brekina-Modell so brutal zu verstümmeln...

    Gruss Roger


    78 grüne Ae 6/6


    Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

  • Aus dem Anhänger kannst Du einen Fantasie-Migros-Verkaufswagen-Anhänger machen :phat:

    Wieso denn Fantasie? Das gab es (als Prototyp) wirklich. Wie ich anhand einer Fotografie staunend zur Kenntnis nahm


    Der Besuch im MGB-Archiv lohnte sich tatsächlich und klärte einige Details. So konnte sowohl das Rätsel um das Aussehen des Dachwulst über der hinteren Tür gelöst werden, als auch die Beschaffenheit der Aktionsplakate.


    Ein Bild aus der Vogelschau brachte hingegen die Tatsache ans Licht, dass das Dach des gewählten Migroswagens grau abgesetzt war. Eine Vereinfachung für mein Projekt ist das nicht gerade;(


    Für alle hier gemachten Aussagen habe ich Bildbeweise finden können. Aufgrund unklarer Bildrechte verzichte ich jedoch auf die Veröffentlichung im Internet. Interessenten können sich aber bei mir per PN melden.

    Gruss Roger


    78 grüne Ae 6/6


    Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

  • Die Verschmalerung schreitet voran. Am kniffligsten ist das Fahrgestell: Dort gehen die beiden Schnitte durch völlig unmögliche Stellen. Dass dabei ausgerechnet die tragenden Längsträger grösstenteils weggefeilt werden müssen, ist nicht gerade schön. Ist jedoch nötig, um die Radbefestigungen zu schonen.... und von unten soll man dieses Modell ja auch nicht anschauen.


    Hier ist das rote Fahrgestell noch unbearbritet:






    Hier wurde bereits alles längsgeteilt.




    Dann beginnt der Neuaufbau.


    Ein Vorteil der Verschlankung: der ehemals innen eingelegte Scheibeneinsatz konnte so zersägt und befeilt werden, dass die Frontscheibenwölbung durch die verminderte Kabinenbreite aussenbündig an- und eingepasst werden konnte. :thumbup:


    Gruss Roger


    78 grüne Ae 6/6


    Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

  • Hallo Roger


    Das Projekt begeistert einmal mehr, die moderne Variante des Migros Einkaufswagen habe ich mitte der 90er Jahre noch selbst erlebt, schade gibt es solche Sachen nicht mehr.


    WIe hast du dein Grundmodell durchtrennt? Sieht nach einer sehr sauberen Schnittkante aus.

  • Mit dem Bastelmesser angeritzt, dann sorgfältig gebrochen. Das funktioniert beim Kasten und dem Dach relativ gut. Beim zerklüfteten Fahrgestell etwas schwieriger, da die Messerführung durch Oelwanne, Auspufftopf etc. abgelenkt wird.

    Gruss Roger


    78 grüne Ae 6/6


    Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

  • Doch doch... hier gehts schon weiter, aber ich musste zwischendurch etwas anderes bauen...


    Am Dach sieht man am besten, was der Besuch im Migros-Archiv für Folgen hatte. Nicht nur schmaler wurde es (nicht aufgrund des Archivbesuchs allerdings), sondern auch bunter und detailierter. Kurz: aufwendiger. Dabei ist das orange Migros-M noch nicht mal zugerüstet.




    Heute war in stundenlanger Arbeit wieder mal die Seitentür in Erstellung. Auch andere Details möchte ich - falls für mich machbar - filigraner als beim Prototypen umsetzen. Z. B. die horizontale Fensterstrebe.




    Knackpunkt für mich ist und bleibt die Lackierung. Muss mir wirklich langsam ein professionelles Airbrush-Equipment zulegen. Mein Anfängergerät wird langsam unbrauchbar und bringt nur noch Verdruss.

    Gruss Roger


    78 grüne Ae 6/6


    Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

  • Hallo Roger,


    dein Migros-Verkaufswagen 2.0 sieht top aus!:thumbsup:

    Die feineren Details machen sich sehr gut.

    Freue mich auf weitere Updates.


    Zum Airbrush-Equipment: klar ist eine gute Airbrush-Pistole inkl. feiner Düse eine gute Sache. Ich habe aber auch festgestellt, dass die eingesetzten Farben über Verdruss oder nicht entscheiden.

    Da hilft nur ausprobieren....


    Viel Erfolg weiterhin!

  • Hallo in die Runde


    Um noch etwas konkreter wegen der Farben zu werden...


    Ich habe viel ausprobiert, und das absolut genialste, das ich bisher gefunden habe sind Elita-Farben. Die haben einen mega-schnellen Webshop unter http://www.elita.de


    Hier ein paar Punkte, weshalb ich die so schätze:

    - Flaschen sind nur zur Hälfte gefüllt, zum Airbrushen verdünnt man 1:1 gleich in der selben Flasche - das ist wirklich "gäbig"

    - Absolut gute Deckkraft und sehr gute Haftung auf Metall und Kunststoff

    - Trocknen sehr, sehr schnell

    - Bilden eine sehr schöne Oberfläche und gleichen dadurch manchmal kleine Unregelmässigkeiten bei der Handführung aus

    - Eine Riesenauswahl, geführt über RAL-Farben, das ist mir irgendwie lieber als die modellbautypischen Kunstbezeichnungen (wie etwas German Grey...)

    - Ich empfinde sie als günstig mit 3.75 Euro für 15 ml unverdünnt

    - Sie sind sehr lange haltbar, ich musste noch keine fortschmeissen, auch nach Jahren nicht


    Also gut, zwei Nachteile:

    - Lösungsmittelhaltig (ich habe immer noch Mühe, Kunststoffe mit wasserlöslichen Lacken zu sprayen, weiss aber, dass das eigentlich doof ist)

    - Auf dem Deckel ist der Name der Farbe und die RAL-Nummer aufgdedruckt. Bei 100 Flaschen in der Schublade ist das manchmal mühsam


    Für Airbrushen in der Landschaft (Rost und so) nehme ich Vallejo Air - fixfertig verdünnt und wasserlöslich.


    Ich freue mich als alter Detailhändler auf den fertigen Migros-Bus :-)


    Schönen Abend noch


    Markus

  • Danke für den Farben-Tipp, Markus. Und da Du im Nachbardorf wohnst und nicht in irgend einem EU-Land, gehe ich davon aus, dass der erwähnte Web-Shop auch zu uns liefert... das ist bei Farben längst nicht normal.


    Schaue mir das nach Weinachten mal an.;)

    Gruss Roger


    78 grüne Ae 6/6


    Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

  • Hallo Markus,


    danke für den Tip. Werde die Farben auch mal unter die Lupe nehmen :search:.


    "Meine" Farben sind momentan von Revell (AquaColor), Vallejo und Tamiya. Wobei die Revell Farben immer ein bisschen "rumzicken" beim Airbrushen.

    Die beste Verarbeitung (von den bisher eingesetzten Farben) haben für mich die Tamiya-Farben.

  • Nachdem ich momentan gesundheitlich lahmgelegt wurde (aber immerhin das Krankenhaus verlassen konnte), hatte ich etwas Zeit, um am Migros-Wagen weiterzuarbeiten. Heute war das Fahrgestell an der Reihe. Dieses wurde ja bereits früher durch drei Längsschnitte dreigeteilt und durch Befeilen mehrerer Längsseiten in der Breite grob angepasst. Jetzt erfolgte die Anpassung an den Wagenkasten. Und am Schluss wurde das rote Chassis schwarz lackiert.

    Auch die vordere Stossstange musste geteilt, Material in der Mitte herausgefeilt und wieder zusammengesetzt werden. Als Steigerung zum Prototypen wurden die in der Stossstange integrierten Zusatzlampen angedeutet. Da diese Lampen oval ausgeführt sind, bestand die Notwendigkeit ein winziges Langloch zu bohren. Dazu musste ich mit einem 0,00000000001mm-Bohrer (nun ja: jedenfalls einem der kleinsten den ich habe) zwei Löcher nebeneinander bohren und diese miteinander verbinden, indem ich den Bohrer anschliessend schräg ansetzte und so auch die Atome zwischn den beiden Löcher entfernen konnte. Und das möglichst symmetrisch auf beiden Seiten der Stossstange. Ich denke, es gelang mir recht gut, diese zwei klitzekleinen Lampen anzudeuten. Die so entstandenen Ovale werden beim Finish mit einem Hauch Silberfarbe gefüllt.

    Da das Fahrgestell am Trocknen ist, wurden davon keine Bilder gemacht.


    Schlussendlich wagte ich mich noch an die Kühlergrill-Aussparung an der Front. Mit vorsichtigem Bohren und stundenlangem Feilen erhielt ich eine passable Aussparung, die formal recht stimmig wirkt.

    Natürlich muss ich jetzt nochmals einen passenden Kühlergrill bauen. Es dürfte mittlerweile der vierte oder fünfte sein (Das kommt davon, wenn man mit seinen Werken nicht zufrieden ist, und spürt, dass man es noch besser könnte). :whistling:


    Eine Stellprobe unter lose zusammengefügten Einzelteilen ergab ein recht stimmiges Modell. Hoffentlich verschandle ich es nicht wieder anlässlich eines späteren Schritts.




    Die grösseren (und eingespachtelten) Lampentöpfe, das nach unten verlängerte Frontblech, zusammen mit der Anpassung der Fahrzeugbreite ergeben eine recht stimmige Wiedergabe des Verkaufwagens.


    Drückt mir den Daumen, dass die Lackierung und der Kühlergrill (samt sauberer Einpassung ins Frontblech) dann zu späterer Zeit auch gelingt.


    Ach ja: die Felgen wurden ebenfalls heute - wie damals auch beim Prototypen schon - formal dem Vorbild angepasst (Hinterachse) und von rot auf silber und grün umgepinselt.


    Nin reichts für heute.

    Gruss Roger


    78 grüne Ae 6/6


    Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

  • Endlich mache ich wieder einmal etwas zum ersten Mal bei diesem Modell: Die hintere Eingangstür:




    Ich frage mich alledings: warum nur hasst mich Mr Murphy so? Ich habe beide Türen sorgfältig weiss lackiert. Zum fixieren auf den Untergrund verwendete ich ein Stück Klebeband. Leider nutzte dies auch ein kleines Fusselchen aus, welches nachher bei der Hintertür über die Strebe zu liegen kam. Natürlich nicht an einer Stelle die nachher grün lackiert werden muss. Beim Versuch das Fusselchen mit der Pinzette zu entfernen wollte ich die perfekt lackierte Seitentür in Sicherheit bringen. Natürlich liess sie sich das nicht gefallen und zuckte weg. Sie kam - man ahnts - auf der lackierten Seite zu liegen. Also war das filigrane Teil ebenfalls missglückt. Beim Versuch, den Farbauftrag zu entfernen löste sich die Seitentür dann noch fast ganz auf. Bevor das Unglück dann komplett war, hörte ich auf.

    Ich lese nun ein Buch.

    Und esse einen Apfel.

    Mache eben irgendwas, das ich kann.:facepalm:

    Gruss Roger


    78 grüne Ae 6/6


    Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

  • Das fertige Fahrgestell (allerdings noch ohne Nummernschild).






    Auf den Bildern gut sichtbar: die Zusatzlampen in der Stossstange. Gegenüber dem Original musste die Stossstange übrigens nicht nur verengt werden, sondern auch tiefergelegt.

    Gruss Roger


    78 grüne Ae 6/6


    Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

  • Dem Umstand, dass ich erst am oberseitig lackierten Fahrzeug bemerkt habe, dass die Fensterform aufgrund der Grösse nicht stimmt, ist es geschuldet, dass ich einen Tag verloren habe und heute nicht wie geplant mit dem grünen Anstrich weiterfahren kann. Auf nachfolgendem Foto ist der aktuelle, korrigierte Zustand ersichtlich. Das fast quadratische Seitenfenster war ehemals zu weit nach unten gezogen worden und erschien dadurch deutlich zu rechteckig. Auch das trapezförmige Führerhausfenster musste verkleinert werden. Nun stimmt‘s, wie man sich anhand der Foto überzeugen kann.




    Nun muss ich‘s wieder einen Tag trocknen lassen...

    Gruss Roger


    78 grüne Ae 6/6


    Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

  • So, nun ist auch das Nummernschild dran :)



    (unglaublich, wie unpräzise das in dieser Vergrösserung wirkt 8|)




    ... und damit das Fahrgestell fertig:




    Das ist natürlich längst nicht alles, was in den letzten Tagen am Bus gemacht wurde. Vor allem wurde an der Karosserie fleissig weitergebaut. Sie ist längst fertig lackiert und auch grösstenteils beschriftet. Einige Zierlinien müssen noch ‚verchromt‘ werden. Vor allem am Heck sind Fortschritte zu verzeichnen. Allerdings sind schon nur allein dort noch 7 Punkte offen, bis das Fahrzeugheck fertig gestaltet ist. Dabei sieht das Ganze jetzt schon sehr komplett aus. Tür ist endlich definitiv eingesetzt, Nummernschild aufgebracht, die beiden kleinen Stossstangenhörner angebaut (bemerkte ich erst nach genauem Studium eines Fotos, dass solche überhaupt existieren). Vor mir liegende Arbeiten am Heck sind noch:


    -Türgriff

    -Nummernschildbeleuchtung

    -Riffelblech

    -Rücklichter samt Katzenauge

    -Gummipuffer an Stossstangenhörnern

    -Aktionsplakate

    -und eine Zierleiste..... uff!


    DANN gibts davon Bilder.;)

    Gruss Roger


    78 grüne Ae 6/6


    Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.