Decoder H0 Re 4/4 I von Trix #22330

  • Hallo allerseits


    Kürzlich konnte ich eine neue, also ungebrauchte H0 Re 4/4 I von Trix #22330 erwerben. Die Lok fährt an und für sich sehr gut, ihr Fahrverhalten kann sehr fein reguliert werden :thumbup:.


    Nun habe ich zum fabrikseitig installierten Decoder trotzdem einige Fragen bzw. noch ein Problem. Ich fahre mit DCC und mit dem Smartcontroller von Piko:

    • der eingebaute Decodertyp kann über CV 8 nicht ausgelesen werden (= keine Lok vorhanden)
    • Schnittstelle zwischen Lok und Decoder kann den Dokumentationen von Trix nicht entnommen werden
    • eingebauter Motortyp (zum evt. Programmieren entsprechender CVs) kann den Dokumentationen von Trix nicht entnommen werden.

    Ich habe gehofft, über die Ersatzteilliste/-nummer von Trix/Märklin fündig zu werden. Gemäss deren Ersatzteildatenbank sind sowohl Motor wie auch Decoder aber nicht mehr lieferbar.


    Zu meinem eigentlichen Problem: Eine über CV 4 eingestellte Bremsverzögerung wird beim Zurückschalten auf Fahrstufe 0 (mit Piko Smartcontroller) abrupt unterbrochen, die Lok steht sofort bockstill. Wird mit dem Drehregler aber nur bis Fahrstufe 1 zurückreguliert, regelt die Bremsverzögerung die Geschwindigkeit schön kontinuierlich bis annähernd zum Stillstand runter. Bei meinen anderen 27 Tfz. mit ESU-Decodern V4.0 ist die Bremsverzögerung auch bei Fahrstufe 0 wirksam bis zum Stillstand.


    Wer weiss dazu näheres bzw. weiss jemand, wie man dem abhelfen kann?


    N.B. Alternativ den Decoder wechseln?

  • Hallo Lukas

    Ich besitze diese Lok auch und habe das Problem mit der Bremsverzögerung nicht.

    Die Lok hat einen C-Sinus Motor und einen Eingebauten Decoder welcher nicht ohne weiteres ersetzt werden kann.

    Wenn du den Decoder wechseln möchtest brauchst du mehr.

    Ich denke man könnte das Gehäuse mit der Roten Variante tauschen. Aber sicher ob dies dann passt bin ich nicht.

    Oder den Lokprint, Motor auch von der roten Variante. Und ob diese Teile ins Chassis der Grünen passt müsste ich nachsehen.

  • und einen Eingebauten Decoder

    Christoph, vorab vielen Dank für deine Rückmeldung.


    Ich habe heute das Innere der Lok noch mal genau inspiziert. Der Decoder wird von unten mit der zuoberst über dem ganzem Motorblock fixierten und verkabelten Hauptplatine verbunden und ist gesteckt; möglicherweise über eine 21 polige Schnittstelle (21mtc, MTX). Letzteres würde ja auch Sinn machen, da diese Schnittstelle besonders für die Belange der Brushless-Motoren entwickelt wurde - also z.B. den C-Sinus Motor von Märklin. Fazit: Man könnte den Decoder mit etwas Feingefühl also wechseln.


    Das Problem mit der unterbrochenen Bremskurve bei Fahrstufe 0 ist für mich allerdings nach wie vor rätselhaft ...

  • Der Decodertausch ist theoretisch möglich, jedoch muss die C-Sinus angesteuert werden, dies geschieht via Motortreiber. Bei ESU kann dies Mittels eingeschalteter S.U.S.I Schnittstelle gemacht werden, hatte jedoch auch schon Trix Lok, bei denen wollte es nicht funktionieren.


    Hast du das Verhalten nur bei dieser Lok? Im Normalfall gibt es eine Einstellungsmöglichkeit, welche z.B. sagt, die Bremsverzögerung nur aktiv ist, solange man nicht die Fahrstufe 0 betätigt, jedoch bei Betätigung der Fahrstufe null ohne Bremsverzögerung gebremst werden soll.


    Daher kann evtl. ein Reset des Decoders helfen, oder das nachschauen, ob es da eine Möglichkeit zur Einstellung gibt. Von der Zentrale her sollte das ganze nicht kommen.

  • Argh.. so eine hab ich auch.. fährt eigentlich gut, aber der Decoder lässt sich nicht programmieren. Alle bisherigen Versuche den Decoder mit einem ESU Decoder zu Ersetzen endeten ohne Erfolg....


    Die Lok hat einen Proprietären C-Sinusmotor / Softdrive Sinus. Die Ansteuerung ist nicht gleich wie bei den Märklin C-Sinus Motoren.

    (Die Tips für die Mä Version funktionieren bei der Trix Lok nicht)


    ich sehe diese Szenarien:

    - Decoder Ersetzen und irgendwer weiss wie programmieren (hab aber bisher nichts gefunden)

    - Elektronik Raus, der Herr Iten soll einen Treiber für den Sinus Motor haben, dann den mit einem Standard Decoder einbauen

    - Alles Raus und einen Motor von SB einbauen, welcher mit jedem Decoder geht.

    - Fahrwerk Tausch (falls es ein passendes Fahrwerk mit normalem Motor gibt)


    Gruss Dumeng

  • Im Normalfall gibt es eine Einstellungsmöglichkeit, welche z.B. sagt, die Bremsverzögerung nur aktiv ist, solange man nicht die Fahrstufe 0 betätigt, jedoch bei Betätigung der Fahrstufe null ohne Bremsverzögerung gebremst werden soll.

    @Michel und Dumeng

    Ich besitze nur diese eine Lok von Trix. Ein Reset des Decoders hat nicht geholfen. Die von Michel erwähnte Lösungsmöglichkeit (s. Zitat) wurde mir anderweitig auch schon geschildert - aber die Frage ist: Wo und wie?

    Meine anderen digitalisierten Tfz. haben ESU-Decoder V 4.0; mit diesen regelt die Bremsverzögerung nach CV 4 die Geschwindigkeit auch bei eingestellter Fahrstufe 0 schön kontinuierlich runter bis annähernd zum Stillstand.


    Gemäss Auskunft von einem Kenner der Materie könnte der Decoder von D&H stammen. Ich habe mein Problem nun mal dem Technischen Helpdesk dieser Firma geschildert (per Mail). Die Hoffnung stirbt zuletzt ... ;)

  • bonjour Je ne saurais vous aider mais j'ai une question relative à mon décodeur. Quand je modifie une CV, le décodeur la prend en compte, mais dès que je change la CV1 qui est le code de la loco sur mon circuit, toutes les CV que j'avais modifiées se réinitialisent et ainsi rien n'est programmé comme je le souhaiterais. Est ce que celà est propre au décodeur Trix de cette loco ? Selon vous, puis je en changer ? et quel est le type de décodeur ? Plux 18, MTC21, etc ???...

    Merci votre aide !

    cappa.joseph@orange.fr


  • Ein Totalumbau wäre DIE Lösung - allerdings habe ich zur Zeit noch andere (einfachere) Umbaupläne mit höherer Priorität. Und in Anbetracht, dass ich meine Loks nur manuell bewege, habe ich mein oben geschildertes Problem auch manuell im Griff ... :D